Richard Serra: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Richard Serra

  1 2 3
   
Sortieren nach

Richard Serra Im Antlitz der Geschichte

Richard Serra ist der berühmteste Bildhauer der Gegenwart. Er gestaltet seine monumentalen Formen aus rostendem Stahl. In den Pariser Tuilerien wurde nun ein altes Werk spektakulär neu aufgestellt. Mehr Von Hans-Peter Riese

01.03.2009, 13:38 Uhr | Feuilleton

Frank Gehry zum Achtzigsten Er lehrte seine Bauten das Tanzen

Der kalifornischen Upper Class bescherte er die Auflösung des althergebrachten Familienhauses, Deutschland wurde zum Sprungbrett seiner internationalen Karriere. Als einer der ersten brachte er seine Bauten mit dem Computer zum Kreiseln und Schwingen. An diesem Samstag wird Frank Gehry 80 Jahre alt. Mehr Von Dieter Bartetzko

28.02.2009, 13:09 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst in New York Die neuen Realisten

Der Untergang fiel aus: Die Ergebnisse der New Yorker Auktionen mit Gegenwartskunst sind verhalten, aber gar nicht trostlos. Hier die Bilanz. Mehr Von Imke Donner

14.11.2008, 15:47 Uhr | Feuilleton

Buchrezension Wenn sich Gesichter auflösen

Im Bann der Illusion: Christopher Finchs Monographie über den amerikanischen Künstler Chuck Close Mehr Von Thomas Wagner

28.08.2008, 05:55 Uhr | Feuilleton

Wenn sich Gesichter auflösen

Sie heißen schlicht Nancy, Joe, Frank, Phil, Robert, Susan, Nat, Leslie, Keith oder Linda, und sie sind alle Freunde, Verwandte oder Kollegen wie Richard Serra, Francesco Clemente und Roy Lichtenstein. Ihre Gesichter - stets frontal wiedergegeben - sind ausgeleuchtet bis in die letzte Hautpore. Wie ... Mehr

24.08.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Wenn sich Gesichter auflösen

Sie heißen schlicht Nancy, Joe, Frank, Phil, Robert, Susan, Nat, Leslie, Keith oder Linda, und sie sind alle Freunde, Verwandte oder Kollegen wie Richard Serra, Francesco Clemente und Roy Lichtenstein. Ihre Gesichter - stets frontal wiedergegeben - sind ausgeleuchtet bis in die letzte Hautpore. Wie ... Mehr

24.08.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Fußball-Stadien in der Schweiz In Bern steht es für alle Zeiten 2:3

Es gibt schönere Stadien als in der Schweiz. Und anderswo auch besseres Bier. Trotzdem werden sich die Fußballfreunde während der Europameisterschaft dort wohl fühlen. Ein Selbstversuch kurz vor Anpfiff des ersten Spiels. Mehr Von Jürgen Roth, Basel

09.06.2008, 09:27 Uhr | Sport

Buchkritik Es ging permanent, ohne Pause, um die Kunst

Eine spannende Geschichte hat die legendäre Sammlung Rolf Rickes hinter sich. Mit einem großartigen Band kann jetzt die Entwicklung der Kollektion nachvollzogen werden. Mehr Von Thomas Wagner

02.06.2008, 20:11 Uhr | Feuilleton

None Es ging permanent, ohne Pause, um die Kunst

Eine Kunstsammlung, das wird leicht vergessen, ist nicht nur eine Ansammlung von Werken, sondern ein eigener Kosmos, gebildet aus Menschen, ihren Beziehungen und ihrer Arbeit. Mit Vergnügen und Gewinn erkunden lässt sich das anhand des von Christiane Meyer-Stoll herausgegebenen Bandes zur Sammlung ... Mehr

02.06.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Es ging permanent, ohne Pause, um die Kunst

Eine Kunstsammlung, das wird leicht vergessen, ist nicht nur eine Ansammlung von Werken, sondern ein eigener Kosmos, gebildet aus Menschen, ihren Beziehungen und ihrer Arbeit. Mit Vergnügen und Gewinn erkunden lässt sich das anhand des von Christiane Meyer-Stoll herausgegebenen Bandes zur Sammlung ... Mehr

02.06.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Es ging permanent, ohne Pause, um die Kunst

Eine Kunstsammlung, das wird leicht vergessen, ist nicht nur eine Ansammlung von Werken, sondern ein eigener Kosmos, gebildet aus Menschen, ihren Beziehungen und ihrer Arbeit. Mit Vergnügen und Gewinn erkunden lässt sich das anhand des von Christiane Meyer-Stoll herausgegebenen Bandes zur Sammlung ... Mehr

02.06.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Sammlung Lauffs zum Verkauf Werke, unterwegs von Krefeld nach New York

Die renommierte Sammlung Lauffs, seit mehr als vierzig Jahren im Kaiser-Wilhelm Museum in Krefeld zu Hause, wird verkauft. Die Hauptwerke der Kollektion kommen bei Sotheby's zum Aufruf. Eine Tranche haben sich die Galeristen David Zwirner und Iwan Wirth gesichert - die Hintergünde zur Zerschlagung. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

07.04.2008, 13:31 Uhr | Feuilleton

Ergebnisse Jeff Koons im Rampenlicht

Bei Sotheby's in New York wurde heute Nacht abermals zeitgenössische Kunst versteigert. Das Auktionshaus konnte das beste Ergebnis in über 250 Jahren Firmengeschichte feiern. Jeff Koons' Hanging Heart ging für 21 Millionen Dollar an einen New Yorker Galeristen. Mehr Von Lisa Zeitz

15.11.2007, 13:24 Uhr | Feuilleton

New Yorker Auktionen Im warmen Regen der Superlative

Der Hunger nach Qualität ist ungebrochen: Bei den New Yorker Auktionen sonnt sich der Markt für die Gegenwartskunst in seiner Finanzstärke. Es hagelt Rekorde für Künstler und Auktionshäuser. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

10.11.2007, 14:10 Uhr | Feuilleton

Tony Shafrazi Er tat es und verriet sich selbst

Er ist der Mann, der 1974 Picassos Epochenbild „Guernica“ mit roter Farbe besprühte: Hier erzählt Tony Shafrazi zum ersten Mal seine Geschichte und spricht darüber, warum er dies damals tat. Heute ist er einer der prominentesten Kunsthändler der Welt. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

27.09.2007, 16:05 Uhr | Aktuell

Richard Serra im MoMA In Stahlplattengewittern

Ein Titan, der Massen bewegt: Das Museum of Modern Art wuchtet Richard Serra aufs Sommerprogramm. In umkehrbare Riesenformen, in vertikale und horizontale Kurven und nicht enden wollende Gänge ergießt sich Serras Monumentalkunst, die es zu erwandern gilt. Mehr Von Jordan Mejias, New York

20.06.2007, 15:27 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 30. Dezember bis 5. Januar Zerrissene Familienbande

Zoff in der Familie: Leonardo DiCaprio will den Tod seines Vaters rächen, und Ray Liotta kämpft um die Gunst der „Familie“. Außerdem in der Fernsehwoche: Mordende alte Damen, eine Teddy-Schneiderin und einfallsreiche jüdische Dorfbewohner. Mehr

29.12.2006, 14:55 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Über den Wunsch, mehr als nur eine Sache zu sein: Die erstaunlichen Erfindungen des Tavares Strachan

Er kommt von den Bahamas und ist Künstler in New York. Die Naturwissenschaften und das Glashandwerk sind die beiden festen Bestandteile der Kunst Tavares Strachans, die sich mit der problematischen Gleichzeitigkeit von zwei Existenzen beschäftigt. Mehr Von Lisa zeitz

02.08.2006, 02:00 Uhr | Feuilleton

Palazzo Grassi Nur Tiepolo weint Tränen aus Gips

Wo die Gondeln Spinnweben sehen: Am Canal Grande wird der Palazzo Grassi mit der Sammlung Pinault wiedereröffnet. Die Sammlung des in Paris vergraulten Milliardärs fügt sich respektvoll ins angestammte Museumsvieleck Venedigs ein. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

28.04.2006, 14:32 Uhr | Feuilleton

Kunst Museum verschlampt 38-Tonnen-Skulptur

Wie kann eine Skulptur abhanden kommen, die achtunddreißig Tonnen wiegt? Dem spanischen Reina-Sofía-Museum ist genau das passiert: Es hat Richard Serras Werk Equal-Parallel: Guernica-Bengasi als vermißt gemeldet. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

19.01.2006, 16:12 Uhr | Feuilleton

Nasher Sculpture Center Texanische Träume

Ein Garten zum Träumen. Der Besucher wandelt darin zwischen Skulpturen der wichtigsten Bildhauer des zwanzigsten Jahrhunderts. Das Nasher Center in Dallas ist eines der ungewöhnlichsten Museen Amerikas. Mehr Von Hans-Peter Riese, Dallas

31.07.2005, 17:33 Uhr | Feuilleton

Das Holocaust-Mahnmal Wider alle Erwartungen

Daß nun das Denkmal für die ermordeten Juden Europas eingeweiht wird, grenzt an ein Wunder. Zu verdanken ist es einer einzigartigen Situation, Energie, Hartnäckigkeit und einem neuen Typus der Gedenkstätte. Mehr Von Heinrich Wefing

04.05.2005, 14:34 Uhr | Feuilleton

Auszeichnungen Foster, Geremek und Serra in den Orden Pour le mérite aufgenommen

Der britische Architekt Sir Norman Foster, der amerikanische Bildhauer Richard Serra und der frühere polnische Außenminister Bronislaw Geremek sind am Montag als neue Mitglieder im Orden Pour le mérite aufgenommen worden. Mehr

02.06.2003, 16:49 Uhr | Feuilleton

Kunst Ein spektakuläres Museum in New York

In der kleinen Gemeinde Beacon am Hudson River ist eines der spektakulärsten Museen der Vereinigten Staaten entstanden: Die Dia Art Foundation eröffnet am Sonntag das „Dia: Beacon“ im Staat New York, das weltweit größte Museum für zeitgenössische Kunst. Mehr Von Hans-Peter Riese

16.05.2003, 17:25 Uhr | Feuilleton

Museen Gigantisches Modern Art Museum wird in Texas eröffnet

Bislang hat es seine Sammlung in einem unscheinbaren Gebäude versteckt. Jetzt wird ein riesiger Neubau für das Modern Art Museum im texanischen Fort Worth eröffnet. Mehr

14.12.2002, 16:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z