Sherlock Holmes: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Sherlock Holmes

  2 3 4 5
   
Sortieren nach

Umweltschutz Bauernspione im Unterholz

Jürgen Trittin will die Landwirte observieren lassen. "Verdeckte Beobachter" sollen kontrollieren, ob die Bauern zuviel Pflanzenschutzmittel spritzen. Mehr Von Carsten Germis

12.09.2004, 16:11 Uhr | Wirtschaft

None Genosse Yuppie

Die Volkspolizei, dein Dichter und Denker? Wenige Vorstellungen dürften bei uns größeres Unbehagen hervorrufen als die eines Ordnungshüters ostblocksozialistischer Prägung, der unter seiner Amtsschale das Herz eines verhinderten Schriftstellers hütet. Beklemmende Erinnerungen steigen auf an jene Herren ... Mehr

19.08.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Achtung Fremdkörper!

Sherlock Holmes könnte als bekennender Imperialist gelten: Sein "Kombiniere!" war darauf ausgerichtet, die krankhaften Elemente der Gesellschaft zu identifizieren und unschädlich zu machen. Was für den Detektiv Holmes die Schurken, waren für seinen Schöpfer, den Arzt Arthur Conan Doyle, die Mikroben. In ... Mehr

02.07.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Durch und durch detektivisch

Moderne Zeiten: Kalle Blomquist spazierte noch ganz unspektakulär auf den Spuren von Sherlock Holmes durch seine staubige schwedische Kleinstadt. Im heutigen Kinderbuch dagegen jetten die kriminalistischen Helden à la James Bond um die Welt und leben wie beispielsweise die elfjährige Undercover-Agentin Ruby Redfort in einer schicken Villa nebst Butler. Mehr

24.03.2004, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Man möchte den Theoriekuchen essen und zugleich behalten

Man sollte sich keine Theorien machen, solange man die Fakten nicht kennt, rät Sherlock Holmes, ehe er sich seinem ersten Fall zuwendet, einem drohenden "Skandal in Böhmen". Erst die besserwisserische Süffisance des Privatdetektivs macht aus dem Gemeinplatz so etwas wie einen Gedankenblitz. Peter J. Mehr

24.10.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 30. August - 5. September Nur vierundzwanzig Stunden

Die Superstar-Suche von RTL geht von neuem los. Die Fernsehwoche hat aber Interessanteres zu bieten: die mit Spannung erwartete Krimiserie „24“, die bewegte Biographie des Startenors Richard Tauber oder die neue Talkshow Sandra Maischbergers. Mehr

29.08.2003, 15:07 Uhr | Feuilleton

None Er kann sich seine Bomben selber basteln

Was ist Wahrheit? Auf diese Frage antwortete Thomas von Aquin, Wahrheit sei die Übereinstimmung von Ding und Intellekt. Einen seiner gelehrigsten neuzeitlichen Schüler hat Thomas in Umberto Eco gefunden, der mit einer Arbeit über den Aquinaten promoviert worden ist. Der italienische Semiotiker, Romanautor, ... Mehr

18.03.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

Solch neumodisches Zeug zahlt doch heute keine Kasse!

Kaum ein anderes Genre entzweit lesende Gemüter so wie der historische Roman. Während es längst zum guten Ton gehört, über Krimis, Thriller und Science-fiction eben nicht die Nase zu rümpfen, läßt sich über ihn weiterhin ungestraft behaupten, man lese dergleichen "prinzipiell" nicht. So war es aber seit den Anfängen. Mehr

18.02.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Ich sah das Böse in seinen Bildern

Das Interesse des Publikums an den Bluttaten jenes Serientäters, der zwischen August und November 1888 fünf oder sechs Prostituierte im Londoner East End ermordete und sich in manchen seiner koketten Schreiben an die Öffentlichkeit "Jack the Ripper" nannte, erlöscht niemals. Auch die Krimiautorin Patricia Cornwell fragt sich "Wer war Jack the Ripper?" Mehr

02.01.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Ein Kollege von Sherlock Holmes

Louis oder Ludwig Kehlweiler, der Held in den Romanen von Fred Vargas, einer französisch schreibenden Archäologin, ist Deutschfranzose. Außer seinen wechselnden Gesichtsausdrücken, einmal anziehend-weich, ein andermal "gotisch" hart und furchteinflößend, ist er an seiner ständig wiederkehrenden Phrase ... Mehr

25.07.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Europa

"Mordsspaziergänge. Kriminalliterarische Wanderungen im Kanton Bern", herausgegeben von Dominique Strebel und Patrik Wülser. Mit Fotos von Willi Brand. Rotpunktverlag, Zürich 2001. 224 Seiten, zahlreiche Fotos, eine beigelegte CD mit Tönen, Zeugenaussagen und anderem. 22,50 Euro. ISBN 3-85869-229-8Papier ist geduldig. Mehr

06.06.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Anleihen Unternehmensfinanzierung macht Gewinne zinsempfindlich

Der renommierte Rentenfondsmanager Bill Gross kritisiert die Anleihepolitik vieler US-Unternehmen. Ein Bericht von Liz Goldenberg, Bloomberg. Mehr Von Liz Goldenberg

11.04.2002, 17:47 Uhr | Finanzen

Film Effekthascherisch: "From Hell"

"From Hell" mit Johnny Depp erzählt die Geschichte eines Massenmörders, frei nach "Jack the Ripper". Mehr Von Gunter Göckenjan

27.02.2002, 14:31 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Was uns von unserem Fleisch unterscheidet

Unweigerlich komplettiert sich das Universum der Patricia Cornwell. Erst im vergangenen Frühjahr erschien der Roman "Brandherd", im letzten Herbst "Blinder Passagier" und in diesem Frühjahr mit "Kreuz des Südens" bereits die elfte deutsche Übersetzung von zwölf Kriminalromanen, in denen die Figur der Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta ihrem Handwerk nachgeht. Mehr

05.02.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Handkäs mit Zieloptik

Mord braucht keine Gründe: Jakob Arjounis vierter Kayankaya-Krimi "Kismet" · Von Martin Halter Mehr

19.05.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Lieber liebe Männer

Martha Grimes geht über zartrosa Fliesen / Von Thea Dorn Mehr

14.11.2000, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Im Wiegeschritt der Moderne

Abends zum Gasthof herüberschlendern ist noch lange nicht sein Schönstes: Der Flaneur ist nicht totzukriegen, nur seine Deuter schreiben im fiebrigen Rausch Mehr

06.01.2000, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Verlierertyp, ganz cool

Detektiv ohne Eigenschaften: Tom Zürchers Romandebüt Mehr

30.11.1999, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Hinter dem schwarzen Tuch der Plattenkamera

Ansichten aus dem viktorianischen Reich des Zweideutigen: Lewis Carrolls großartige Fotokunst / Von Wilfried Wiegand Mehr

30.11.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Brasilien - Rio de Janeiro Jo Soares: Sherlock Holmes in Rio

Klassikern bleibt nichts erspart: Im Jahr 1886 gehen Sherlock Holmes und Doktor Watson von Bord der Aquitania und betreten erstmals brasilianischen Boden. Mehr

24.03.1998, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Habe nun, ach, Spieltheorie . . .

Wie Faust bereut hat, kann Alexander Mehlmann nicht entscheiden Mehr

17.01.1998, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der Erbe von Sherlock Holmes

Peter Watsons Anklage gegen das Auktionshaus Sotheby's Mehr

20.12.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Hinein in den Salat

Sherlock Holmes in Rio: Ein unnötiger Fall von Jo Soares Mehr

22.03.1997, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Meerestierchen am Strand von Walhall

Kabale und Familie: Die Bayreuther Festspiele gehen weiter, die Konflikte mehren sich, die Produktivität sinkt / Von Nike Wagner Mehr

03.09.1996, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Jedes Osterei in sein Körbchen

Keith Oatley schreibt einen Fortbildungsroman für Therapeuten Mehr

24.08.1996, 14:00 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z