https://www.faz.net/-gqz-6rr3l

Frankfurt : Der Eichborn-Verlag wird eingestellt

Der Verlag mit der Fliege hat die letzte Klatsche erhalten: Ende Juni 2012 ist Schluss Bild: dapd

Der Frankfurter Eichborn-Verlag steht vor dem endgültigen Aus. Der Betrieb wird zum 30. Juni kommenden Jahres eingestellt. Das gab Insolvenzverwalter Holger Lessing am heutigen Mittwoch bekannt.

          Der Gläubigerausschuss des Eichborn-Verlags hat gestern das letzte verbliebene Übernahmeangebot für das insolvente Frankfurter Haus abgelehnt. Insolvenzverwalter Holger Lessing sagte gegenüber dieser Zeitung, das von Aufbau-Verleger Matthias Koch abgegebene Gebot hätte eine Schädigung der Insolvenzmasse und somit der Gläubiger bedeutet.

          Florian  Balke

          Kulturredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Koch hatte Eichborn schon als Mehrheitsaktionär übernehmen wollen, seine Anteile aber später wieder abgegeben. Auch sein jetzt ausgeschlagenes Angebot hätte nach Angaben Lessings den Umzug des Verlags nach Berlin und die Übernahme nur weniger Mitarbeiter bedeutet. Auf der Buchmesse werde sich der Verlag zwar noch präsentieren, ein Frühjahrsprogramm soll es nach de Entscheidung des vorläufigen Gläubigerausschusses aber nicht mehr geben. Dennoch will Lessing den Verlag bis zum Sommer 2012 weiterführen.

          Sollten keine nachgebesserten oder neuen Übernahmeangebote eingereicht werden, müsse er mit den Interessenten an einzelnen Verlagswerten wie der „Anderen Bibliothek“ verhandeln. Bis Ende Juni 2012 müsse Eichborn abgewickelt sein. Die ersten Mitarbeiter müssen Lessing zufolge bereits zum Jahresende entlassen werden.

          Die Angebote waren unzureichend: Der Insolvenzverwalter des Eichborn Verlages, Rechtsanwalt Holger Lessing

          Der Verlag war 1980 von dem damaligen S. Fischer-Lektor Vito von Eichborn und Matthias Kierzek, dem Miteigentümer der Fuldaer Verlagsanstalt, gegründet worden.

          Weitere Themen

          „Herbstsonate“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Herbstsonate“

          „Herbstsonate“, 1978. Regie: Ingmar Bergman. Darsteller: Ingrid Bergman, Liv Ullmann, Lena Nyman.

          Wovor soll ich mich fürchten?

          Lyrik der Sinti und Roma : Wovor soll ich mich fürchten?

          Hier singen die Ausgegrenzten, Besitzlosen und Geflohenen: Eine überfällige Sammlung der Lyrik von Sinti und Roma und anderer Gruppen, die ehedem „fahrendes Volk“ genannt wurden.

          Topmeldungen

          Viel Lärm um Nichts: Theresa May steht nach ihren erfolglosen Verhandlungen auf dem EU-Gipfel in der Heimat mal wieder unter Druck.

          Brexit-Kommentar : Auf Mays nächsten Zug kommt es an

          Auf den Tisch hauen, wie es einst Maggie Thatcher tat, kann die heutige Premierministerin in der EU nicht mehr. Doch ein zweites Referendum könnte ihr helfen.
          Münchens Robert Lewandowski (Mitte) bejubelt seinen Treffer zum 4:0.

          4:0 in Hannover : Gnadenlose Bayern setzen Aufholjagd fort

          Der deutsche Fußball-Rekordmeister kommt in Hannover zu einem ungefährdeten Erfolg. Zwei Rückkehrer stehen bei den Münchenern dabei in der Startaufstellung. Und der Sieg hätte noch deutlicher ausfallen können.
          Moses Pelham über Frankfurt: „Ich weiß nicht, ob meine Geschichte in einer anderen Stadt möglich gewesen wäre.“

          FAZ Plus Artikel: Moses Pelham : Rap und Rechtsgeschichte

          Der Musiker Moses Pelham hat Rap mit deutschen Texten dem Massenpublikum schmackhaft gemacht. Als Produzent verhalf er Sabrina Setlur und Xavier Naidoo zum Durchbruch – und schrieb Rechtsgeschichte.
          Das Cover von „GG – Das Grundgesetz als Magazin“

          Das Grundgesetz als Magazin : Verfassung auf Hochglanz gebracht

          Damit einzelne Artikel nicht in einer grauen Paragraphenmasse untergehen, publiziert der Journalist Oliver Wurm das Grundgesetz als Magazin. Damit erzielt er einen bemerkenswerten Effekt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.