Richard Strauss: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Richard Strauss

  1 2 3 4 ... 7  
   
Sortieren nach

Zum Tod von Inge Borkh Nur wer sich hingibt, besitzt sich ganz

Sie war die Inkarnation der Elektra, und noch ihr Schrei blieb stets Gesang: Zum Tod der Sopranistin Inge Borkh. Mehr Von Jürgen Kesting

29.08.2018, 15:44 Uhr | Feuilleton

Sopranistin Asmik Grigorian Über Nacht zum Weltstar

Seit der Premiere von „Salome“ in Salzburg kann sich die litauische Sopranistin Asmik Grigorian vor Anfragen kaum mehr retten. Zu verdanken hat sie diese Begeisterung allein ihrer eigenen, harten Arbeit. Mehr Von Jürgen Kesting

04.08.2018, 13:11 Uhr | Feuilleton

„Salome“ in Salzburg Logik eines Albtraums

Romeo Castellucci inszeniert die „Salome“ als grandioses Theater der Grausamkeit. In der Hauptrolle überragt Asmik Grigorian alles. Mehr Von Jürgen Kesting

31.07.2018, 14:37 Uhr | Aktuell

Helmut Lachenmann im Gespräch Man hat mich immer wieder in eine Ecke gestellt

Geräuschmusik als Verweigerung von Schönheit – so wird Helmut Lachenmanns Werk oft betrachtet. Doch sein neues Stück hat damit nur noch wenig zu tun. Ein Gespräch mit dem Komponisten vor der Uraufführung. Mehr Von Jan Brachmann

07.06.2018, 15:34 Uhr | Feuilleton

Pendereckis Sechste in Dresden Hören, wie der Tau im Gras perlt

Die sechste Symphonie von Krzysztof Penderecki ist ein chinesischer Liederzyklus. Sie wurde jetzt erstmals in Europa aufgeführt. Mehr Von Jan Brachmann

20.05.2018, 12:42 Uhr | Feuilleton

Streit um „Salome“-Aufführung Der Debütant erlebt seinen großen Durchbruch

Krach an der Berliner Staatsoper: Christoph von Dohnányi schmeißt das Dirigat der „Salome“ kurz vor der Premiere hin. Thomas Guggeis nutzt die Chance, die sich ihm bietet. Mehr Von Clemens Haustein

07.03.2018, 11:33 Uhr | Feuilleton

„Capriccio“ in Frankfurt Ein Abschied mit politischem Entschluss

Lange galt „Capriccio“ von Richard Strauss als Rarität für Feinschmecker, seit Kurzem hat das Stück Konjunktur. Die Oper Frankfurt zeigt es nun als Werk des Widerstands Mehr Von Jan Brachmann

16.01.2018, 13:21 Uhr | Feuilleton

„Tosca“-Rekord in Wien Und läuft und läuft

Zum 600. Mal hat die Wiener Staatsoper gerade eine Puccini-Inszenierung aus dem Jahr 1958 gezeigt. Steht sie für einen neuen Retro-Trend? Mehr Von Reinhard Kager

15.01.2018, 10:30 Uhr | Feuilleton

Verdis „Falstaff“ in Antwerpen Da sitzt ein Orchester im Baum

Gut gefoppt: Der Schauspieler Christoph Waltz inszeniert in Flandern Giuseppe Verdis Oper „Falstaff“ und lässt sich dabei von keinem Aktualisierungsdruck irritieren. Mehr Von Jan Brachmann, Antwerpen

15.12.2017, 22:35 Uhr | Feuilleton

Berliner Staatsoper Trunken von Traum und Trieb

Die Berliner Staatsoper Unter den Linden, 275 Jahre alt, zeigt mit „Hänsel und Gretel“ ebenso wie mit der „Krönung der Poppea“ Musiktheater von Spitzenrang. Mehr Von Jan Brachmann

13.12.2017, 23:41 Uhr | Feuilleton

Lucerne Festival Erst Sahnetorte und dann noch Kekse

Lust- und Frustfuttern auf der musikalischen Suche nach Identität: Beim Lucerne Festival wird dem Publikum üppig aufgetischt. Das Abbado-Erbe scheint gut verwaltet. Mehr Von Clemens Haustein, Luzern

18.08.2017, 13:57 Uhr | Feuilleton

Opernsängerin Brenda Rae „Ich brauche mehr Traviata in meinem Leben!“

Für Brenda Rae war die Frankfurter Oper der Start in eine Weltkarriere. Ein Gespräch über schnelle Rollenwechsel, deutsche und amerikanische Oper und das Frankfurter Publikum. Mehr Von Klara Weber

15.11.2016, 18:21 Uhr | Feuilleton

Richard Strauss in Brüssel Kunst ist Zuflucht vor der Barbarei

Mit Capriccio verschloss Richard Strauss 1942 die Welt der Kunst gegen den Terror des Krieges. Die Neuinszenierung von David Marton in Brüssel kontert die politische Trivialisierung der Oper. Mehr Von JAN BRACHMANN

09.11.2016, 17:49 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Hermann Hesse: „September“

Der nahende September ist, lyrisch gesehen, die beste Zeit zum Sterben. Und dieses Gedicht ist ein wunderschönes, gelassenes Einverstandensein mit dem Ende, das bei Hermann Hesse aber doch noch eine Weile ausblieb. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

26.08.2016, 19:00 Uhr | Feuilleton

Saalbau an der Junghofstraße Der Saal mit der besten Akustik der Welt

Musiker schätzten den Saalbau an der Junghofstraße über alles. Aber auch Karnevalsvereine, Turner und Politiker. Trotzdem erinnert sich heute fast niemand mehr an das Gebäude. Mehr Von Matthias Alexander, Frankfurt

23.08.2016, 14:03 Uhr | Rhein-Main

Anna Netrebko im Interview Es braucht einen starken Körper

Ein Gespräch mit Anna Netrebko über den Wandel ihrer Stimme, das Sterben auf der Bühne - und warum sie nie in Bayreuth auftreten und Wagner singen wird. Mehr Von Eleonore Büning

07.08.2016, 12:50 Uhr | Feuilleton

Musikalischer Jugendaustausch Russland, erbarme dich

Mit seiner deutsch-russischen Orchester-Akademie will Valery Gergiev einen Kontrapunkt setzen zur Misere im politischen Verhältnis beider Länder. Das Abschlusskonzert im Berliner Konzerthaus wurde zu einer Schule der Kunstfrömmigkeit. Mehr Von Kerstin Holm

10.07.2016, 15:17 Uhr | Feuilleton

Wagners Gralsglocken Eine Glocke mit Saiten und Tasten

Für die Musik Richard Wagners wurde manches Instrument erfunden. Ein ganz spezielles hat man in Bayreuth gerade nachgebaut. Mehr Von Frank Pergande, Bayreuth

07.07.2016, 12:25 Uhr | Gesellschaft

Berliner Philharmoniker Als liefe die Musik barfuß übers Moos

Als Spezialist für französische Musik galt Christian Thielemann bislang nicht. Doch sein Programm mit Werken von Chausson, Debussy und Fauré bei den Berliner Philharmonikern gelingt als großer Abend. Mehr Von Jan Brachmann

11.01.2016, 11:10 Uhr | Feuilleton

Cleveland Orchestra Der Stolz reicht bis ans letzte Pult

Franz Welser-Möst hat nicht nur das Klangbild des Cleveland Orchestra verändert. Er brachte es wieder auf sicheren Kurs. Die Herbsttournee mit Werken von Strauss, Mahler und Verdi führt auch in hiesige Konzertsäle. Mehr Von Eleonore Büning

20.10.2015, 22:21 Uhr | Feuilleton

Veranstalter in Frankfurt Die Lizenz zum Dudeln

Feste ohne Musik wären undenkbar. Damit auch Texter und Komponisten profitieren, kassiert die Gema Lizenzgebühren. Veranstalter finden das nicht immer angemessen. Mehr Von Patricia Andreae, Frankfurt

24.08.2015, 14:44 Uhr | Rhein-Main

Germanwings-Unglück Die Opernwelt trauert

Beim Absturz der Germanwings-Maschine in Südfrankreich zählten auch die Opernsänger Maria Radner und Oleg Bryjak zu den Opfern. Trauerbekundungen kommen aus ganz Europa. Mehr

25.03.2015, 16:53 Uhr | Feuilleton

Dirigentenwettbewerb Der Funke in den Herzen des Publikums

Viellicht hat das Publikum in der Alten Oper in Frankfurt einen zukünftigen Maestro gesehen - oder zwei Maestri. Denn beim Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti gab es keinen Sieger, sondern zweimal Plätze zwei. Mehr Von Benedikt Stegemann

23.02.2015, 17:11 Uhr | Rhein-Main

Sopranistin im Porträt Komisches und Tragisches sind schwer zu trennen

Vermischte Gefühle sind schön und gut, aber Soprane leben gefährlich: Sängerin Sara Jakubiak freut sich, wenn sie die Bühne der Oper Frankfurt lebend verlässt. Mehr Von Florian Balke

01.02.2015, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Opernsänger Bürger Ein Tag ohne Lernen ist ein schlechter Tag

Man muss nicht aus fernen Ländern stammen, um an der Oper Frankfurt zu singen. Man kann auch aus dem Rhein-Main-Gebiet kommen. Wie Björn Bürger. Mehr Von Florian Balke

23.10.2014, 18:27 Uhr | Rhein-Main
  1 2 3 4 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z