ROG: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Reporter Billy Six in Haft „Sie wollen ihn mundtot machen“

In Venezuela sitzt ein deutscher Journalist in Haft. Reporter ohne Grenzen fordert die Freilassung von Billy Six, Deniz Yücel solidarisiert sich. Mehr

12.01.2019, 19:02 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: ROG

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Reporter in Haft Der Fall Billy Six

Der deutsche Journalist Billy Six sitzt in Venezuela in Haft. Ihm wird unter anderem Spionage vorgeworfen. Sein Vater nennt Six’ Situation „besorgniserregend“. Die Organisation „Reporter ohne Grenzen fordert“ seine Freilassung. Mehr Von Alexander Davydov

03.01.2019, 12:09 Uhr | Politik

„Reporter ohne Grenzen“-Bericht 80 getötete Journalisten im Jahr 2018

Gewalt und Repressionen gegen Journalisten haben zugenommen. Einem Bericht der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ zufolge wurden in diesem Jahr 80 Journalisten getötet – 346 sitzen in Haft. Mehr

18.12.2018, 11:00 Uhr | Feuilleton

Freiheit im Internet Facebook löscht Meinungen nach eigenen Regeln

Erste Zahlen zum neuen Netzwerkdurchsetzungsgesetz zeigen: Die Digitalkonzerne löschen viele Nutzerinhalte. Kritiker warnen, die Konzerne bekämen zu viel Meinungsmacht. Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

27.07.2018, 08:44 Uhr | Wirtschaft

Laut Reporter ohne Grenzen 69 Journalisten im Südwesten Syriens in Lebensgefahr

Durch das Vorrücken der Regierungstruppen im Südwesten Syriens sind knapp siebzig Journalisten an der Grenze zu den Golan-Höhen und zu Jordanien eingeschlossen. Fallen sie in die Hände Assads, droht ihnen Folter und Tod. Mehr

18.07.2018, 13:13 Uhr | Feuilleton

Arkadi Babtschenko „Mein altes Leben ist zerstört“

Eine Inszenierung und die Folgen: Der russische Journalist Arkadi Babtschenko erzählt, was bei seiner vorgetäuschten Ermordung falsch lief und warum er seine Familie in den Westen bringen will. Mehr Von Boris Reitschuster

28.06.2018, 06:20 Uhr | Feuilleton

„Reporter ohne Grenzen“ Pressefreiheit in Europa zunehmend unter Druck

Die Arbeit von Journalisten ist in Teilen Europas deutlich gefährlicher geworden. Deutschland rückt in der jüngsten Rangliste der Pressefreiheit nach vorne – dennoch gab es eine hohe Zahl an Übergriffen, Drohungen und Einschüchterungsversuchen. Mehr

25.04.2018, 07:37 Uhr | Feuilleton

Türkei Haftbefehl gegen weiteren deutschen Staatsbürger

Nur knapp zwei Monate nach der Freilassung von Deniz Yücel wird gegen einen weiteren deutschen Staatsbürger Haftbefehl erlassen. Das Verhältnis zwischen der Türkei und Deutschland bleibt angespannt. Mehr

18.04.2018, 04:33 Uhr | Politik

Reporter weltweit bedroht 65 Tote

Die „Jahresbilanz der Pressefreiheit“ von „Reporter ohne Grenzen“ ist traurig: Mindestens 65 Journalisten und Medienmitarbeiter sind 2017 wegen ihrer Arbeit getötet worden, 326 Journalisten sind in Haft, 54 wurden entführt. Mehr Von Michael Hanfeld

20.12.2017, 10:22 Uhr | Feuilleton

In der Türkei verhaftet Meşale Tolu weiter in Türkei in Haft

Erst hat der deutsche Botschafter den Menschenrechtler Steudtner im Gefängnis besucht, jetzt trifft er Meşale Tolu. Auch die Journalistin sitzt in Untersuchungshaft – wohl noch bis zum Prozessbeginn im Oktober. Mehr

23.08.2017, 18:24 Uhr | Politik

Pressefreiheit in der Türkei Prozess gegen „Cumhuriyet“-Mitarbeiter beginnt

In Istanbul stehen Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung vor Gericht. Ihnen wird vorgeworfen, Terrororganisationen zu unterstützen. Die Nicht-Regierungsorganisation Reporter ohne Grenzen hält das Verfahren für „hanebüchen“. Mehr

24.07.2017, 10:17 Uhr | Politik

G-20-Akkreditierungen Scharfe Kritik an „Schwarzer Liste“

Während des G-20-Treffens hat die Bundesregierung 32 Journalisten die Akkreditierung nachträglich entzogen. Aus Sicherheitsbedenken, erklärte der Regierungssprecher Seibert. Mehr

11.07.2017, 20:36 Uhr | Aktuell

Rangliste der Pressefreiheit Weniger Medien, mehr Drohungen

Seit dem missglückten Putsch steht es schlecht um die Medien in der Türkei. Dies zeigt die neue internationale Rangliste von Reporter ohne Grenzen. Auch in Deutschland müssen Journalisten Repressalien befürchten. Mehr

26.04.2017, 16:26 Uhr | Feuilleton

Presse in Tschetschenien Reporterinnen zu Feinden erklärt

Zwei russische Journalistinnen enthüllten, wie in Tschetschenien Homosexuelle gejagt und in Geheimgefängnissen gefoltert werden. Nun müssen die Reporterinnen um ihr Leben fürchten. Mehr Von Luise Schendel

22.04.2017, 22:12 Uhr | Feuilleton

Datenhehlerei Wer darf und wer darf nicht?

Eine Allianz aus Juristen, Journalisten und Internetaktivisten legt Verfassungsbeschwerde gegen die Formulierung des Straftatbestands Datenhehlerei ein. Mehr Von Hendrik Wieduwilt

13.01.2017, 15:45 Uhr | Feuilleton

Jahresbilanz 2016 Mindestens 74 Journalisten getötet, 348 inhaftiert

Die Zahl der wegen ihrer Arbeit entführten Journalisten steigt um sechs Prozent, die der getöteten sinkt. Doch das ist kein gutes Zeichen, erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen. Mehr

19.12.2016, 07:10 Uhr | Feuilleton

Pressefreiheit in der Türkei Zensur und Selbstzensur

Die Verhaftung zahlreicher Journalisten ist das auffälligste Einschüchterungsinstrument zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit in der Türkei. Noch weitaus effektiver ist aber etwas anderes. Mehr Von Michael Martens, Antalya

01.11.2016, 22:27 Uhr | Politik

Meinungsfreiheit in der Türkei Sie wollen alle mundtot machen, die anders denken

Die türkische Regierung schafft die Meinungsfreiheit ab. Nun sitzen drei Oppositionelle in Haft, die einer kurdischen Zeitung helfen. Der Vorwurf lautet: Terrorpropaganda. Doch den Terror übt der Staat aus. Mehr Von Yasemin Ergin, Istanbul

25.06.2016, 18:09 Uhr | Feuilleton

Erol Önderoglu Haftbefehl für Türkei-Experten von Reporter ohne Grenzen

Gegen Erol Önderoglu, Türkei-Experte der Organisation Reporter ohne Grenzen, ist Haftbefehl erlassen worden. Ihm wird Terrorpropaganda vorgeworfen. Er ist nicht der Einzige. Mehr

20.06.2016, 20:48 Uhr | Politik

Rangliste der Pressefreiheit Anfeindungen und Übergriffe

Die Pressefreiheit ist weltweit in Gefahr. In Kriegsgebieten fürchten Journalisten um ihr Leben. Sie werden angegriffen von religiösen Extremisten und dem organisierten Verbrechen. Doch warum hat sich die Lage in Deutschland verschlechtert? Mehr Von Ann-Katrin Gehrmann

20.04.2016, 08:13 Uhr | Feuilleton

Türkei kontrolliert Zaman Für Erdogan hat der Rechtsstaat aufgehört zu existieren

Berlusconi würde blass werden: Türkeis Präsident Erdogan kontrolliert jetzt 90 Prozent der Zeitungsauflagen in seinem Land. Will die EU wirklich mit diesem Mann Geschäfte machen? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ercan Karakoyun

06.03.2016, 21:34 Uhr | Politik

Vor dem Sondergipfel EU-Türkei Das Glasperlenspiel

Am Sonntag kommen die Türkei und die EU zu einem Flüchtlingsgipfeltreffen zusammen. Doch von großen Erwartungen bleibt bei der Türkei kaum etwas übrig - außer bei einem Thema. Mehr Von Michael Martens, Athen

28.11.2015, 23:23 Uhr | Politik

Pressefreiheit Hetzjagd auf Journalisten

Immer häufiger attackieren Rechtsradikale Journalisten. Sie werden beschimpft, beleidigt und sogar geschlagen. Mehr Von Leonie Feuerbach

03.11.2015, 18:28 Uhr | Politik

Verfolgung von Bloggern Der lange Arm der Gewalt reicht bis zu uns

Vier Blogger sind dieses Jahr in Bangladesch schon ermordet worden. Auf einer Todesliste finden sich Namen etlicher Autoren, die im Exil leben. Solche Listen gibt es in vielen Ländern. Wie setzt man dagegen politische Zeichen? Mehr

13.10.2015, 18:44 Uhr | Feuilleton

Fluchtwelle aus Eritrea Ein Bericht aus der Hölle

Hunderttausende Eritreer fliehen vor lebenslangem Militärdienst, Terror und Verfolgung. Die Lage in ihrer abgeschotteten Heimat wird immer bedrohlicher. Als Flüchtlinge kommen sie nach Europa, viele bleiben in Deutschland. Mehr Von Leonie Feuerbach

13.10.2015, 18:37 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z