Susan Sarandon: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Die Serie „Feud“ bei TVNOW Sie drehen keine Frauenfilme mehr

Die Hollywood-Diven Joan Crawford und Bette Davis verband eine lebenslange Rivalität. Davon handelt die Serie „Feud“ – und von dem Kampf, in dem die Frauen gemeinsam standen. Mehr

15.06.2019, 18:53 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Susan Sarandon

1 2
   
Sortieren nach

Schauspielerin Debra Messing „Plötzlich wurde es real“

Debra Messing kämpft seit mehr als 20 Jahren gegen Rollenklischees in Hollywood. Die „Will&Grace“-Schauspielerin spricht über sexuelle Belästigung, ihren Kampf gegen Donald Trump und ihren neuen Film „Searching“. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

21.09.2018, 07:00 Uhr | Gesellschaft

Protest gegen Familientrennung Amerikanische Polizei nimmt fast 600 Menschen im Senat fest

An der Sitzblockade nahmen auch demokratische Kongressabgeordnete und die Schauspielerin Susan Sarandon teil. Die Festgenommenen müssen mit einer Geldstrafe rechnen. Mehr

29.06.2018, 09:38 Uhr | Politik

„Mädelstrip“ im Kino Der Schwan hat gepupst

Mutter, Tochter und ganz viele derbe Witze: Für Jonathan Levines Film „Mädelstrip“ mit Amy Schumer ist Goldie Hawn nach fünfzehn Jahren Abwesenheit wieder vor die Kamera getreten. Mehr Von Julia Bähr

17.06.2017, 13:46 Uhr | Feuilleton

Wahlen in Amerika Vorsicht vor Trumps nützlichen Idioten

Die Worte des republikanischen Präsidentschaftskandidaten sind Musik in den Ohren der Progressiven, denen die „amerikanische Einzigartigkeit“ zuwider ist. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

08.09.2016, 10:33 Uhr | Politik

Beistand vor Todesstrafe E-Mails an einen Mörder

Jacqueline Wagner schreibt Briefe an einen Mann, der ein Kind getötet hat. Sie nennt ihn derweil Bruder. Gemeinsam warten sie auf seine Hinrichtung. Mehr Von Astrid Ludwig

15.01.2016, 12:29 Uhr | Gesellschaft

Youtube-Star Monkey cool, dieser Deutsche

Er beweist den Amerikanern, dass Deutsche auch Spaß haben können. Doch hierzulande kennt ihn kaum einer. Zu Besuch bei Youtube-Star Flula Borg. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

05.11.2015, 17:18 Uhr | Gesellschaft

Goldene Kamera Stürmische Umarmungen und eine angetäuschte Auszeichnung

In Hamburg ist zum fünfzigsten Mal die Goldene Kamera verliehen worden. Susan Sarandon, Kevin Spacey und Danny DeVito brachten einen Hauch Hollywood mit zur Gala, die ansonsten wenig Glanzpunkte bot. Immerhin waren zwei Preisträger ehrlich überrascht. Mehr

28.02.2015, 10:55 Uhr | Feuilleton

„Die Akte Grant“ von Robert Redford Früher waren wir Löwen

Robert Redford will es noch einmal wissen - als Regisseur und Darsteller: „Die Akte Grant“ nimmt sich Zeit für Radikale und ihre Identitätsprobleme. Mehr Von Andreas Kilb

25.07.2013, 19:30 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik: „Cloud Atlas“ Die tanzenden Scherben der Zeit

Mit dem Film „Cloud Atlas“ haben die Geschwister Wachowski, berühmt für die „Matrix“-Trilogie, und der Deutsche Tom Tykwer („Drei“ und „Lola rennt“) einen neuen Regiestil für eine zeitlose Utopie erfunden. Mehr Von Dietmar Dath

14.11.2012, 16:12 Uhr | Feuilleton

Filmfestival in San Sebastián Schneewittchens Vater ist Torero

Ben Affleck bei der CIA? Penelope Cruz in Serbien? Beim 60. Internationalen Filmfestival in San Sebastián gab es noch ganz andere Überraschungen. Mehr Von Paul Ingendaay, San Sebastián

27.09.2012, 18:59 Uhr | Feuilleton

Herzblattgeschichten Düstere Vorhersagen

Die Feiertage sind vorbei, jetzt werden erst mal die Scherben zusammengekehrt. Denn wie schlimm das neue Jahr für unsere Promis wird, Gott, man mag sich das nicht vorstellen. Die Gazetten tun es trotzdem - ein erster Überblick, von „Schniedel-Woods“ bis Lothar Matthäus. Mehr Von Alexander Marguier

03.01.2010, 12:36 Uhr | Gesellschaft

John Updikes letzter Roman Zurück nach Eastwick

Am Dienstag ist der Schriftsteller John Updike im Alter von 76 Jahren gestorben. In seinem letzten Roman lässt er seine drei berühmten Hexen auferstehen. Das furiose Ende eines großen Werks. Mehr Von Volker Weidermann

01.02.2009, 14:38 Uhr | Feuilleton

None Zurück nach Eastwick

Wie hat sich Thomas Mann gegrämt, am Ende seines Lebens, als er ahnte, dass der "Krull" sein letzter Roman werden würde. "Unwürdig" nannte er das Buch, das er fünfzig Jahre zuvor begonnen und kurz darauf lustlos liegengelassen hatte, in seinen späten Tagebüchern. Ein unwürdiger, unernster Abschluss eines Lebenswerks, das eigentlich der "Faustus" am Ende runden sollte. Mehr

01.02.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Zum Tod John Updikes Das Gleichnis vom Talent

Der amerikanische Schriftsteller John Updike ist tot. Der Pulitzer-Preisträger wurde 76 Jahre alt. Er galt immer wieder als aussichtsreicher Anwärter für den Literaturnobelpreis. Der unendlich phantasievolle Erneuerer des realistischen Romans hätte den Preis verdient gehabt. Mehr Von Patrick Bahners

28.01.2009, 11:40 Uhr | Feuilleton

Ehen in Hollywood Hohe Gagen, kurzes Glück

Ehen in Hollywood sind zerbrechlicher als anderswo. Denn wer dauernd von attraktiven Schauspielerkollegen umgeben ist, dem fällt die Treue schwer. Das weiß kaum jemand so gut wie Eheberaterin „Dr. Carole“. Meist soll sie nicht therapieren, sondern helfen, Klatsch zu vermeiden. Mehr Von Christiane Heil

26.04.2008, 22:41 Uhr | Gesellschaft

Hillary Clinton Das doppelte Sansculottchen

Hillary Robespierre Clinton und die Wiederkehr des Radikalismus der sechziger Jahre als pragmatischer Apfelkuchen: Eine Anwärterin auf die Präsidentschaftskandidatur ist zu loben. Mehr Von Dietmar Dath

05.02.2008, 08:39 Uhr | Politik

Kino Epochenumbruch in Hollywood

Apocalypse Now: Hollywood hat die Nase voll von Präsident Bush und sorgt sich um den Zustand Amerikas. Eine große Menge neuer Filme erzählt vom Irak-Krieg und der Gewalt, die sich in die amerikanische Gesellschaft frisst. Mehr Von Verena Lueken, Toronto

17.09.2007, 15:38 Uhr | Feuilleton

Interview Warum sind Sie so rebellisch, Frau Sarandon?

Susan Sarandon gilt als intellektuelle Filmdiva - und als politisches Gewissen Hollywoods. Ein Gespräch über Ehrungen in Marrakesch, über Oscars, Regisseure mit Vision, Thelma, Louise und den Ärger, immer diejenige sein zu müssen, die den Mund aufmacht. Mehr Von Marco Schmidt

31.03.2007, 16:41 Uhr | Feuilleton

Protest gegen Irak-Krieg Druck auf Washington

Mit Unterstützung von Hollywood-Stars wie Susan Sarandon, Sean Penn, Jane Fonda und prominenten Bürgerrechtlern haben zehntausende Menschen in Washington gegen den Irak-Krieg und die Politik des amerikanischen Präsidenten protestiert. Präsident Bush dagegen demonstierte derweil Gelassenheit. Mehr

28.01.2007, 12:30 Uhr | Politik

Interview mit Tim Robbins Bush gehört vor ein Gericht

Tim Robbins hat sich nicht nur als Schauspieler und Regisseur einen Namen gemacht. Er ist auch für sein politisches Engagement und seine Kritik an Präsident Bush bekannt. Im Kino ist er derzeit als Folterer in Südafrika zu sehen. Im Interview erklärt er, warum er sich um Amerika sorgt. Mehr

23.01.2007, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Glosse Feuilleton Hollywood ehrt die Älteren

Elf Jahre ist es her, dass Susan Sarandon, Jahrgang 1946, für ihre Rolle in "Dead Man Walking" den Oscar als beste Darstellerin entgegennehmen konnte. Davor und seitdem sind es die jüngeren und ganz jungen Schauspielerinnen, die ... Mehr

17.01.2007, 17:45 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 9. bis 15. Dezember Mit Siebenmeilenstiefeln ins ewige Eis

Dramen in der eisigen Kälte: Ein Bergsteiger stürzt in den Anden ins Leere, eine krebskranke Ärztin ist gefangen am Südpol. Außerdem in der Fernsehwoche: die geheimnisvolle Zahl sieben, ein unzufriedener Barbier und ein frustrierter Single in London. Mehr

08.12.2006, 11:53 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Durch die Betten Manhattans

Neu im Kino: Franka Potente als Horrorstar, Jude Law als Gigolo, Jennifer Garner als Supergirl - und Günther Jauch als Zebra. Außerdem von Donnerstag an auf der Leinwand: der Oscar-Preisträger „Das Meer in mir“. Mehr

08.03.2005, 09:30 Uhr | Feuilleton

Kino "Ich fange nie etwas mit Schülern an" - Lopez und Gere im Kino

Richard Gere tanzt ungefähr so gut wie John Wayne in Lackschuhen. Das Gute an Peter Chelsoms Film "Darf ich bitten?": Der Mann mit dem ewigen Scheidungsanwaltslächeln umarmt Jennifer Lopez nur auf dem Parkett. Mehr Von Andreas Kilb

05.11.2004, 19:53 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z