Wiener Festwochen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Salzburger Festspiele Es geht darum, durch Kunst unser Leben zu lesen

Sein Publikum muss man nicht bewerten, aber man hat es immer von neuem zu verführen: Salzburg-Intendant Markus Hinterhäuser über den Sinn der Festspiele, seine Arbeit am Programm und die Freiheit der Besucher, aus dem Angebot zu wählen. Mehr

10.07.2019, 06:31 Uhr | Feuilleton

Bilder und Videos zu: Wiener Festwochen

Alle Artikel zu: Wiener Festwochen

1 2
   
Sortieren nach

Wiener Festwochen Narziss starrt aufs Handy

Die Wiener Festwochen erholen sich langsam: Nachdem in den letzten Jahren viele Besucher ausblieben, musste man sowohl Organisation als auch die Künstler hinterfragen. Doch neue Darbietungen geben Grund zur Hoffnung. Mehr Von Reinhard Kager, Wien

25.06.2019, 20:00 Uhr | Feuilleton

Komponistin Galina Ustwolskaja Hoffnung in der Verzweiflung

Sie schrieb extreme Musik, mit der sie nicht jedes Publikum erreichte. In der Sowjetunion blieb sie unbemerkt. Jetzt werden Kompositionen von Galina Ustwolskaja bei den Salzburger Festspielen gefeiert. Mehr Von Reinhard Kager, Salzburg

28.07.2018, 13:06 Uhr | Feuilleton

„Proletenpassion“ in Essen Ich bin’s, ich sollte in der Geschichte Berücksichtigung finden

Wäre der Marxismus heute zu mitreißend für sensible Gemüter? Die „Proletenpassion“ von 1976 wird im Essener Schauspiel durch neue Zwischentexte ruiniert. Mehr Von Patrick Bahners

13.05.2018, 21:58 Uhr | Feuilleton

„Romeo und Julia“ ganz anders Vergiss mir mein Leben nicht

Luk Perceval gibt sein Theaterdebüt in Wien: Am Akademietheater verschränkt er einen Roman von Dimitri Verhulst mit Shakespeares „Romeo und Julia“ zu einem unheilschwangeren Abend, bei dem nur einer sein Können meisterhaft zeigt. Mehr Von Martin Lhotzky, Wien

11.03.2018, 20:14 Uhr | Feuilleton

Wiener Bühnen Untergang mit Luftballons

Joseph Roths „Radetzkymarsch“ an der Burg, Krzysztof Kieslowskis „Zehn Gebote“ am Volkstheater in Wien: Ein Stück versagt, das andere bezaubert. Mehr Von Martin Lhotzky, Wien

20.12.2017, 23:03 Uhr | Feuilleton

Wiener Festwochen Man wirft mit rohem Fleisch

Auf dem Weg in die Entbehrlichkeit: Die Wiener Festwochen eröffnen unter der neuen Intendanz von Tomas Zierhofer-Kin mit dem exotischen Pop-Potpourri Ishvara von Chen Tianzhuo. Mehr Von Reinhard Kager

17.05.2017, 00:29 Uhr | Feuilleton

Beethovens Fidelio in Wien Wenn Puppen von der Freiheit singen

Achim Freier inszeniert Ludwig van Beethovens Oper Fidelio bei den Wiener Festwochen und fordert dem Dirigenten Marc Minkowski dabei Großes ab. Mehr Von Reinhard Kager, Wien

16.06.2016, 15:56 Uhr | Feuilleton

Direktor des Odéon in Paris Schweizer Theaterregisseur Luc Bondy gestorben

Der Schweizer Theaterregisseur Luc Bondy ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Bondy inszenierte an vielen deutschen Bühnen und prägte die Wiener Festwochen wesentlich. Mehr

28.11.2015, 15:38 Uhr | Feuilleton

Pariser Oper Test Test Test

Man sollte eigentlich davon ausgehen können, dass Stéphane Lissner, Chef der Pariser Oper sein Metier kennt. Ein TV-Auftritt zeigte nun jedoch das Gegenteil. Zumindest erkannte er das Zigeunerlied. Mehr Von Eleonore Büning

23.02.2015, 17:48 Uhr | Feuilleton

Wiener Opernexperiment Komm mit ins Zwischenreich des Hades

Die Wiener Festwochen wagen sich in Grenzbereiche von Ethik und Ästhetik: Romeo Castellucci inszeniert Christoph Willibald Glucks Oper „Orfeo ed Euridice“ mit einer Wachkoma-Patientin im Video-Livestream. Mehr Von Christian Wildhagen

16.05.2014, 14:11 Uhr | Feuilleton

Wiener Festwochen Die liebe Lust am Untergang

Marthalers Letzte Tage und Il Trovatore erscheinen bei den Wiener Festwochen in neuer Deutung. Auch wenn Einiges gelang, durchweg zufrieden konnte der Zuschauer dennoch nicht sein. Mehr Von Christian Wildhagen

30.05.2013, 18:30 Uhr | Feuilleton

Luc Bondys Tartuffe in Wien Der Bürger ist ein schwarzer Vogel

Herr Orgon sucht verzweifelt Halt. Molières Tartuffe macht daraus eine Komödie. In Luc Bondys Inszenierung bei den Wiener Festwochen wird daraus eine große Tragödie. Mit Gert Voss als Einsamkeitsvirtuosen. Mehr Von Gerhard Stadelmaier, Wien

30.05.2013, 15:07 Uhr | Feuilleton

In Agonie bei den Wiener Festwochen Die hinterletzten Tage der Menschheit

Die Wiener Festwochen heben alte Schützengräben aus und ziehen noch einmal in den Ersten Weltkrieg: Martin Kušej inszeniert drei Stücke von Miroslav Krleža. Das Motto: In Agonie. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

24.05.2013, 18:52 Uhr | Feuilleton

Robert Hunger-Bühler wird 60 Der Teufel möglicherweise

Er ist ein Dandy aus der Unterwelt und ein Virtuose der Halbentschlossenheit. Zum 60. Geburtstag des Schauspielers Robert Hunger-Bühler. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

07.05.2013, 09:32 Uhr | Feuilleton

„Glaube Liebe Hoffnung“ bei den Wiener Festwochen Das doppelte Lieschen

Ödön von Horváth nannte sein Fräuleinuntergangsdrama „Glaube Liebe Hoffnung“ einen „kleinen Totentanz“. Bei den Wiener Festwochen macht Christoph Marthaler daraus einen großen Gesangsverein. Mehr Von Gerhard Stadelmaier, Wien

14.06.2012, 19:00 Uhr | Feuilleton

„Groß und Klein“ in Wien Die Komödie einer Leidenslosen

Ihr fehlt ja nichts, sie spielt ja nur: Cate Blanchett gastiert als flotte Lotte in „Groß und klein“ von Botho Strauß bei den Wiener Festwochen. Mehr Von Gerhard Stadelmaier, Wien

13.05.2012, 16:40 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Shermin Langhoff Wozu postmigrantisches Theater?

Vom Berliner Ballhaus Naunynstraße zu den Wiener Festwochen: Shermin Langhoff macht Theater der ganz anderen Art. Ein Gespräch über das Leben als Vorzeigetürkin, kosmopolitisches Theater, Besetzer und Besitzer. Mehr Von Irene Bazinger

15.01.2012, 23:38 Uhr | Feuilleton

Zum Hundertsten von Hilde Spiel Nur Gutes über Doderer schreiben

Die Schriftstellerin Hilde Spiel, geboren am 19. Oktober 1911, gestorben am 30. November 1990, war viele Jahre Kulturkorrespondentin der F.A.Z. Prägend für ihr Schreibleben wurde die Begegnung mit dem Romancier Heimito von Doderer. Mehr Von Jochen Hieber

14.10.2011, 17:20 Uhr | Feuilleton

Wiener Festwochen Servus, Apokalypserl!

Das Performative an den Enden der Welt - die Kuratorin der Wiener Festwochen konnte nicht wissen, wie wahr ihre Worte würden. Denn sie und ihre Besucher befanden sich: Unter Untergehern. Mehr Von Dirk Schümer, Wien

22.06.2011, 13:03 Uhr | Feuilleton

„Rigoletto“ in Wien Verdi kommt auf Stelzen daher

Wenn Luc Bondy „Rigoletto“ inszeniert, erwartet man Ungewöhnliches, Neues, Aufregendes. Angesichts dessen war die Premiere von Verdis mittlerer Oper bei den Wiener Festwochen etwas flau. Aber Omer Meir Wellber besticht als Dirigent. Mehr Von Gerhard Rhode, Wien

01.06.2011, 20:17 Uhr | Feuilleton

Wiener Festwochen Neun Stunden, neun Leben, neun Schauspieler

Das erste große Oberflächen-Drama des Internetzeitalters: Der kanadische Theaterzauberkünstler Robert Lepage verwebt in „Lipsynch“ Schicksal, Tod und Liebe zu einer Komödie der Zufallsverknüpfung. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

14.05.2010, 22:15 Uhr | Feuilleton

Othello in Wien Heiliger Jago, bitte für uns!

Verkehrung der Sünden: Der Amerikaner Peter Sellars inszeniert Shakespeares Tragödie Othello bei den Wiener Festwochen mit einem unendlich melancholischen Philip Seymour Hoffman als Jago. Doch Shakespeares Tragödie ist kein Beichtstuhl. Mehr Von Gerhard Stadelmaier, Wien

16.06.2009, 16:24 Uhr | Feuilleton

Wiener Festwochen Unsere Leichen lachen noch

Aus Jean Genets mörderischem Zeremoniell eines Herrschafts- und Unterwerfungsspiels in den Zofen macht Luc Bondy bei den Wiener Festwochen eine todeskomische und liebessüchtige Komödie. Mehr Von Gerhard Stadelmaier, Wien

05.06.2008, 19:34 Uhr | Feuilleton

Theater In jedem von uns brüllt ein Mitläufer

Die Ohrstöpsel nützen dabei gar nichts: Frank Castorf dramatisiert Louis Ferdinand Célines unlesbaren Roman „Norden“ bei den Wiener Festwochen. Das Schlüsselwort des Abends lautet „meschugge“. Mehr Von Martin Lhotzky, Wien

08.06.2007, 17:23 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z