Südstaaten: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Autorin Rebecca Solnit Die weißen Männer sind die Minderheit

Wie wichtig sind Wörter im politischen Streit? Die Schriftstellerin Rebecca Solnit spricht über Donald Trump, gefährliche Verharmlosung und ihr Buch „Die Dinge beim Namen nennen“. Mehr

04.04.2019, 15:23 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Südstaaten

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Amerika unter Trump Die zerrissene Nation

Die parteipolitische Polarisierung ist heute größer als zu jedem anderen Zeitpunkt der amerikanischen Geschichte. Das bedroht die Funktionsfähigkeit des politischen Systems, ist dieses doch auf die Fähigkeit und die Bereitschaft zum Kompromiss aufgebaut. Mehr Von Professor Dr. Stephan Bierling

22.01.2019, 10:21 Uhr | Politik

In Amerikas Südstaaten Jenseits von Eden unterwegs in Alabama

Überall stehen Denkmäler. Doch die Zeugnisse der Bürgerrechtsbewegung neben denen des Bürgerkriegs erzählen nicht die wahre Geschichte dieses Landes. Eine Reise durch die Südstaaten vor den Kongresswahlen. Mehr Von Verena Lueken, Selma/Montgomery

03.11.2018, 11:06 Uhr | Feuilleton

Musikstadt Nashville Erst hier lernt man den Parthenon wertschätzen

Nashville galt einmal als „das Athen der Südstaaten“ und hat sogar eine exakte Kopie des Parthenons erbaut. Doch heute werden die meisten Touristen von etwas anderem angezogen: der Musik. Mehr Von Timon Karl Kaleyta

11.08.2018, 18:30 Uhr | Reise

Robert E. Lee Der missgedeutete Südstaaten-General

Robert E. Lee war im amerikanischen Bürgerkrieg der erfolgreichste Heerführer der Sklavenhalterstaaten. Bürgerrechtler wollen seine Statuen deshalb nun entfernen lassen. Der General würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste, wer sich heute auf ihn beruft. Mehr Von Peter Sturm

19.08.2017, 20:08 Uhr | Politik

Nach Charlottesville Wachsendes Entsetzen über Trump-Äußerungen

Donald Trump steht wegen seines Umgangs mit rechtsextremen Kräften weiter in der Kritik. Nun hat auch die Führung des amerikanischen Militärs erklärt, in Amerika gebe es keinen Platz für Fanatismus. Auch zwei ehemalige Präsidenten kritisierten Trump indirekt. Mehr

17.08.2017, 15:44 Uhr | Politik

Umstrittene Heldenverehrung Bürgerkriegsdenkmäler spalten Amerika

Der amerikanische Bürgerkrieg ist seit 152 Jahren vorbei, aber durch hunderte Denkmäler immer noch präsent. Nach der Eskalation in Charlottesville zeigt sich: Die Statuen konföderierter Generäle haben einen Kulturkampf entfacht. Mehr Von Julian Dorn

16.08.2017, 15:09 Uhr | Politik

Protest gegen Rechtsextreme Demonstranten zerstören Konföderierten-Statue

Eine direkte Antwort auf die Gewalt von Charlottesville: In North Carolina haben Demonstranten ein Denkmal beschädigt. Es erinnerte an Soldaten der ehemaligen Südstaaten – auf die amerikanische Rechtsextreme gerne Bezug nehmen. Mehr

15.08.2017, 11:03 Uhr | Politik

Hinweise im Netz Ist der Polizisten-Mörder von Iowa ein Rechter?

Der Mann, der zwei Polizisten in Iowa umgebracht haben soll, hat sich mit der Konföderierten-Flagge gezeigt. Sie steht für die nostalgische Erinnerung an die Sklaverei. Mehr

03.11.2016, 13:48 Uhr | Aktuell

South Carolina Senat stimmt gegen Südstaatenflagge

Fast drei Wochen nach dem Massaker an neun Schwarzen in einer Kirche in Charleston hat der Senat von South Carolina dafür gestimmt, die umstrittene Konföderierten-Flagge vom Kapitol in der Hauptstadt Columbia zu entfernen. Mehr

07.07.2015, 10:15 Uhr | Politik

South Carolina Konföderierten-Flagge soll eingeholt werden

Ein Symbol für Sklaverei und Unterdrückung? Nach dem Massaker von Charleston wird in Amerika über die Flagge der Südstaaten diskutiert. Die Gouverneurin des Bundesstaats South Carolina will sie nun vom Kapitol in Columbia entfernen lassen. Mehr

23.06.2015, 10:12 Uhr | Politik

Nach Anschlag von Charleston Amerikaner streiten über die Flagge der Südstaaten

Nach dem Anschlag auf eine Kirche in Charleston ist in den Vereinigten Staaten eine Debatte über die Südstaaten-Flagge entbrannt. Tausende Demonstranten fordern ihre Entfernung aus dem öffentlichen Raum, weil sie ein Symbol von Sklaverei und Unterdrückung sei. Mehr

21.06.2015, 12:08 Uhr | Politik

Bürgerkrieg als Spiel Die Bayern wollen gern verlieren

Der Amerikanische Bürgerkrieg endete vor 150 Jahren. Doch noch immer ziehen die Geschehnisse von damals viele Menschen in ihren Bann. Auch in Deutschland - wo die Schlachten nachgespielt werden. Mehr Von Josef Saller

30.05.2015, 20:10 Uhr | Gesellschaft

Amerikanischer Bürgerkrieg Das Ende des Schlachtens zwischen Nord und Süd

Wilmer McLean erlebte die erste Schlacht des amerikanischen Bürgerkrieges hautnah und auch das Ende. Vor 150 Jahren, am 9. April 1865, unterzeichnete in seinem Wohnzimmer General Robert E. Lee die Kapitulation der Südstaaten-Armee. Mehr

09.04.2015, 15:50 Uhr | Politik

Warten auf den Tau Schneestürme bremsen amerikanisches Wirtschaftswachstum

Fröstelnde Ökonomen nehmen ihre Konjunkturprognosen zurück. Börsianer an der Wall Street rechnen mit Erholung der Konsumnachfrage, sobald wieder Tauwetter angesagt ist. Mehr Von Norbert Kuls, New York

14.02.2014, 08:18 Uhr | Wirtschaft

Vereinigte Staaten Der Winter zeigt sein grimmigstes Gesicht

New York versinkt im Schnee: Der Verkehr ist lahmgelegt, zahlreiche Flüge wurden abgesagt. Noch schlimmer trifft es die Südstaaten. Präsident Obama rief für 126 Bezirke den Notstand aus. Mehr Von Alfons Kaiser, New York

13.02.2014, 23:31 Uhr | Gesellschaft

Winterchaos in Amerika Obama ruft Notstand in 126 Bezirken aus

Zehn Menschen sind durch den erneuten Wintereinbruch im Süden der Vereinigten Staaten bereits ums Leben gekommen. Von der Ostküste bis nach Texas waren Haushalte vom Strom abgeschnitten. Mehr als 3700 Flüge wurden gestrichen. Mehr

13.02.2014, 06:34 Uhr | Gesellschaft

Kinogeschichte der Sklaverei Was ist Sklaverei im Kino?

Ausrottung, Unterjochung, Abbildung: Auch vor 12 Years a Slave, dem vieldiskutierten neuen Werk von Steve McQueen, gab es Filme über Sklaverei - gute, miese, hässliche. Mehr Von Bert Rebhandl

16.01.2014, 13:03 Uhr | Feuilleton

Großwetterlage Zusammenbruch des nördlichen Polarwirbels

Eine Wettersituation wie derzeit, wo selbst in subtropischen Breiten der Vereinigten Staaten das Thermometer leicht auf minus 20 Grad fallen kann, herrscht dort alle paar Jahrzehnte. Was sind ihre Ursachen? Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

06.01.2014, 19:05 Uhr | Gesellschaft

Reality-Serie Duck Dynasty Beim Barte des Entenjägers

In einer Pionier-Familiengeschichte aus den Sümpfen des Südens findet sich Amerika wieder: Duck Dynasty ist ein Gegenentwurf zum Überbietungswettbewerb der Reality-Shows. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

27.09.2013, 20:48 Uhr | Feuilleton

John Lewis & Martin Luther King „Wir haben noch eine lange Strecke vor uns“

John Lewis stand am 28. August 1963 an Martin Luther Kings Seite, als dieser seine „I have a dream“-Rede hielt. Der Demokrat gilt heute als das „Gewissen des Kongresses“. Mehr Von Andreas Ross, Atlanta

27.08.2013, 15:32 Uhr | Politik

Nathanael West: Eine glatte Million oder Die Demontage des Lemuel Pitkin Die hohe Kunst des Spaßverderbens

Von bitterer Aktualität: Nathanael Wests pechschwarze Satire auf das amerikanische Glücksstreben porträtiert den freien Wettbewerb als Abwrackunternehmen. Mehr Von Werner von Koppenfels

23.08.2013, 14:42 Uhr | Feuilleton

Amerika Gottes Hand in Gettysburg

Der Sieg in der entscheidenden Schlacht des amerikanischen Bürgerkriegs im Juli 1863 führte Präsident Abraham Lincoln zu der Überzeugung, dass es die göttliche Mission seines Landes sei, auf Erden Demokratie und Freiheit zu verbreiten. Mehr Von Matthias Rüb

07.07.2013, 16:30 Uhr | Politik

Wahlrechts-Urteil Amerikas oberste Richter kassieren Rassismusschutz-Klausel

Ein Wahlgesetz aus dem Jahr 1965 regelt, dass in Südstaaten, die durch Rassismus auffallen, Wahlen überwacht werden dürfen. Das ist nun teilweise abgeschafft. Präsident Obama und Bürgerrechtler sind enttäuscht. Mehr

25.06.2013, 21:40 Uhr | Politik

Food-Trucks Essen auf Rädern

Sie servieren Hot Dogs, Crêpes, Lobster und jedes denkbare Sandwich, sie locken zum Frühstück, zum Mittag- wie zum Abendessen: In Amerika erleben fahrbare Imbisse, die Food-Trucks, dank Nostalgie und Rezession ein Revival. Mehr Von Nina Rehfeld

13.05.2013, 09:22 Uhr | Stil
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z