Tobias Moretti: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Brechts Dreigroschenfilm“ Fast wär’s Kino geworden

„Brechts Dreigroschenfilm“ hat es nie gegeben, aber jetzt gibt es einen Film, der so heißt. Doch der Regisseur Joachim A. Lang weiß zu viel und überfrachtet sein Werk damit bis zur Ermüdung. Mehr

15.09.2018, 11:37 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Tobias Moretti

1 2
   
Sortieren nach

„Spuren des Bösen“ im ZDF Auf den Straßen von Wien herrscht Krieg

Im siebten Fall von „Spuren des Bösen“ mit Heino Ferch als Psychiater Richard Brock geht es um ein undurchschaubares Intrigengeflecht. Diesmal gerät auch Brocks Tochter in höchste Gefahr. Mehr Von Heike Hupertz

29.01.2018, 19:00 Uhr | Feuilleton

Verleihung der Goldenen Kamera Ein Hauch von Hollywood in Hamburg

Glanz und Gloria an der Elbe: Zum 52. Mal wurde die Goldene Kamera verliehen. Auf dem roten Teppich herrschte großer Ansturm und Besuch aus Hollywood war auch da – doch es gab ebenso politische Botschaften zu hören. Mehr

04.03.2017, 22:35 Uhr | Feuilleton

TV-Film „Hirngespinster“ Vater dreht durch

Hans Dallinger leidet unter Verfolgungswahn. Sein Sohn Simon versucht, die Familie zu schützen. Ein eigenes Leben hat er nicht. Der Film „Hirngespinster“ zeigt eindrucksvoll, was eine psychische Erkrankung bedeutet. Mehr Von Michael Hanfeld

03.06.2016, 20:21 Uhr | Feuilleton

TV-Film zu „Maskenmann“-Morden Niemand kann ihm den Sohn zurückgeben

Mindestens drei Jungen hat der „Maskenmann“ ermordet. Das ZDF hat zu dem realen Fall einen bedrückenden Film gedreht. Darin spielt Tobias Moretti einen Vater auf Mördersuche: „Im Namen meines Sohnes“. Mehr Von Matthias Hannemann

02.05.2016, 22:31 Uhr | Feuilleton

Luis-Trenker-Film im Ersten Wo sind die Abgründe des Berghelden?

Auf dem Papier traumhaft, auf dem Bildschirm zweifelhaft: Wolfgang Murnbergers Luis-Trenker-Film wirft einen stumpfen Blick auf die Karriere des Bergsteigerhelden im Dritten Reich. Mehr Von Andreas Platthaus

18.11.2015, 18:08 Uhr | Feuilleton

Münchner Filmfest Hier gibt’s Regisseure zum Anfassen

Ist aus dem Filmfest in München eigentlich was los? Kino-Stars sieht man nicht, dafür jede Menge Fernsehgesichter. Und man kann sein Programm sogar selbst machen. Mehr Von Jörg Michael Seewald

28.06.2015, 19:18 Uhr | Feuilleton

ZDF-Film „Das Zeugenhaus“ Sollen am Ende alle unschuldig sein?

Der Film „Das Zeugenhaus“ zeigt ein unerhörtes Szenario: Vor den Nürnberger Prozessen wohnen Täter und Opfer des NS-Terrors über Monate Tür an Tür. Mit der räumlichen Nähe gerät die Frage nach der Verantwortung ins Rutschen. Mehr Von Ursula Scheer

21.11.2014, 16:55 Uhr | Feuilleton

Österreich im Film Ein Wiener auf der Baustelle ersetzt das Radio

Österreicher trauen sich im Fernsehen viel mehr als Deutsche. Sie kennen einfach keine Geschmacksgrenzen. Ein Gespräch mit den Schauspielern Nicholas Ofczarek und Robert Palfrader über Österreich. Mehr

21.11.2014, 00:03 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis 2014 Sorry Göthe

Hunsrücker Platt statt Schüler-Slang: An den Kinokassen ist „Fack ju Göthe“ an allen anderen hiesigen Produktionen vorbeigezogen, der Deutsche Filmpreis indes geht an „Die andere Heimat“ von Edgar Reitz. Mehr

09.05.2014, 23:05 Uhr | Feuilleton

Wiener Opernball Schwarze Maschen und ein It-Girl

Heute Abend steigt der Wiener Opernball und ist wieder allgegenwärtig. Doch Kenner tanzen gern anderswo. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

27.02.2014, 14:31 Uhr | Gesellschaft

Bayerischer Filmpreis Mueller-Stahl zu geradlinig für die Politik

Komplimente zuhauf in München für zwei Altvordere des deutschen Kinos: Heimat-Regisseur Edgar Reitz und Schauspieler Armin Mueller-Stahl. Letzteren erklärte Horst Seehofer für ungeeignet zum Politiker. Mehr

17.01.2014, 23:36 Uhr | Feuilleton

Der Fernsehfilm Mobbing Frau Dr. Schulz ist nie zu sehen

Eine Kulturamtsleiterin demütigt ihre Mitarbeiter bis sich der Druck im Privatleben der Unterdrückten entlädt. Ein Film über die verheerenden Folgen des Erniedrigens: Mobbing ist großes Fernsehen. Mehr Von Heike Hupertz

15.05.2013, 19:58 Uhr | Feuilleton

Romanverfilmung: Das Wochenende War da was?

Nina Grosse hat Bernhard Schlinks RAF-Roman Das Wochenende verfilmt. Ihre Entrümpelung hätte aus dem schwachen Buch einen guten Film machen können, doch sie hat zu gründlich aufgeräumt. Mehr Von Peter Körte

08.04.2013, 19:15 Uhr | Feuilleton

Schauspieler Tobias Moretti Der Alb raubt mir manchmal meinen Schlaf

Herausforderer und Herausgeforderter: Tobias Moretti wagt sich mit dem Motorrad ins Africa Race - in die original Dakar-Rallye. Im F.A.Z.-Interview spricht er über seine Vorbereitung, seine Motivation und die Angst vor dem Start. Mehr

26.12.2012, 16:19 Uhr | Sport

Im ZDF: Eine Frau verschwindet Die Furcht steht ihm ins Gesicht geschrieben

Wenn man in einem Fernsehfilm Gesichter sehen, in ihnen lesen und in sie eintauchen will, dann hier: Maja Maranow und Peter Haber brillieren in Matti Geschonnecks Eine Frau verschwindet Mehr Von Michael Hanfeld

15.10.2012, 18:16 Uhr | Feuilleton

Amigo - Bei Ankunft Tod im ZDF Es gibt keine ehemaligen Opfer

Lars Becker hat wieder einmal einen meisterhaften Krimi inszeniert: Amigo - Bei Ankunft Tod. Es geht um einen einstigen RAF-Terroristen und seine bleibende Schuld. Mehr Von Michael Hanfeld

09.10.2011, 17:50 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Misslungen: Oskar Roehlers „Jud Süß“

Mit „Jud Süß - Film ohne Gewissen“ will Oskar Roehler die Propagandabilder des Nationalsozialismus überschreiben. Das misslingt. Mehr Von Andreas Kilb

22.09.2010, 23:08 Uhr | Feuilleton

None Der Mann in der jüdischen Maske

Eine Kriegsnacht in der Reichshauptstadt Berlin. Die alliierten Bomber werfen ihre tödliche Fracht ab, die Flak schießt, Scheinwerfer kreisen. Am offenen Dachfenster eines Hotels stehen ein Mann und eine Frau. Mehr

21.09.2010, 19:05 Uhr | Feuilleton

„Mythos Habsburg“: Thementag bei 3sat Das Gute diesseits von Sissi

Der Erzherzog Johann und die Plochl Anna, dazu der Landeshauptmann aus Schwyz: Österreichs Adel kämpfte an vielen Fronten und war mehr als Stoff für Kitschpostkarten. Das beweist 3sat beim Thementag mit zwei Spielfilmen zum „Mythos Habsburg“. Mehr Von Jochen Hieber

14.08.2010, 17:37 Uhr | Feuilleton

Berlinale Des Teufels Schauspieler: Jud Süß - Film ohne Gewissen

Das Publikum reagierte mit Buhrufen auf die Vorführung von Oskar Roehlers Wettbewerbsfilm Jud Süß - Film ohne Gewissen. Doch, auch wenn der Regisseur wahrscheinlich einen Skandal begrüßen würde - der Film über einen von Joseph Goebbels gebrochenen Schauspieler hat ihn nicht verdient. Mehr Von Michael Althen

19.02.2010, 11:28 Uhr | Feuilleton

Spielzeit-Auftakt in Wien Was man den Zahn der Zeiten heißt

Wiener Burgtheaterbeißerei: Der Dramatiker Roland Schimmelpfennig beschert der neuen Intendanz zur Eröffnung mit seinem Goldenen Drachen einen Triumph. Hausherr Matthias Hartmann aber versagt vor Goethes Faust I und II. Mehr Von Gerhard Stadelmaier, Wien

07.09.2009, 18:08 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Eine schöne Freibeuterei

Mit dem Fluch der Karibik hat der Piratenfilm enorme Erfolge gefeiert. Vielleicht hat sich deshalb Pro Sieben an die Neuverfilmung des Klassikers Die Schatzinsel gewagt. Herausgekommen ist ein zweiteiliges Fernsehspektakel mit bekannten Gesichtern. Mehr Von Peer Schader

26.11.2007, 08:10 Uhr | Feuilleton

Breloers Dokudrama Die drei Leben des Albert Speer

Drei Leben, auf Lügen gebaut: Albert Speer als Architekt und Rüstungsminister, als Häftling und dann als Bestsellerautor. Heinrich Breloers „Speer und Er“, von heute abend an im Ersten, ist ein großer nationaler Exorzismus. Mehr Von Nils Minkmar

09.05.2005, 15:44 Uhr | Feuilleton

Breloers Film über Albert Speer Der Engel fährt zur Hölle

„Speer war nicht das Rädchen im Getriebe des Terrors. Er war der Terror“: Der Film von Heinrich Breloer, am 9. Mai in der ARD zu sehen, ist ein Meilenstein in der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. Mehr Von Frank Schirrmacher

18.03.2005, 09:44 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z