Schwabing: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Mythos Schwabing Die angeblich besseren Zeiten

Habermas hält Hof, Langhans fährt Fahrrad, Enzensberger überstrahlt das trübe Wetter: Schwabing ist seit jeher Münchens Ort des Geistes und der Libertinage. Doch lebt der Mythos noch, oder steht er kurz davor, in Ruhestand zu gehen? Mehr

28.09.2019, 10:56 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Schwabing

1 2 3  
   
Sortieren nach

Christian Ude im Gespräch Ich nehme zehn Euro pro Quadratmeter

Der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude war lange Mieteranwalt – und ist nun Vermieter. Ein Gespräch über Wohnungsnot und was dagegen zu tun ist. Mehr Von Timo Frasch

28.07.2019, 07:57 Uhr | Politik

Trailer „München Mord - Leben und Sterben in Schwabing“

„München Mord - Leben und Sterben in Schwabing“ läuft am Samstag, den 18.05. um 20.15 Uhr im ZDF. Mehr

17.05.2019, 14:37 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maischberger“ Schweinezyklus reloaded

Der Wohnungsmarkt steht unter Druck: Mieten explodieren, Wohnungen sind knapp. Wie es dazu kommen konnte, wird gerne ausgeblendet. Sandra Maischbergers Sendung zeigt: ein kompliziertes Thema, gut geeignet für viel Verwirrung. Mehr Von Hans Hütt

13.09.2018, 06:28 Uhr | Feuilleton

Strahlendes Licht Ein Zauberer des schönen Scheins

Ingo Maurer ist der bekannteste deutsche Lichtgestalter. Doch die Vergangenheit interessiert ihn nicht, nur die Zukunft. Ein Werkstattbesuch in München. Mehr Von Sandra Hofmeister

23.03.2016, 11:07 Uhr | Stil

Neue CSU-Zentrale Dahoam is dahoam

Das Schicksal der Münchner CSU-Trutzburg an der Nymphenburger Straße 64 ist besiegelt. Die Partei entledigt sich eines Erbes der Strauß-Ära, zieht nach Norden und kappt einen Traditionsstrang. Mehr Von Hannes Hintermeier

17.01.2015, 17:23 Uhr | Feuilleton

Problemimmobilien Bunker als Wohnhaus

Massig, monströs und monumental – alte Kriegsbunker gelten als Problemimmobilien. In München zeigt eine dieser Trutzburgen nun ihre wohnliche Seite. Doch die aufwendige Verwandlung war nicht günstig. Mehr Von Birgit Ochs

06.07.2014, 12:09 Uhr | Wirtschaft

Kaufhaus-Sortimente Karstadt übt sich in Basisdemokratie

Es geht nicht mehr um die große weite Welt von New York oder London: Jetzt zählt die Meinung der Mitarbeiter und der Kunden. Mehr Von Brigitte Koch

19.04.2014, 20:37 Uhr | Wirtschaft

Wende im Fall Gurlitt Überraschende Lösung für Schwabinger Kunstfund

Der Kunstsammler Cornelius Gurlitt hat sich mit der Bundesregierung geeinigt. Erwiesene Raubkunst soll den einstigen Besitzern zurückgegeben werden. Im Gegenzug bekommt er seine Bildersammlung binnen eines Jahres zurück. Mehr Von Rose-Maria Gropp

07.04.2014, 17:17 Uhr | Feuilleton

Wolfgang und Hans Dieter Beck Zwei deutsche Brüder

Sie leiten einen der ältesten Verlage des Landes. Öffentlich streiten sie sich nie. Bei der Jubiläumsfeier des C.-H.-Beck-Verlags kam es trotzdem zum Eklat: Es geht um die Nazi-Vergangenheit des Hauses. Mehr Von Anna Prizkau

24.12.2013, 11:42 Uhr | Feuilleton

Fall Gurlitt Kein Vertrauensschutz für bösgläubige Besitzer

Droht die Herausgabe von im Nationalsozialismus geraubter Kunst an der dreißigjährigen Verjährungsfrist zu scheitern? Nach dem Kunstfund in Schwabing will der bayerische Justizminister Winfried Bausback das verhindern. Mehr

08.12.2013, 16:30 Uhr | Politik

Schwabinger Kunstfund Wem gehört der Bilderschatz?

Das Wuppertaler Von-der-Heydt-Museum ist das erste, das Gemälde aus dem Kunstfund in der Wohnung von Cornelius Gurlitt zurückverlangt. Doch der Weg dahin ist schwierig - und die Rechtslage verworren. Mehr Von Corinna Budras

30.11.2013, 17:44 Uhr | Wirtschaft

Fund von München Der Schatz und sein Hüter

Was hat Cornelius Gurlitt mit der Kunst getan und was die Kunst mit Cornelius Gurlitt? Die in München sichergestellten Gemälde werfen nicht nur juristische Fragen auf. Mehr Von Boris Pofalla

09.11.2013, 15:57 Uhr | Feuilleton

Spektakulärer Kunstfund Schwabinger Sensation

Die Kunstwerke, die Cornelius Gurlitt in seiner Wohnung hortete, lagern nun an einem geheimen Ort. Die Ermittlungen beginnen erst. Unbekannt ist auch der Aufenthaltsort von Gurlitt selbst. Mehr Von David Klaubert, Augsburg

05.11.2013, 18:02 Uhr | Feuilleton

Fund in Schwabing Kunstwerke im Wert von 10 Milliarden Euro gesucht

Nach dem spektakulären Fund erstklassiger Kunstwerke in einer Münchner Wohnung brodelt es im Kunstmarkt. Warum haben die Behörden zweieinhalb Jahre geschwiegen? Mehr Von Stephan Finsterbusch und Corinna Budras

04.11.2013, 19:06 Uhr | Wirtschaft

Ein Überwachungsselbstversuch Mein digitaler Verrat

Wenn das Handy zum Spion wird, verrät es weit mehr als Telefonate. Es verändert alles. In der Logik digitaler Systeme sind wir immerzu verdächtig. Ein Selbstversuch. Mehr Von Ranga Yogeshwar

28.10.2013, 18:31 Uhr | Feuilleton

Wahre Geschichten aus der wünschenswerten Zukunft (3) Wer verbirgt sich hinter Goldgrund-Immobilien?

Um die Auswüchse der Gentrifizierung anzuprangern, haben drei Münchner Bürger eine pfiffige Idee entwickelt - und damit Erfolg gehabt: Der freche Kampf der Goldgrund Immobilien Organisation. Mehr Von Harald Welzer

21.07.2013, 13:23 Uhr | Feuilleton

Rilke erkennt Picassos Genie Können Sie das Bild nicht retten?

Zwischen 1914 und 1919 ist München der Lebensmittelpunkt für Rainer Maria Rilke. Dort erkennt er das Genie des jungen Malers Pablo Picasso: Ein unbekanntes Kapitel aus dem Leben des Dichters. Mehr Von Rainer Stamm

12.05.2013, 00:00 Uhr | Feuilleton

Schwerpunkt Vollbeschäftigung Sind die Alten noch zu gebrauchen?

Wenn Arbeiter fehlen, müssen die Älteren die Lücken füllen. Aber schaffen die das? Ja, sagt Demographie-Forscher Axel Börsch-Supan. Selbst am Band bestehen die Alten gegen die Jungen. Und mehr Lebensfreude haben sie auch, wenn sie länger arbeiten. Mehr Von Inge Kloepfer

27.04.2013, 21:21 Uhr | Wirtschaft

Berufe im Handwerk Die Anspruchsvollen

Von wegen Bier holen und Werkstatt fegen: Manche Lehren im Handwerk haben ein ausgezeichnetes Image. Wir erzählen, wie vier junge Menschen ihre ehrgeizigen Pläne umsetzen. Mehr Von Ursula Kals

06.03.2013, 14:00 Uhr | Beruf-Chance

Eichinger-Biographie Der Einzige seiner Art

Katja Eichingers Biographie ihres verstorbenen Mannes zeigt eine Figur, so abgründig und faszinierend, wie es die Helden von Bernd Eichingers Filmen nur selten waren. Mehr Von Claudius Seidl

10.09.2012, 17:42 Uhr | Feuilleton

Bombenentschärfung Eine zündende Idee

67 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs liegen in Deutschland noch Zehntausende Fliegerbomben unter der Erde. Gegen solche gefährlichen Blindgänger könnte die Fernentschärfung helfen. Mehr Von Stephanie Rudolf, Lübeck

30.08.2012, 19:15 Uhr | Gesellschaft

Sprengung in München Mit Blaulicht zur Bombe

Zwei Spezialisten aus Oranienburg und Erfurt meisterten die Münchner Sprengung. Zeit zum Innehalten blieb ihnen nicht – am Donnerstag waren sie wieder im Einsatz. Mehr Von Karin Truscheit, München

30.08.2012, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Kontrollierte Sprengung einer Bombe Zerstörung in Schwabing

Durch die Sprengung der Fliegerbombe sind in München zahlreiche Häuser in Brand geraten. Mehr

29.08.2012, 16:58 Uhr | Gesellschaft

Bombensprengung in München „Hätte schlimmer kommen können“

Nach der Detonation der Bombe in München können viele Schwabinger noch nicht in ihre Wohnungen zurück. Nur für Katzen und Medikamente wird eine Ausnahme gemacht. Mehr Von Karin Truscheit, München

29.08.2012, 15:44 Uhr | Gesellschaft
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z