Tobias Rehberger: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fragen sie Julia Voss Warum können Kinder so toll malen?

Von Picasso stammt der Satz, er habe ein Leben lang gebraucht, um zu malen wie ein Kind. Was aber macht Kinder so oft zu so guten Künstlern? Wir haben einen Maler, eine Malerin und einen Bildhauer um Antwort gebeten. Mehr

25.11.2018, 12:00 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Tobias Rehberger

1 2 3  
   
Sortieren nach

Kulturpolitik in Deutschland Sollen wir alle so sein, wie das Bauhaus mal war?

Die Kulturpolitik will das Bauhaus als Idealbild des guten Deutschlands verkaufen. Der Auftakt zum Jubiläum ist vermasselt – und der Streit, wofür die Kunstschule stehen soll, verrät, was mit Deutschland gerade passiert. Mehr Von Niklas Maak

29.10.2018, 07:53 Uhr | Feuilleton

„Transurban“-Projekt Ein Archiv für das urbane Museum

Kunst im öffentlichen Raum ist vergänglich. Das „Transurban“-Projekt nimmt Werke in einen digitalen Katalog auf, um sie zu bewahren. Mehr Von Amin Ferris Wagner

27.08.2018, 08:52 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Festival Der unbekannte Osten

Der Frankfurter Osthafen ist für viele ein blinder Fleck. Am Wochenende wird dort nun gefeiert – mit Reggae und Clubmusik, Stand-up-Paddling und schönen alten Schiffen Mehr Von Alexander Jürgs

11.08.2018, 09:47 Uhr | Rhein-Main

200 Jahre Städelschule Ein fortlaufendes Experiment

Der Kurator Philippe Pirotte ist seit 2014 Rektor der Städelschule. Ein Gespräch über Lehre und Autonomie, die neue Angst vor Bildern und seine Pläne für die Zukunft. Mehr Von Kolja Reichert

18.05.2017, 22:40 Uhr | Feuilleton

Zweihundert Jahre Städelschule So lernt man Kunst!

Was macht das Geheimnis der Städelschule aus? Zu ihrem 200. Geburtstag hat FAZ.NET Künstler aus aller Welt gefragt. Herausgekommen sind Berichte über lange Nächte im Atelier, Streit und bleibende Freundschaften. Mehr

18.05.2017, 14:32 Uhr | Feuilleton

Baseler Museumscafés Kunstpausen fördern den Kunstgenuss

Basels Museumslandschaft zeichnet sich nicht nur durch hochkarätige Ausstellungen und Sammlungen aus, sondern sorgt mit originellen Bistros und Cafés auch für die Muße, um die visuellen Eindrücke zu verarbeiten. Mehr Von Volker Mehnert

02.10.2016, 17:01 Uhr | Reise

Frankfurter Clubszene Partymacher im Bahnhofsviertel

Mengi Zeleke und seine Brüder sind als Clubbetreiber bekannt und wegen eines Rechtsstreits mit einer Bank. Jetzt machen sie wieder eine Disko auf. Mehr Von Grete Götze

28.08.2016, 17:14 Uhr | Rhein-Main

Der Lokaltermin Funghi White und St. Laurent

Die Auswahl ist klein und die Preise saftig. Die Pizzeria Montana im Bahnhofsviertel hat sich trotzdem eine Fangemeinde aufgebaut. Schließlich backen sie dort die vielleicht besten Pizzen der Stadt. Der Lokaltermin. Mehr Von Peter Badenhop

04.07.2015, 16:49 Uhr | Rhein-Main

Gebrauchsskulpturen Kunst, bitte benutzen

Tobias Rehberger lässt in Münster aus grauen Schaltkästen bizarre Leuchtobjekte wachsen, auf denen man sitzen kann. Auch andere Künstler bauen Skulpturen, die als Stühle oder Bars dienen. Was verrät das über unsere Idee von Ästhetik? Mehr Von Niklas Maak

11.01.2015, 19:00 Uhr | Feuilleton

Hirnforschung Wie entsteht Kunst im Gehirn?

Der Forscher Wolf Singer sprach darüber, was die Hirnforschung über menschliche Kreativität und die Deutung der Welt durch die Kunst sagen kann, und diskutierte darüber auch mit dem Bildhauer Tobias Rehberger. FAZ.NET zeigt die Veranstaltung im Video. Mehr

11.09.2014, 18:00 Uhr | Wissen

Verschwundene Rehberger-Installation Keine Millionen für Kunstwerk-Besitzer

Weil ein teures Kunstwerk von Tobias Rehberger verschwand, haben die Eigentümer den Hausbesitzer verklagt. Doch das Landgericht Frankfurt hat nun entschieden: Es gibt keine Entschädigung. Mehr

27.08.2014, 18:25 Uhr | Rhein-Main

Prozess um Rehberger-Installation Keine Lästigkeitsprämie für Kunst

Ein Club schließt und mit dem Inventar wandert ein Kunstwerk auf den Müll. Es klänge fast wie eine Posse, würde es dabei nicht um drei Millionen Euro gehen. Jetzt ist die Sache vor Gericht. Mehr Von Christoph Schütte

29.05.2014, 20:00 Uhr | Rhein-Main

Unzulängliche Branchenstandards Der ewige Streit um die Fondsgebühren

Trotz der Einführung von Branchenstandards bleibt eine Grauzone. So können Fondsgesellschaften Anleger mit Ausgaben belasten, selbst wenn diese nicht in ihrem Interesse liegen. Mehr Von Christian Hiller

04.05.2014, 08:12 Uhr | Finanzen

Tobias Rehberger in Frankfurt Wo Kunst wie ein Kriegsschiff getarnt ist

Aus Skulpturen steigt Rauch, und die Kunstwerke verstecken sich: Heute eröffnet in der Frankfurter Schirn Kunsthalle die historische Schau des Künstlers Tobias Rehberger. Mehr Von Swantje Karich

21.02.2014, 16:24 Uhr | Feuilleton

Gallery Weekend Berlin Bilden und bauen

Die Architektur wird von den Galerien bislang vernachlässigt. Beim Berliner Gallery Weekend an diesem Wochenende beweist Jürgen Mayer H.: Das ist ein Fehler. Mehr Von Swantje Karich

27.04.2013, 15:12 Uhr | Feuilleton

Pae White in Neuss Kunst aus Kalifornien

Was hier im Raum hängt, ist heiter, nicht wolkig. Die amerikanische Künstlerin Pae White entwickelt aus Alltagsobjekte eine eigene Form und sucht die Nähe zum Design. Mehr Von Magdalena Kröner

05.04.2013, 11:49 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang Frankfurt Das Wohnzimmer als Wahnzimmer

Documenta-Teilnehmer und ein Schüler von Gerhard Richter: Die Frankfurter Galerien starten in die Herbstsaison mit international bekannten Namen. Mehr Von Konstanze Crüwell

01.09.2012, 15:19 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Städelschule Der Erfolg muss weitergehen

Die in aller Welt angesehene Städelschule mit ihren namhaften Absolventen und Professoren steht in Frankfurt oft im Schatten spektakulärer Kultur. Mehr Von Konstanze Crüwell, Frankfurt

28.07.2012, 23:06 Uhr | Rhein-Main

Galerie Martina Detterer Kunst, Gestaltung, Bastelcharme

Wann ist ein Stuhl Design und wann Kunst? Und wen interessiert solch eine Unterscheidung? Allein den Kunstmarkt. Ist man hier doch schwer darauf bedacht, beide Sphären deutlich voneinander abzugrenzen. Mehr Von Christoph Schütte, Frankfurt

20.07.2012, 19:31 Uhr | Rhein-Main

None Das Verschwinden der Nachkriegsmoderne

FRANKFURT. Die Stadt hat seit Juni einen neuen Lieblingsort: Eine mit 600 Quadratmetern enorm große Terrasse mit wunderbarem Blick auf den Main und das Sachsenhäuser Ufer, die zu einem ehemaligen, jetzt vor dem Abriss stehenden Degussa-Gebäude gehört. Dort präsentiert das Frankfurter Museum für Moderne Kunst ... Mehr

11.09.2011, 14:00 Uhr | Feuilleton

Brückenskulptur in Oberhausen Leicht zu sein bedarf es wenig

Eine Einladung zum schwebenden Müßiggang: Tobias Rehbergers Brückenskulptur Slinky springs to fame über den Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen ist nicht nur ein Wunder an Leichtigkeit. Mehr Von Andreas Rossmann

29.07.2011, 12:26 Uhr | Feuilleton

Donald Judd in München Die Kunst in der Rückenlehne

Mobiliar aus dem Geschäft in der Provinz? Das gefiel dem Künstler Donald Judd nicht. Also entwarf er fortan selbst. Heute stellen seine Möbel in einer Münchner Ausstellung die Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Design. Mehr Von Niklas Maak

18.07.2011, 18:24 Uhr | Feuilleton

Frankfurt baut den Wandel Kunst versüßt keinen Abschied

Zum zwanzigjährigen Jubiläum stellt Frankfurts MMK seine Werke nicht nur im edlen Stammhaus, sondern auch in einem Büro-Riesen der fünfziger Jahre aus. Dessen Tage sind gezählt. Mehr Von Dieter Bartetzko

19.06.2011, 21:05 Uhr | Feuilleton

Frankfurter MMK feiert Jubiläum Kunst ist Glück

Auch ein Parcours durch verschiedene Kunstbegriffe, die man wie in einer Expedition entdecken kann: Bei der Ausstellung zum zwanzigjährigen Bestehen des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt ist selbst das Café ist ein Kunstwerk. Mehr Von Julia Voss

18.06.2011, 16:56 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z