Rowohlt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Rowohlt

  7 8 9 10 11 ... 14  
   
Sortieren nach

None Wer nicht verlieren kann, soll nicht würfeln: Frankfurter Positionen 2003 eröffnet

Einstein war sich noch sicher: "Gott würfelt nicht." Der Mensch aber, dieses unvollkommene Wesen, reagiert doch manchmal seltsam. Sind es nicht die Hormone, die der Vernunft einen Streich spielen, mag ... Mehr

12.10.2003, 21:34 Uhr | Rhein-Main

None Stiller Tumult

Welche sind die Sachbücher, an denen man in diesem Herbst nicht vorbeikommt? Das hängt natürlich davon ab, was das überhaupt sein soll - ein Buch, an dem man nicht vorbeikommt. Die schiere Menge der Neuerscheinungen, vor der wir Leser in jeder Saison neu stehen, mag einen denken lassen: Man kommt bequem an jedem Buch vorbei, weil hinter der nächsten Ecke ja doch schon das nächste wartet. Mehr

06.10.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Sachbuch Stiller Tumult

Was muß ein Buch leisten, damit man kaum daran vorbeikommt? Welches Sachbuch wird in diesem Herbst für (stillen) Tumult auf dem Büchermarkt sorgen? Eine Auswahl an Sachbuch-Neuerscheinungen zur Frankfurter Buchmesse. Mehr Von Christian Geyer

06.10.2003, 13:46 Uhr | Feuilleton

Belletristik Der einsamste Ort der Welt

Der literarisch aufregendste Herbst seit Jahren: Die meisten Autoren waren unterwegs - in fremde Länder, entlegene Zeiten, verschüttete Erinnerungen. Was dabei herauskam? Die Belletristik-Neuerscheinungen zur Frankfurter Buchmesse. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

06.10.2003, 12:50 Uhr | Feuilleton

None Allerletzte Notwehr

CARL SCHMITT. Band VII sollte der letzte sein, nun gibt es einen allerletzten, einen "Abschlußband" der "Beiträge zu Leben und Werk", abermals von Piet Tommissen gesammelt und mit einer Art altväterischer Behaglichkeit kommentiert. Die Reihe vereint bisher unbekannte Texte Schmitts mit Zeugnissen und Forschungen über ihn und sein Umfeld. Mehr

04.10.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Verlage Holtzbrinck - der unbekannte Riese

Mit der überraschenden Ankündigung, den Tagesspiegel zu verkaufen, hat die Verlagsgruppe Holtzbrinck für Schlagzeilen gesorgt. Das ist eher untypisch für den Stuttgarter Familienkonzern. Mehr

29.09.2003, 16:44 Uhr | Wirtschaft

None Grüße aus dem Unruhestand

Daß er unermeßlich reich sei, hieß es, daß er nur Jaguar fahre und früher, als er noch "Zeit"-Feuilletonchef war, seinen Redakteuren nach der Arbeit selbstbezahlten Champagner spendierte und die Notizen zum täglichen Geschäft des Ressorts in einer feinen, ledergebundenen Kladde aufzeichnete. Wer irgendwann nach Fritz J. Mehr

14.09.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Atta Troll hat auch sein Recht

Die Feste zur zweihundertsten Wiederkehr des Geburtstages von Heinrich Heine sind längst verrauscht, die Saturnalien der Heine-Forschung gehen weiter. Da sind Sichtung und Überblick vonnöten. Im Unterschied zu Joseph A. Kruses Insel-Taschenbuch, das mit einer biographischen Skizze sowie mit Zitaten ... Mehr

01.09.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kinderradio Hip Teens und das Zahnputzkrokodil

RadiJojo, das erste Kinderradio in Deutschland, ist seit diesem Montag auf Sendung - allerdings nur im Internet. Das pädagogisch anspruchsvolle, wenn auch noch bescheidene Programm soll bald bundesweit im Radio laufen. Mehr

25.08.2003, 16:23 Uhr | Feuilleton

None Lesen!

Gerhard Schröder macht Ferien zu Hause - da bleibt viel Zeit zum Lesen. Im vergangenen Jahr war seine Urlaubslektüre ein "Buch über die Geschichte Polens". Die Leseliste für dieses Jahr, so hat der Kanzler dem "SZ-Magazin" verraten, müsse er noch "zusammenstellen". Ein paar Tips."Zeno Cosini" von Italo Svevo. Mehr

20.07.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

None So weit die Füße tragen

Wolfgang Büscher: Berlin-Moskau. Eine Reise zu Fuß. Rowohlt Verlag, Reinbek 2003. 224 Seiten. 17,90 [Euro].Der Gedanke, zu Fuß von Berlin nach Moskau zu laufen, ist abenteuerlich. Schon der Plan verschlägt die Sprache. Jeder von uns hätte das Schlimmste befürchtet, wenn er von Wolfgang Büscher ... Mehr

21.06.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Irak-Krieg Blitzkrieg und Drei-Klassen-Ordnung

Herfried Münkler: Der neue Golfkrieg. Rowohlt Verlag, Reinbek 2003. 176 Seiten, 12,90 Euro. Mehr Von Rainer Blasius

22.04.2003, 16:01 Uhr | Politik

None Blitzkrieg und Drei-Klassen-Ordnung

Herfried Münkler: Der neue Golfkrieg. Rowohlt Verlag, Reinbek 2003. 176 Seiten, 12,90 [Euro].Den Beginn des Krieges hat der Verlag noch abgewartet, um mit einem brandaktuellen Cover-Foto von aufmarschierenden Wüstenkriegern die Buchproduktion starten zu können. Anfang April - noch rechtzeitig ... Mehr

22.04.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Hier werden Sie geholfen

Manche schreiben Bücher, die danach zum Bestseller werden. Andere ertragen die Ungewißheit nicht so gut. Sie schreiben lieber gleich einen Bestseller, das heißt, sie schreiben so, daß der Leser auf keiner Seite das Gefühl verliert, ein Erfolgsbuch von erfolgreichen Menschen für Leute, die auch Erfolg suchen, vor sich liegen zu haben. Mehr

31.03.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Strotzend? Nee, spritzig!

Es ist eine fast unglaubliche Geschichte: ein Meisterwerk der französischen Literatur des letzten Jahrhunderts, ein Meisterwerk der Weltliteratur, war siebzig Jahre lang in deutscher Sprache nur in einer verstümmelten, stark gekürzten, von Stümpern "bearbeiteten", sprachlich "bereinigten" Fassung zugänglich. Mehr

18.03.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Totes Kapital lebendig machen

Hernando de Soto: Freiheit für das Kapital. Warum der Kapitalismus nicht weltweit funktioniert. Rowohlt, Berlin 2002, 288 Seiten, 19,90 Euro.Meist sind es nur einige wenige gute Ideen, die einem Wissenschaftler zu Ruhm verhelfen. Manchmal ist es nur eine. Der peruanische Entwicklungsökonom Hernando de Soto ist so ein Fall. Mehr

27.01.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

Medien Holtzbrinck-Verlag beantragt Ministererlaubnis

Holtzbrinck will die vom Kartellamt verbotene Übernahme der Berliner Zeitung mit einer Ministererlaubnis durchsetzen. Mehr

18.12.2002, 13:30 Uhr | Wirtschaft

None Der eiserne Vorhang

Am heutigen Samstag wird Imre Kertész in Stockholm seine Nobel Lecture mit dem Titel "Heureka!" halten, die obligatorische Rede, mit der sich der Nobelpreisträger für Literatur bei der Schwedischen Akademie für ihre Wahl bedankt und zugleich ein Forum betritt, das ihm weltweite Aufmerksamkeit garantiert. Mehr

07.12.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Charts Gesellschaft - Die Top Ten im November

An dieser Stelle aktualisieren wir für Sie die zehn bestverkauften Bücher des vorangehenden Monats. Die Liste beruht auf dem Absatz des Buchhandels und dem Direktvertrieb der Verlage.Dieter Bohlen... Mehr

05.12.2002, 16:56 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Kubismus der Friseure

Saul Steinberg lebte von 1914 bis 1999, und er hat ein Leben lang Großes geleistet, als Cartoonist, als Zeichner und als Graphiker. Seit den fünfziger Jahren konnten das auch deutsche Bewunderer überprüfen. In großformatigen Büchern stellten erst der Rowohlt Verlag, dann der Diogenes Verlag den Künstler vor; ... Mehr

03.12.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Zaungäste der mondänen Welt

Sie sind die kleinen Brüder der coffeetable books, jene oft lieblosen Sonderausgaben, zu der Rowohlts Neuauflage von Erika und Klaus Manns "Buch von der Riviera" gehört. Während die Originalausgabe von 1931 zwei kleine Figuren, Palmen und tiefblaue Bucht auf für Kästner-Zeichner Walter Trier typischem ... Mehr

15.11.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Wirre Werke Trost und Rat bei Kein & Aber

Endlich ist Flann O'Briens Meisterwerk Auf Schwimmen-Zwei-Vögel wieder gebundener Ausgabe lieferbar. Und eine Werkausgabe ist in Sicht. Mehr Von Fridtjof Küchemann

08.11.2002, 11:40 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Hinweis

SELBSTREFERENZ. Für jeden an Rockmusik Interessierten war es ein Glücksfall, als 1973 bei Rowohlt das "Rock-Lexikon" von Siegfried Schmidt-Joos und Barry Graves erschien. In seiner Ausgewogenheit und Kompaktheit stellte dieses Buch einen Glücksfall dar. Der erweiterten Zweitauflage 1975 folgte 1990 überraschend ... Mehr

14.10.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton

Koffein Alle mögen Kertész

Mit dem diesjährigen Literatur-Nobelpreis sind die deutschen Feuilletons allesamt glücklich. Harte Worte kommen allein aus dem Ausland. Mehr

11.10.2002, 11:12 Uhr | Feuilleton

Wende & Lektüre Von Zonenkindern und Narben am Todesstreifen

Zum Tag der Deutschen Einheit stellt FAZ.NET stellt drei Romane und drei Sachbücher zur inneren Wiedervereinigung vor. Mehr

03.10.2002, 13:22 Uhr | Feuilleton
  7 8 9 10 11 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z