Swetlana Alexijewitsch: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Swetlana Alexijewitsch Archäologin sowjetischer Desaster

Swetlana Alexijewitsch rettet nackte geschichtliche Wahrheiten vor dem Vergessen und vor der Verdrängung. An diesem Donnerstag wird die Literaturnobelpreisträgerin siebzig Jahre alt. Mehr

31.05.2018, 12:26 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Swetlana Alexijewitsch

1 2
   
Sortieren nach

Prozess gegen Jurij Dmitrijew Der die Blutspur sichert

Der Fall des ein Jahr lang inhaftierten Historikers Jurij Dmitrijew ist heute in ganz Russland bekannt. Sein Verfahren verrät viel über die Taktiken des Putin-Regimes. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Sergej Lebedew

08.03.2018, 11:23 Uhr | Feuilleton

Verhafteter Journalist Mehr als 200 Prominente fordern Freiheit für Deniz Yücel

Musiker, Regisseure und Literaturnobelpreisträger fordern die Freilassung des Journalisten aus türkischer Haft. Yücel habe nichts anderes getan, als seine Meinung zu äußern. Mehr

09.12.2017, 03:42 Uhr | Politik

Dokumentation im Ersten Der Sowjetstern, er leuchtet

Die Sehnsucht nach dem Imperium hat kein Ende: „Was wurde aus der Sowjetunion?“, fragt Regisseur Artem Demenok in einer Fernsehdokumentation. Sie erklärt, warum Russen der Demokratie misstrauen. Mehr Von Kerstin Holm

28.11.2016, 20:50 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Bob Dylan How do we feel?

Wie Homer: Bob Dylan betreibt Gesang und Verskunst – und hat den Nobelpreis verdient. Mehr Von Andreas Platthaus

13.10.2016, 21:05 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Bob Dylan Ein amerikanischer Songpoet

Der diesjährige Nobelpreis für Literatur geht an Musiker Bob Dylan. Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit. Mehr

13.10.2016, 13:05 Uhr | Feuilleton

Regierungssysteme Leben wir bald alle in gescheiterten Staaten?

Angesichts vieler scheiternder Staaten ist „gute Regierungsführung“ zu einem Auslaufmodell geworden: Müssen wir lernen, mit der Lüge – die auch von Donald Trump hoffähig gemacht wird – zu leben? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Wolf Poulet

11.08.2016, 13:35 Uhr | Politik

Literaturnobelpreis Wer wird denn hier eigentlich geehrt?

An diesem Donnerstag erhält Swetlana Alexijewitsch den Literaturnobelpreis in Stockholm: Ihre weißrussische Heimat reagiert gespalten auf die Auszeichnung – zu groß ist die Übermacht des Nachbarn. Mehr Von Felix Ackermann

10.12.2015, 14:06 Uhr | Feuilleton

Swetlana Alexijewitsch Die Russen ertragen keine Freiheit

Sie bewundert die Energie der Ukrainer und die Weisheit Angela Merkels, ist aber auch froh, dass die Weißrussen von ihren Oligarchen nicht so schamlos ausgeplündert werden. Ein Gespräch mit der Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch. Mehr Von Kerstin Holm

30.11.2015, 15:01 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Elisabeth Ruge Guter Stil hat eine geradezu tröstliche Qualität

An drei großen Literaturpreisen war Elisabeth Ruge in dieser Saison beteiligt: am Nobelpreis für Swetlana Alexijewitsch, am Buchpreis für Frank Witzel und am Goncourt für Mathias Énard. Ein Gespräch über das Gespür für die wichtigen Bücher. Mehr

10.11.2015, 17:11 Uhr | Feuilleton

Kulturkritik All die guten alten Formen

Während in der Welt die realen Grenzen durchlässiger werden, zieht die Kulturkritik neue Mauern hoch und schottet das eigene Territorium ab. Verunsicherung wird mit Werktreue bekämpft. Mehr Von Tobias Rüther

22.10.2015, 16:34 Uhr | Feuilleton

Zum Abschluss der Buchmesse 2015 Seid politisch!

Die vergangenen zehn Tage mit seinen bedeutenden Literaturpreisen und großen Reden von Schriftstellern haben es eindrucksvoll gezeigt: Literatur kann immer noch die Welt verbessern. Mehr Von Andreas Platthaus

19.10.2015, 12:17 Uhr | Feuilleton

Literatur-Nobelpreis Schlafhandel

Jedes Jahr wiederholt sich nach der Bekanntgabe des Literatur-Nobelpreises das gleiche Spiel: Im Laden sucht man die Bücher der Sieger vergeblich. Warum sollte das bei Swetlana Alexijewitsch anders sein? Mehr Von Hannes Hintermeier

10.10.2015, 19:08 Uhr | Feuilleton

Swetlana Alexijewitsch Die Frau, die vor ihren Büchern Angst hat

Sie erzählt von dem Menschen, der ohne Leid nicht sein kann. Dafür wird die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch in diesem Jahr mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Mehr Von Kerstin Holm

09.10.2015, 15:24 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis Swetlana Alexijewitschs Sprachkunstwerk aus russischen Ruinen

Ein starkes politisches Signal, zu dem sich die Schwedische Akademie nicht eindeutig bekennt: Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch. Mehr Von Andreas Platthaus

08.10.2015, 14:32 Uhr | Feuilleton

Literatur-Nobelpreis Swetlana Alexijewitsch: Collagen des russischen Alltags

Der Literatur-Nobelpreis wird in diesem Jahr an die weißrussische Journalistin und Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch verliehen. Mehr

08.10.2015, 13:01 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis Nobel ist das nicht

Die neue Sekretärin der Schwedischen Akademie wünscht sich was, ein Österreicher steht bei den Buchmachern hoch im Kurs, ein Deutscher indes fehlt in diesem Jahr: Viel Bewegung vor der Verkündung des Literaturnobelpreisträgers. Mehr Von Andreas Platthaus

08.10.2015, 09:55 Uhr | Feuilleton

Hanser feiert Nobelpreis Ohne Buch von Modiano, aber mit Routine

Sekunden nach Bekanntgabe des Preisträgers Patrick Modiano stürmen Journalisten den Hanser-Stand auf der Buchmesse. Was sie dort nicht finden, ist ein Buch des Ausgezeichneten – stattdessen einen freudetrunkenen Verleger. Mehr Von Julia Bähr

09.10.2014, 14:40 Uhr | Feuilleton

Sind die Deutschen zu weich? Der Westen leuchtet heller

Die russische Propaganda schimpft uns als weich und dekadent. Viele Deutsche glauben, da sei etwas dran. Aber das Gegenteil ist der Fall. Mehr Von Claudius Seidl

28.04.2014, 06:16 Uhr | Feuilleton

Swetlana Alexijewitsch erhält den Friedenspreis In die Höllen des Ostens hinabgestiegen

In der Paulskirche erhält die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch den Friedenspreis. Sie berichtet von Menschen in Extremsituationen. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

13.10.2013, 17:14 Uhr | Rhein-Main

Friedenspreis an Swetlana Alexiewitsch Stimmensammlerin des roten Menschen

Sie hört Unterdrückten, Erniedrigten und Niedergewalzten zu und verleiht ihnen eine Stimme: Swetlana Alexiewitsch erhält in der Frankfurter Paulskirche den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Mehr Von Kerstin Holm

13.10.2013, 14:37 Uhr | Feuilleton

Vor dem Literaturnobelpreis Murakami? Alexijewitsch? Roth?

Ein Amerikaner wäre überfällig, ein Autor aus Fernost unwahrscheinlich. Noch können wir für ein paar Stunden vom Sieg unserer Favoritinnen träumen: Warten auf die Bekanntgabe des Literaturnobelpreisträgers. Mehr Von Andreas Platthaus

10.10.2013, 10:06 Uhr | Feuilleton

Zensur in Weißrussland Unabhängige sind gefährdet

Das weißrussische Regime hat dem politisch unbequemen Verlag „Logvinau“ die Lizenz entzogen. Das Urteil zeigt: Die künstlerische Freiheit ist im autoritären Weißrussland weiterhin bedroht. Mehr Von Ingo Petz

08.10.2013, 13:48 Uhr | Feuilleton

Swetlana Alexijewitsch: Secondhand-Zeit Küchendissidenten, besiegt vom Kapitalismus

Meisterwerke der Zeitgeschichte: Die Friedenspreisträgerin Swetlana Alexijewitsch schildert in einer atemraubenden Dokumentation das Leben auf den Trümmern des Sozialismus. Mehr

27.08.2013, 14:00 Uhr | Feuilleton

Swetlana Alexijewitsch Der Chor der Leidenden

Mit Second-Hand-Zeit legte Swetlana Alexijewitsch ihr Meisterwerk vor. Feinfühlig sammelt es die Stimmen der Menschen, die in den Trümmern des Sowjetreich lebten. Mehr Von Andreas Platthaus

20.06.2013, 19:10 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z