Rainer Werner Fassbinder: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Rainer Werner Fassbinder

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Kameramann Michael Ballhaus Dieser Blick liebt die Schauspieler

Er filmte Michelle Pfeiffer auf dem Klavier und drehte mit Fassbinder, Coppola, Scorsese: Der Kameramann Michael Ballhaus hat sie alle gesehen. Ein Gespräch. Mehr

14.09.2014, 16:52 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Gottfried John Wie der einsame Wolf ein Weltstar wurde

Sein Markenzeichen war die markante Nase. Sie ließ ihn herb und streng wirken. Dabei hatte Gottfried John enormen Charme und komödiantische Qualitäten. Dank „Goldeneye“ wurde er zum internationalen Star. Im Alter von 72 Jahren ist er nun in München gestorben. Mehr

02.09.2014, 21:51 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Karlheinz Böhm Wie aus dem Filmstar ein Mensch für Menschen wurde

Die Rolle des Kaisers Franz Joseph in den „Sissi“-Filmen der fünfziger Jahre machte ihn berühmt. Mit gut fünfzig Jahren verließ er die Bühnen der Kunst, um sich in Äthiopien seinem Hilfswerk zuzuwenden. Mit 86 Jahren ist Karlheinz Böhm nun gestorben. Mehr

30.05.2014, 15:20 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik:Beckmann Bekenntnisse eines Unpolitischen

Schauspieler, Musiker, Maler, Autor: Armin Mueller-Stahl, einer der wenigen deutschen Weltstars, hat enorm viele Talente - vor allem aber viel Charakter. Das hat er in der Sendung von Reinhold Beckmann wieder einmal bewiesen. Mehr Von Dieter Bartetzko

11.04.2014, 06:10 Uhr | Feuilleton

Schlöndorffs Brecht-Verfilmung Blau und ungeheuer wundersam

Über 40 Jahre nach dem Dreh kommt „Baal“ in die Kinos. Ausgerechnet der brave Volker Schlöndorff zeigt uns damit, was am Neuen Deutschen Film so betörend war und ist. Mehr Von Verena Lueken

22.03.2014, 18:08 Uhr | Feuilleton

Mailänder Mode A la tedesca

Bertholt Brecht und Prada - wie soll das zusammen passen? Zum Auftakt der Mailänder Modewoche schauen die großen Marken in die Vergangenheit. Mehr Von Jennifer Wiebking, Mailand

21.02.2014, 13:06 Uhr | Stil

Hanna Schygulla: Wach auf und träume Die einzig wahre Diva, die wir brauchen

In ihrer Autobiographie macht Hanna Schygulla kein Geheimnis aus ihrem Leben - und bleibt eine geheimnisvolle Frau. Wach auf und träume ist ein hinreißendes Buch über die Sorge für sich selbst und für andere. Mehr Von Rose-Maria Gropp

10.01.2014, 18:12 Uhr | Feuilleton

Ausstellung zu Rainer Werner Fassbinder Nachwirkung eines Giganten

Das reiche Werk Rainer Werner Fassbinders und aktuelle Videokunst verbindet das Deutsche Filmmuseum in seiner neuen Ausstellung. Mehr Von Eva-Maria Magel

28.10.2013, 20:39 Uhr | Rhein-Main

Rainer Werner Fassbinder Vom Gedächtnis direkt auf das Blatt

Wo er ging und stand, hat Rainer Werner Fassbinder sich Notizen gemacht. Das dokumentiert demnächst eine Ausstellung im Filmmuseum. Mehr Von Hans Riebsamen

26.08.2013, 20:32 Uhr | Rhein-Main

Peter Zadek in Bochum „Sie mochten mich und sie riskierten etwas“

An der Ruhr wurde die Theaterlegende zum Intendanten und Volksregisseur, bis es ihn wieder zur reinen Kunst zog. Gedanken anlässlich einer Ausstellung über Peter Zadek in Bochum: „Zwischen Abenteuer und Provokation“. Mehr Von Andreas Rossmann

05.06.2013, 10:51 Uhr | Feuilleton

Salomon Korn zum Siebzigsten Der Intellektuelle in der Politik

Eigentlich wollte Salomon Korn nie öffentlich werden - und wurde in der Folge des Frankfurter Fassbinder-Skandals dann zu einer zentralen jüdischen Stimme im aktuellen Diskurs. Heute feiert er seinen siebzigsten Geburtstag. Mehr Von Rachel Salamander

04.06.2013, 10:48 Uhr | Feuilleton

Die Ausstellung Juden. Geld in Frankfurt Auch Vorurteile können töten

Eine Ausstellung im Jüdischen Museum in Frankfurt widmet sich dem Klischee vom Reichtum der Juden. Man sperrt Jahrhunderte von Antisemitismus in enge Räume - und tappt am Ende in ein paar Fallen. Mehr Von Dieter Bartetzko

29.04.2013, 20:01 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Anna Schulz, Jule Murmann und Anna Fricke Wer die Welt retten will, muss Konventionen missachten

Helden für Kinder und Rainer Werner Fassbinder: Mit zwei Ausstellungen geht das Deutsche Filmmuseum Frankfurt in den nächsten Monaten Kunstwerken nach, die vorbildlich wirken. Mehr

28.04.2013, 19:14 Uhr | Rhein-Main

Das Geschäft mit dem Geld Reiche Juden

Antikapitalismus und Antisemitismus gehen seit jeher Hand in Hand. Aber Geschäfte mit Geld waren eben schon immer das Metier der Juden. Was soll daran verwerflich sein? Mehr Von Rainer Hank

25.04.2013, 20:19 Uhr | Wirtschaft

Fernsehvorschau: Seniorenjazz im Ersten Bloß keine Zeit in der Reha verplempern

„Schenk mir dein Herz“: Der Jazzer Paul Kuhn überzeugt in seinem Debüt als Filmschauspieler an der Seite von Peter Lohmeyer, der einen konvertierten Schlagerfuzzi gibt. Mehr Von Dieter Bartetzko

05.03.2013, 18:00 Uhr | Feuilleton

Kultur des Liegens Beim Liegen hat jeder seine Choreographie

Wie wir unsere Zeit in der Horizontalen verbringen, ist höchst individuell - und ein kultureller Akt. Ein Gespräch mit Bernd Brunner, der sich mit der Kunst des Liegens beschäftigt. Mehr

27.10.2012, 21:23 Uhr | Gesellschaft

Tatort-Kommissarin Eva Mattes Beim Spielen geht es vor allem um Zuneigung

Eva Mattes spielt seit zehn Jahren im Bodensee-„Tatort“ des SWR. Was reizt eine Theaterfrau wie sie am Fernsehen, und wieso musste der erste Partner ihrer Figur so schnell sterben? Mehr

07.10.2012, 13:50 Uhr | Feuilleton

Saisonauftakt in Bochum Richard spielt Schlagzeug, Maria den Harlekin

Shakespeares König vergnügt sich mit dem Handy und auch Fassbinders Maria hat gute Laune: Am Bochumer Schauspielhaus beginnt die Saison mit „Richard III.“ und „Die Ehe der Maria Braun“. Mehr Von Andreas Rossmann

26.09.2012, 11:37 Uhr | Feuilleton

Günther Kaufmann ist tot Ein Leben wie ein Film

Der Schauspieler Günther Kaufmann ist tot. Auf offener Straße brach er im Berliner Stadtteil Grunewald zusammen. Er verlässt ein an dramatischen Wendungen reiches Leben. Mehr

12.05.2012, 01:00 Uhr | Gesellschaft

Fassbinder in München Liebesscherbentänzer im Aquarium

Wer im Glashaus sitzt, darf ruhig mit Frauen werfen: Martin Kusej inszeniert Die bitteren Tränen der Petra von Kant von Rainer Werner Fassbinder im Münchner Marstall. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

04.03.2012, 17:50 Uhr | Feuilleton

Im Fernsehen: „Beate Uhse“ Haben Sie denn gar keinen Anstand?

Sie begann mit der Verhütungsaufklärung, verdiente dann Millionen mit „Sex-Artikeln“ und wurde lange verteufelt: Beate Uhse. Das ZDF zeigt ihr Leben zwischen Emanzipation und Selbstausbeutung. Mehr Von Dieter Bartetzko

07.10.2011, 19:41 Uhr | Feuilleton

Theater Schrott mit dir, du Land der Bayern!

Schwitzen und witzeln: Feridun Zaimoglu und Günter Senkel haben für die Münchner Kammerspiele eine Bayernprovinzsaga geschrieben. Bei der Uraufführung schrammte „Alpsegen“ knapp am Theaterzirkus vorbei. Mehr Von Astrid Kaminski

18.04.2011, 14:30 Uhr | Feuilleton

Zum Tode Werner Schroeters Der Meister des Liebesschmerzes

Mit Werner Schroeter tritt der letzte große Unangepasste von der Bühne des deutschen Films ab, ein Kunstgläubiger und ästhetischer Extremist, wie ihn die heutigen Regiehochschulen gar nicht mehr hervorbringen könnten. Mehr Von Andreas Kilb

13.04.2010, 17:16 Uhr | Feuilleton

Fassbinders „Welt am Draht“, restauriert Ich denke, also bin ich wahrscheinlich nicht

Rainer Werner Fassbinders Science-Fiction-Film „Welt am Draht“ wurde im Herbst 1973 im Fernsehen ausgestrahlt. Auf der Berlinale war er nun in einer restaurierten Fassung zu sehen, die fabelhaft gelungen ist. Deutlich wird auch, wie hochaktuell dieser Film blieb. Mehr Von Verena Lueken

18.02.2010, 12:59 Uhr | Feuilleton

Barbara Sukowa zum Sechzigsten Diese Härte des Blicks in der Traurigkeit der Augen

Sie war Mieze, Lola, Rosa und Hildegard, wurde zum Star des Neuen Deutschen Films und blieb doch immer Charakterdarstellerin. An diesem Dienstag wird Barbara Sukowa sechzig Jahre alt. Mehr Von Andreas Kilb

02.02.2010, 08:10 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z