https://www.faz.net/-gqz-36ro

US-Kinocharts : Ein Kriegsdrama ist Amerikas Kinofavorit

  • Aktualisiert am

Ein Kriegsfilm bewegt Amerika: Premiere von "Black Hawk Down" Bild: Columbia

Nach vier Wochen an der Spitze der amerikanischen Kino-Charts ist "Der Herr der Ringe" auf Platz drei gerutscht.

          1 Min.

          Ein knappes Jahrzehnt nach dem umstrittenen Somalia-Einsatz des US-Militärs ist Amerikas Kinopublikum von der Rückschau auf die damaligen Ereignisse fasziniert.

          Das Kriegsdrama „Black Hawk Down“ spielte an seinem offiziellen Premierenwochenende 29 Millionen Dollar in den USA und Kanada ein, wie die ersten Auswertungen vom Sonntagabend ergaben. Das ist knapp ein Drittel seiner Produktionskosten. Ein Datum für die deutsche Premiere des von US-Regisseur Briton Ridley Scott („Gladiator“) gedrehten Streifens ist noch nicht festgesetzt.

          „Black Hawk Down“ verdrängte das Fantasie-Epos „Der Herr der Ringe“ nach vier Wochen von der Spitze der nordamerikanischen Kino-Charts. Die Hobbits mussten sich an diesem Wochenende mit Einnahmen von 13,0 Millionen Dollar und Rang 3 zufrieden geben.

          Platz zwei eroberte sich die Familienkomödie „Snow Dogs“ mit einem Ticketverkauf in Höhe von 17,5 Millionen Dollar. Hauptdarsteller in dem neuen Film ist Cuba Gooding in der Rolle eines Zahnarztes in Miami, der eine Gruppe von Husky-Schlittenhunden in Alaska erbt.

          Weitere Themen

          Tortenkunst mal anders Video-Seite öffnen

          „The Bakeking“ : Tortenkunst mal anders

          Eine Schimpansentorte in Lebensgröße - das ist die neue Kreation von Ben Cullen, der als „The Bakeking“ mit seinen Backkreationen begeistert. Auf der „Cake International“ trifft er die besten Tortenkünstler der Welt.

          Topmeldungen

          Buttigieg in Iowa vorn : Suche nach der Mitte

          Pete Buttigieg liegt in den Umfragen zur demokratischen Vorwahl in Iowa erstmals vorn. Ist er der Hoffnungsträger für die Zentristen oder nur der Aufreger des Monats? In jedem Fall verfügt er über ein gut gefülltes Konto.

          Lacht doch mal! : Warum jammern die Deutschen so viel?

          Ob Kriminalität, Flüchtlinge oder Wohlstand: Die Lage entwickelt sich besser, als es in der Debatte den Eindruck macht. Mit der eigenen Situation zufrieden, aber in Sorge um das Land – wie passt das zusammen?
          Logik ist sein zweiter Vorname: Youtuber Rezo

          Journalismus im Wandel : Die Logik, das bin ich

          Das Deutschlandradio fragt auf einer Tagung, ob Journalisten aus der Öffentlichkeit verdrängt werden. Wie das geschieht, zeigt der Auftritt eines präpotenten Influencers.
          Einst war beim Arbeits- und Gesundheitschutz das technisch Machbare die Richtschnur. Nun definiert das arbeitsmedizinisch Unbedenkliche den Maßstab – notfalls auch um den Preis, dass manche Arbeiten unterbleiben müssen.

          F.A.Z. exklusiv : Der Straßenbau droht gestoppt zu werden

          Ein Grenzwert soll in Zukunft verhindern, dass Arbeiter zu viele Asphaltdämpfe einatmen. Nun fürchtet die Branche, komplett lahmgelegt zu werden. In einem Brandbrief bittet man um eine Übergangszeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.