Salamanca: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Europa vor dem Brexit Als die Leichtigkeit Grenzen bekam

Chronik einer Entfremdung: Die Geschichte einer jungen Engländerin, die an die Freiheit ihrer Generation im geeinten Europa glaubte und sich nun einen deutschen Pass zulegen musste, um Europäerin zu bleiben. Mehr

27.04.2019, 08:39 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Salamanca

1 2
   
Sortieren nach

Recht auf Migration in Spanien Von Waren und Menschen

Im 16. Jahrhundert leiteten Juristen aus einer Armutskrise in Spanien ein Recht der Völker auf Migration ab. Die Erinnerung an ihre Schule von Salamanca macht nachdenklich: Sollten neben den Chancen der Globalisierung nicht auch bestimmte Mindestpflichten definiert werden? Mehr Von Thomas Duve

01.08.2018, 11:30 Uhr | Feuilleton

Spanisches Lebensgefühl Die Großzügigkeit geht heute unrasiert

Laut, gesellig und ohne Eichstrich am Glas: Trotz der anhaltenden Krise ist die iberische Fröhlichkeit ein verlässlicher europäischer Wert geblieben. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

13.08.2016, 10:47 Uhr | Feuilleton

112 Jahre Amerikaner ist jetzt der älteste Mann der Welt

Sein hohes Alter verdankt er einer Banane und einer Schmerztablette pro Tag, sagt Salustiano Sanchez Blazquez, geboren 1901. Der Amerikaner darf sich fortan ältester Mann der Welt nennen. Mehr

25.07.2013, 21:47 Uhr | Gesellschaft

40 Jahre Interrail Die Freiheit erfahr ich mir

Mit dem Interrail-Pass im Zug durch Europa - das ist seit 40 Jahren der Traum vieler Jugendlicher. Heute können sogar Senioren das Ticket nutzen. Mehr Von Eva Berendsen

14.03.2012, 11:04 Uhr | Reise

Wirtschaftsgeschichte Mönche erfinden die freie Marktwirtschaft

Handel bringt Frieden, Konkurrenz ist gut und zu viel Geld schafft Inflation: Das erkannten geistliche Gelehrte schon im 16. Jahrhundert. Wäre man ihnen früher gefolgt, hätten Teile der Wirtschaftswissenschaft schneller entwickelt werden können. Mehr Von Karen Horn

26.06.2011, 14:25 Uhr | Wirtschaft

Bestechung im spanischen Fußball Junge, das war echt irre

Der spanische Fußball hat einen Bestechungsskandal. Dem Hauptaktionär des Erstligaaufsteigers Hércules Alicante wird vorgeworfen, einen gegnerischen Torhüter bestochen zu haben. Er kann dafür nicht bestraft werden. Dies soll sich schnell ändern. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

05.08.2010, 19:03 Uhr | Sport

Vicente del Bosque Der spanische Lokführer

Vicente del Bosque ist kein Ideologe, sondern Praktiker. Der Trainer hat das Erbe seines Vorgängers Aragonés einfühlsam bewahrt und um ein paar eigene Ideen angereichert. Sein Motto: „Nur der gewinnt, der intelligent und bescheiden ist.“ Mehr Von Roland Zorn, Johannesburg

11.07.2010, 12:00 Uhr | Sport

Beste Lage (8) Billiger wohnen im Schönen

Es war schon immer etwas teurer, am Madrider Retiro-Park zu residieren. Doch jetzt bietet ein Immobilienunternehmen seine Luxusapartments mit hohen Rabatten an. Die letzte Folge unser Immobilienserie. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

26.12.2009, 15:40 Uhr | Feuilleton

Diabetikerwarnhunde Die Unterzuckerung erschnüffeln

Mischlingsrüde Finn hat eine feine Nase. Doch statt Rauschgift erschnüffelt er Unterzuckerung. Denn Finn ist ein Diabetikerwarnhund. Frauchen Simone Luca Barrett hat ihn selbst ausgebildet - er ist ihr Lebensretter. Mehr Von Arne Leyenberg, Osnabrück

23.06.2009, 10:13 Uhr | Gesellschaft

Skandal in Italien Dieser Preis war überheiß

Der Premio Grinzane Cavour ist eine kulturelle Institution Italiens, in diesem Jahr geht der Literaturpreis an Imre Kertész. Nun aber sitzt der Präsident der Initiative in Untersuchungshaft: Er soll fast eine Million Euro für eigene Zwecke abgezweigt haben. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

19.03.2009, 17:55 Uhr | Feuilleton

Spanien Durchbohr mein Herz und liebe mich!

Ávila ist die Stadt der Heiligen und Mystiker, eine Festung aus Granit mit sprödem Charme und glühendem Geist in der Landschaft Altkastiliens. Mehr Von Lothar Schmidt

09.03.2009, 10:55 Uhr | Reise

Spanien Schule des Lebens

Kürzlich ist auf dem Internationalen Kongress über den Wert des Spanischen in Salamanca enthüllt worden, dass Sprachstudenten vergangenes Jahr mehr als 460 Millionen Euro ins Land gebracht haben. Nur fünfunddreißig Prozent davon entfielen auf den Sprachkurs selbst. Mehr Von Paul Ingendaay

30.12.2008, 20:35 Uhr | Reise

Solo-Flötistin Überall in Europa

Ich war Mitglied des spanischen und des europäischen Jugendorchesters, habe mit den Londoner Symphonikern gespielt, mit den Bamberger Sinfonikern,Tourneen durch Europa, Asien und Südamerika gemacht. Mehr

13.06.2007, 19:23 Uhr | Beruf-Chance

None Dreizehn Mann an Bord

In den sechziger Jahren entstand in Deutschland, als Gegenbewegung zu den Selbstbespiegelungen der Bourgeoisie, die "Literatur der Arbeitswelt". Gemeint war die Beschreibung der Industrieproduktion aus der Perspektive derer, die sich krummlegten, aber wenig dafür bekamen, und wenn das Ganze links, solidarisch und antikapitalistisch klang, war es auch so gemeint. Mehr

21.03.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Spanische Auktionen 2006 Alles was die Polizei erlaubt

Auf und ab in Spanien. Ein neuer Tizian hob, wiederholte Betrugsversuche dämpften 2006 die Stimmung in spanischen Auktionshäusern. Doch die Bilanz zeigt: Das Jahr war erfolgreich. Mehr Von Clementine Kügler, Madrid

20.01.2007, 11:00 Uhr | Feuilleton

Halbjahresbilanz Start mit Turbulenzen: Das erste Halbjahr 2006 in spanischen Auktionshäusern

Malte Franco die drei Aquarelle tatsächlich selbst? Wie kamen die Balken aus der Moschee von Córdoba nach London? Und wer ist der rechtmäßige Besitzer der Briefe Miguel Unamunos? Das erste Auktionshalbjahr 2006 - ein Kunstkrimi auf spanisch. Mehr Von Clementine Kügler

26.08.2006, 00:05 Uhr | Feuilleton

None Der kleine Caudillo und das große Schweigen

Über hunderttausend Kriegsgegner - unter ihnen zahlreiche der Republik loyal gebliebene Offiziere und Soldaten sowie Gewerkschaftsmitglieder - ließ der Bürgerkriegssieger General Franco nach dem Ende der Kampfhandlungen standrechtlich erschießen. Mehrere hunderttausend Kriegsverlierer wurden für lange ... Mehr

05.07.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Übersicht Die EU-Kulturhauptstädte bis 2010

Jährlich erhält mindestens eine europäische Stadt den Titel „Kulturhauptstadt Europas“. Für 2010 steht das südungarische Pécs bereits fest. Die Liste der Kulturhauptstädte von 1985 bis 2010. Mehr

10.04.2006, 15:03 Uhr | Feuilleton

Münchener Galerien Junge Künstler zeigen ihre Vorliebe für Dracula-Landschaften und terrestrische Eruptionen

Was gibt es Neues bei den Jungen? Blühend mäandert die Projektraumszene durch die Stadt und in der Galerie „K4“ gibt Enrique Marty (Jahrgang 1969) aus Salamanca sein deutsches Debüt. Ein spannender Neuzugang ist die Galerie Traversée, die gerade Fotoarbeiten des 1967 geborenen, in Brüssel lebenden Japaners Ryuta Amae zeigt. Mehr Von Brita Sachs

05.04.2006, 00:00 Uhr | Feuilleton

Spanien Das große Riesenflaschensaufen

25.000 Trinker in Granada brachen den „Rekord von Valencia“: An fast jedem Wochenende betrinken sich spanische Jugendliche beim „Macrobotellón“. Politiker und Soziologen streiten über die Ursachen. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

19.03.2006, 19:47 Uhr | Gesellschaft

Massenbesäufnis Rausch und Randale in Spanien

In Spanien haben in der Nacht auf Samstag zehntausende Jugendliche versucht, einen Rekord für das größte Trinkgelage in der Öffentlichkeit aufzustellen. Wenig verwunderlich: Es kam zu Ausschreitungen und Festnahmen. Mehr

18.03.2006, 17:44 Uhr | Gesellschaft

None Routen zum Ich

Dieses Buch ist ein Glücksfall. Erinnert sich noch jemand daran, wie in den siebziger Jahren erste Reiseführer im Eigenverlag erschienen? Der Leser wurde geduzt und in die neue Entdeckerwelt der Traveller geführt. Das Papier war schlecht, der Stil betulich bis anbiedernd, und der gute Mensch von ... Mehr

18.06.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Die Königin in der Kummerkammer der Triebe

Lag auf der Schattenseite der Renaissance, was im Winter 1506/1507 auf den Feldern Altkastiliens den Augenzeugen das Grauen ins Gemüt trieb? Abends, wenn die Dämmerung hereinbrach, ließ Königin Johanna die vier Pferde aus Friesland anspannen und den Sarg ihres Gemahls, mit Gold und Seide geschmückt, auf der Lafette weiterziehen. Mehr

15.04.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Radsport Ein Kastilier, der nicht lacht oder weint

Roberto Heras, der Sieger der Spanien-Rundfahrt, ist nicht sonderlich populär bei den vielen spanischen Radsportfans. Sie nehmen ihm vor allem übel, daß er sich bei der amerikanischen Mannschaft von Tour-Sieger Lance Armstrong als Helfer verdingt hat. Mehr Von Walter Haubrich

28.09.2003, 18:50 Uhr | Sport
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z