Zweiter Weltkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

70 Jahre Menschenrechte Gleich an Würde und Rechten

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte setzte vor 70 Jahren Standards in der ganzen Welt. Mehr

10.12.2018, 14:44 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Zweiter Weltkrieg

   
Sortieren nach

Letzte Steinkohlezeche Schicht im Schacht

Am 21. Dezember schließt Prosper-Haniel, die letzte deutsche Steinkohlezeche. Damit enden 200 Jahre Bergbaugeschichte, die die deutsche Wirtschaft und Entwicklung maßgeblich prägten. Mehr Von Reiner Burger, Bottrop

05.12.2018, 21:27 Uhr | Politik

Gespräch über George H.W. Bush „Er wollte, dass Deutschland wiedervereint wird“

Wer war der Politiker, wer der Mensch George H.W. Bush? Ein Gespräch mit einem alten Weggefährten, seinem ehemaligen Rechtsbeistand im Weißen Haus und Familienfreund Clayland Boyden Gray. Mehr Von Daniel Schmidt

05.12.2018, 12:30 Uhr | Politik

Verfassungskrise von 1993 In Russland sollte man schon nackt sein

Vor 25 Jahren rollten im Herbst Panzer durch Moskau. Wie spiegelt sich diese Zeit in der Literatur wider? Und was wurde aus dem Homo sovieticus? Mehr Von Christiane Pöhlmann

01.12.2018, 20:22 Uhr | Feuilleton

Früheres SED-Mitglied Herr Quart fährt nach Nordkorea

Zu DDR-Zeiten war Bodo Quart Mitarbeiter im ZK, heute führt der Berliner Reisegruppen durch Nordkorea – wo er auch ein Stück seiner untergegangenen Heimat wiederfindet. Mehr Von Martin Benninghoff

28.11.2018, 07:03 Uhr | Gesellschaft

Verteidigung nach dem Brexit Das britische Militär spielt in einer anderen Liga

Großbritannien ist mit Abstand die führende Militärmacht Europas. Sollte nach dem Brexit der Graben zur EU größer werden, könnte das Land jeder Form strategischer Zusammenarbeit ablehnend gegenüberstehen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Alan Mendoza und James Rogers

27.11.2018, 06:57 Uhr | Politik

Wachmann im KZ Mauthausen Anklage wegen Beihilfe zum Mord in 36.000 Fällen

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen ehemaligen KZ-Wachmann erhoben. Der 95 Jahre alte Mann soll im Konzentrationslager Mauthausen zum Massenmord beigetragen haben. Mehr

23.11.2018, 14:27 Uhr | Politik

CSU in Würzburg Wo sind die 500 Stimmen?

Die CSU verlor bei der Landtagswahl ausgerechnet Würzburg, wo sie sich doch von ihrer sanftesten Seite gezeigt hatte. Lernt die Partei aus ihren Fehlern? Mehr Von Timo Frasch und Alexander Haneke, Würzburg

22.11.2018, 06:13 Uhr | Politik

Boltanski-Ausstellung Schweigen, das einem Tosen gleicht

Denn das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung: Der Künstler Christian Boltanski macht Zwangsarbeiter in Völklingen sicht- und hörbar. Seine Ausstellung ist ein Mahnmal. Mehr Von Barbara Catoir

18.11.2018, 19:54 Uhr | Feuilleton

Apec-Gipfel Chinas Heimspiel endet im Debakel

Auf dem Pazifik-Wirtschaftsforum kommt es zu einer offenen Konfrontation der Systeme. Koordinierte Zusagen von Amerikas Partnern schieben China einen Riegel vor – doch auch Amerika hat eigene Motive. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

18.11.2018, 18:43 Uhr | Wirtschaft

Fraktur Die Wiedergeburt des Tunichtguts

Wie die Migration zu einer Bereicherung führt – mindestens unseres Wortschatzes. Mehr Von Berthold Kohler

16.11.2018, 16:51 Uhr | Politik

Tweets gegen Macron Trump macht sich über europäische Armee lustig

Wie es ausgeht, wenn die Franzosen sich ohne die Amerikaner zu verteidigen suchten, habe man in der Vergangenheit gesehen, stichelt Amerikas Präsident. Es ist nicht die einzige beißende Kritik an seinem Pariser Amtskollegen. Mehr Von Lorenz Hemicker

13.11.2018, 18:25 Uhr | Politik

Debütroman von Jane Gardam Wie kommt der Blitzkrieg in den Bärlauchwald?

Jane Gardams wiederentdeckter Romanerstling „Weit weg von Verona“ schildert eine englische Jugend um 1940. Aber er fragt auch, was Jungsein überhaupt heißt. Die Geschichte der zwölfjährigen Jessica Vye ist furios. Mehr Von Ursula Scheer

10.11.2018, 15:45 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Hermann Lenz: „Leben und Kunst“

Die Landschaft, der Tod, der Zweite Weltkrieg – das sind die bestimmenden Themen in diesem Gedicht. Wo ist neben ihnen noch Platz für die Kunst? Mehr Von Hans Maier

09.11.2018, 16:50 Uhr | Feuilleton

Schauspieler Ludwig Trepte „Ich tauge nicht zum Prinzen“

Zweiter Weltkrieg, deutsche Teilung, Wiedervereinigung: Nicht nur in „Deutschland 86“ spielt Ludwig Trepte sich durch die jüngere deutsche Geschichte. Dabei überragt er oft alle anderen – auch in seinen Nebenrollen. Ein Treffen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

08.11.2018, 13:18 Uhr | Gesellschaft

Rolf-Joseph-Preis Nummer 7983

„Jozef, Andzia, Jehuda, Jerzy“, diese Namen gehen dem Erzähler nicht aus dem Kopf. Diese Kurzgeschichte über die Schoa belegte den zweiten Platz beim Rolf-Joseph-Schülerwettbewerb über jüdisches Alltagsleben. Mehr Von Joel Martin Klemm, Lessing-Gymnasium, Plauen

05.11.2018, 14:32 Uhr | Gesellschaft

Forschungsgeschichte Kalter Krieg der Vernunft

Von der Einheitswissenschaft träumte man im Westen und im Osten. Wie stark hat der Konflikt der Weltmächte die Forschung geprägt? Mehr Von Thomas Thiel

03.11.2018, 15:08 Uhr | Feuilleton

Merkel in Polen Gute Stimmung trotz strittiger Themen

Ob die Wiederaufnahme des „Weimarer Dreiecks“ oder der Umgang mit Minderheiten– bei dem deutsch-polnischen Treffen gab es viele Themen. Kontroverse Angelegenheiten, wie etwa die Justizreform, kamen nur am Rande vor. Mehr Von Gerhard Gnauck

02.11.2018, 17:57 Uhr | Politik

Staat ist knapp bei Kasse Eltern spenden Klopapier für Schulen in Großbritannien

Schulleiter in Großbritannien beklagen einen akuten Finanzengpass. Den Lehreinrichtungen fehle es am nötigsten – und Schatzkanzler Philip Hammond verspricht Geld für „kleine Extras“. Mehr Von Marcus Theurer, London

02.11.2018, 07:33 Uhr | Wirtschaft

Visionen Die polnische Villa in Paris

Diese Zeitschrift veröffentlichte Dinge, die nach der Wende in Polen zu konkreter Politik wurden. Mehr Von Gerhard Gnauck

31.10.2018, 10:14 Uhr | Politik

Zwangsarbeiter entschädigen In Korea ruht die Vergangenheit nicht

Die Frage von Entschädigungen für Japans koloniale Verbrechen steht bis heute zwischen Seoul und Tokio – jetzt erhält sie neue Nahrung durch ein Gerichtsurteil. Dabei müssten die Staaten vor allem in Hinblick auf Nordkorea kooperieren. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

31.10.2018, 06:50 Uhr | Politik

Heftige Kursrückschläge So sehr verunsichern die Kongresswahlen die Wall-Street-Anleger

Für Aktien waren die Kongresswahlen bisher immer ein Kaufsignal. Aber viele Analysten hegen diesmal Zweifel. Woran liegt das? Mehr Von Norbert Kuls, New York

31.10.2018, 06:35 Uhr | Finanzen

Forschung im lokalen Verbund Gothas ist der Orient

In der thüringischen Residenzstadt pflegte man schon in der Fürstenzeit gelehrte Verbindungen in den Nahen Osten. Jetzt führt man vor, wie man Forscher von ganz weit her in die deutsche Provinz lockt. Mehr Von Stefan Laube

28.10.2018, 14:55 Uhr | Feuilleton

Polens Präsident Duda fordert weitere Reparationszahlungen von Deutschland

„Kein erledigtes Thema“: Polens Präsident Duda pocht laut einem Bericht auf weitere Reparationszahlung von Deutschland. Die polnische Regierung argumentiert vor allem mit der nahezu völligen Zerstörung Warschaus. Mehr

28.10.2018, 10:08 Uhr | Politik

Heinz Helles Roman Warum einer stürzt und der andere nicht

Über die schwer fassliche Nähe zwischen Geschwistern: Heinz Helle beschreibt in „Die Überwindung der Schwerkraft“ die selbstzerstörerische Kraft eines älteren Bruders und den Rettungsversuch des Jüngeren. Mehr Von Wiebke Porombka

27.10.2018, 21:50 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z