https://www.faz.net/-gqz-3ope

Tourdaten : Masha Qrella (supports Komëit)

  • Aktualisiert am

Hörprobe: "Luck" von Masha Qrella Bild: Monika Enterprise

Masha Qrella hat ein erstes Album mit eigenen versunkenen Songs veröffentlicht - und tourt als Support des warmherzigen Elektro-Duos Komëit.

          Bei Contriva spielt sie Bass, bei Mina Keyboards. In beiden Bands ist Masha Qrella wohl zu wenig gesungen worden. Jedenfalls hat sie jetzt ein erstes Album mit eigenen versunkenen Songs veröffentlicht, auf dem sie sämtliche Instrumente bedient - und singt. Als Support des warmherzigen Elektro-Duos Komëit tourt Masha Qrella durch Deutschland.

          Samstag, 28. September: Scheune, Dresden

          Dienstag, 1. Oktober: Travellers Club, Stuttgart
          Mittwoch, 2. Oktober: IT Effekt Club, Frankfurt (Zoopassage)
          Montag, 7. Oktober: B72, Wien, Österreich
          Dienstag, 8. Oktober: Klüpfel, Nürnberg
          Mittwoch, 9. Oktober: L'Usine, Genf, Schweiz (tbc.)
          Donnerstag, 10. Oktober: Pathos, München
          Freitag, 11. Oktober: Kulturwerk 118, Sursee, Schweiz
          Samstag, 12. Oktober: Parterre, Basel, Schweiz
          Sonntag, 13. Oktober: Glashaus, Bayreuth
          Montag, 14. Oktober: Cosmotopia, Dortmund
          Dienstag, 15. Oktober: Luna Bar, Münster
          Mittwoch, 16. Oktober: Studio 672, Köln
          Donnerstag, 17. Oktober: Astrastuben, Hamburg
          Sonntag, 20. Oktober: Bastard, Berlin

          Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen.
          Informationen ohne Gewähr.

          Weitere Themen

          Alle einmal herhören

          Der neue F.A.Z.-Bücher-Podcast : Alle einmal herhören

          Was kommt mit dem doppelten Literaturnobelpreis auf uns zu? Wie politisch ist Margaret Atwoods neuer Roman? Muss man sich vor einem Lebenshilfe-Bestseller fürchten? Die Antworten gibt’s im neuen Bücher-Podcast.

          „Game of Thrones“ räumt bei Emmys ab Video-Seite öffnen

          12 Preise für Fantasyserie : „Game of Thrones“ räumt bei Emmys ab

          Game of Thrones stellt dabei den eigenen Rekord ein und konnte nach 2015 und 2016 erneut 12 Auszeichnungen verbuchen, darunter auch der Preis für die beste Dramaserie. Heimliche Gewinnerin des Abends war Phoebe Waller-Bridge, die für „Fleabag“ drei Emmys gewann.

          Absturz an der Steilwand

          „Flucht durchs Höllental“ : Absturz an der Steilwand

          Hans Sigl praktiziert fürs ZDF üblicherweise als „Der Bergdoktor“. Nun ist er als Anwalt in einem Mafia-Prozess auf der „Flucht durchs Höllental“. Das bekommt ihm nicht wirklich gut. Denn dieser Thriller ist ein schlechter Witz.

          Topmeldungen

          Thunberg beim Klimagipfel : „Wie könnt Ihr es wagen!“

          Greta Thunberg kritisiert beim UN-Klimagipfel in New York die zögerliche Haltung der Politik beim Klimaschutz und reicht eine Menschenrechtsbeschwerde ein. Bundeskanzlerin Merkel antwortet: „Wir alle haben den Weckruf der Jugend gehört.“

          Pendlerpauschale : Habecks Eigentor

          Es sei doch sympathisch, wenn Politiker mal zugeben, dass sie keine Ahnung haben, heißt es. Das stimmt – bei Robert Habeck und der Pendlerpauschale aber ist es fatal.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.