Zweiter Weltkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Waldsterben Abschied von der Fichte

Nur vom Wald noch denkt der Städter in romantischen Kategorien. Aber die deutschen Wälder werden bald anders aussehen, als wir es gewöhnt sind – vor allem die so wohlduftende Fichte ist in Gefahr. Mehr

19.07.2019, 10:55 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Zweiter Weltkrieg

   
Sortieren nach

Die Hohenzollern und der Staat Deutsche Geschichte, als Privatsache betrachtet

Das einstige preußische Herrscherhaus fordert nicht nur Kunstobjekte zurück, es beansprucht auch die Deutungshoheit in öffentlichen Museen. Der Vorstoß der Hohenzollern ist ein Angriff auf die Demokratie. Mehr Von Andreas Kilb

18.07.2019, 16:13 Uhr | Feuilleton

Mangelnde Kampfmittelräumung Munition im Boden

Überall in Deutschland liegen seit über 70 Jahren alte Kampfmittel herum, die zu einem echten Sicherheitsrisiko werden können. Weshalb wurden sie noch nicht entfernt? Mehr Von Wibke Becker

15.07.2019, 11:49 Uhr | Politik

Ansprüche der Hohenzollern Preußenschlag

Schlösser, Kunstwerke, Möbel und Briefe: Das Haus Hohenzollern erhebt neue Ansprüche auf einstigen Besitz. Darüber lässt sich verhandeln. Das Ansinnen, auch bei der preußischen Geschichtsschreibung mitreden zu wollen, geht allerdings zu weit. Mehr Von Andreas Kilb

15.07.2019, 10:50 Uhr | Feuilleton

Deutsche bei Militärparade Seite an Seite mit den französischen Waffenbrüdern

Zum Nationalfeiertag marschieren auch Soldaten der Bundeswehr durch Paris – in Frankreich stört das längst niemanden mehr. Im Gegenteil. Daran hat der amerikanische Präsident Donald Trump offenkundig seinen Anteil. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

14.07.2019, 16:09 Uhr | Politik

Ansprüche Griechenlands Gutachten zweifelt deutsches Nein zu Reparationsforderungen an

Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags hat festgestellt, dass finanzielle Ansprüche aus Griechenland für Kriegsschäden völkerrechtlich vertretbar sind. Die Bundesregierung lehnt solche Forderungen aber ab. Mehr

10.07.2019, 17:59 Uhr | Politik

Pläne für die Bundeswehr Die unerbittlich kämpfende AfD-Armee

Die AfD fordert ein „kampfstarkes Militär“ mit „unerbittlichen“ Soldaten und einer Führungsrolle in Europa. Ihre Pläne für die Bundeswehr erinnern an alte Zeiten. Es würde ein Staat im Staate entstehen. Eine Analyse. Mehr Von Peter Carstens

10.07.2019, 15:57 Uhr | Politik

Von der Leyen bei EU-Liberalen Für eine paritätische Besetzung der Kommission

Ursula von der Leyen wirbt bei der liberalen Fraktion des EU-Parlaments für sich und ihre Ziele, die sie als EU-Kommissionspräsidentin anstreben würde. Eins davon sickert durch. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

10.07.2019, 15:05 Uhr | Politik

Salzburger Festspiele Es geht darum, durch Kunst unser Leben zu lesen

Sein Publikum muss man nicht bewerten, aber man hat es immer von neuem zu verführen: Salzburg-Intendant Markus Hinterhäuser über den Sinn der Festspiele, seine Arbeit am Programm und die Freiheit der Besucher, aus dem Angebot zu wählen. Mehr Von Jürgen Kesting

10.07.2019, 06:31 Uhr | Feuilleton

Brexit Die Briten unterschätzen den Wert der EU

Großbritannien ist zu klein, um seine Interessen in der Welt allein zu vertreten. Schon nach dem Zweiten Weltkrieg hat man die Chancen der europäischen Einigung übersehen. Wiederholt sich die Geschichte? Mehr Von Marcus Theurer, London

09.07.2019, 15:14 Uhr | Wirtschaft

Duftforschung Wie riecht der Sommer?

Wie in jeder Jahreszeit, so liegen auch im Sommer ganz bestimmte Düfte in der Luft. Jeder nimmt sie anders wahr. Für Hanns Hatt hat der Geruch von Teer eine besondere Bedeutung. Was Düfte für uns so ungeheuer wirkungsvoll macht, erklärt der deutsche Geruchsforscher in einem Gespräch. Mehr Von Sonja Kastilan

08.07.2019, 19:17 Uhr | Wissen

Kolumne „Hanks Welt“ Wem nützt die Migration?

Migration ist ein Freiheitsrecht. Doch umgekehrt haben die Bürger der Zielländer ein Recht, nach Kosten und Nutzen der Einwanderung zu fragen. Mehr Von Rainer Hank

07.07.2019, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Szczepan Twardoch Ein Morphinist taumelt durch die Nacht

Der herrenlose Schriftsteller: Szczepan Twardoch legt sich in seinen Romanen und Schriften mit allen politischen Lagern seiner Heimat Polen an. Mehr Von Katharina Teutsch

02.07.2019, 22:32 Uhr | Feuilleton

Gedenken polnischer NS-Opfer Kein großer Sack für alle Slawen

Im Zweiten Weltkrieg wurden Polen ermordet, weil sie Polen waren. Ein Denkmal für alle Opfer im Osten würde sie postum ihrer Identität berauben. Wie ein Mahnmal für die polnischen NS-Opfer aussehen müsste. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Paweł Ukielski

27.06.2019, 22:11 Uhr | Feuilleton

„Bomber’s Baedeker“ Handbuch für den Feuersturm

Es war die Anleitung für die britische Luftwaffe, deutsche Städte aus der Luft zu vernichten. Nun haben Mainzer Forscher den „Bomber’s Baedeker“ digitalisiert. Auch für Bombenentschärfer ist es ein wichtiges Nachschlagewerk. Mehr Von Reiner Burger

26.06.2019, 12:48 Uhr | Gesellschaft

Wie es bei der SPD weitergeht Noch nichts gewonnen

Die SPD beschreitet neue Wege. Das ist mutig. Denn die Basis, die nun über die Parteiführung entscheiden soll, ist unberechenbar. Wieviel Revolution wagen die Parteimitglieder? Mehr Von Mona Jaeger

24.06.2019, 19:03 Uhr | Politik

Als das Ende kam Die Letzten ihrer Art

Ältere werden sich an die Fotos der alten Männer erinnern. Die Ostblockführer klammerten sich an die Macht, die Dissidenten an vage Hoffnungen. Mehr Von Helmut Altrichter

24.06.2019, 10:15 Uhr | Politik

Waldsterben in Deutschland Totes Holz, überall

Wenn der Wald stirbt, bedroht das auch den Menschen. Denn der Wald filtert Luft, speichert Wasser, schützt den Boden. Doch die Dürre hat massenhaft Bäume dahingerafft. Wie lässt sich das künftig verhindern? Mehr Von Florentine Fritzen

22.06.2019, 19:29 Uhr | Gesellschaft

„Donnerstag für Demokratie“ Maas schlägt Proteste gegen rechts vor

„Deutschland hat ein Terrorproblem“, schreibt der deutsche Außenminister in einem Gastbeitrag. Darin spricht sich Heiko Maas für eine neue Bewegung aus. Mehr

22.06.2019, 11:01 Uhr | Politik

200 Jahre Jacques Offenbach Was kann aus dem Jungen noch werden?

Die Kölner feiern den zweihundertsten Geburtstag des Komponisten Jacques Offenbach. Schon 1957 benannten sie den Platz vor der Oper nach ihm. Soll ein Denkmal gebaut werden? Mehr Von Patrick Bahners

20.06.2019, 11:42 Uhr | Feuilleton

Vor abermaliger Wahl Aufstieg und Fall von Erdogans Istanbul

25 Jahre lang wurde die Stadt am Bosporus von der AKP und ihrer Vorgängerpartei regiert. In dieser Zeit hat sich vieles verbessert – aber nun scheint das Ende des Aufschwungs erreicht. Mehr Von Rainer Hermann, Istanbul

18.06.2019, 12:12 Uhr | Politik

Bei Bauarbeiten Fliegerbombe in Berlin-Mitte gefunden

In Berlin-Mitte ist eine hundert Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Zünder der Bombe sei intakt, sagte eine Polizeisprecherin. Rund um den Fundort nahe dem Alexanderplatz sollte demnach ein Sperrkreis von 300 Metern eingerichtet werden. Mehr

15.06.2019, 10:32 Uhr | Gesellschaft

Berlin Weltkriegsbombe am Alexanderplatz entschärft

Mitten in Berlin wurde eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sie wurde am frühen Morgen erfolgreich entschärft. Tausende Anwohner mussten dafür ihre Wohnungen verlassen. Mehr

15.06.2019, 04:22 Uhr | Gesellschaft

100 Kilo schwer Fliegerbombe am Alexanderplatz in Berlin gefunden

In der Nähe des Alexanderplatzes wurde am Freitagnachmittag eine 100 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Sie soll noch am Freitag entschärft werden. Mehr

14.06.2019, 17:38 Uhr | Gesellschaft

Frankfurter Anthologie Jürgen Becker: „Fragment aus Arnstadt“

Im Jahr der Wiedervereinigung ist Büchner-Preisträger Jürgen Becker nach Erfurt gefahren. Mit nüchternen Versen beschreibt er seine alte Heimat. Mehr Von Eberhard Geisler

14.06.2019, 17:00 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z