Roy Lichtenstein: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Roy Lichtenstein

  1 2 3
   
Sortieren nach

Roy Lichtenstein im Museum Ludwig Das ideale Leben ist aller Raster Anfang

Der amerikanische Popkünstler Roy Lichtenstein war Hellseher und Ketzer in einem. Seine Kunst wandte sich gegen den Abstrakten Expressionismus, seine Frage blieb traditionell. Jetzt zeigt Köln den Meister der Paradoxie in einem neuen Licht. Mehr Von Swantje Karich

05.07.2010, 17:23 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Mit den Klassikern der Gegenwart als Trümpfe

Auch die Zeitgenossen sollen ziehen in London: Das Angebot bei Sotheby's, Phillips de Pury und Christie's zeigt demonstrativ Stärke. Mehr Von Anne Reimers, London

27.06.2010, 13:55 Uhr | Feuilleton

Wiedersehen in Athen Wo sind all die Warhols hin?

Anfang September konnte man es auf allen Kanälen verfolgen: In Los Angeles waren zehn Sportler-Porträts von Andy Warhol aus einem Privathaus geklaut worden - ohne ein Zeichen eines Einbruchs. Die unglaubliche Geschichte eins Diebstahls, der gar keiner war . . . Mehr Von Lisa Zeitz

09.10.2009, 18:54 Uhr | Feuilleton

Raoul De Keyser in Bonn Der Maler des Strafraums

Zwischen Zeltplatz und Linie, Ruderboot und Form: Das Bonner Kunstmuseum zeigt in einer angenehm unaufgeregten Retrospektive das Werk des belgischen Malers Raoul De Keyser. Mehr Von Swantje Karich

03.09.2009, 13:56 Uhr | Feuilleton

None Warten, sitzen, Fische fangen

Wir wissen, worauf die Dame an diesem kühlen Tag des Jahres 1980 auf dem zerbröselnden Bürgersteig des Pacific Coast Highway in Long Beach gewartet hat, als Anthony Hernandez sie fotografierte und für immer in der Pose des Ausharrens bannte: Sie wartete auf den Bus. Und sie wusste sogar, wie lange sie würde warten müssen. Mehr

26.03.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Warten, sitzen, Fische fangen

Wir wissen, worauf die Dame an diesem kühlen Tag des Jahres 1980 auf dem zerbröselnden Bürgersteig des Pacific Coast Highway in Long Beach gewartet hat, als Anthony Hernandez sie fotografierte und für immer in der Pose des Ausharrens bannte: Sie wartete auf den Bus. Und sie wusste sogar, wie lange sie würde warten müssen. Mehr

26.03.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst in New York Die neuen Realisten

Der Untergang fiel aus: Die Ergebnisse der New Yorker Auktionen mit Gegenwartskunst sind verhalten, aber gar nicht trostlos. Hier die Bilanz. Mehr Von Imke Donner

14.11.2008, 15:47 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst in New York Wem die Stunde schlägt

Das Stimmungsbarometer bei den Versteigerungen mit Impressionismus und Moderne in New York zeigt derzeit nach unten. Die Auktionen mit Gegenwartskunst werden dann zum zweiten großen Test für die Stärke des Kunstmarkts - unsere Vorschau. Mehr Von Lisa Zeitz

04.11.2008, 12:41 Uhr | Feuilleton

Buchrezension Wenn sich Gesichter auflösen

Im Bann der Illusion: Christopher Finchs Monographie über den amerikanischen Künstler Chuck Close Mehr Von Thomas Wagner

28.08.2008, 05:55 Uhr | Feuilleton

Wenn sich Gesichter auflösen

Sie heißen schlicht Nancy, Joe, Frank, Phil, Robert, Susan, Nat, Leslie, Keith oder Linda, und sie sind alle Freunde, Verwandte oder Kollegen wie Richard Serra, Francesco Clemente und Roy Lichtenstein. Ihre Gesichter - stets frontal wiedergegeben - sind ausgeleuchtet bis in die letzte Hautpore. Wie ... Mehr

24.08.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Wenn sich Gesichter auflösen

Sie heißen schlicht Nancy, Joe, Frank, Phil, Robert, Susan, Nat, Leslie, Keith oder Linda, und sie sind alle Freunde, Verwandte oder Kollegen wie Richard Serra, Francesco Clemente und Roy Lichtenstein. Ihre Gesichter - stets frontal wiedergegeben - sind ausgeleuchtet bis in die letzte Hautpore. Wie ... Mehr

24.08.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Comic-Salon Erlangen Raus aus den Regalen

Der Comic-Salon Erlangen, die größte Leistungs- und Verkaufsschau der hiesigen Szene, will seinem Genre den Weg ins Museum bahnen. Auf die ewige Frage, ob die Bildgeschichten nun Literatur sind, fällt ihm die Antwort schwer. Mehr Von Jan-Frederik Bandel

26.05.2008, 15:36 Uhr | Feuilleton

Korruption Samsung im Gegenwind

Bestechung, Korruption und Unterschlagung - Samsung, Koreas größter Konzern steht in der Kritik. Von schwarzen Kassen mit rund 133 Millionen Euro ist die Rede. Nun muss die Gründerfamilie, um den Patriarchen Lee Kun-hee, Rede und Antwort stehen. Mehr Von Patrick Welter, Seoul

03.04.2008, 21:47 Uhr | Wirtschaft

Gunter Sachs bei Beckmann Brigitte Bardot war gar nicht so schrill

Gunter Sachs gilt als der ewige Playboy. Bei „Beckmann“ präsentiert er sich jedoch als Frauenversteher, nicht als Womanizer. Und er verrät, wie er die Bilder von Andy Warhol zum Schnäppchenpreis bekam. Mehr Von Swantje Karich

11.03.2008, 06:43 Uhr | Feuilleton

None Vom Malen zum Mars: Gerhard Richters Bilder für BMW

Manchmal entstehen die besten Kunstwerke unter seltsamen Umständen - dann zum Beispiel, wenn die Künstler Hintergrunddekorationen für Restaurants oder Großformate für die Lobbys von Autoherstellern malen. Mark Rothko, der 1959 das New Yorker "Four Seasons Restaurant" mit großformatigen Gemälden ausschmücken sollte, ... Mehr

15.11.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Vom Malen zum Mars: Gerhard Richters Bilder für BMW

Manchmal entstehen die besten Kunstwerke unter seltsamen Umständen - dann zum Beispiel, wenn die Künstler Hintergrunddekorationen für Restaurants oder Großformate für die Lobbys von Autoherstellern malen. Mark Rothko, der 1959 das New Yorker "Four Seasons Restaurant" mit großformatigen Gemälden ausschmücken sollte, ... Mehr

15.11.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Vom Malen zum Mars: Gerhard Richters Bilder für BMW

Manchmal entstehen die besten Kunstwerke unter seltsamen Umständen - dann zum Beispiel, wenn die Künstler Hintergrunddekorationen für Restaurants oder Großformate für die Lobbys von Autoherstellern malen. Mark Rothko, der 1959 das New Yorker "Four Seasons Restaurant" mit großformatigen Gemälden ausschmücken sollte, ... Mehr

15.11.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Tony Shafrazi Er tat es und verriet sich selbst

Er ist der Mann, der 1974 Picassos Epochenbild „Guernica“ mit roter Farbe besprühte: Hier erzählt Tony Shafrazi zum ersten Mal seine Geschichte und spricht darüber, warum er dies damals tat. Heute ist er einer der prominentesten Kunsthändler der Welt. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

27.09.2007, 16:05 Uhr | Aktuell

Kunst Ein Mann, ein Staat, ein Name

Seit mehr als vierzig Jahren sieht so die Liebe aus: LOVE. Robert Indiana, der Schöpfer des Zeichens, zählt neben Robert Rauschenberg, Roy Lichtenstein und Andy Warhol zu den american heroes der sechziger Jahre. Eine Ausstellung feiert den Pop-Art-Künstler. Mehr Von Annette Tietenberg

06.09.2007, 09:10 Uhr | Feuilleton

Erklär mir die Welt (51) Warum ist zeitgenössische Kunst so teuer?

Wertvolle Gemälde sind Statussymbol und Imagegarant für Millionäre, vom Hedge-Fonds-Manager bis zum Ölscheich. Das ist gut für die Künstler. Denn die Reichen werden immer mehr und immer reicher - und die Kunstpreise steigen in astronomische Höhen. Mehr Von Catherine Hoffmann

02.06.2007, 21:36 Uhr | Wirtschaft

Kunst Wer ist Banksy?

Er schmuggelt seine Bilder in Museen, Brad Pitt will alles von ihm haben, Sotheby's erklärt seine Kunst zur modernen Klassik. Banksy ist ein Genie des Humors. Seine Werke könnten ein neues Kapitel der Kunstgeschichte eröffnen. Von Frank Schirrmacher. Mehr Von Frank Schirrmacher

04.02.2007, 10:56 Uhr | Feuilleton

Zeitgenössische Kunst Stars bleiben Stars

Nach dem historischen Ergebnis von Impressionismus und Moderne haben die New Yorker Veranstaltungen mit zeitgenössischer Kunst die Herbstauktionen offiziell zu einem Milliardengeschäft gemacht. Sotheby's, Christie's und Phillips, de Pury & Company erzielten gute Resultate. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

18.11.2006, 09:00 Uhr | Feuilleton

Art Cologne Ein Warhol für 400.000 Mark

Als die Deutschen nach Amerika gingen, um sich die Pop-art zu holen: Rudolf Zwirner und Hein Stünke gründeten 1967 den Kunstmarkt Köln - eine Erfolgsgeschichte und eine Ausstellung. Mehr Von Brigitte Jacobs van Renswou

31.10.2006, 12:16 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Ein de Kooning ist schon etwas Feines für das viele Geld: Preise in schwindelnden Höhen bei den New Yorker Auktionen

Sotheby's verzeichnet das höchste Ergebnis einer Versteigerung von Gegenwartskunst in der Geschichte der Firma. Und auch die Ergebnisse bei Christie's und Phillips beweisen erneut die Stärke des aktuellen Markts für Spitzenwerke nach 1945 und für die Protagonisten der Gegenwartskunst. Mehr Von Rose-Maria Gropp

15.05.2006, 00:10 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Eine Dose im Sonnenuntergang: Die Auktionen bei Christie's, Sotheby's und Phillips in New York

Die beiden teuersten Einlieferungen stammen von zwei Männern, die einst zusammen eine auf Pop-art spezialisierte Galerie in New York geführt haben, doch schon seit Jahren getrennte Wege gehen: Irving Blum vertraute Christie's ein ungewöhnliches Campells-Bild von Warhol an; Joseph Helman läßt Lichtensteins Sinking Sun bei Sotheby's versteigern. Mehr Von Lisa Zeitz

29.04.2006, 02:10 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z