Sascha Lobo: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Selbstverantwortung Kümmer dich um mich!

Deutschland diskutiert wieder über Sozialismus. Tatsächlich wollen Menschen nicht mehr so viel Verantwortung für ihr Leben haben. Sie lassen lieber andere für sich entscheiden. Wo ist der Wunsch nach Freiheit geblieben? Mehr

26.05.2019, 14:46 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Sascha Lobo

1 2 3  
   
Sortieren nach

Netzkonferenz re:publica Das Universum, vom Neuland aus gesehen

Warum nur die digitale Welt verändern, wenn die analoge doch auch taumelt? Auf der Netzkonferenz re:publica ist zumindest schnell ausgemacht, wer für die Miseren aller Art verantwortlich sein soll. Mehr Von Julia Bähr

09.05.2019, 10:44 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Hart aber fair“ Die Rache der „schwarzen Null“

Deutschlands Infrastruktur fällt international zurück. Frank Plasberg wollte ergründen, warum das so ist. Doch die Lage ist kompliziert. Mehr Von Hans Hütt

11.12.2018, 04:47 Uhr | Feuilleton

EU und Urheberrecht Vernetzte Propaganda

Online-Aktivisten und Lobbyisten gehen mit digital manipuliertem Protest und Fehlinformationen gegen eine Reform des Urheberrechts in Europa vor. Sie wissen, was sie tun. Wissen die Abgeordneten des Europäischen Parlaments, um was es geht? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Stefan Herwig

06.09.2018, 17:17 Uhr | Feuilleton

EU and Copyright Anatomy of a Political Hacking

September, 12th, the European Parliament will vote on a new policy regarding copyright law. MEPs are being bombarded with emails and phone calls – supposedly from worried constituents. A closer look paints a very different picture. Mehr Von Volker Rieck

04.09.2018, 16:46 Uhr | Feuilleton

EU-Urheberrechtsabstimmung Anatomie eines Politik-Hacks

Am 12. September stimmt die EU endgültig über eine neue Richtlinie zum Urheberrecht im Internet ab. Die Abgeordneten werden deswegen mit Mails und Anrufen bombardiert, die angeblich von besorgten Bürgern stammen. Die Wahrheit ist eine ganz andere. Mehr Von Volker Rieck

19.08.2018, 12:01 Uhr | Feuilleton

Trumps rhetorisches Regime Eine Frage hätte ich da noch

Wie kann man über Trump berichten, wenn der ein Verwirrspiel mit den Medien treibt? Es bleibt nur eins: Man muss ihn mit einer an Inspektor Columbo geschulten Detektivarbeit überführen. Mehr Von Christian Geyer

22.07.2018, 10:17 Uhr | Feuilleton

Social Media Digitale Provinzler statt Kosmopoliten

Soziale Netzwerke sind voll von beruflich Weltreisenden. Doch sie befördern nicht den Kosmopolitismus, sondern die Provinzialisierung der Kommunikation. Mehr Von Magnus Klaue

27.03.2018, 15:53 Uhr | Feuilleton

Sofortiges Zahlen Unser Geld soll schneller fließen

Kartenzahlungen und Überweisungen sollen nun deutlich schneller durchgeführt werden. Doch das bringt für Kunden neue Gefahren mit sich. Denn nur die Wenigsten wissen, was hinter den Kulissen mit dem Geld passiert. Mehr Von Franz Nestler

19.07.2017, 23:34 Uhr | Finanzen

Digitale Bohème Sie nennen es immer noch Arbeit

Vor einem Jahrzehnt sorgten zwei Autoren mit ihrer These von der digitalen Bohème für Aufsehen. Hat die Technik das Arbeiten seitdem freier gemacht? Mehr Von Tim Farin

26.06.2017, 14:45 Uhr | Beruf-Chance

Manipuliert bei ZDFneo Sascha Lobo erklärt das Internet

Auf ZDFneo treten acht gelehrige Schüler zum Fach Internetkunde an. Referendar Sascha Lobo doziert über die Tücken der sozialen Medien. Doch um welches Lernziel geht es hier eigentlich? Mehr Von Axel Weidemann

18.05.2017, 23:49 Uhr | Feuilleton

Abschluss der re:publica Der Feind in meinem Computer

Die Themen der Netzkonferenz re:publica in Berlin sind „Hass“ und „Liebe“. Die Initiative für eine „Digital-Charta“ wird jedoch hart kritisiert. Und die bedrückendsten Einblicke geben die Extremismusforscher. Mehr Von Fridtjof Küchemann

11.05.2017, 08:15 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Eine Störung des politischen Systems

Der Rückblick auf das ablaufende Jahr zeigt: Wenn sie die politische Willensbildung der Wähler weiter falsch versteht, könnte die etablierte Politik noch ihr blaues Wunder erleben. Mehr Von Frank Lübberding

16.12.2016, 05:47 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maischberger Das Brett vor dem Kopf des jeweils Anderen

Bei Sandra Maischberger ging es um den Kampfbegriff Lügenpresse. Ob es tatsächlich einen Vertrauensverlust zwischen Bürgern und Journalisten gibt, wäre ein schönes Thema gewesen. Leider wohnten wir einer Realsatire bei. Mehr Von Michael Hanfeld

01.12.2016, 07:35 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Europa droht der Trump-Effekt

Donald Trump ist mit Populismus zum Präsidenten geworden. Wird er damit zum Vorbild für heimische Politiker? In der Sendung von Maybrit Illner will ausgerechnet ein dröger CDU-Mann die Wähler bei ihren Emotionen packen. Mehr Von Hans Hütt

18.11.2016, 04:22 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Anne Will“ Wird die Würde des Menschen maschinenlesbar?

Die ARD startet mit Tatort und Anne Will die Themenwoche „Zukunft der Arbeit“. Die Talkshow startet rasant - und wird durch einen Ulmer Psychiater schnell fast zum Entgleisen gebracht. Mehr Von Hans Hütt

31.10.2016, 05:46 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Buchmesse Glanz und Elend der Buchbranche

Den ihr prophezeiten Untergang hat die Buchbranche überlebt. Probleme gibt es trotzdem reichlich. Auch der schöne Schein der Buchmesse wird sie nicht verschwinden lassen. Mehr Von Georg Giersberg

19.10.2016, 18:29 Uhr | Wirtschaft

Prokrastination Dann fangen wir doch gleich einmal an

Das Aufschieben notwendiger Arbeit, Prokrastination genannt, wird meist als modernes Krankheitsbild beschrieben. Im Universitätsalltag ist es längst zur Hauptsache geworden. Mehr Von Magnus Klaue

28.06.2016, 15:05 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Abschaffung der Existenzangst

Müssen wir für eine akzeptable Rente bis 80 arbeiten? Die Diskussion bei Maybrit Illner drehte sich um Altersarmut und die fixe Idee des Eckrentners. Nur der Versicherungsbeamte Franz Kafka fehlte in der Runde. Mehr Von Hans Hütt

20.05.2016, 06:30 Uhr | Feuilleton

Bürgergespräch September 2015 Normalerweise steht der Staatsanwalt vor der Tür

Im Internet sind Betrüger, aber auch Flüchtlingshelfer unterwegs. Wer die Oberhand behält, war ein Streitpunkt beim Frankfurter Allgemeine Bürgergespräch. Mehr Von Sven Ebbing, Frankfurt

17.09.2015, 14:50 Uhr | Rhein-Main

TV-Kritik: Donnerstalk Flüchtlinge, Cyber-Mobbingopfer und Pauline

In der Sommerpause von Maybrit Illner versucht sich das ZDF an einem neuen Format. Der Donnerstalk erwies sich dabei als entwicklungsfähig. Nur hätte sich Frau Hayali entscheiden sollen, was sie will. Mehr Von Frank Lübberding

24.07.2015, 09:09 Uhr | Feuilleton

Handreichung zum Thema Hacken Kein System ist sicher

Man könnte paranoid werden angesichts der laufenden Meldungen darüber, wer schon wieder in wessen Computer eingedrungen ist. Alles, so scheint es, wird gehackt. Worum geht es eigentlich? Eine Handreichung. Mehr Von Constanze Kurz, Frank Rieger, Harald Staun, Sascha Lobo

12.07.2015, 09:26 Uhr | Feuilleton

„Harte Bretter“ Die Verdummung des Abendlands

Das Pegida-Gefühl setzt auf ein anti-pluralistisches Führerprinzip, das durch Facebook das ideale Mittel gleichgerichteter Schwarmintelligenz gefunden hat. Der Tunnelblick dieser Bewegung kennt vor allem eine Richtung: die Verachtung gegenüber Politikern. Mehr Von Jasper von Altenbockum

19.12.2014, 16:02 Uhr | Politik

Scheitern der Piraten Das Ende der Nerds

Sie verkannten Snowdens Enthüllungen, und statt Visionen hatten sie nur Twitter-Accounts. Christopher Lauer und Sascha Lobo erklären das Scheitern der Piratenpartei. Mehr

23.11.2014, 12:49 Uhr | Feuilleton

Überwachung Selbstporträt mit Drohne

Unter dem Titel Truman Reloaded wurde in Frankfurt über die bizarre Lust am Überwachtwerden diskutiert. Die hochkarätigen Gäste sind sich einig: Überwachung ist ein harmloses Vergnügen. Mehr Von Lea Beiermann

08.10.2014, 20:21 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z