Renzo Piano: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Stararchitekt Renzo Piano Der Genuese und die Brücke

Das Verhältnis des Stararchitekten Renzo Piano zu seiner Heimatstadt Genua war lange angespannt. Jetzt kann er mit seinem Entwurf für eine neue Autobahnbrücke an das Kolumbus-Jahr anknüpfen. Mehr

15.08.2019, 16:36 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Renzo Piano

1 2
   
Sortieren nach

Neues Mega-Museum für Moskau Wenn Träume von Schlafstädtern wahr werden

Kunst gegen Konjunktur: In Russland wandern nicht nur Mäzene aus. Leonid Mikhelson, der reichste Russe, baut in Moskau ein riesiges Kulturzentrum und das Kaufhaus GUM zeigt zeitgenössische Multimedia-Stars. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

14.05.2019, 06:27 Uhr | Feuilleton

Architektur und Politik Sind wir nicht ein schönes Paar?

Zwischen Politikern und Stararchitekten gibt es eine starke Anziehungskraft. Aber die Interessen der öffentlichen Bauherrn decken sich oft nicht mit denen der Allgemeinheit, die sie vertreten. Mehr Von Robert Kaltenbrunner

30.07.2018, 06:38 Uhr | Feuilleton

Miró-Ausstellung in Spanien Der Alchemist der Form

Kunst in Renzo Pianos Ufo: Das neue Centro Botín in der nordspanischen Stadt Santander zeigt mit mehr als hundert Skulpturen den poetischen Formenzauberer Joan Miró. Mehr Von Stefan Trinks, Santander

27.06.2018, 07:29 Uhr | Feuilleton

Griechische Nationaloper Es ist doch ihre Stunde, da alle Wände schallen

Renzo Piano hat ein neues Kulturzentrum für Athen gebaut. Es beherbergt auch Griechenlands Nationaloper. Jetzt wird sie mit „Elektra“ von Richard Strauss eröffnet. Mehr Von Josef Oehrlein, Athen

20.10.2017, 01:18 Uhr | Feuilleton

Architekt Renzo Piano wird 80 Die unerwartete Leichtigkeit des Steins

Der in Genua geborene Architekt nähert sich dem Bauen sozusagen von der Seeseite her. Und es ist vielleicht auch kein Zufall, dass viele seiner besten Bauten am Meer stehen: Zum Achtzigsten von Renzo Piano. Mehr Von Niklas Maak

14.09.2017, 15:22 Uhr | Feuilleton

Pritzker-Preis Und das, findet ihr, ist gute Architektur?

Der als „Nobelpreis für Architekten“ bekannte Pritzker-Preis geht überraschend an das Büro RCR Arquitectes. Das sieht nach einer Verlegenheitslösung aus. Mehr Von Niklas Maak

05.03.2017, 23:10 Uhr | Feuilleton

„Der Blaue Reiter“ Träumen von Pferden und Klängen

Die Fondation Beyeler in Basel erzählt die wahre Geschichte des „Blauen Reiters“ und zeigt, wie sich die Geister an seiner Interpretation scheiden. Mehr Von Andreas Kilb

11.10.2016, 23:47 Uhr | Feuilleton

Baseler Museumscafés Kunstpausen fördern den Kunstgenuss

Basels Museumslandschaft zeichnet sich nicht nur durch hochkarätige Ausstellungen und Sammlungen aus, sondern sorgt mit originellen Bistros und Cafés auch für die Muße, um die visuellen Eindrücke zu verarbeiten. Mehr Von Volker Mehnert

02.10.2016, 17:01 Uhr | Reise

Erdbebenfolgen in Italien Stararchitekt soll beim Wiederaufbau helfen

Noch immer werden Verschüttete in Mittelitalien geborgen. Derweil sucht Ministerpräsident Matteo Renzi prominente Hilfe für den Wiederaufbau. Mehr Von Jörg Bremer

29.08.2016, 18:12 Uhr | Gesellschaft

London-Reiseführer im Test Warst du schon da, oder entdeckst du noch?

Das Pfund ist schwach, und noch kommt man ohne Visum hin – die Zeit für einen Besuch der britischen Hauptstadt ist günstig. Aber welcher Reiseführer aus dem großen Angebot taugt auch etwas? Ein Praxistest. Mehr Von Freddy Langer

19.07.2016, 22:50 Uhr | Reise

Warnung vor dem Brexit Liebesbriefe lohn’ sich nicht, mein Darling

Vor dem Brexit-Votum sammeln Künstler Unterschriften für einen „Liebesbrief an das britische Volk“. Kulturträger sprechen von Bewunderung und Zuneigung für Europa. Oder meinen sie nur sich selbst? Mehr Von Gina Thomas, London

04.06.2016, 09:23 Uhr | Feuilleton

Architektur der Integration Die offene Stadt und ihre Feinde

Eine Ausstellung in Paris zeigt das Werk von Renzo Piano, der das Centre Pompidou entwarf. Nach dem Massaker sieht man sie mit ganz anderen Augen. Ein Besuch kurz vor den Anschlägen. Mehr Von Niklas Maak, Paris

18.11.2015, 08:52 Uhr | Feuilleton

Neueröffnung in New York Ist das ein Museum oder ein Konzern?

Amerikanische Museen liefern sich den Sponsoren aus, und die betrachten die Kunst als Spekulationsobjekt. Das ist der wahre Grund für den Museumsboom. Heute eröffnet das neue Whitney Museum in New York. Mehr Von Lars Jensen

01.05.2015, 18:00 Uhr | Feuilleton

Apartmentsiedlung Interlace Der Turmherr aus Karlsruhe

Tolkiens weiße Stadt Minas Tirith auf dem Boden der Tatsachen von Singapur: Die von dem deutschen Architekten Ole Scheeren entworfene Apartmentsiedlung Interlace beeindruckt die ganze Welt. Mehr Von Dieter Bartetzko

08.12.2014, 12:31 Uhr | Feuilleton

Zugfahrt durch Nordspanien Nur die Pilger kommen noch langsamer voran

Doch diese Gemächlichkeit ist ein großes Glück. Denn bei der Schienen-kreuzfahrt mit dem nostalgischen Hotelzug Transcantábrico erlebt man Galicien, Asturien, Kantabrien und das Baskenland mit genau der Gelassenheit, die Spaniens grünem Norden angemessen ist. Mehr Von Volker Mehnert

20.08.2014, 08:40 Uhr | Reise

Architektur des Silicon Valley Die Macht will unsichtbar werden

In Kalifornien beginnt demnächst der Bau von zwei Mega-Komplexen: Es sind die Zentralen von Facebook und Apple. Was verrät ihre Architektur über unsere Gegenwart? Mehr Von Niklas Maak

19.08.2013, 14:03 Uhr | Feuilleton

Aus dem Zadik Die dauernde Ausstellung als leitendes Ideal

Der Galerist Heiner Friedrich hat in den sechziger Jahren die Schlüsselfiguren der zeitgenössischen Kunst erkannt. Mehr Von Günter Herzog

19.04.2013, 15:48 Uhr | Feuilleton

London nach den Spielen Olymp und Hades

Nach den Spielen, vor der Zukunft: Im Osten Londons entsteht ein neuer Stadtteil, und zwar mitten in einem alten Stadtteil. Das ist so spannend wie gewagt, denn der Motor der Veränderung ist der entfesselte Kapitalismus. Eine Besichtigung. Mehr Von Oliver Jungen

09.04.2013, 20:10 Uhr | Reise

Zaha Hadids Kunstmuseum in Rom Sie sind doch schwindelfrei?

Das hatten viele Pessimisten wohl erwartet: Lotrechte Wände, an denen man Bilder aufhängen könnte, gibt es hier nicht. Und doch hat Zaha Hadid mit ihrem Kunstmuseum in Rom ein Meisterwerk der Museumsarchitektur geschaffen. Mehr Von Sabine Frommel, Rom

24.11.2009, 06:58 Uhr | Feuilleton

Ausverkauf Ernst Beyeler zieht sich zurück

Er ist noch immer der Boss: Für die Kunstwelt ist Ernst Beyeler eine zentrale Figur. Jetzt gibt er seine legendäre Basler Galerie auf, und ein Freund unterstützt ihn bei der Verwaltung seines Vermögens. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

31.05.2009, 09:55 Uhr | Feuilleton

Heiligenverehrung Salzsäure auf meine Wunder

Ein Fachmann empfahl einst seine Einweisung, und für den Vatikan war der ungebildete Mönch mit obskurer Vorgeschichte nichts anderes als „der neue Rasputin“. Heute wird Padre Pio in Süditalien verehrt wie kein anderer, nicht einmal Jesus Christus. Mehr Von Dirk Schümer, San Giovanni Rotondo

12.04.2009, 21:09 Uhr | Feuilleton

Italiens Linke Am Ende aller Utopien

Das vitale Biotop der italienischen Linken galt als große Hoffnung einer ganzen Generation - auch und gerade in Deutschland. Jetzt hat das Bündnis Partito democratico bewiesen, dass es nicht von Utopien lebt, sondern von Klientelismus und Klüngel. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

19.02.2009, 20:08 Uhr | Feuilleton

Zum Tod des Architekten Jan Kaplický Fassaden müssen schwingen

Mit hundert Dollar war er 1968 vor dem Kommunismus nach London geflohen, mit Weltruhm in der Tasche kam er nach Prag zurück: Der Architekt Jan Kaplický ist am Mittwoch in seiner Geburtsstadt gestorben. Seine aktuellen Projekte laufen weiter. Mehr Von Gina Thomas

16.01.2009, 23:25 Uhr | Feuilleton

Neukaledonien Die schwierige Liebe zum Stiefmutterland

Neukaledonien verweigert sich standhaft dem Postkartenklischee vom Südseeparadies. Die Menschen wissen, dass es eine Illusion ist. Und sie haben genug damit zu tun, ihren Platz in einer postkolonialen Welt zu finden. Mehr Von Volker Mehnert

09.01.2009, 09:55 Uhr | Reise
1 2
Verwandte Themen
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z