Robert Wilson: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Theater in Paris Auf Messers Schneide

Zwei große Schauspielerinnen verzaubern Paris: Isabelle Huppert als Maria Stuart im „Théâtre de la Ville“ und Isabelle Adjani als Myrtle Gordon aus John Cassavetes „Opening Night“ im „Théâtre des Bouffes du Nord“. Mehr

30.05.2019, 14:16 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Robert Wilson

1 2 3  
   
Sortieren nach

Verdis „Otello“ in Baden-Baden Es steht ein Elefant im Raum

In Baden-Baden wird Giuseppe Verdis „Otello“ von Robert Wilson regelrecht kartografiert. Sonya Yoncheva glänzt als Desdemona. Zubin Mehta überwältigt mit den Berliner Philharmonikern durch Subtilität. Mehr Von Lotte Thaler

17.04.2019, 07:10 Uhr | Feuilleton

Wirtschaftsnobelpreis Wer wird bester Ökonom?

Heute Mittag wird der diesjährige Wirtschaftsnobelpreis vergeben. Die Spekulationen sehen verschiedene amerikanische Ökonomen vorne. Aber auch ein Wissenschaftler aus einem anderen Land wird hoch gehandelt. Mehr

08.10.2018, 11:45 Uhr | Wirtschaft

Deutsche Ökonomen spekulieren Wer wird Wirtschaftsnobelpreisträger?

Der Nobel-Gedächtnispreis ist der wichtigste Preis der Wirtschaftswissenschaften. Unter den Favoriten der deutschen Forscher ist ein bekannter Zentralbanker – und eine Frau. Mehr

05.10.2018, 08:51 Uhr | Wirtschaft

Album der Woche Die Jägerin hat eine Mission

Die britische Sängerin und Gitarristin Anna Calvi spielt auf ihrem neuen Album „Hunter“ mit Geschlechteridentitäten und entwirft eine queere Utopie. Auf die Zwischentöne kommt es an. Mehr Von Alexander Müller

31.08.2018, 14:20 Uhr | Feuilleton

Robert-Wilson-Ausstellung Es ist genug Aura für alle da

Ohne die Schuhe von George Balanchine ist ihm das Leben verleidet: Mit seiner Ausstellung in Brühl präsentiert sich der Regisseur Robert Wilson als leidenschaftlicher Sammler von Kuriositäten. Mehr Von Patrick Bahners

29.07.2018, 22:31 Uhr | Feuilleton

Stummer „Ödipus“ in Pompeji Oh Jupiter, was tust du?

Robert Wilson macht aus dem „Ödipus“ des Sophokles in der grandiosen Kulisse des antiken Teatro Grande in Pompeji eine Revue aus Licht, Musik und großen Gesten. Mehr Von Simon Strauss, Pompeji

10.07.2018, 20:21 Uhr | Feuilleton

Geschichte des Weltalls Botschaft der ersten Sterne?

Eine der bislang offenen Fragen der Kosmologie betrifft den Zeitpunkt der Geburt der ersten Sterne. Astronomen behaupten nun, die Antwort zu kennen. Aber ist das Ergebnis verlässlich? Mehr Von Sibylle Anderl

08.03.2018, 12:22 Uhr | Wissen

Multiple Sklerose „Das kann ich nicht aufzählen, was ich alles verloren habe“

200.000 Menschen in Deutschland leiden unter Multipler Sklerose. Vera Lindenberg hat ihre eigene Therapie entwickelt – jenseits von Krankengymnastik und Tabletten. Mehr Von Simon Strauß

03.08.2017, 12:35 Uhr | Gesellschaft

TV-Film „Tod in Sevilla“ Genüsslich durchs Russenbordell

Mit „Tod in Sevilla“ zeigt das ZDF einen Hochglanzkrimi mit dem spanischen Kommissar Falcón. Da gibt es viel nackte Haut zu sehen, etwas wirklich wichtiges fehlt allerdings. Mehr Von Oliver Jungen

01.08.2017, 18:36 Uhr | Feuilleton

Robert Wilsons Sandmann Lustschreie, Lichtblitze, Hirngespinste

Robert Wilson, der alte Magier des mechanischen Körpertheaters, eröffnet mit Der Sandmann nach E.T.A. Hoffmann die Ruhrfestspiele in Recklinghausen. Mehr Von Hubert Spiegel

06.05.2017, 00:37 Uhr | Feuilleton

Nürnberg Ice Tigers Der Klub der einflussreichen Köpfe

Patrick Reimer ist der erfolgreichste Torjäger, Robert Wilson der „Trainer des Jahres“: Nun fehlt den Nürnberg Ice Tigers nur noch der DEL-Titel. Gegen Augsburg soll im vierten Viertelfinal-Playoff der nächste Schritt ans Ziel vorbereitet werden. Mehr Von Marc Heinrich

14.03.2017, 18:10 Uhr | Sport

Philip Glass wird achtzig Ein unverwechselbarer Grenzgänger

Der Erfolgskomponist Philip Glass wird achtzig. Über einen zielstrebigen Klaviatur-Abenteurer mit weitläufig verzweigenden Spuren. Mehr Von Eleonore Büning

31.01.2017, 10:30 Uhr | Feuilleton

Wilson inszeniert Beckett Effekt essen Seele auf

Beckett selbst meinte, man müsse das Stück artifiziell, ballettartig machen. Aber ein kleiner Herzschlag hier und da hätte doch geholfen: Robert Wilson inszeniert Endspiel am Berliner Ensemble. Mehr Von Simon Strauß

06.12.2016, 23:42 Uhr | Feuilleton

Marina Abramović Martyrium und Marke

Irgendwann wurde sie larger than life, nun steht die Performancekünstlerin Marina Abramović für eine ganze Kunstgattung. Heute wird sie siebzig Jahre alt. Mehr Von Kolja Reichert

30.11.2016, 12:23 Uhr | Feuilleton

Münchner Residenztheater Da rollt etwas auf uns zu

Das Münchner Residenz- und das Cuvilliés-Theater drehen zur Spielzeiteröffnung am ganz großen Rad der politischen Dramatik. Mit Schillers Die Räuber und Sartres Die schmutzigen Hände geht das gewaltig schief. Mehr Von Patrick Bahners

26.09.2016, 15:15 Uhr | Feuilleton

Altersmedizin OP gelungen, Patient Pflegefall

Wenn ältere Menschen ins Krankenhaus müssen, kann das böse ausgehen. Viele geraten in ein Delirium und finden sich anschließend nicht mehr zurecht. Nur an wenigen Kliniken unternimmt man etwas dagegen. Mehr Von Michael Brendler

28.01.2016, 10:50 Uhr | Wissen

Im Porträt: Adnan Maral Man sieht sich immer zweimal

Als Metin in Türkisch für Anfänger ist Adnan Maral bekannt geworden. Nun ist er zurück in seiner Heimatstadt Frankfurt und probt Michael Kohlhaas. Ein Gespräch über Chancen, ein positives Leben und die Frage nach dem Recht. Mehr Von Eva-Maria Magel

19.01.2016, 15:48 Uhr | Rhein-Main

Zum Tod von Walter Schmidinger Der närrische Prinz Vogelfrei

Lektionen in wahrem Empfinden: Der Schauspieler Walter Schmidinger, eine der großen Figuren der deutschen Bühne, ist im Alter von achtzig Jahren gestorben. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

29.09.2013, 14:49 Uhr | Aktuell

Wilson inszeniert Lachenmann Eiseskalt ist es in der Gluthitze-Landschaft

Erst zum sechsten Mal ist Helmut Lachenmanns Mädchen mit den Schwefelhölzern bei der Ruhrtriennale zur Aufführung gebracht worden. Robert Wilsons Inszenierung in der Bochumer Jahrhunderthalle ist ein einziger Triumph. Mehr Von Gerhard R. Koch

15.09.2013, 18:34 Uhr | Feuilleton

Robert Wilsons Liszt-Installation in Weimar Der Hirsch Gottes röhrt nicht

Ein Reigen reinen Lichts: Robert Wilson installiert in Weimar Franz Liszts Via Crucis in einer Viehauktionshalle. Ohne Zweifel ist es der Höhepunkt der diesjährigen Kunstfestsaison. Mehr Von Jan Brachmann

05.09.2012, 22:08 Uhr | Feuilleton

Kultursponsoring Auf der Suche nach dem Kunsttriebtäter

Ohne Sponsoren läuft im Kulturbetrieb fast nichts. Wie schwer es ist, Partner für ein Festival in der Provinz zu finden, weiß Nike Wagner, Leiterin des Kunstfestes Weimar. Mehr Von Ursula Scheer, Weimar

25.08.2012, 13:18 Uhr | Wirtschaft

Theater Himmelfahrt einer Schmerzensmutter

Robert Wilson inszeniert das Leben der serbischen Performancekünstlerin Marina Abramovic in Basel als keimfreie Apotheose. Mehr Von Martin Halter, Basel

15.06.2012, 16:42 Uhr | Feuilleton

Kosmische Hintergrundstrahlung Planck blickt durch den Mikrowellenschleier

Das Weltraumobservatorium Planck hat in den vergangenen 30 Monaten dem Echo des Urknalls nachgespürt. Nun hat das Esa-Projekt offiziell seine Arbeit beendet. Mehr Von Jan Hattenbach

14.02.2012, 18:00 Uhr | Wissen

Woyzeck in Darmstadt Ein Kissen aus schwarzer Erde

Im Staatstheater Darmstadt ist Büchners Woyzeck zu sehen, bearbeitet von Robert Wilson und Tom Waits. Mehr Von Matthias Bischoff

05.02.2012, 20:23 Uhr | Rhein-Main
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z