Weltkulturerbe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Haithabu ist Weltkulturerbe Die wachgeküsste Stadt

Mit Haithabu ist eines der wichtigsten mittelalterlichen Handelszentren Nordeuropas an diesem Samstag zum Weltkulturerbe erklärt worden. Über eine Wikingersiedlung, die blühte und im Feuer unterging. Mehr

30.06.2018, 10:32 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Weltkulturerbe

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

„Memory of the World“ Auschwitz-Prozessakten werden Weltkulturerbe

Der Frankfurter Auschwitz-Prozess gilt als wegweisende juristische Auseinandersetzung mit nationalsozialistischen Verbrechen. Nun wurden die Akten als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Mehr

16.05.2018, 12:18 Uhr | Rhein-Main

Spuren auf Weltkulturerbe Lastwagen beschädigt berühmte Nazca-Linien in Peru

Weil er einen Reifen wechseln musste, ist ein Lastwagenfahrer in Peru über die Nazca-Linien gefahren – und hat Reifenspuren auf dem Weltkulturerbe hinterlassen. Mehr

31.01.2018, 15:27 Uhr | Gesellschaft

Neues Unesco-Weltkulturerbe Wie die Orgelmusik vom Vertrauen in die Kirche profitiert

Die Geschäfte der deutschen Orgelbauern laufen wieder um einiges besser, als noch vor ein paar Jahren- Das liegt vor allem daran, dass die Kirche wieder angefangen hat, in die Tradition des Orgelbaus zu investieren. Mehr Von Bernd Freytag

07.12.2017, 22:17 Uhr | Wirtschaft

Unesco-Tagung in Krakau Eiszeitkunst-Höhlen Weltkulturerbe, Naumburg wieder nicht

Hier wurde die älteste bekannte Menschenfigur der Welt gefunden: Sechs Höhlen auf der Schwäbischen Alb sind zum Weltkulturerbe ernannt worden. Eine zweite Bewerbung muss sich ein drittes Mal bewerben. Mehr

09.07.2017, 15:12 Uhr | Feuilleton

Hebron wird Weltkulturerbe „Ein klarer Angriff auf Israel“

Die Unesco hat die Altstadt Hebrons einem palästinensischen Notfallantrag folgend zum Weltkulturerbe erklärt. Jetzt will Ministerpräsident Netanjahu die Mitgliedsbeiträge an die UN kürzen. Mehr

07.07.2017, 15:28 Uhr | Feuilleton

Auf der Roten Liste Wien als Weltkulturerbe gefährdet

Die Unesco hat die historische Mitte Wiens auf die Rote Liste gesetzt. Schuld ist die Stadt selbst: Der Bau eines Hochhauses am Heumarkt schade dem Gesamteindruck, findet das Komitee. Mehr Von Christian Geinitz

06.07.2017, 18:39 Uhr | Gesellschaft

Terrorismus in Mali Neun Jahre Haft für die Zerstörung von Weltkulturerbe

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat zum ersten Mal ein Urteil über die Zerstörung von Kulturgütern gesprochen. Es befand den malischen Dschihadisten Ahmad Al Faqi Al Mahdi für schuldig, historische Mausoleen in Timbuktu zerstört zu haben. Mehr

27.09.2016, 15:17 Uhr | Politik

Unesco Stuttgarter Weissenhofsiedlung wird Weltkulturerbe

Erfolg im dritten Anlauf: Die Stuttgarter Weissenhofsiedlung von Le Corbusier gehört zum Weltkulturerbe. Es ist nicht die einzige Arbeit des Architekten, die auf die Liste schützenswerter Kulturgüter aufgenommen wurde. Mehr

17.07.2016, 12:59 Uhr | Feuilleton

Bedrohtes Weltnaturerbe Korallenbleiche gefährdet Great Barrier Reef

Alarm am Great Barrier Reef: Viel zu warmes Wasser hat die Korallen vielerorts erbleichen lassen. Eine Regeneration ist nur möglich, wenn die Wassertemperatur wieder drastisch sinkt. Die Chancen dafür sinken allerdings. Mehr

21.04.2016, 16:06 Uhr | Wissen

Foyerbau der Museumsinsel Eine Gürtelschnalle für das Weltkulturerbe

David Chipperfield hat den neuen Foyerbau für die Museumsinsel entworfen: Ein Gebilde, das vielen Funktionen gerecht werden muss. Jetzt feierte die James-Simon-Galerie endlich Richtfest. Mehr Von Andreas Kilb

14.04.2016, 14:51 Uhr | Feuilleton

Weltkulturerbe in Gefahr? Lorch bleibt bei Windrad-Projekt

Wegen einer neuen Brücke über die Elbe hat Dresden vor ein paar Jahren den Welterbe-Status verloren. Laut der Unesco könnte das auch am Mittelrhein wegen geplanter Windräder geschehen. Mehr

05.04.2016, 17:50 Uhr | Rhein-Main

Antrag eingereicht Italien will Pizza als Weltkulturerbe anerkennen lassen

Jetzt wird es ernst: Italiens Regierung hat ganz offiziell für die Pizza den Status als Weltkulturerbe bei der Unesco beantragt. Im nächsten Jahr fällt die Entscheidung. Mehr

04.03.2016, 19:14 Uhr | Wirtschaft

Spanische Hofreitschule Capriole ins Weltkulturerbe

Die Tradition der klassischen Reitkunst wird an der Spanischen Hofreitschule in Wien seit mehr als 450 Jahren gepflegt. Nun wurde sie in das Verzeichnis für das immaterielle Kulturerbe der Unesco aufgenommen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

02.12.2015, 17:44 Uhr | Gesellschaft

Weltkulturerbe Mittelrheintal Unesco warnt Hessen

Der Weltkulturerbe-Status des Mittelrheintals könnte durch die Aufstellung von Windrädern nahe der Stadt Lorch gefährdet werden, warnt die Deutsche Unesco-Kommission. Mehr Von Oliver Bock, Wiesbaden

01.11.2015, 09:30 Uhr | Rhein-Main

Unesco-Weltkulturerbe Bewerbung als „Great Spas of Europe“

Die Kuranlagen in Bad Homburg und Wiesbaden könnten schon bald Unesco-Welterbestatus haben. In Bad Homburg haben sich die Stadtoberhäupter von 16 europäischen Städten getroffen, die sich gemeinsam als „Great Spas of Europe“ bewerben. Mehr Von Jan Schiefenhövel, Bad Homburg / Wiesbaden

24.10.2015, 20:52 Uhr | Rhein-Main

Palmyra IS-Dschihadisten sprengen 2000 Jahre alte Grabtürme

Den Baal- und den Baalschamin-Tempel in Palmyra hat der IS bereits zerstört. Jetzt haben die Extremisten drei berühmte Grabtürme in der antiken syrischen Oasenstadt gesprengt. Mehr

04.09.2015, 12:44 Uhr | Feuilleton

Unesco-Entscheidung Hamburgs Speicherstadt ist Weltkulturerbe

Es ist die 40. Stätte für Deutschland: Die Unesco hat die Hamburger Speicherstadt sowie das Kontorhausviertel zum Weltkulturerbe ernannt und zugleich die Symbolik dieser einzigartigen Architektur hervorgehoben. Mehr

05.07.2015, 12:56 Uhr | Feuilleton

Syrien IS soll Ruinen von Palmyra vermint haben

Die Terrormiliz IS hat offenbar Sprengstoff in den historischen Ruinen der syrischen Stadt Palmyra platziert. Wollen die Extremisten das Weltkulturerbe in die Luft sprengen? Mehr

21.06.2015, 17:50 Uhr | Politik

Fritten als Weltkulturerbe Dummfranken

Die Belgier wollen jetzt ihre Fritten zum Weltkulturerbe machen. Das kann aber nicht davon ablenken, dass sie gemeinsam mit allen anderen Westeuropäern in der Grexit-Krise stecken und Athen aufzupeppeln versuchen: Der Dummfranke zahlt eben. Mehr Von Hannes Hintermeier

20.06.2015, 14:34 Uhr | Feuilleton

Weltkulturerbe in Syrien IS-Milizen sollen Statuen in Palmyra zerstört haben

Eine Woche nach der Eroberung Palmyras durch den „Islamischen Staat“ sind die historischen Stätten weiterhin bedroht. Nach Angaben eines Provinzgouverneurs haben die Dschihadisten bereits Skulpturen in einem Museum zerschmettert. Mehr

27.05.2015, 18:45 Uhr | Politik

Offensive der Terrormiliz IS bedroht Weltkulturerbe Palmyra

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich in die Nähe der historischen Oasenstadt Palmyra in Syrien vorgekämpft. Bei den Gefechten starben mehr als 130 Menschen. Viele wurden von IS-Kämpfern hingerichtet. Mehr

14.05.2015, 22:54 Uhr | Politik

Weltkulturerbe in Flammen Brand im Moskauer Neujungfrauenkloster

Im Neujungfrauenkloster in Moskau ist ein Feuer ausgebrochen. Mehr als 100 Feuerwehrmänner waren im Einsatz, um den Brand im Glockenturm des Weltkulturerbes zu löschen. Mehr

16.03.2015, 09:13 Uhr | Gesellschaft

Posse um muslimischen König Unesco lässt Schützen vorerst abblitzen

Die Posse um den muslimischen Schützenkönig, der nicht als König anerkannt werden sollte, hat ein Nachspiel. Offenbar hat die Unesco den Fall zum Anlass genommen, die Aufnahme des Schützenwesens in das Weltkulturerbe auf Eis zu legen. Die Schützen zürnen. Mehr

17.02.2015, 15:00 Uhr | Gesellschaft

Nazca-Linien Schelte für Greenpeace-Aktion an Kultstätte in Peru

Die weltberühmten Wüstenrinnen in Peru gehören zum Weltkulturerbe. Der Zugang ist strengstens verboten. Dennoch hat Greenpeace dort eine Aktion gemacht. Die Regierung will die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Mehr

11.12.2014, 10:26 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z