Rezension: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Pegida in der Fachzeitschrift Die Verschwörungstheorie wurde nicht entdeckt

Ein Menetekel? Die Rezension von Robin Alexanders Buch „Die Getriebenen“ in der Fachzeitschrift „Das Historisch-Politische Buch“ ist ein Kondensat rechter Legenden. Mehr

30.08.2019, 17:02 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Rezension

   
Sortieren nach

Rezension Allein an der roten Ampel

Ist das Rechtssystem derart unberechenbar? Halten sich Juristen strikt an Recht und Gesetz? Diese Fragen stellte sich Jochen Theurer. Mehr Von Michael Pawlik

12.08.2019, 19:14 Uhr | Feuilleton

Muellers Bericht auf Deutsch Kaum neue Fakten

Am Mittwoch stellt sich der frühere Sonderermittler Robert Mueller im amerikanischen Kongress den Fragen der Abgeordneten über seine Erkenntnisse zur Russland-Affäre. Sein 800 Seiten langer Bericht wurde jetzt auch ins Deutsche übersetzt. Mehr Von Oliver Kühn

24.07.2019, 14:55 Uhr | Politik

Michael Wolffs neues Trump-Buch Dann eben mit den Mitteln der Ferndiagnose

Mit „Fire and Fury“ hat Michael Wolff vor einem Jahr einen Bestseller geschrieben. In „Unter Beschuss“ setzt er seine „Katastrophen-Faszination“ für den amerikanischen Präsidenten nun fort, liefert jedoch nichts substantiell Neues. Mehr Von Oliver Kühn

17.07.2019, 22:18 Uhr | Feuilleton

Sachbuch über den Holodomor Tote proben keine Aufstände

Eine menschliche Katastrophe, ein Verbrechen und ein geschichtspolitisches Schlachtfeld: Anne Applebaum legt eine unentbehrliche Darstellung von Stalins Hungerkrieg gegen die Ukraine vor. Mehr Von Stefan Plaggenborg

17.05.2019, 22:20 Uhr | Feuilleton

Roman „Hotel Dellbrück“ Jetzt über Sinn sprechen? Keine Lust!

Zwischen Katholizismus, Judentum und Bhagwan-Sekte: Michael Görings Geschichtsroman „Hotel Dellbrück“ erweckt die Vergangenheit zum Leben – trotz einiger erzählerischer Schwächen. Mehr Von Tobias Schrörs

27.04.2019, 22:11 Uhr | Feuilleton

Krimi „Fremdland“ Wir prügeln in Berlin

Stets um Präzision bemüht: Philipp Reinartz’ Kommissar ermittelt nicht nur in der Gegenwart, sondern auch in der Vergangenheit seines eigenen Vaters – die dunkle Flecken aufweist. Mehr Von Hannes Hintermeier

27.03.2019, 23:20 Uhr | Feuilleton

„Herkunft“ von Saša Stanišić Heimat ist, wo die Drachen sprechen

Aus einem Lebenslauf für die Ausländerbehörde wurde ein autofiktionaler Roman: In „Herkunft“ sucht Saša Stanišić bei Lebenden und Toten nach Antworten auf die Frage, wer er ist. Mehr Von Sandra Kegel

18.03.2019, 12:21 Uhr | Feuilleton

Krimi „Bluebird, Bluebird“ Das ist auch mein Land

Wenn ein weißes Mädchen tot aufgefunden wird, interessiert ein toter Schwarzer keinen: In Attica Lockes beunruhigendem Krimi „Bluebird, Bluebird“ zeigt Amerika sein wahres Gesicht. Mehr Von Katrin Doerksen

11.03.2019, 23:05 Uhr | Feuilleton

Kaufen im Internet Vorsicht bei Kundenbewertungen

Die Kundenbewertungen im Internet vieler Produkte entsprechen einer Studie zufolge oft nicht den Bewertungen von Stiftung Warentest. Was bedeutet das für Verbraucher? Mehr

25.02.2019, 14:55 Uhr | Finanzen

Psychologische Kriegsführung Seid Sand, nicht das Öl im Getriebe des Amts

Auf verschlungenen Dienstwegen: Amerikanische Feldhandbücher klären über Sabotage und psychologische Kriegführung im Zweiten Weltkrieg auf. Mehr Von Stephan Speicher

10.02.2019, 21:34 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik „Bumblebee“ Das Gör ist Ingenieur

Kein Wunder, dass sich das Mädchen in diesen melancholischen Metallsoldaten verliebt: „Bumblebee“ steht für einen Karosseriewechsel der „Transformer“-Filmreihe. Wenn dies kein Weihnachtsfilm ist, gibt es dieses Jahr weder Weihnachten noch Filme. Mehr Von Dietmar Dath

19.12.2018, 10:41 Uhr | Feuilleton

Neues Buch von Udo Di Fabio Die Monarchie war kein Schönheitsfehler

Ein Jurist als Historiker: Udo Di Fabio widmet sich Aufstieg und Niedergang der Weimarer Verfassung. Entstanden ist ein Buch zum Jubiläum, dessen Thesen ihre beste Zeit hinter sich haben. Mehr Von Christoph Möllers

29.11.2018, 20:04 Uhr | Feuilleton

Frauenporträts aus aller Welt Eigentlich ist es für Männer

Die Ausstellung „200 Frauen“ in München ist eine Einladung zur Empathie – doch sie läuft an ihrer Zielgruppe vorbei. Ein Ortswechsel könnte helfen. Mehr Von Julia Bähr

27.11.2018, 21:21 Uhr | Feuilleton

Album der Woche: Julia Holter Wider den Missklang der Welt

In dieser Kopf-Voliere zwitschern die Stimmen aus allen Richtungen: Julia Holters Album „Aviary“ changiert zwischen barockem Pop und Rockmusik ohne Gitarren. Und es gibt Wiegenlieder für Erwachsene. Mehr Von Alexander Müller

02.11.2018, 14:31 Uhr | Feuilleton

Rezension zu Woodward-Buch Die Politik der notorischen Lüge

In Bob Woodwards Enthüllungsbuch steckt viel mehr als die vorab vermarkteten Zitate: Der Journalist zeigt, wie Donald Trump Angst als Mittel der Macht einsetzt. Sein Vorgehen ist allerdings nicht unproblematisch. Mehr Von Majid Sattar, Washington

14.09.2018, 10:20 Uhr | Politik

Nach dem Anthropozän Wie sieht die nächste Epoche aus?

Phantastische Vermischungen: Die Wissenschaftsforscherin Donna Haraway entwirft eine Zukunft im Chthuluzän, in der die Grenzen zwischen Menschen und anderen Arten durchlässig werden. Mehr Von Manuela Lenzen

20.07.2018, 22:39 Uhr | Feuilleton

Amerika vor Rezession? Die Wall Street fürchtet die flache Zinskurve

Der Renditeabstand von kurzfristigen zu langfristigen Anleihen gilt in bestimmten Fällen als Warnsignal vor einer Rezession. Der aktuelle Trend beschäftigt die Anleger. Mehr Von Norbert Kuls, New York

07.07.2018, 10:51 Uhr | Finanzen

Rezension Überdrehte Betrachtungen eines ehemaligen Investmentbankers

Ein Investmentbanker bespricht das Buch eines ehemaligen Investmentbankers: Wie realistisch ist Schimmelbuschs Roman? Und was will der Dichter uns damit sagen? Mehr Von Martin Wiesmann

01.06.2018, 10:51 Uhr | Finanzen

Gartenbuch „Lob der Erde“ Erkenntnisse von der Knieschutzmatte

Vom Seinsmangel des Gänseblümchens: Byung-Chul Han hat drei Jahre lang umgegraben – und dabei den Garten als das höchste Schöne entdeckt. Mehr Von Jörg Albrecht

21.05.2018, 21:32 Uhr | Feuilleton

Christa von Brauns „Blutsbande“ Wir sitzen alle in der roten Tinte

Das Wort „Familienbande“ habe manchmal den Beigeschmack von Wahrheit, bemerkte Karl Kraus: Christina von Braun sondiert Konzepte von Verwandtschaft und umgeht dabei das Recht. Mehr Von Petra Gehring

22.03.2018, 22:35 Uhr | Feuilleton

Von Schirachs neue „Stories“ Scheiblettenkäse im Taucheranzug

Banale Sätze und Moral von der Stange: Ferdinand von Schirach bewirtschaftet mit seinem Erzählband „Strafe“ menschliche Abgründe und ist immerhin manchmal komisch – unfreiwillig. Mehr Von Jan Wiele

13.03.2018, 20:41 Uhr | Feuilleton

„Voll verschleiert“ im Kino Diesen Anblick erträgt er einfach nicht

Was passiert, wenn ein Muslimbruder sich in die falsche Sheherazade verliebt? Die Filmkomödie „Voll verschleiert“ prägt das Gegenteil der Hosenrolle: die Burkarolle. Mehr Von Bert Rebhandl

30.12.2017, 12:45 Uhr | Feuilleton

Mein erstes Mal Winterzauber über Blutspuren

Boris Pasternaks befremdender Passionsroman „Doktor Schiwago“ ist ein Versuch der Selbsterhaltung. Was steckt vom eigenen Schicksal des Autors in seinem Werk? Mehr Von Susanne Klingenstein

18.12.2017, 23:58 Uhr | Feuilleton

„Battle of the Sexes“ im Kino Der Schläger und die Schlägerin

In ihrem legendären Match gegen Bobby Riggs kämpfte die Tennisspielerin Billie Jean King 1973 um mehr Gleichberechtigung. Nun widmet sich das Kino dem historischen Spiel – mit einer ganzen Reihe von tollen Darstellern. Mehr Von Bert Rebhandl

24.11.2017, 12:09 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z