Weltkulturerbe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Weltkulturerbe

  3 4 5 6 7  
   
Sortieren nach

Weltkulturerbe Briefwechsel Goethes und Schillers vom Verfall bedroht

Den 1015 Briefen, die sich Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller zwischen 1794 und 1805 schrieben, droht der Verfall. Für ihre Restaurierung werden dringend Spender gesucht. Mehr

02.12.2005, 17:38 Uhr | Feuilleton

Spanien Die Stadt der Erde und des Himmels

Für Rainer Maria Rilke die Stadt der Düsternis - heute Weltkulturerbe der Unesco: Toledo ist Stein gewordene spanische Geschichte. Mehr Von Lothar Schmidt

03.11.2005, 08:39 Uhr | Reise

Wiesbaden Weltkulturerbe als Ehre und Bürde

Der langjährige Bezirkskonservator Jochen von Sichart und sein Nachfolger Christoph Mohr beurteilen die Bewerbung Wiesbadens um die Anerkennung als "Weltkulturerbe" positiv, äußern sich hinsichtlich der Erfolgsaussichten aber zurückhaltend. Mehr

13.10.2005, 22:21 Uhr | Rhein-Main

None Aus dem Palmenhaus in Wiesbaden soll ein Treffpunkt werden

Felix August Helfgott Genzmer, dem großen Baumeister des Späthistorismus, hat Wiesbaden viel von dem zu verdanken, was die Stadt bei ihrer Bewerbung als Weltkulturerbe einbringen kann: Neben malerischen ... Mehr

15.08.2005, 22:09 Uhr | Rhein-Main

Weltkulturerbe Freude über die Anerkennung des Limes

„Habemus Unesco Hereditatem Mundi!“. Nicht nur der Sallburgdirektor Schallmayer freute sich über die Entscheidung des Welterbe-Komitees den Limes zum Weltkultturerbe zu ernennen. Mehr

15.07.2005, 20:51 Uhr | Rhein-Main

Unesco Der Limes gehört zum Weltkulturerbe

Der alt-römische Grenzwall Limes gehört ab sofort zum Weltkulturerbe der Unesco. Das hat die Die UN-Kulturorganisation am Freitag in Südafrika beschlossen. Über Heidelbergs Altstadt wurde nicht entschieden. Mehr

15.07.2005, 20:00 Uhr | Rhein-Main

Unesco Der Limes gehört zum Weltkulturerbe

Der alt-römische Grenzwall Limes gehört ab sofort zum Weltkulturerbe der Unesco. Das hat die UN-Kulturorganisation am Freitag in Südafrika beschlossen. Über Heidelbergs Altstadt wurde nicht entschieden. Mehr

15.07.2005, 17:05 Uhr | Feuilleton

Weltkulturerbe Kölner Dom bleibt auf der Roten Liste der Unesco

Der Status des Kölner Doms als Weltkulturerbe bleibt gefährdet. Die Unesco hat das Bauwerk zwar nicht, wie befürchtet, wegen umstrittener Hochhauspläne der Stadt verbannt, beläßt es aber auf der Roten Liste. Mehr Von Andreas Rossmann

14.07.2005, 06:54 Uhr | Feuilleton

Limes Das größte Bodendenkmal Europas

Die Entscheidung fällt in dieser Woche im südafrikanischen Durban, wo das Welterbekomitee der Unesco seit Montag tagt. Die römische Grenzbefestigung Limes könnte zum Weltkulturerbe werden. Mehr

13.07.2005, 13:27 Uhr | Rhein-Main

None Wiesbadens erster Schritt zum Weltkulturerbe

Der erste Schritt auf dem langen und ungewissen Weg zur Anerkennung der Landeshauptstadt als Weltkulturerbe ist getan: Am Dienstag hat der Magistrat beschlossen, die Stadtverordnetenversammlung zu bitten, ... Mehr

12.07.2005, 21:54 Uhr | Rhein-Main

Kulturerbe Limes als Anschauungsobjekt und Touristenziel

In der nächsten Woche will das Welterbekomitee der Unesco darüber befinden, ob der Obergermanisch-Rätische Limes als Weltkulturerbe anerkannt wird. Die Denkmalpfleger sind zuversichtlich. Mehr

07.07.2005, 22:25 Uhr | Rhein-Main

Unesco Kölner Dom bald kein Welterbe mehr?

Alarmstufe eins: Werden in Köln wie geplant neue Hochhäuser gebaut, droht der Dom von der Liste des Weltkulturerbes gestrichen zu werden. Für die Unesco geht es auch darum, ein Exempel zu statuieren. Mehr Von Andreas Rossmann

17.05.2005, 13:43 Uhr | Feuilleton

None Wiesbaden meint es ernst mit dem Weltkulturerbe

Wiesbaden ist nicht nur ein einzigartiges Städtedenkmal des 19.Jahrhunderts, die Stadt hat auch, als sie seinerzeit zur "Weltkurstadt" avancierte, internationale Bedeutung erlangt und steht seither für Weltoffenheit. Mehr

20.01.2005, 21:43 Uhr | Rhein-Main

Kulturpolitik "Wiesbaden würdig als Weltkulturerbe"

Professor Gottfried Kiesow träumt: Der Kaiser-Friedrich-Ring wäre vom Durchgangsverkehr befreit und seine prächtige Mittelallee würde zum Boulevard mit Straßencafes, Blumenständen und Vogelverkäufern mutieren, wie in Barcelona etwa. Mehr

10.01.2005, 21:22 Uhr | Rhein-Main

Weimar Verheerender Großbrand in Anna-Amalia-Bibliothek

30.000 wertvolle Bücher sind unwiederbringlich verloren, darunter wohl auch ein Großteil der Bibelsammlung: Das Großfeuer in der weltberühmten Bibliothek hat einen einmaligen Bestand zerstört, dessen Wert kaum abzuschätzen ist. Mehr

03.09.2004, 10:59 Uhr | Gesellschaft

Unesco Höhenangst am Kölner Dom

Zum ersten Mal ist eine der dreißig Weltkulturerbestätten in Deutschland auf die rote Liste der Unesco gesetzt worden. Die Indexierung des Kölner Doms ist in der Stadt wie eine Bombe eingeschlagen. Mehr Von Andreas Rossmann

06.07.2004, 20:05 Uhr | Feuilleton

Unesco Neues Weltkulturerbe: Dresden, Bremen und Bad Muskau

Deutsche Neuzugänge im Weltkulturerbe der Unesco: Das Dresdner Elbtal ist am Freitag morgen ebenso aufgenommen worden wie das Rathaus und der Roland in Bremen sowie der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau. FAZ.NET-Spezial. Mehr

03.07.2004, 00:26 Uhr | Feuilleton

Felsmalereien Alte Meister leben in der Wüste

Als Heinrich Barth vor mehr als hundertfünfzig Jahren auf Felsbilder im Akakus-Gebirge im Südwesten Libyens stieß, hatte er keine Vorstellung von der Bedeutung seiner Entdeckung, die heute zum Weltkulturerbe zählt. Mehr Von Elke Sturmhoebel

11.03.2004, 22:27 Uhr | Reise

Weltkulturerbe Berg Athos: Feuerwehr rettet uralte Kloster-Schätze

Bei einem Brand im Kloster Hilandar auf dem nordgriechischen Berg Athos, seit 1988 Unesco-Weltkulturerbe, haben Mönche und Feuerwehr gerade noch rechtzeitig uralte Klosterschätze gerettet. Mehr

04.03.2004, 12:42 Uhr | Feuilleton

Geschiche Luthers Sterbehaus wurde verwechselt

Die Stiftung Luthergedenkstätten überrascht mit der Nachricht, daß das zum Weltkulturerbe der Unesco zählende Sterbehaus Luthers gar nicht der Ort war, an dem der Reformator für immer seine Augen schloß. Mehr

07.11.2003, 13:41 Uhr | Feuilleton

Grazer Kunsthaus Die Rückkehr der Rüsseltiere

Aufgetaute Tiefkühlkost für Aliens: Peter Cooks neues Grazer Kunsthaus an den Ufern der Mur blubbert, schwillt und dräut. Ein happiger Kontrast zur Altstadt, die zum Weltkulturerbe gehört. Mehr Von Erna Lackner

09.10.2003, 19:23 Uhr | Feuilleton

Grenzfall Die Berliner Mauer als Weltkulturerbe

Die Aufnahme in ihre Weltkulturerbe-Liste regelt die Unesco mit verschiedenen Kategorien. Als "einzigartiges Zeugnis einer noch lebendigen oder schon verschwundenen Zivilisation" sollte die Mauer allerdings nicht gelten. Mehr Von Mark Siemons

12.08.2003, 17:10 Uhr | Feuilleton

None Uromas Comics

Der "Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann und "Max und Moritz" von Wilhelm Busch gehören gewissermaßen zum Weltkulturerbe aus dem 19. Jahrhundert. Beide sind heute so frisch wie am ersten Tag. Hoffmann leitete hauptberuflich als Nervenarzt in Frankfurt am Main eine Irrenanstalt. Busch war hauptberuflich Künstler; ... Mehr

02.08.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Unesco Das Boot läuft voll

Die Liste des Weltkulturerbes als Arche Noah, die auf Grund zu laufen droht: Mit den vierundzwanzig neuen Stätten in den Listen der Unesco droht dem Welterbe eine inflationäre Ausweitung, die seinen Schutz bedroht. Mehr Von Dieter Bartetzko

04.07.2003, 18:53 Uhr | Feuilleton

Unesco Das neue Weltkulturerbe

Das Unesco-Welterbe-Komitee hat am Donnerstag auf seiner Jahrestagung in Paris die folgenden 24 Stätten auf die Liste des Kultur- und Naturerbes der Menschheit gesetzt. Insgesamt verzeichnet die Liste... Mehr

04.07.2003, 00:00 Uhr | Feuilleton
  3 4 5 6 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z