Tom Schilling: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Tom Schilling im Interview „Ich habe eine gewisse Hassliebe für meinen Beruf“

Seit seinem Durchbruch mit „Crazy“ ist Schauspieler Tom Schilling aus dem deutschen Film nicht mehr wegzudenken. Im Gespräch erzählt er vom Zweifel als stetem Begleiter – und der Liebe zum Tischlern. Mehr

14.11.2019, 10:46 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Tom Schilling

1
   
Sortieren nach

Video-Filmkritik zu „Lara“ Im Kokon der Verlorenheit

In Jan-Ole Gersters ungewöhnlich erzähltem Film „Lara“ spielt Corinna Harfouch eine geheimnisvolle Frau von starrer Eleganz. Nur langsam kommt der Zuschauer ihr auf die Schliche. Mehr Von Bert Rebhandl

06.11.2019, 14:15 Uhr | Feuilleton

Kinocharts Jetzt sind sie hinter Captain Marvel her

Die Kinocharts erzittern, seit der Horrorfilm „Wir“ seinen Platz dort beansprucht: In Amerika haben sie sich bereits an die Spitze gesetzt, in Deutschland hält eine Superheldin die Stellung. Mehr

25.03.2019, 14:35 Uhr | Feuilleton

Dokudrama über Bertolt Brecht Für sich wollte er alles zugleich, aber für die anderen?

Wer wissen will, wie Bertolt Brecht wirklich Theatergeschichte schrieb, muss sich Heinrich Breloers Rekonstruktion seines Lebens anschauen. Ein besseres Dokudrama sehen wir so schnell nicht. Mehr Von Ursula Scheer

22.03.2019, 18:00 Uhr | Feuilleton

Von Donnersmarcks neuer Film Erst das Leid, dann der Triumph

Mit seinem neuen Film geht Florian Henckel von Donnersmarck für Deutschland ins Oscar-Rennen. Auf dem Festival von Venedig läuft „Werk ohne Autor“ erstmals. Die Amerikaner werden den Film lieben, doch er hat einen Haken. Mehr Von Dietmar Dath, Venedig

05.09.2018, 11:00 Uhr | Feuilleton

Deutscher Fernsehpreis Kida Khodr Ramadan ist der beste Schauspieler

Bei der Gala zum Deutschen Fernsehpreis in Köln wird Kida Khodr Ramadan für seine Rolle in „4 Blocks“ ausgezeichnet. Das Drama „Eine unerhörte Frau“ schnappt sich die Trophäe in der Kategorie „Bester Fernsehfilm“. Mehr

26.01.2018, 22:45 Uhr | Feuilleton

„Der gleiche Himmel“ im ZDF Ich schau dir ganz fest in die Augen, Kleines!

Schläfrige Bilder, erwartbare Musik und uninspirierte Dialoge: Die Agentenstory „Der gleiche Himmel“ will den Kalten Krieg dramatisieren, serviert aber nur kalten Kaffee. Mehr Von Oliver Jungen

26.03.2017, 19:48 Uhr | Feuilleton

Verleihung der Goldenen Kamera Ein Hauch von Hollywood in Hamburg

Glanz und Gloria an der Elbe: Zum 52. Mal wurde die Goldene Kamera verliehen. Auf dem roten Teppich herrschte großer Ansturm und Besuch aus Hollywood war auch da – doch es gab ebenso politische Botschaften zu hören. Mehr

04.03.2017, 22:35 Uhr | Feuilleton

TV-Film „Auf kurze Distanz“ Sie setzen alles auf eine Karte

Ein Polizist verfällt dem Betrug mit Sportwetten, den er aufdecken soll. Alles in seinem Leben ist eine Lüge, bis auf die Freundschaft zum Neffen des Mafiapaten. Die ARD zeigt einen packenden Thriller. Mehr Von Michael Hanfeld

02.03.2016, 16:58 Uhr | Feuilleton

Best dressed Heiko Maas Glamour, Baby!

Nicht Til Schweiger, sondern Heiko Maas ist der bestangezogene Mann Deutschlands. Ein modischer Ruck geht durchs Land: Endlich wird die deutsche Politik so glamourös, wie wir es schon lange verdient haben. Eine Würdigung. Mehr Von Oliver Georgi

14.01.2016, 14:41 Uhr | Politik

Karoline Herfurth Weniger Ideale, mehr Souveränität

Karoline Herfurth galt lange als Nachwuchshoffnung des deutschen Films. Jetzt ist sie ein Star – und erwachsen. Heute läuft ihr Film „Traumfrauen“ an, in dem sie an der Seite von Iris Berben und Hannah Herzsprung spielt. Ihr Leben werde immer besser, sagt sie. Eine Begegnung. Mehr Von Julia Schaaf

19.02.2015, 12:01 Uhr | Gesellschaft

Interview mit Tom Schilling Ich bin sehr, sehr ehrgeizig

Tom Schilling ist seit Oh Boy das coole Gesicht des deutschen Kinos. Jetzt ist er im Film Who am I zu sehen. Im Interview spricht er über Vaterschaft, Nacktfotos und seinen ersten Kuss. Mehr

25.09.2014, 09:58 Uhr | Gesellschaft

Deutscher Filmpreis 2013 Besser ging’s nicht

Es war kein großes Kinojahr. So überrascht es nicht, dass „Oh Boy“, Jan Ole Gersters schwarzweiße Taugenichts-Geschichte aus dem Berlin dieser Jahre mit sechs Lolas zum großen Gewinner des Deutschen Filmpreises wurde. Mehr Von Peter Körte

28.04.2013, 12:18 Uhr | Feuilleton

Im Kino: „Oh Boy“ Aus dem Leben eines Taugenichts

Von der Schwierigkeit, in der Hauptstadt einen schwarzen Filterkaffee zu bekommen: Jan Ole Gersters erstaunliches Kinodebüt „Oh Boy“ zeigt Berlin als Ort der Melancholie. Mehr Von Caroline Elsen

02.11.2012, 16:10 Uhr | Feuilleton

Drehort Mitteldeutschland Zittau wird Wien, Görlitz Paris

Die Patina des Verfalls begeistert: Nun entdecken auch ausländische Filmproduzenten Mitteldeutschland als unverbrauchten Drehort. Unsanierte Straßenzüge eignen sich bestens als Kulisse aus früheren Tagen - ein wahrhaft ironischer Vorteil. Mehr Von Reiner Burger

06.06.2008, 21:43 Uhr | Gesellschaft

Kinovorschau George Clooney und ein Allstar-Team

Gerade ist die Berlinale vorüber, schon laufen ihre Filme regulär im Kino: Am Donnerstag starten Elementarteilchen und Syriana. Außerdem: Freud und Leid mehrerer Großfamilien. Mehr

21.02.2006, 15:00 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 16. bis 22. April Die Damen von der V.I.P.-Tribüne

RTL stellt eine Spezies vor, mit der wir nur oberflächlich bekannt waren: „Das geheime Leben der Spielerfrauen“ geht in Serie. Außerdem in der Fernsehwoche: John Cleese im Urwald und Kino jenseits von Hollywood. Mehr

15.04.2005, 11:30 Uhr | Feuilleton

Kino Zuspruch wie sonst nirgends für Einheimisches: Die Hofer Filmtage

Das Festival schaut über die Grenzen, aber so international können die Hofer Filmtage gar nicht sein, daß ihr Hauptaugenmerk nicht doch immer auf dem deutschen Kino läge, als dessen Schaufenster sich Hof zwischen den Festivals von München, Saarbrücken und Berlin immer noch behauptet. Mehr Von Michael Althen

01.11.2004, 16:40 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele Venedig Wenn die Geister schweigen

Die wahre Liebe kommt als Überraschungsfilm: Neues von Todd Solondz, Oskar Roehler und Kim Ki-Duk in Venedig. Man sieht deutsche Stars und ein koreanisches Kinowunder. Mehr Von Michael Althen, Venedig

07.09.2004, 20:31 Uhr | Feuilleton

Kino Das Leben, möglicherweise

Von der „Raumpatrouille Orion“ bis zu „Verschwende keine Jugend“: Deutsches Kino von gestern, heute und morgen beim Münchner Filmfest: eine Galerie gescheiterter und neuer Hoffnungen. Mehr Von Michael Althen

02.07.2003, 17:16 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Das Prinzip der Zerstörung

Viel Kleinholz produziert der ungewollt über sich selbst hinauswachsende Atomwissenschaftler in Hulk. Zeichentrickfilm, Digitalvideo, Film sind jedoch die Medien, in denen sich die Fragmente unserer Geschichten wieder zusammensetzen. Mehr

30.06.2003, 15:59 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z