Vichy: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Geplantes Le-Corbusier-Museum Ehrung eines Antisemiten

In Poissy bei Paris soll ein Museum für Le Corbusier entstehen. Intellektuelle, die die faschistische Vergangenheit des Architekten aufdeckten, empören sich. Mehr

20.05.2019, 09:23 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Vichy

1 2
   
Sortieren nach

Bücher über Besatzungszeit Das Überleben lag in vielen Händen

Bei der Judenverfolgung kollaborierte das besetzte Frankreich mit den Deutschen. Aber es gab auch Widerstand. Zwei neue Bücher stellen die Verhältnisse klar. Mehr Von Helmut Mayer

31.01.2019, 22:20 Uhr | Feuilleton

Macrons Erinnerungskultur Von Verdun nach Vichy

Eine Festlichkeit folgt auf die nächste für Emmanuel Macron, der des Ersten Weltkrieges gedenkt. Dient Frankreichs Geschichte dem Staatspräsidenten dabei als Spielzeug? Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

10.11.2018, 21:16 Uhr | Feuilleton

Fillons „Trumpisierung“ Der doppelte Moralist

Die „Trumpisierung“ François Fillons ist in vollem Gange. Mit ihm bekam die bürgerliche Rechte einen reaktionären Kandidaten, der sich nun in einem Amoklauf auf dem Weg zum Élysée befindet. Mehr Von Jürg Altwegg

10.03.2017, 00:08 Uhr | Politik

EM-Gastgeber Das Fiebermittel für Frankreich

Das Land ist zerstritten und verunsichert. Nur noch der Fußball scheint Frankreich aus dem Würgegriff der Geschichte befreien und zur Vernunft bringen zu können. Es darf aber keine Eigentore geben. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

10.06.2016, 19:05 Uhr | Feuilleton

Alfred Nakache Der Freischwimmer

Die Geschichte von Alfred Nakache ist eine der großen, unbekannten Sportler-Biographien des 20. Jahrhunderts. Der Franzose ist der Einzige, der in einem Nazi-Vernichtungslager war und vorher wie nachher an Olympischen Spielen teilnahm. Er schwamm in Berlin, London – und Auschwitz. Mehr Von Christian Eichler

17.11.2015, 09:31 Uhr | Sport

D-Day Verpasste Chance für ein früheres Kriegsende

Der Invasion der alliierten Armada waren die deutschen Truppen kaum gewachsen. Warum konnten die Alliierten den Zweiten Weltkrieg dann nicht schon im Sommer 1944 beenden? Der Historiker Peter Lieb geht dieser Frage in einem Buch nach. Mehr Von Rainer Blasius

05.06.2014, 19:33 Uhr | Politik

Nach der Europawahl Frankreich braucht ein blaues Wunder

Abgrenzung statt Anbiederung: Warum der Sieg des Front National bei der Europawahl für die bürgerliche Rechte eine Befreiung sein kann. Mehr Von Jürg Altwegg

29.05.2014, 12:04 Uhr | Feuilleton

Wiesbadens Bewerbung um Weltkulturerbe Krisenstimmung in der Kurstadt

Streit auf europäischer Bühne: Bei der gemeinsamen Bewerbung „Great Spas of Europe“ sieht Wiesbaden zurzeit wenig Chancen, Weltkulturerbe der Unesco zu werden. Mehr Von Ewald Hetrodt, Wiesbaden

05.04.2014, 14:02 Uhr | Rhein-Main

Deutschland Wie es wirklich war

Die DDR ist schon jetzt der am gründlichsten erforschte Teil der deutschen Vergangenheit. Warum heißt es dann im Koalitionsvertrag, die Aufarbeitung der jüngeren Geschichte unseres Landes sei eine dauerhafte Aufgabe? Mehr Von Professor Dr. Richard Schröder

05.01.2014, 16:40 Uhr | Politik

Umstrittener französischer Komiker Dieudonné gibt keine Ruhe

Er hat den Hitlergruß mit Stinkefinger erfunden und macht mit antisemitischen Äußerungen von sich reden. Jetzt droht Frankreichs Innenminister dem farbigen Komiker mit einem Auftrittsverbot. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

04.01.2014, 16:14 Uhr | Feuilleton

Bad Homburg gehört zu Great Spas of Europe Zusammen mit Vichy und Spa

Die Kurstadt Bad Homburg ist jetzt Mitglied der Great Spas of Europe. Die historischen Bäder melden sich für die Welterbe-Liste an. Mehr Von Bernhard Biener, Bad Homburg

01.10.2013, 20:32 Uhr | Rhein-Main

Pariser Ausstellung: Jean Moulin Der hohe Preis, den Rex bezahlte

Präfekt, Kunstliebhaber, Résistant: Eine Pariser Ausstellung führt durch das Leben des französischen Widerstandskämpfers Jean Moulin. Mehr Von Helmut Mayer, Paris

14.05.2013, 19:20 Uhr | Feuilleton

Die Homo-Ehe im internationalen Vergleich Wenn Frauen Frauen küssen

In Deutschland gibt es starke Ressentiments gegen die gleichgeschlechtliche Ehe. Doch wie denken die Menschen in anderen Ländern darüber? Unsere Korrespondenten berichten. Mehr

19.03.2013, 16:22 Uhr | Feuilleton

Great Spas of Europe Bad Homburg will Welterbestätte werden

Die Kurstadt Bad Homburg will sich für die Bewerbung mit europäischen Badeorten zusammentun. Ein Gutachten bestätigt die Bedeutung im 19. Jahrhundert. Mehr Von Bernhard Biener

23.01.2013, 00:25 Uhr | Rhein-Main

Ausstellung Kunst im Krieg Die Leinwand als letzter Fluchtpunkt

Die Bilder der dunklen Jahre: Eine exzellente Pariser Ausstellung widmet sich den bildenden Künsten in Frankreich zwischen 1938 bis 1947. Mehr Von Helmut Mayer

14.11.2012, 19:11 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Richard Millet Was Breivik uns sagen wollte

Richard Millets „Loblied auf Breivik“ löste in Frankreich einen Skandal aus. Der Autor verlor seinen einflussreichen Posten als Lektor bei Gallimard. Ein Treffen in Paris. Mehr

19.09.2012, 16:33 Uhr | Feuilleton

Antideutsche Klischees in Frankreich Euro statt Wehrmacht

Wenn im französischen Wahlkampf gar nichts mehr geht, bemüht mancher Politiker antideutsche Klischees. Einst war das ein Zugpferd. Heute macht man sich damit unmöglich. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

06.12.2011, 16:35 Uhr | Feuilleton

Bad Homburg Bewerbung mit Spa und Marienbad

Bad Homburg will als Kurstadt und Modebad des 19.Jahrhunderts auf die Welterbe-Liste der Unesco gesetzt werden. Mehr Von Bernhard Biener, Bad Homburg

03.10.2011, 20:49 Uhr | Rhein-Main

Werte der Republik Die Frau ist die Zukunft Frankreichs

Testfall Krieg: Der Zustand der französischen Armee wird beschönigt, weder in Ruanda noch in Libyen hat sie sich mit Ruhm bekleckert. Und jetzt kratzen auch noch prominente Politikerinnen am Nimbus der Streitkräfte. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

18.07.2011, 20:26 Uhr | Feuilleton

Pariser Ausstellung Der Krieg der Schriftsteller

Eine exzellente und reichhaltig bestückte Ausstellung, die derzeit im Pariser Rathaus zu sehen ist, gibt Einblick in das literarisch-intellektuelle Leben im besetzten Frankreich der Jahre 1940 bis 1944. Mehr Von Helmut Mayer

11.06.2011, 16:39 Uhr | Feuilleton

None Der Umgang mit "Vichy"

Unser Nachbarland brauchte lange, bis es sich seiner Kollaborationsvergangenheit mit dem nationalsozialistischen Deutschland stellte. Erst 1995 gestand Präsident Chirac Frankreichs Verantwortung für Verbrechen ein, die es im Rahmen der "Endlösung" begangen hat. Die kopernikanische Wende in der Vergangenheitspolitik ... Mehr

07.02.2011, 13:00 Uhr | Feuilleton

Jacques Derrida Der Philosoph und sein Biograph

Wie schreibt man eine breitenwirksame Biographie über Jacques Derrida? Benoît Peeters erzählt die prominente Lebensgeschichte, liefert dazu einen Werkstattbericht - und lässt die Philosophie des Philosophen auf sich beruhen. Mehr Von Jürg Altwegg

30.12.2010, 13:09 Uhr | Feuilleton

Frankreichs WM-Auftritt Die Tricolore am Abgrund

Der Zerfall des französischen WM-Teams hat eine gesellschaftliche Dimension. Seit Jahrzehnten spielt Frankreich nicht nur einfach Fußball, sondern historisch-politischen Fußball. Das beweist ein Vergleich der Ereignisse vom 18. Juni 1940 mit denen des Jahres 2010. Mehr Von Jürg Altwegg

21.06.2010, 19:48 Uhr | Sport

Neue Sachbücher Eine Erziehung im Untergrund

Rückblick auf dunkle Zeiten und das unbesiegte Frankreich: Daniel Cordiers Erinnerungen an die Jahre 1940 bis 1943 verknüpfen Biographie und Geschichte der Résistance. Mehr Von Helmut Mayer

09.04.2010, 17:45 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z