Theodor Fontane: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fontane-Novelle wird zur Oper Wenn das Meer im Menschen singt

Man spürt den selbstzerstörerischen Sog der See im Singen: An der Deutschen Oper Berlin kommt „Oceane“ von Detlev Glanert nach Theodor Fontane zur Uraufführung. Mehr

30.04.2019, 10:51 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Theodor Fontane

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Bassenge Afrikanische Spiele, Dada-Erinnerungen

Vorschau auf die Auktionen wertvoller Bücher und Autographen bei Bassenge in Berlin. Mehr Von Camilla Blechen

12.04.2019, 15:22 Uhr | Feuilleton

Fontane-Jubiläum Welche Sinnlichkeit seine Sprache besitzt!

Aus dem Mauseloch in die Weltliteratur: In Neuruppin, der Geburtsstadt des Autors, eröffnet das Fontane-Jubiläumsjahr. Eine begleitende Ausstellung zeigt ihn als sprachverliebten Literaturunternehmer. Mehr Von Tilman Spreckelsen

30.03.2019, 17:40 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Theodor Fontane: „Zeitung“

Fontane war nicht nur ein begeisterter Leser von Zeitungen, er arbeitete für sie und veröffentlichte in ihnen seine Romane. Mit einem seiner letzten Gedichte setzte er seiner Leidenschaft ein Denkmal. Mehr Von Gerhard Staldemaier

17.03.2019, 22:54 Uhr | Feuilleton

Achim Reichel wird 75 Krautrock in der dritten Dimension

Musiker Achim Reichel hat seine legendäre „Grüne Reise“ in der Hamburger Elbphilharmonie aufgeführt. Neu abgemischt, kommt die Inszenierung jetzt als Mehr-Kanal-Ereignis auf Bluray. Mehr Von Wolfgang Tunze

28.01.2019, 15:54 Uhr | Technik-Motor

Hanks Welt Hausfrauen leben gefährlich

Unser Autor hat vergangene Woche die Hausfrau verteidigt. Jetzt verteidigt er sich: Er sei selbst Hausmann. Und bleibt dabei: Die häusliche Arbeitsteilung hat Nachteile – und so sinnstiftend ist die Arbeit im Kapitalismus jetzt auch nicht. Mehr Von Rainer Hank

15.12.2018, 16:14 Uhr | Wirtschaft

Herbst in Frankfurt Zu Golde ward die Welt

Die Jahreszeiten präsentieren sich in vollster Pracht. Nach einem langen, heißen Sommer, taucht der Herbst Frankfurt in glühende Farben. Über die Poesie zur goldenen Jahreszeit. Mehr Von Michael Hierholzer

23.10.2018, 10:30 Uhr | Rhein-Main

Geschichte der Fake News Seit wann leben wir wirklich im postfaktischen Zeitalter?

Die Geschichte von gefühlten Wahrheiten und (toll)kühnen Faktenexperimenten reicht weit zurück: Was wir heute unter „objektiver“ Berichterstattung verstehen, war umstritten und musste mühsam ausgehandelt werden. Mehr Von Michael Homberg

11.09.2018, 06:45 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus in den 1920ern Badespaß für Nazis

An Nord- und Ostsee wurden jüdische Gäste schon in den 1920er Jahren zu Bürgern zweiter Klasse gemacht. Die Mittelschicht lebte ihren Neid aus. Historiker untersuchen, wer den Hass in die Urlaubsorte brachte. Mehr Von Antje Schmelcher

29.06.2018, 14:13 Uhr | Politik

Schloss Kleßen bei Berlin Alter Grund, neue Pracht

Schloss Kleßen vor den Toren Berlins hat sich zum Anziehungspunkt für Kultur- und Gartenliebhaber entwickelt. Das liegt vor allem an seinem Park. Mehr Von Christa Hasselhorst

26.06.2018, 12:37 Uhr | Wirtschaft

Garden Squares in London Wie ein Pragmatiker Landschaftsgärten erfand

Für die Bewohner Londons ist der Schlüssel zu einem der eingezäunten Gärten ein kostbarer Besitz: Humphry Repton prägte mit den Garden Squares die grüne Seele der Stadt. Mehr Von Gina Thomas

29.04.2018, 14:33 Uhr | Feuilleton

Altbackene Kiefer Ein Holz in der Krise

Möbel aus Kiefernholz waren einmal der Inbegriff des modernen Wohnens. Jetzt sind sie aus der Mode gekommen. Ein Ikea-Designer stemmt sich dagegen. Mehr Von Sebastian Balzter

31.01.2018, 16:00 Uhr | Wirtschaft

Verdis „Falstaff“ in Antwerpen Da sitzt ein Orchester im Baum

Gut gefoppt: Der Schauspieler Christoph Waltz inszeniert in Flandern Giuseppe Verdis Oper „Falstaff“ und lässt sich dabei von keinem Aktualisierungsdruck irritieren. Mehr Von Jan Brachmann, Antwerpen

15.12.2017, 23:35 Uhr | Feuilleton

Vor 150 Jahren Die Weltzivilisation als Ordnung und System

Mehr als 40 Teilnehmerländer, mehr als 50 000 Aussteller – die Pariser „Exposition Universelle“ des Jahres 1867 war Ordnung und Panorama der Welt zugleich. Der Glanz des utopischen Projektes währte nicht lange. Mehr Von Professor Dr. Benedikt Stuchtey

08.09.2017, 17:54 Uhr | Politik

Germanistin im Interview Fontane war ein Pionier der Fake News

Theodor Fontane war mehr als vier Jahrzehnte Journalist, bevor er Schriftsteller wurde. Ausgerechnet er nahm es mit der Wahrheit nicht so genau, sagt die Germanistin Petra McGillen. Mehr Von Timo Frasch

20.04.2017, 16:52 Uhr | Feuilleton

„Spiel mit dem Tod“ im ZDF Vater erzählt nicht vom Krieg

Mehr Tragik geht kaum: Der „Spreewaldkrimi“ handelt von einem jungen Kriegsheimkehrer, der sich in den Wald zurückgezogen hat. Nebenbei wird das Geheimnis des Kommissars gelüftet. Mehr Von Axel Weidemann

13.02.2017, 19:23 Uhr | Feuilleton

200. Geburtstag von Niels Gade Was man den Zugvögeln ablauschen kann

Zu Lebzeiten konnten Brahms, Dvořák, Tschaikowsky und Bruckner nicht an seinen Erfolg heranreichen. Doch Niels Wilhelm Gade geriet in Vergessenheit. Jetzt feiern Dänen und Deutsche den 200. Geburtstag des Komponisten. Mehr Von Jan Brachmann

25.01.2017, 23:44 Uhr | Feuilleton

Graf Douglas gestorben Wo immer die Welt am schönsten war

Er war ein großer Berater, Vermittler und Händler, sein Erfolg beruhte auf Wissen, Kontaktfreudigkeit und Intuition: Zum Tod des Kunstliebhabers Christoph Graf Douglas. Mehr Von Gina Thomas

14.09.2016, 07:03 Uhr | Feuilleton

Kommunen Der Bär, die Maus und die Steckrüben

Vor hundert Jahren sammelte sich eine deutsche Besonderheit in einem Verband: die Landkreise. Seither sind sie wichtig und wichtiger geworden, werden aber kaum beachtet. Warum? Mehr Von Jasper von Altenbockum

07.09.2016, 20:49 Uhr | Politik

Wandern in Berlin? Fontane auf den Fersen

Wandern in Berlin? Es gibt 20 grüne Hauptwege, die auf 565 Kilometern Länge Parks und Ufer verbinden Mehr Von Peter Köpf

26.05.2016, 15:08 Uhr | Reise

Serie Handwerk Auch der Essig reift im Fass

Essig kann man nicht nur zum Entkalken des Wasserkochers verwenden. Schon die Römer sind Fans von säuerlichen Essigdrinks gewesen – heute steigt wieder dessen Beliebtheit. Mehr Von Celina Plag

19.01.2016, 15:00 Uhr | Stil

Weltliteratur bei Youtube Ohne Video wäre mein Abitur im Eimer

Wir haben weder Zeit in Ruhe zu Essen, noch die Ruhe im Sitzen zu Trinken. Da wird man wohl kaum Zeit für einen 800 Seiten dicken Roman haben. Am besten wird auch der gleich to go serviert: Nachgespielt mit Playmobil auf Youtube. Mehr Von Melanie Mühl

14.10.2015, 19:29 Uhr | Feuilleton

Neuedition der Fontane-Werke Endlich Zeitgenosse

Nicht nur die Geschichte von Effi Briest ist ein weites Feld: Die Große Brandenburger Ausgabe der Werke und Lebenszeugnisse Theodor Fontanes in bislang 38 Bänden setzt auf sorgfältig edierte Texte und umfassende Erläuterungen. Was haben wir Leser davon? Mehr Von Tilman Spreckelsen

07.02.2015, 19:32 Uhr | Feuilleton

Sie konnten mich nicht töten Trauerspiel Afghanistan

Soraya Alekozei half ihrer alten Heimat und diente gleichzeitig ihrem sicheren Hafen Deutschland. Am 28. Mai 2011 wurde sie bei einem Bombenanschlag schwer verwundet. Mehr Von Hans-Dieter Wichter

25.11.2014, 16:11 Uhr | Politik

Ehebruch in der Literatur Du sollst nicht heiraten!

Effi, Emma und Anna: Wolfgang Matz untersucht in einer brillanten Studie den Ehebruch als literarisches Phänomen. Sein Material: Drei Romane von Fontane, Flaubert und Tolstoi. Mehr Von Jürgen Kaube

28.02.2014, 16:27 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6  
Verwandte Themen
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z