Thomas Mann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Eckhard Heftrich zum 90. Der Unbestechliche

Er ist ein Spezialist für Thomas Mann und für die Problemfälle der Geistesgeschichte, doch bei seinen Literaturkritiken stand ihm nie ein Jargon im Weg. Dem Philologen Eckhard Heftrich zum neunzigsten Geburtstag. Mehr

08.12.2018, 13:46 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Thomas Mann

1 2 3 ... 23 ... 47  
   
Sortieren nach

Stadtplanung in Lübeck Darf ein Parkhaus sich derart ans Buddenbrookhaus drängen?

Der Sieg der Knauserigkeit: Das Parkhaus im Rücken der heilen Fassade des Buddenbrookhauses sagt viel aus über Lübecks Umgang mit seiner Geschichte, analysiert der ehemalige Senatsbaudirektor von Berlin in seinem Gastbeitrag. Mehr Von Hans Stimmann

04.12.2018, 14:49 Uhr | Feuilleton

Erich Auerbachs Tagebuch Aber mich geht’s nichts an

Dargestellte Wirklichkeit im störenden Einschuss: Erich Auerbachs Tagebuch aus dem Revolutionswinter 1918/19 zeigt den Kriegsheimkehrer noch als Unpolitischen im Geiste des von ihm bewunderten Thomas Mann. Mehr Von Ulrich von Bülow

01.12.2018, 16:10 Uhr | Feuilleton

„Thomas Mann in Amerika“ Überleben hieß siegen

„Wo ich bin, ist Deutschland“: Wie Hunderte andere deutsche Schriftsteller ist Thomas Mann vor Hitler ins amerikanische Exil geflohen: Ein Ausstellung in Marbach zeigt, wie hier das Politische und das Poetische zusammenfinden. Mehr Von Hubert Spiegel

28.11.2018, 11:32 Uhr | Feuilleton

Goethes Einfluss auf Amerika Ein Geschlecht, das ihm gleich sei

Individualität und Sozialität begegnen sich in einem Lebenswerk, das sich als Kompendium der neuen Weltweisheit lesen lässt: wie Goethe den Amerikanern ihr Ein und Alles wurde. Mehr Von Kai Sina

08.11.2018, 10:21 Uhr | Feuilleton

Der Dramatiker in Badenweiler Tschechow stirbt

Ein Tod im Dienst der deutsch-russischen Beziehungen: Im Jahr 1904 starb der Dramatiker Anton Tschechow im badischen Kurort Badenweiler – und hatte dort ein erstaunliches diplomatisches Nachleben. Mehr Von Hubert Spiegel

22.10.2018, 14:24 Uhr | Feuilleton

Bildung und Unterricht Unterforderung ist das Übel der Zeit

Schülerinnen und Schüler müssen wieder mehr mit großen Werken der deutschen Literatur konfrontiert werden. Es ist Zeit, für einen literarischen Kanon in deutschen Schulen! Ein Gastbeitrag. Mehr Von Rainer Werner

18.10.2018, 16:55 Uhr | Feuilleton

Steigende Mieten So teuer ist das Studentenleben

900 Euro im Monat braucht ein Student im Durchschnitt. Dann darf er aber nicht in Heidelberg oder München wohnen. In diesem Wintersemester müssen die Eltern wieder mehr Geld für ihren Nachwuchs ausgeben. Mehr Von Jan Hauser

17.10.2018, 10:54 Uhr | Finanzen

Der weiße Anzug Ich, weiß

Der weiße Anzug ist Weisheit zum Anziehen. Unser Autor probiert ihn an, entwirft sich als Michael Jackson und erreicht eine höhere Bewusstseinsebene. Mehr Von Eckhart Nickel

17.10.2018, 09:42 Uhr | Stil

Weimarer-Republik-Vergleich Hässlich entstellt in den Untergang

Berlin ist nicht Weimar, heißt es. Zu Recht? Unheilvolle Tendenzen aus der Weimarer Republik kehren wieder. Man darf sie nicht unterschätzen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Helmuth Kiesel

15.10.2018, 10:25 Uhr | Feuilleton

Schlechte Sexszenen Aaaaaaaaah! Oooooooooh!

Schlangen bei der Balz, trinkende Pferde, ein schmelzender Kerzendocht und sehr viele komische Geräusche: Beim Schreiben über Sex kann viel in die Hose gehen. Eine kleine Bibliothek der misslungensten Bettgeschichten. Mehr

08.10.2018, 06:30 Uhr | Feuilleton

Gelehrtenmigration Nachdenken über eine Freie Universität von Babel

Die Geschichte der Gelehrtenmigration zeigt: Es bedarf heute einer Infrastruktur für die Rettung der Wissenschaft. Was könnte Europa tun? Mehr Von Hans Hütt

30.09.2018, 15:59 Uhr | Feuilleton

Heinz Strunks Erzählungen Es gibt nichts, was es nicht gibt

Heinz Strunk debütiert mit Erzählungen. Wen schon sein „goldener Handschuh“ erschreckte, sollte vorsichtig sein. Mehr Von Edo Reents

29.09.2018, 22:17 Uhr | Feuilleton

Kosmiker-Tagung in München Abenteurer des Geistes

In Sehnsucht leben: Eine Münchner Tagung erörtert die literarisch-spiritistischen Kosmiker um Alfred Schuler und Ludwig Klages als Phänomen der Mode einer Zeit, die sich selbst bekämpfte. Mehr Von Simon Strauß

19.09.2018, 16:52 Uhr | Feuilleton

Richard Russos Erzählungen Wir wissen, was du letzten Sommer getan hast

Der amerikanische Erzähler Richard Russo ist ein Meister der Kurzgeschichte, und seine beste führt eine Reisegruppe unterhaltsam durch Venedig. Doch ein unerhörtes Campus-Erlebnis vom anderen Kontinent beschwert alles. Mehr Von Jan Wiele

16.08.2018, 21:49 Uhr | Feuilleton

Immer mehr Verspätung Höchste Eisenbahn

Heute in geänderter Wagenreihung: Die Deutsche Bahn ist auch deshalb so marode, weil sie von der Politik seit Jahrzehnten systematisch im Stich gelassen wird. Wie das kam und wohin das führt, zeigt Johann-Günther König. Mehr Von Hannes Hintermeier

28.07.2018, 14:07 Uhr | Feuilleton

Der Komponist und der Diktator So hat Wagner Hitler beeinflusst

Schon Thomas Mann hat angedeutet, dass der ganze Hitler im frühen Bewunderer Wagners steckt. Ein Germanist macht diese These nun plausibel. Wie sprang der Funke über? Mehr Von Hermann Grampp

25.07.2018, 14:45 Uhr | Feuilleton

Rico Freimuth Über den Fußball zurück zum Zehnkampf

„Schluss, ich höre auf“, verkündete Rico Freimuth im Mai in Götzis. Er habe keinen Spaß mehr am Zehnkampf. Aufgeben will er aber nicht – und sucht sich seinen eigenen Weg zurück zur Karriere. Mehr Von Paul Frommeyer, Millienhagen

18.07.2018, 21:55 Uhr | Sport

Stefan George wird 150 Wie jung ist seine Dichtung noch?

Trotz der jüngsten Debatte um Missbrauchsfälle in seinen Kreisen bleibt der Lyriker Stefan George eine Größe seiner Zeit. Elf Lyriker erklären in der F.A.Z. seine lyrische Wirkung. Mehr

12.07.2018, 06:21 Uhr | Feuilleton

Simon Rattles Abschied Sechzehn Jahre Schafskälte

Das tiefe Missverständnis zwischen ihm und der Stadt tritt noch einmal wie unter einem Brennglas hervor: Sir Simon Rattle nimmt Abschied von den Berliner Philharmonikern. Mehr Von Jan Brachmann

27.06.2018, 11:08 Uhr | Feuilleton

Rede des Bundespräsidenten Der Geist irrt, sobald er auf Politik verzichtet

Im Thomas-Mann-Haus in Pacific Palisades wird die Partnerschaft mit Amerika neu begründet. Das Irrationale darf nicht siegen. Eine Rede des Bundespräsidenten. Mehr Von Frank-Walter Steinmeier

19.06.2018, 18:25 Uhr | Feuilleton

Das Finale der Literaten Aus dem Hintergrund müsste Böll schießen – Böll schießt – Tooooor!

Wenn der Kanon kicken könnte: Was ist die WM in Russland schon im Vergleich zum Fußballfinale einer Weltauswahl der Literatur gegen deutsche Schriftsteller? Eine Reportage aus dem Estádio Elíseo. Mehr Von Jan-Christoph Hauschild

14.06.2018, 14:11 Uhr | Feuilleton

Thea Dorns „deutsch, nicht dumpf“ Warnung vor der Wiederkunft des Verleugneten

In ihrem neuen Buch „deutsch, nicht dumpf“ sucht Thea Dorn nach Personen und Perioden, die einen Traditionsstrang deutscher Demokratie und Menschenfreundlichkeit begründen können. Mit interessanten Entdeckungen. Mehr Von Stephan Wackwitz

03.06.2018, 12:37 Uhr | Feuilleton

Westphal liest „Verzweiflung“ Ein miserabler Mörder, der exquisite Prosa schreibt

Versicherungsbetrug und Selbstüberschätzung: Der quecksilbrige Stil von Nabokovs Erzähler Hermann ist die ideale Vorlage für einen Sprecher, der sich auf die Nuance versteht. Für einen Sprecher wie Gert Westphal. Mehr Von Wolfgang Schneider

02.06.2018, 21:27 Uhr | Feuilleton

Ambivalenz in der Kirche Reicht ein bisschen Glaube?

Ein Bischof empfiehlt, mehr Skepsis in Glaubensfragen zuzulassen. Aber wer seine Maßstäbe der Ambivalenz opfert, kommt in peinliche Verlegenheiten – und zwar nicht nur in der Theologie. Mehr Von Christian Geyer

31.05.2018, 08:26 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 23 ... 47  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z