Weltkulturerbe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Weltkulturerbe

  1 2 3 4 5 ... 7  
   
Sortieren nach

Basketball-Finalserie Ein Manager als Bambergs Spielmacher

Bamberg hat sich zur festen Größe in Deutschland entwickelt. Am Samstag (20.45 Uhr) können die Franken mit einem Sieg im letzten Play-off-Spiel gegen Alba Berlin Meister werden. Die Grundlage schafft seit Jahren ein Mann: Manager Heyder. Mehr Von Michael Reinsch, Bamberg

18.06.2011, 13:00 Uhr | Sport

Eisenach Blut und Burschen

Alle Jahre wieder zieht es sie auf die Wartburg nach Eisenach. Höhepunkte des Burschentages sind der traditionelle Festakt - in diesem Jahr findet er am Freitag im Innenhof des thüringischen Weltkulturerbes statt - sowie der Kommers am Samstag in der Sporthalle Eisenach. Mehr

15.06.2011, 19:45 Uhr | Politik

Grubenwasser Pumpen, pumpen bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag

Nicht nur die Abfälle kerntechnischer Anlagen werden die Menschheit noch lange beschäftigen. Auch wenn in Deutschland die letzte Tonne Steinkohle gefördert sein wird, kann man die Gruben nicht einfach abschließen. Mehr Von Georg Küffner

10.04.2011, 11:00 Uhr | Technik-Motor

Wahl in Sachsen-Anhalt Arbeitsamtsdirektor im Gartenreich

In Sachsen-Anhalt will der bisherige Wirtschaftsminister Reiner Haseloff bei der Wahl am Sonntag Landesvater Böhmer beerben. Die Koalition mit der SPD möchte er fortführen. Und auch sein oberstes politisches Ziel bleibt das gleiche: Arbeitsplätze zu schaffen. Mehr Von Robert von Lucius, Oranienbaum-Wörlitz

17.03.2011, 16:28 Uhr | Politik

Immaterielles Kulturerbe Tartenschutz

Die Unesco hat die hohe Form der französischen Kochkunst zum Weltkulturerbe erhoben. Braucht das festliche Essen der Franzosen wirklich diese Unterstützung - oder handelt es sich um einen kontraproduktiven Eingriff in ein kulturelles System? Mehr Von Jürgen Dollase

17.11.2010, 19:34 Uhr | Feuilleton

Einsturz des Hauses der Gladiatoren Der Verfall Pompejis

Pompeji verfällt seit Jahrzehnten: Seit 1997, als die Stadt Weltkulturerbe wurde, mahnt die Unesco so regelmäßig wie vergeblich Schutzmaßnahmen an. Wie eine kurzsichtige Kulturpolitik, Geldgier und der Tourismus das Weltkulturerbe zerstören. Mehr Von Dieter Bartetzko

09.11.2010, 23:01 Uhr | Feuilleton

Berliner Großflughafen Arkadien riecht nach Kerosin

Die geänderten Startrouten des neuen Großflughafens im Süden Berlins drohen die Schlösserlandschaft rings um den Wannsee zu einer Lärm- und Abgaszone zu machen - das Weltkulturerbe ist in Gefahr. Mehr Von Andreas Kilb

29.09.2010, 11:00 Uhr | Feuilleton

Kafkas Manuskripte Der Process gehört uns allen

Der Streit um das Erbe Franz Kafkas ist absurd. Viel interessanter ist die Frage, wann der spannende Brod-Nachlass endlich erforscht werden kann, findet Reiner Stach. Anmerkungen des Kafka-Biographen zu einer Geschichte, die nicht enden will. Mehr Von Reiner Stach

07.08.2010, 13:07 Uhr | Feuilleton

Unesco Oberharzer Wasserregal ist Weltkulturerbe

Eines der größten vorindustriellen Energieversorgungssysteme ist Deutschlands 33. Welterbe: Das 500 Kilometer lange Oberharzer Wasserregal sorgte dafür, dass trotz wechselhaften Wasserzulaufs der Erzabbau im Harz gesichtert war. Mehr Von Robert von Lucius, Hannover

01.08.2010, 22:10 Uhr | Politik

Weltkulturerbe Rheintal Brückenbaubemühungen von Mainz nach Brasilia

Das Obere Mittelrheintal soll eine Brücke bekommen. Deshalb reist eine rheinland-pfälzische Delegation in Sachen Rhein-Querung zur Welterbekonferenz. Doch manche fürchten, dass ihm dann Ähnliches droht wie dem Elbtal bei Dresden. Mehr Von Thomas Holl, Wiesbaden

23.07.2010, 06:30 Uhr | Politik

Urlaub in Kambodscha One dolla sollen die Touristen berappen

Der Tourismus hat Kambodscha entdeckt. Neben Hütten aus Palmblättern entstehen Luxushotels. Millionen von Besuchern bereisen das südostasiatische Land, um das Weltkulturerbe Angkor kennenzulernen. Mehr Von Alexandra Jocic Geschwister-Scholl-Gymnasium, Röthenbach

08.03.2010, 12:56 Uhr | Gesellschaft

None Ohne Kneipen, Cafés und Passanten

Klar, dass ein Bildband über Aachen mit dem Dom eröffnet werden muss. Er ist immerhin das allererste deutsche Baudenkmal, das von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Warum es danach mit einzelnen Pfarrkirchen weitergeht, erklärt deren Besonderheit: Die ehemalige Pfarrkirche St. Josef zum Beispiel ... Mehr

14.01.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Weltkulturerbe-Wunsch Dem Odenwaldlimes fehlt bloß das Unesco-Logo

Der Odenwaldlimes war rund 50 Jahre lang die Außengrenze des Römischen Reichs. Kastellwälle und rekonstruierte Grundrisse von Wachtürmen zeugen davon. Dennoch ist die Anerkennung als Weltkulturerbe ausgeblieben, und auch die Chancen dazu sind gering. Mehr Von Laura Schöffel

20.10.2009, 13:59 Uhr | Rhein-Main

Tel Aviv Die Stadt der Moderne entdeckt ihre Geschichte

Orientalischer Pragmatismus bestimmt in Israel den Umgang mit den Häusern aus der Zeit des Neuen Bauens. Ein Denkmal ist nicht unantastbar. Trotz der Anerkennung als Weltkulturerbe will Tel Aviv nicht Museum sein. Mehr Von Hans-Christian Rössler, Tel Aviv

14.09.2009, 09:00 Uhr | Wirtschaft

None Die Brandenburger Waldschlösschenbrücke

In der Geschichte der Wiedervereinigung entspricht der Umgang des Landes Brandenburg mit den Erben des Bodenreformlands von 1945 bis 1949 in den Augen des Potsdamer Juristen Thorsten Purps dem, was der Bau der Waldschlösschenbrücke für das Dresdner Weltkulturerbe ist, also einem dicken hässlichen ... Mehr

12.09.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Hufeisensiedlung Musterbeispiel aus Britz

Die Hufeisensiedlung von Bruno Taut ist eine von sechs Berliner Siedlungen, die den Unesco-Titel Weltkulturerbe tragen. Das verpflichtet. Ein Förderverein kämpft darum, dass der Charakter der Bauten erhalten bleibt. Mehr Von Jörg Niendorf

05.09.2009, 07:00 Uhr | Wirtschaft

Wasserspiele im Bergpark Kunstministerin rechnet mit Welterbestatus für Kassel

Der Kasseler Bergpark mit den Wasserspielen und der Statue des Herkules hat nach Ansicht von Hessens Kunstministerin Kühne-Hörmann (CDU) „die besten Chancen“ zum Weltkulturerbe der Vereinten Nationen erklärt zu werden. Mehr

02.09.2009, 18:38 Uhr | Rhein-Main

Ruine wird saniert Geld für Bad Nauheims Weltkulturerbestätte

Die Ruine eines römischen Signalturms auf dem Johannisberg wird saniert. Dabei soll auch der Ziegelboden rekonstruiert werden. Für die Sanierung wurden über 33.000 Euro bereit gestellt. Mehr Von Jens Joachim, Bad Nauheim

15.07.2009, 22:48 Uhr | Rhein-Main

Ausstellung zu Tel Aviv Weiße Stadt am Meer

Spielplatz der Moderne: Das Deutsche Architekturmuseum Frankfurt zeigt eine sehenswerte Ausstellung über das Weltkulturerbe Tel Aviv. Mehr Von Rainer Schulze, Frankfurt

09.07.2009, 08:12 Uhr | Rhein-Main

Digitales Weltkulturerbe Über Europa hinaus

Die Unesco startet ein ambitioniertes Projekt zur digitalen Konservierung des Weltkulturerbes. In der Digital World Libary sollen die Zeugnisse aller Weltkulturen ausgeglichen repräsentiert werden. Die deutsche Nationalbibliothek ist nicht an dem Projekt beteiligt. Ihr fehlen die Mittel. Mehr Von Thomas Thiel

22.04.2009, 18:23 Uhr | Feuilleton

Regensburg An der Donau, wenn der Verkehr blüht

Regensburgs mit seinem einzigartigem Ensemble mittelalterlicher Architektur zählt zum Weltkulturerbe. Doch dieser Status wird gefährdet durch einen geplanten Brückenbau. Droht ein zweiter Fall Dresden? Mehr Von Hans-Christoph Dittscheid

02.01.2009, 15:42 Uhr | Feuilleton

Schweiz Der Winzer schaut aufs Matterhorn

Die Weinterrassen des Lavaux hoch über dem Genfer See gehören aus gutem Grund zum Welterbe der Unesco. Sie sind eine Paradebeispiel dafür, wie virtuos der Mensch aus rauher Natur eine Kulturlandschaft formen kann. Hier möchte man Winzer sein. Hier würde man sich sogar freiwillig den Anstrengungen der Weinlese unterwerfen. Mehr Von Volker Mehnert

22.08.2008, 10:35 Uhr | Reise

Bedrohliche Ausbaupläne Flutalarm im Havelland, das Welterbe sinkt

Noch stehen die Bagger still. Doch wenn der Protest gegen den Ausbau der Havel und ihrer Kanäle bei Potsdam ungehört bleibt, droht der einmaligen Kulturlandschaft irreparabler Schaden. Nach jahrelangen Restaurationsarbeiten sind Schlösser, Kirchen und Landschaftsparks plötzlich in Gefahr. Mehr Von Regina Mönch

11.08.2008, 22:30 Uhr | Feuilleton

Bayreuther Depeschen (II) Im Handschuhfach

Frühschoppen in Bayreuth: Katharina Wagner, hochgehandelte Kandidatin für die Festspielleitung, legt alles medial Gefällige ab und kehrt zu ihrem krachfränkischen Zungenschlag zurück. Das Lokalkolorit kommt an, doch reicht es auch fürs Weltkulturerbe? Unsere tägliche Glosse aus Bayreuth von Patrick Bahners. Mehr Von Patrick Bahners

27.07.2008, 12:42 Uhr | Feuilleton

Weltkulturerbe Ein lebensvolles Miteinander

Mit der Auszeichnung der sechs Berliner Siedlungen zum Weltkulturerbe ehrt die Unesco auch ein ganzes soziales Programm, das sich als radikaler Neuanfang verstand: eine Architektur, die das Sparsame, Sachliche und Alltägliche als Befreiung feierte und sich von allem Dekor entlasten wollte. Mehr Von Wolfgang Pehnt

21.07.2008, 15:57 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z