Siebenbürgen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Hermannstadt Kleineuropa in Rumänien

Im siebenbürgischen Hermannstadt leben verschiedene Ethnien seit Jahrhunderten friedlich zusammen. Am Donnerstag geht es dort beim EU-Gipfel um die Zukunft Europas. Mehr

09.05.2019, 06:30 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Siebenbürgen

1 2
   
Sortieren nach

Populismus Beschädigte Demokratie

Was Orbán, Erdogan und Kaczynski mit demokratischen Mitteln politisch ins Werk setzen, hat im Ergebnis mit Demokratie nichts mehr zu tun. Daher führt auch der historisch ohnehin belastete Begriff „illiberale Demokratie“ in die Irre. Doch wie davon sprechen, wenn Staatsformen mit Absicht manipuliert werden? Mehr Von Professor Dr. Jan-Werner Müller

19.10.2018, 15:33 Uhr | Politik

Textilindustrie Die Rückkehr der Handweber

Nach dem Zusammenbruch gewinnt die Textilbranche in Siebenbürgen wieder an Fahrt. Ein österreichisches Unternehmen belebt die Tradition. Und unterstützt zugleich die Roma. Mehr Von Christian Geinitz, Heltau

01.10.2015, 18:54 Uhr | Wirtschaft

Auschwitz-Prozess in Frankfurt Der Vater hat noch einmal Frau und Kinder geküsst

Die Zeugen im Frankfurter Auschwitz-Prozess berichten von der Selektion auf der Rampe, und jeder kann ihre Aussagen hören. Denn die Tonbandaufnahme der Verhandlung steht jetzt im Internet. Mehr Von Hans Riebsamen

07.10.2013, 21:42 Uhr | Rhein-Main

Harmonika Vier Achsen für den perfekten Luftstrom

Nach 150 Jahren fast ohne Veränderung hat ein Physiker in Niederbayern den Harmonikabau neu erfunden. Es laufen nicht mehr alle Hebel zur Tonerzeugung über eine zentrale Achse. Mehr Von Ulf Böhringer

27.09.2013, 18:34 Uhr | Technik-Motor

Im Dresdner Kupferstichkabinett Und am Ende sind wir das gerupfte Huhn

Aus Tradition mach Moderne: Gert und Uwe Tobias variieren Motive der verschiedensten Epochen aus dem Dresdner Kupferstichkabinett. Mehr Von Andreas Platthaus

09.07.2012, 18:50 Uhr | Feuilleton

Rumänien Das Gelbe vom Blei

In Europas größter Goldmine in Siebenbürgen lagern 314 Tonnen des Edelmetalls. Umweltschützer kämpfen gegen die Ausbeutung, doch in der Wirtschaftskrise wächst das Begehren. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Rijeka

12.04.2012, 18:45 Uhr | Politik

0:2 in Mainz Leverkusen besiegt sich selbst

Aus im DFB-Pokal, Niederlage zum Bundesliga-Auftakt: Leverkusen bleibt in den Startlöchern stecken. In Mainz verliert Bayer mit 0:2. Allagui trifft für den FSV, ein Eigentor von Toprak macht die Leverkusener Niederlage perfekt. Mehr Von Roland Zorn, Mainz

07.08.2011, 19:43 Uhr | Sport

Mainz 05 Die Ampel von Rot auf Grün stellen

Das Abenteuer Europa endet für Mainz 05 in Siebenbürgen im Elfmeterschießen. Die Bundesliga beginnt für den Klub am Sonntag gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr) deshalb mit dem mulmigen Gefühl der Ungewissheit. Mehr Von Daniel Meuren, Mainz

06.08.2011, 11:03 Uhr | Sport

Qualifikation zur Europa League Missglückte Mainzer Premiere

Das Abenteuer Europa League droht für den FSV Mainz 05 ein schnelles Ende zu nehmen. Im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde kommt der Bundesligaklub gegen Außenseiter Gaz Metan Medias nicht über ein 1:1 hinaus. Mehr Von Daniel Meuren, Mainz

28.07.2011, 22:32 Uhr | Sport

Lehrer mit Migrationshintergrund Der andere Blick

Sie sollen am eigenen Beispiel zeigen, dass man es schaffen kann: Auf Lehrern mit Migrationshintergrund ruht manche Hoffnung. Von zweien, die es erleben Mehr Von Mona Jaeger

30.03.2011, 12:45 Uhr | Rhein-Main

Nobelpreisträgerin Herta Müller im Interview Die Akte zeigt Oskar Pastior umzingelt

Das Leben des Dichters Oskar Pastior hat Herta Müller zu ihrem viel gerühmten Roman Atemschaukel inspiriert. Im Interview mit der F.A.Z. erzählt sie, wie sich durch die Enthüllungen von Pastiors Spitzeltätigkeit ihre Sicht auf den Freund und Büchner-Preisträger verändert hat. Mehr

17.09.2010, 16:49 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller Am Strick der Sprache

Die Entscheidung der Stockholmer Akademie für Herta Müller ist ein Bekenntnis zu Artistik und Ethik als zwei Seiten einer Medaille und nicht zuletzt auch zu einer zerstörten Diasporakultur und ihrer wortmächtigsten Bewahrerin. Es ist ein großer Tag für die deutsche Literatur. Mehr Von Tilman Spreckelsen

08.10.2009, 21:05 Uhr | Feuilleton

Peter Maffay wird sechzig Hanno in Leder

Für viele Rocker gehört es zum guten Ton, Peter Maffay nicht für voll zu nehmen. Doch mit manchen seiner Lieder drang er so dicht ins Gefühlszentrum vor, dass man ihn für den größten Magier oder Schmeichler der Unterhaltungskunst halten konnte. Mehr Von Dieter Bartetzko

30.08.2009, 12:14 Uhr | Feuilleton

Lehrermangel Groß, so groß ist die Not

Überall fehlen in Deutschland die Lehrer. Vor allem in den so genannten Mint-Fächern, Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaft, mangelt es an Lehrkräften. Helfen da Importkräfte aus Osteuropa? Mehr Von Cornelia von Wrangel

26.07.2009, 18:17 Uhr | Politik

Hilfszahlungen Teure Unterlassung

Sie waren die aufstrebenden Stars des Kontinents. Jetzt stehen die meisten Staaten Osteuropas kurz vor dem Bankrott. Ungarn, Rumänien und das Baltikum - sie alle sind überschuldet und wollen Geld vom Westen. Helfen ist sehr teuer. Doch nicht helfen könnte am Ende noch mehr Geld kosten. Mehr Von Nadine Oberhuber

16.03.2009, 18:36 Uhr | Finanzen

Aus der Praxis Landärztin aus Überzeugung

In den Städten klagen Mediziner über zu viel Konkurrenz, aber in die Provinz will kaum jemand gehen. Die Gynäkologin Britta Kayser hat den Schritt gewagt. Am Rande der Lüneburger Heide braucht sie einen langen Atem. Mehr Von Claus-Peter Müller

26.11.2008, 15:00 Uhr | Beruf-Chance

Champions League Ein unglaubliches, undenkbares Ergebnis - Cluj blamiert Rom

Es war die erste große Überraschung der Champions League. Der CFR Cluj blamierte den AS Rom in dessen Stadion. Inter, Barca und Liverpool hielten sich indes schadlos. In London freute sich Michael Ballack über ein gelungenes Comeback. Mehr

17.09.2008, 15:19 Uhr | Sport

None Treue um Treue, was diesen Familienschatz betrifft

László Rajk war ein Organisationsgenie, und der Glaube an diese Befähigung wird nicht unerheblich dazu beigetragen haben, dass er auf das marxistische Modell der Zentralverwaltungswirtschaft setzte. Dabei übersah er, dass die Bestrebungen der meisten seiner Parteigenossen vor allem deren eigener Karriere dienten, während die Idealisten auf der Strecke blieben. Mehr

12.03.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Die Schlachtung des eigenen Ich

Produktivere Erzähler als den fünfundsechzig gewordenen Österreicher Gerhard Roth wird man in der deutschsprachigen Literatur der Nachkriegszeit nur wenige finden. Von der "autobiographie des albert einstein", die den avantgardistischen Experimenten des "Grazer Forums Stadtpark" nahesteht, über den ... Mehr

19.10.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rumänien Amtsenthebung Basescus abgelehnt

Der Versuch der Mehrheit des rumänischen Parlaments, Präsident Basescu seines Amtes zu entheben, ist gescheitert. In einem Referendum, an dem sich 44 Prozent der Wahlberechtigten beteiligten, stimmten am Samstag knapp 75 Prozent gegen seine Absetzung. Mehr

20.05.2007, 19:45 Uhr | Politik

Literatur Schriftsteller Oskar Pastior ist tot

Der Schriftsteller und Georg-Büchner-Preisträger Oskar Pastior ist tot. Der 78jährige, der ein großer Sprachkünstler und Experimentaldichter war, starb in der Nacht zum Donnerstag in Frankfurt, wo er die Buchmesse besuchen wollte. Mehr

05.10.2006, 13:29 Uhr | Feuilleton

None Großes Chaos

Noch nicht im allgemeinen Bewußtsein sind die zur Zwangsarbeit in die Sowjetunion deportierten Deutschen. Michael Kroners kleines Buch benennt die Deportationen aus Jugoslawien, Bulgarien, Ungarn und Ostdeutschland - bei diesen zieht er auch die entsetzten Berichte Lew Kopelews und Alexander Solschenizyns heran ... Mehr

08.07.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Musik Komponist György Ligeti gestorben

György Ligeti, einer der bedeutendsten Komponisten der Gegenwart, ist tot. Er starb im Alter von 83 Jahren. Der gebürtige Siebenbürgener lebte und lehrte lange Zeit in Hamburg. Ligeti war Träger der renommiertesten internationalen Musikauszeichnungen. Mehr

12.06.2006, 18:35 Uhr | Feuilleton

Georg-Büchner-Preis 2006 für Oskar Pastior Der Wortschatzmagier

Die Akademie für Sprache und Dichtung hat entschieden: Oskar Pastior erhält in diesem Jahr den Georg-Büchner-Preis, den wichtigsten deutschen Literaturpreis. Verdient hatte er diese Auszeichnung schon lange. Ein Besuch beim Dichter in Berlin. Mehr Von Volker Weidermann

14.05.2006, 19:40 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z