Robert Musil: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Josefine Mutzenbacher“ Sie ist die Erste nicht

Im Jahr 2017 wurde „Josefine Mutzenbacher“ aus dem Verzeichnis der wegen Jugendgefährdung nicht lieferbaren Bücher gestrichen. Jetzt kann eine Edition des Romans erstellt werden, die auf literarische Vorbilder verweist. Mehr

14.04.2019, 11:07 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Robert Musil

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Muse der Künstler und Autoren Geniale Sprüche im Literatencafé

Bibiana Amon stand nicht nur für Romanfiguren von Robert Musil und Franz Werfel Modell, sondern auch für den Maler Egon Schiele. Ein Recherche-Zickzack zwischen Fakten und Fiktion. Mehr Von Walter Schübler

23.03.2019, 20:51 Uhr | Feuilleton

Kosmiker-Tagung in München Abenteurer des Geistes

In Sehnsucht leben: Eine Münchner Tagung erörtert die literarisch-spiritistischen Kosmiker um Alfred Schuler und Ludwig Klages als Phänomen der Mode einer Zeit, die sich selbst bekämpfte. Mehr Von Simon Strauß

19.09.2018, 16:52 Uhr | Feuilleton

Folgen der Digitalisierung Was arbeite ich – und wenn ja, wie lange noch?

Richard David Precht, der Philosoph für alle Lebenslagen, warnt vor dramatischen Folgen der Digitalisierung. Kommt es tatsächlich so schlimm, wie er behauptet? Mehr Von Johannes Pennekamp

17.08.2018, 12:57 Uhr | Wirtschaft

Deutscher Sonderweg? Wir Untertanen

Das deutsche Kaiserreich war um 1900 ein Laboratorium des demokratischen Aufbruchs. Trotzdem hält sich in Öffentlichkeit und Wissenschaft die Legende vom deutschen Sonderweg, einem Land unter der Pickelhaube. Mehr Von Hedwig Richter

22.06.2018, 12:23 Uhr | Feuilleton

Das Finale der Literaten Aus dem Hintergrund müsste Böll schießen – Böll schießt – Tooooor!

Wenn der Kanon kicken könnte: Was ist die WM in Russland schon im Vergleich zum Fußballfinale einer Weltauswahl der Literatur gegen deutsche Schriftsteller? Eine Reportage aus dem Estádio Elíseo. Mehr Von Jan-Christoph Hauschild

14.06.2018, 14:11 Uhr | Feuilleton

Frühjahrs-Auktion von Bassenge Zwischen oben und unten

Die Frühjahrs-Auktion der Galerie Bassenge wartet mit Büchern und Autographen auf. Darunter finden sich Briefe von Robert Musil sowie Erstdrucke von Goethes „Götz von Berlichingen“ und Schillers „Die Räuber“. Mehr Von Camilla Blechen

16.04.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Martin Walsers Gesamtausgabe Der Wille zur Werkherrschaft

Heribert Tenschert hat sämtliche bisher erschienenen Werke seines Freundes Martin Walser in einer „Gesamtausgabe letzter Hand“ zusammengefasst. Welch ein Monument! Mehr Von Hubert Spiegel

26.12.2017, 09:35 Uhr | Feuilleton

Neue Ausrüstung fürs Picknick Geflügelsalat im Grünen gefällig?

Was tun, wenn das Wetter schön und die Laune gut ist? Die neue Begeisterung fürs Fahrradfahren lässt auch die Lust auf eine Picknick-Tour aufleben. Für den Ausflug im Grünen gibt es nun jede Menge Ausrüstung. Mehr Von Hans-Heinrich Pardey

06.06.2017, 14:41 Uhr | Technik-Motor

Vision für die EU Europa ist die Lösung

Auf einem zerstrittenen, zaghaft gewordenen Kontinent brauchen wir eine mutige Vision unserer Staatengemeinschaft. Nur so können wir Europas Friedens- und Wohlstandsversprechen erneuern. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Frank-Walter Steinmeier

14.09.2016, 22:06 Uhr | Feuilleton

Die Freischwimmerin im Ersten Mit Kopftuch ins Wohlfühlbad

Im Ersten wirft Die Freischwimmerin religiösen Ballast über Bord und landet, wo man sie nicht vermutet hätte. Die Produktion ist mal Selbstfindungsgeschichte, mal Beziehungsdrama. Mehr Von Heike Hupertz

04.06.2014, 19:57 Uhr | Feuilleton

Brünn Die Verführungen einer Namenlosen

Vom Beinhaus zum Bauhaus ist der Weg nicht weit. Und er führt mitten hinein in die Geschichte der Moderne: Auf der Suche nach dem wahren Brünn. Mehr Von Arthur Schnabl

22.01.2014, 16:42 Uhr | Reise

Dieter Kühn: Das magische Auge Stampft mein Werk ein

Dieter Kühns Lebensbilanz Das magische Auge versucht sich an neuen Formen autobiographischen Schreibens. Der Leser nimmt Teil an einer Lebenswelt, deren Narration sich den Konventionen chronologischer Erzählung verweigert. Mehr Von Walter Hinck

13.11.2013, 18:06 Uhr | Feuilleton

Kolumne von Emanuel Derman Einsamkeitsversuch

Wir fürchten die Einsamkeit, wir vermeiden sie und leiden unter ihr. Und wenn die Intensität dieses Gefühls nachlässt, vermissen wir es: Von Musil lernen heißt allein sein lernen. Mehr Von Emanuel Derman

23.07.2013, 15:14 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Column by Emanuel Derman Domesticity

We almost do anything to avoid loneliness. When we are alone, we suffer. And when it eases, we miss the painful intensity that the sadness and longing brings to our existence. Mehr Von Emanuel Derman

23.07.2013, 15:11 Uhr | Feuilleton

Konrad Klapheck im Kunstpalast Düsseldorf Der Ingenieur hat es schwer

Phänomenale Gemachtheit: Das Museum Kunstpalast in Düsseldorf widmet Konrad Klapheck eine gelungene Retrospektive. Mehr Von Rose-Maria Gropp

24.06.2013, 23:11 Uhr | Feuilleton

Unsere Romanhelden General Stumm von Bordwehr

Kontortrottel, Beamtengenie, Staatsphilosoph und der militärfernste General der Literaturgeschichte: Es ist unmöglich, Stumm von Bordwehr aus Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften nicht zu lieben. Mehr Von Jochen Hieber

08.12.2012, 16:52 Uhr | Feuilleton

Die Kunst des Tons Flüsterlicht und Stereoschwarz

Hör nur, neue lebendige Bilder: Schon der Stummfilm war längst nicht so lautlos, wie gern behauptet wird. Klänge, Geräusche und Musik machen heute mehr denn je aus dem Kino eine Kunst. Hier können Sie es auch hören. Mehr Von Dietmar Dath

03.02.2012, 16:00 Uhr | Feuilleton

Senta Berger allüberall Großschauspielerin im Flüchtlingslager

Seit fast zehn Jahren spielt Senta Berger die interne Ermittlerin Dr. Prohacek. Der neue Fall der Reihe „Unter Verdacht“ heißt „Die elegante Lösung“ und führt ans Mittelmeer. Mehr Von Jochen Hieber

03.11.2011, 17:10 Uhr | Feuilleton

Vom Problembezirk zur A-Lage „I love New Cölln“

Extravagante Kneipen und multikulturelles Flair: Junge Kreative machen aus dem Berliner Problembezirk Neukölln einen Trend-Kiez - der entfernt an das New York der Achtziger erinnert. Mehr Von Tomasz Kurianowicz

19.10.2011, 17:10 Uhr | Gesellschaft

Milan Kundera: Eine Begegnung Lob der Verpönten

Wider die schwarzen Listen der Literaturgeschichte: In seinen Essays gibt sich Milan Kundera als Überbleibsel einer Epoche - und erweist sich abermals als ein Meister der literarischen Moderne. Mehr Von Andreas Kilb

27.05.2011, 16:15 Uhr | Feuilleton

Der Process im Radio, im Netz und auf CD So haben wir Kafka nie gehört

Die Avantgarde des deutschen Hörspiels wirkt beim Bayerischen Rundfunk. Ein kreatives Trio hat sich jetzt Franz Kafkas Der Process vorgenommen. Entstanden ist eine fulminante Hörsinfonie - man kann ihr im Radio, im Internet und auf CD lauschen. Mehr Von Jochen Hieber

29.12.2010, 18:25 Uhr | Feuilleton

None Darauf einen Eierlikör

Dass er seine Schienen vor sich hinauswerfe, hat Robert Musil einmal über den Zug der Zeit geschrieben, und derart schnell darauf entlang rase, dass die Passagiere nicht mehr abspringen könnten. Eine fatale Sache manchmal mit den Zügen, vor allem, wenn man nicht merkt, dass sie abgefahren sind. Mehr

09.11.2010, 17:35 Uhr | Feuilleton

Der Mann ohne Eigenschaften Jetzt winkt wirklich eine Art Ende

Die Geschichte von Musils Roman „Der Mann ohne Eigenschaften“ ist selbst eine unglaubliche Geschichte. Nun scheint sie einen Abschluss gefunden zu haben: als DVD mit der „Klagenfurter Ausgabe“. Mehr Von Alard von Kittlitz

27.10.2010, 06:22 Uhr | Feuilleton

Fernsehkritik: Die letzten dreißig Jahre Der Marxismus von München

Arte zeigt einen atmosphärisch überzeugenden Film, der die vergangenen drei Jahrzehnte im Westen der Republik Revue passieren lässt. Um Revoluzzer, die sich anpassen, geht es, und um Träume, von denen nichts blieb. Der Jargon stimmt, die Historie nicht immer. Mehr Von Jochen Hieber

16.07.2010, 19:18 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z