Unglück am Mount Everest: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Edmund Hillary Geerdeter Himmelsstürmer

Die Erstbesteigung des Mount Everest war ein Jahrhundertereignis. Edmund Hillary, dem diese Pionierleistung 1953 zusammen mit Tenzing Norgay gelang, wäre am Samstag 100 Jahre alt geworden. Was bleibt von ihm? Mehr

20.07.2019, 11:54 Uhr | Gesellschaft

Bilder und Videos zu: Unglück am Mount Everest

Alle Artikel zu: Unglück am Mount Everest

1 2
   
Sortieren nach

Mount Everest Gefährlicher Stau am Gipfelgrat

Weil das Wetter derzeit am Mount Everest gut ist, versuchen Dutzende Bergsteiger gleichzeitig den Gipfelanstieg. Es kommt zu Wartezeiten. In einer Höhe jenseits von 8000 Metern können solche Verzögerungen lebensgefährlich sein. Mehr Von Bernd Steinle

23.05.2019, 19:06 Uhr | Gesellschaft

Berüchtigter Flughafen Drei Tote bei Flugzeugunglück nahe Mount Everest

Am Flughafen von Lukla ist am Sonntag ein Kleinflugzeug von der Startbahn abgekommen und gegen zwei Hubschrauber geprallt. Dabei starben drei Menschen, drei wurden verletzt. Der Flughafen gilt als einer der gefährlichsten der Welt. Mehr

14.04.2019, 14:17 Uhr | Gesellschaft

Zahlreiche Unglücke Nepal verbietet Solo-Besteigungen des Mount Everest

Mindestens neun Menschen sind in der diesjährigen Klettersaison am Mount Everest ums Leben gekommen. Um solche Unglücke künftig zu vermeiden, hat die nepalesische Regierung nun Solo-Besteigungen des berühmten Berges verboten. Mehr

30.12.2017, 15:37 Uhr | Gesellschaft

Nepal Stufenlos

Nun steht es endgültig fest: Der Hillary Step am Mount Everest ist eingestürzt. Mehrere Bergsteiger bestätigten das. Was war so besonders an dieser Felsstufe? Mehr Von Bernd Steinle

23.05.2017, 00:35 Uhr | Gesellschaft

Mount Everest Erste Besteigung nach Erdbeben gescheitert

Er habe begriffen, dass er nicht lebend zurückkommen werde, sollte er weitergehen, erklärt Nobokazu Kuriki und kehrt um. Bei einem früheren Versuch der Everest-Besteigung hatte Kuriki neun Finger verloren. Mehr

27.09.2015, 15:38 Uhr | Sport

Erdbeben im Himalaja Schicksal von Deutschen in Nepal ist noch ungewiss

Die Katastrophe im Himalaja nimmt immer größere Ausmaße an: Die Zahl der Opfer ist mittlerweile auf mehr als 2400 gestiegen. Ob auch Deutsche darunter sind, ist ungewiss. Viele Länder haben bereits Hilfsteams auf den Weg nach Nepal geschickt. Mehr

26.04.2015, 08:32 Uhr | Gesellschaft

Jüngste Bergsteigerin 13 Jahre altes Mädchen bezwingt Mount Everest

Mehr als fünf Wochen nach dem schweren Lawinenunglück am höchsten Berg der Welt ist einer 13jährigen Inderin mit einer Gruppe der Aufstieg gelungen. Umstritten ist jedoch der Aufstieg einer Chinesin, die ein Teilstück mit dem Helikopter bewältigte. Mehr

25.05.2014, 09:46 Uhr | Gesellschaft

Lawinenunglück am Mount Everest Der Gipfel ruft

Auch nach der Tragödie am Mount Everest ist ein Streik der Sherpas unwahrscheinlich – schon deshalb, weil sie das Geld brauchen. Mehr Von Stephanie Geiger

26.04.2014, 09:23 Uhr | Gesellschaft

Sherpas streiken Aufstand am Mount Everest

Nach dem Tod von 16 Menschen bei einem Lawinenunglück auf dem Mount Everest wollen die Sherpa den Berg vorerst nicht mehr besteigen. Für Nepal ist der Ausstand der Träger ein Desaster. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

23.04.2014, 06:54 Uhr | Wirtschaft

Lawinenunglück Ruhe auf dem Berg

In dieser Saison wird es womöglich keine geführten Touren zum Gipfel des Mount Everest geben: Nach dem Lawinenunglück, bei dem 16 Sherpas starben, sagten die nepalischen Bergführer nun alle Expeditionen ab. Mehr

22.04.2014, 15:31 Uhr | Gesellschaft

Lawinenunglück am Mount Everest Suche nach Vermissten eingestellt

Nach dem bislang schwersten Lawinenunglück in der Geschichte des Alpinismus haben die Suchmannschaften aufgegeben. Das Unglück am Mount Everest zeigt, wie gefährlich die Arbeit der Sherpas ist. Mehr Von Stephanie Geiger

20.04.2014, 18:24 Uhr | Gesellschaft

Dreizehntes Todesopfer am Everest Die Sherpas tragen das Risiko

Dreizehn tote Sherpas konnten nach dem Lawinenunglück am Mount Everest geborgen werden, drei werden noch vermisst. Das Unglück macht einmal mehr deutlich, welchen Gefahren die einheimischen Helfer am höchsten Berg der Welt ausgesetzt sind. Mehr

19.04.2014, 16:17 Uhr | Gesellschaft

Mount Everest Lawine tötet zwölf Sherpas

Es ist das schwerste Unglück in der Geschichte des Alpinismus. Eine Lawine hat am Mount Everest mindestens zwölf nepalesische Sherpas beim Aufstieg erfasst und mitgerissen. Mehr

18.04.2014, 14:10 Uhr | Gesellschaft

Dhaulagiri-Gipfel Vier tote Bergsteiger im Himalaja gefunden

Die drei Bergsteiger, die seit Freitag am Dhaulagiri-Gipfel im Himalaja vermisst wurden, sind tot. Das bestätigten nun die Organisatoren des Aufstiegs. Auch ein seit Monaten vermisster Deutscher ist tot aufgefunden worden. Mehr

28.05.2013, 12:34 Uhr | Gesellschaft

Davis-Cup-Finale „Wie die Besteigung des Mount Everest“

Offiziell ist der Kroate Niki Pilic nur Berater des serbischen Davis-Cup-Teams, aber er zieht die Strippen. Im Finale gegen Frankreich, das am Freitag (14 Uhr) beginnt, setzt Serbien auf den Heimvorteil. Pilic könnte dabei ein Kunststück gelingen. Mehr Von Peter Penders, Belgrad

03.12.2010, 10:00 Uhr | Sport

Drama am K2 Kaltenbrunner-Begleiter stürzt in den Tod

Der K2 fehlt Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner noch, dann stand sie auf allen 14 Achttausendergipfeln. Ihren Aufstiegsversuch musste sie nun abermals abbrechen: Einer ihrer Begleiter stürzte in den Tod. Mehr Von Nina Belz

06.08.2010, 15:51 Uhr | Gesellschaft

Reinhold Messner Die Einmannsekte

Der Bergsteiger Reinhold Messner ist sein eigener Entwurf geworden. Es gibt niemanden, mit dem er sich noch messen kann, neben ihm ist kein Platz. Das macht ihn zu einem Einzelgänger. Ein Ausflug in die Einsamkeit des Systems Messner. Mehr Von Melanie Mühl

18.07.2010, 18:07 Uhr | Feuilleton

Schwäbische Everest-Expedition Das Himmelfahrtskommando

Vor 30 Jahren scheiterte die Schwäbische Everest-Expedition. Hannelore Schmatz hatte es als erste deutsche Frau auf den Gipfel des höchsten Berges der Welt geschafft, scheiterte jedoch auf dem Rückweg. Noch Jahre später war ihr Leichnam auf einem Eisblock in 8350 Metern Höhe zu sehen. Mehr Von Bernd Steinle

02.10.2009, 21:44 Uhr | Gesellschaft

Flugzeugabsturz in Nepal Pilotenfehler und Profitinteresse

Weil der Pilot das sich rapide verschlechternde Wetter am Himalaya-Flughafen Lukla falsch eingeschätzt habe, sei es zu dem Absturz der Passagiermaschine im Oktober gekommen, heißt es in einem Untersuchungsbericht. Unter den Toten waren auch zwölf deutsche Urlauber. Mehr

01.01.2009, 13:37 Uhr | Gesellschaft

Im Himalaya Schlechte Sicht führte offenbar zu Flugzeugabsturz

Plötzliche schlechte Sicht hat offenbar zu dem Flugzeugunglück in Nepal geführt, bei dem auch zwölf deutsche Touristen starben. Die Opfer sind nach wie vor nicht identifiziert. Ein deutscher Flugunfallexperte ist auf dem Weg nach Nepal, um bei der Untersuchung des Unglücks zu helfen. Mehr

09.10.2008, 12:17 Uhr | Gesellschaft

Zwölf Deutsche unter den Opfern Absturz am Tor zum Everest

Lukla in Nepal ist einer der gefährlichsten Flugplätze der Welt. Piloten haben hier nur einen Versuch. Am Mittwoch missglückte er - und führte zur Katastrophe. Beim Anflug zerschellte eine Maschine mit 18 Touristen an Bord, unter ihnen zwölf deutsche Wanderer. Mehr Von Jochen Buchensteiner und Stefan Tomik

08.10.2008, 18:20 Uhr | Gesellschaft

Bergsteigen Und jetzt der Kangchendzönga

Die Höhenbergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner tut einfach, was ihr am meisten Spaß macht im Leben. Daß sie dabei außergewöhnlich gut ist, die Beste der Welt womöglich - schön. In diesen Tagen versucht sie ihr Glück an einem weiteren Achttausender. Es wäre ihr neunter. Mehr Von Bernd Steinle

23.04.2006, 22:47 Uhr | Sport

Studie Hintergrund von Everest-Unglück offenbar geklärt

Mit seinem Bestseller In eisige Höhen löste Jon Krakauer eine heftige Debatte über die Schuld am Tod von zwölf Bergsteigern im Mai 1996 am Mount Everest aus. Ein Wissenschaftler glaubt, die Ursache der Todesfälle zu kennen. Mehr

26.05.2004, 20:27 Uhr | Gesellschaft

Mount Everest Tödliches Unglück trübt Mount-Everest-Feiern

Beim Absturz eines Hubschraubers am Basislager zum Mount Everest kamen mindestens zwei Menschen ums Leben. Mehr

28.05.2003, 15:38 Uhr | Gesellschaft
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z