Zweiter Weltkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Mangel an Fairness“ Polen fühlt sich bei Weltkriegs-Reparationen diskriminiert

Der polnische Außenminister Czaputowicz beklagt, dass sein Land mehr als alle anderen unter der deutschen Besatzung gelitten habe. Trotzdem sei der Anteil an den Entschädigungszahlungen „minimal“ gewesen. Mehr

19.08.2019, 08:12 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Zweiter Weltkrieg

   
Sortieren nach

Cohn-Bendit im Gespräch „Nato und EU sind desorientiert“

Brauchen wir die Nato und die Europäische Union noch? Für den Historiker Gregor Schöllgen sind sie aus der Zeit gefallen, überflüssig. Daniel Cohn-Bendit widerspricht ihm vehement. Mehr Von Volker Zastrow

18.08.2019, 10:25 Uhr | Politik

Trump will Grönland kaufen Make Sicily great again!

Eine Mauer gegen Flüchtlingsschiffe, Unterstützung für Salvini, der Wiederaufstieg der Cosa Nostra: Wenn Donald Trump Grönland schon nicht bekommt, sollte er Sizilien kaufen. Es wäre eine Win-Win-Situation. Eine Glosse. Mehr Von Tobias Piller

17.08.2019, 16:14 Uhr | Wirtschaft

Russlands Provinz Früher war mehr Leben

In Russland bluten Provinzstädte und Dörfer aus: Die Jugend zieht weg, die Alten sterben. Doch einige geben nicht auf und kämpfen darum, die Orte wiederzubeleben. Mehr Von Friedrich Schmidt, Kontschesero/Kondopoga

17.08.2019, 13:57 Uhr | Politik

Letten-Präsident vor Besuch „Deutschland muss mehr Verantwortung in der Welt übernehmen“

Es ist sein erster Besuch als Staatsoberhaupt Lettlands, doch Egils Levits kennt Deutschland gut. Fast 20 Jahre lang hatte er hier gelebt. Er wünscht sich eine gewichtigere deutsche Rolle in der Weltpolitik. Mehr

16.08.2019, 06:53 Uhr | Politik

Das Ende der DDR Das Ding mit dem Osten

1989 – in das Trauma der Doppeldiktatur krachte das Trauma der Verunsicherung. Verstörung, Abwehr, Gefühlsmüdigkeit, Desillusion machten sich breit. Nach vorn hin wurde saniert und saniert, inwendig blieb das Ganze ohne Boden. Mehr Von Ines Geipel

14.08.2019, 18:33 Uhr | Politik

70 Jahre Genfer Konventionen Menschenrecht im Krieg

Der Grat zwischen rechtmäßiger Kriegshandlung und Massenmord ist schmal. Es gibt kaum eine militärische Auseinandersetzung ohne Grenzüberschreitung. Denn Krieg verroht. Er ist zu ächten – nicht nur auf dem Papier. Mehr Von Reinhard Müller

13.08.2019, 16:49 Uhr | Politik

Gedanken eines Praktikers Außenpolitik als Innenpolitik

Aktiver Diplomat ist Volker Stanzel nicht mehr. Jetzt hat er Zeit zum Nachdenken. Gut so. Mehr Von Thomas Speckmann

12.08.2019, 13:03 Uhr | Politik

Brexit als Symptom Ist das der Untergang der Demokratie?

Der britische Richter Jonathan Sumption erklärt, warum politischer Ausgleich aus der Mode kommt und warum er eine schleichende Machtausdehnung der Judikative als Bedrohung des fragilen Konstrukts der Demokratie sieht. Mehr Von Gina Thomas, London

12.08.2019, 06:43 Uhr | Feuilleton

Wachsende Skepsis Deutschlands Banken erwarten Großeinsatz der EZB

Die Commerzbank revidiert ihr Bild von China komplett, senkt die Wachstumsprognose für Deutschland und erwartet im September ein umfangreiches Lockerungspaket der EZB. Andere Banken widersprechen nicht grundlegend. Mehr Von Christian Siedenbiedel, Christoph Hein

10.08.2019, 19:54 Uhr | Finanzen

Italiens Regierungskrise Karrierist Salvini

Wie in vielen anderen westlichen Staaten geht es auch in Italien derzeit mehr um Stimmungen als um die politische und soziale Realität. Genau darauf setzt Matteo Salvini. Mehr Von Nikolas Busse

10.08.2019, 08:25 Uhr | Politik

Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Amin Maalouf Petrodollars waren stärker als kulturelle Traditionen

Jahrzehnte des Ölexports haben den Nahen Osten kulturell und politisch vollkommen destabilisiert. Jetzt beeinflusst der gestörte politische Diskurs in der arabischen Welt die gegenwärtige Lage des Westens. Mehr Von Lena Bopp

09.08.2019, 06:16 Uhr | Feuilleton

Deutsche Marine in der Krise Seeblindheit mit Folgen

Der Preis eines Einsatzes am Persischen Golf wäre hoch. Die deutschen Seestreitkräfte arbeiten an ihrer Schmerzgrenze. Besserung kommt nur schleppend in Sicht. Mehr Von Lorenz Hemicker

08.08.2019, 13:48 Uhr | Politik

EU-Richtlinie PSD2 Online-Shopping wird zur Qual

Verbraucher sollen besser vor Kriminellen geschützt werden. Deshalb müssen sich Nutzer digitaler Zahlungsdienstleister künftig doppelt ausweisen. Trotz einiger Ausnahmen wird das Leben im Netz unbequemer. Mehr Von Thomas Klemm

07.08.2019, 15:12 Uhr | Finanzen

Millarden Euro Umsatz Das Tattoo ist ein Massenphänomen geworden

Die Bevölkerung ist durchtätowiert, vom Rocker-Image der Vergangenheit ist wenig übrig. Die Tattoostudios können den Ansturm jedoch kaum bewältigen: Die Wartezeiten sind lang und Tattoos werden teurer. Mehr Von Sebastian Balzter

04.08.2019, 08:43 Uhr | Wirtschaft

Warschauer Aufstand Berlin braucht ein Denkmal

Zum 75. Mal jährt sich der Warschauer Aufstand. Was aber wissen wir von den Helden des polnischen Widerstands? Es wird Zeit, der Opfer der deutschen Besatzung Polens öffentlich zu gedenken. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Florian und Leo Mausbach

01.08.2019, 14:02 Uhr | Politik

AfD-Führung empört Sayn-Wittgenstein verteidigt Geschichtsrevisionismus

Der AfD-Bundesvorstand will die schleswig-holsteinische Vorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein aus der Partei ausschließen – eine nun bekanntgewordene Rede liefert den Funktionären neue Munition. Mehr Von Justus Bender

30.07.2019, 18:52 Uhr | Politik

„Idomeneo“ in Salzburg Aus Hass auf Mozart

Die Salzburger Festspiele eröffnen ihr Opernprogramm mit der Tragödie „Idomeneo“. Regisseur und Dirigent haben stark in Mozarts Partitur eingegriffen, um zu beseitigen, was nach ihrer Ansicht „Müll“ ist. Mehr Von Jan Brachmann, Salzburg

30.07.2019, 14:31 Uhr | Feuilleton

Mayers Weltwirtschaft Keine Almosen für Afrika!

Deutschland will Afrika mit einer Neuauflage des Marshallplans zu Hilfe kommen. Das klingt gut, ist aber eine schlechte Idee. Mehr Von Thomas Mayer

27.07.2019, 16:02 Uhr | Wirtschaft

Streit um Entschädigung Die Hohenzollern wollen in eines ihrer Schlösser zurück

Das Haus Hohenzollern streitet mit Bund und Ländern um sein Eigentum. Doch es geht noch um viel mehr – den Anteil der preußischen Herrscher an der jüngeren deutschen Geschichte. Mehr Von Andreas Kilb, Berlin

24.07.2019, 09:40 Uhr | Politik

Im Prinz-Georg-Garten Lustwandeln zwischen Rosen und Roter Bete

Der Prinz-Georg-Garten in Darmstadt ist ein in Deutschland einzigartiger barocker Lust- und Nutzgarten. Hier wachsen wie schon im 18. Jahrhundert Rittersporn und Reneklode neben Kopfsalat und Kräutern. Mehr Von Astrid Ludwig

23.07.2019, 09:57 Uhr | Wirtschaft

Astronauten und Raumfahrt Der exklusivste Klub der Welt

Zwölf Menschen waren bisher auf dem Mond, ausschließlich Männer weißer Hautfarbe. Das wird nicht so bleiben, denn auch die Vereinigten Staaten haben sich in den vergangenen 50 Jahren verändert. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

20.07.2019, 17:05 Uhr | Gesellschaft

Waldsterben Abschied von der Fichte

Nur vom Wald noch denkt der Städter in romantischen Kategorien. Aber die deutschen Wälder werden bald anders aussehen, als wir es gewöhnt sind – vor allem die so wohlduftende Fichte ist in Gefahr. Mehr Von Wiebke Hüster

19.07.2019, 10:55 Uhr | Feuilleton

Die Hohenzollern und der Staat Deutsche Geschichte, als Privatsache betrachtet

Das einstige preußische Herrscherhaus fordert nicht nur Kunstobjekte zurück, es beansprucht auch die Deutungshoheit in öffentlichen Museen. Der Vorstoß der Hohenzollern ist ein Angriff auf die Demokratie. Mehr Von Andreas Kilb

18.07.2019, 16:13 Uhr | Feuilleton

Mangelnde Kampfmittelräumung Munition im Boden

Überall in Deutschland liegen seit über 70 Jahren alte Kampfmittel herum, die zu einem echten Sicherheitsrisiko werden können. Weshalb wurden sie noch nicht entfernt? Mehr Von Wibke Becker

15.07.2019, 11:49 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z