Rainer Werner Fassbinder: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Filmgeschichte Fassbinder wird Frankfurter

Das neue Fassbinder Center eröffnet im Deutschen Filminstitut in Frankfurt. Fast der gesamte Nachlass des Filmregisseurs Rainer Werner Fassbinder wird hier zukünftig untergebracht. Mehr

19.05.2019, 16:00 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Rainer Werner Fassbinder

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

„DAU“-Projekt Ein Trip ins Totalitäre

In Paris probt man für die Premiere des Kunstprojekts „DAU“, das in Berlin nicht zur Aufführung kommen konnte. Ausgewiesene Künstler und Wissenschaftler sind eingebunden. Was erwartet die Besucher? Mehr Von Jürg Altwegg

07.01.2019, 22:41 Uhr | Feuilleton

Berühmte Kostümbildnerin Der Stoff, aus dem die Filme sind

Barbara Baum ist eine der berühmtesten Kostümbildnerinnen des internationalen Films. In einer großartigen Ausstellung lässt das Deutsche Filmmuseum jetzt ihr Lebenswerk sehen und erfühlen. Mehr Von Eva-Maria Magel

23.10.2018, 17:00 Uhr | Rhein-Main

Deutsches Filminstitut Fassbinders Nachlass kommt nach Frankfurt

In Frankfurt wird ein Zentrum für die Forschung am und die Arbeit mit dem Werk eines der bedeutendsten Regisseure der Filmgeschichte entstehen. Das neue Archivzentrum des Deutschen Filminstituts wird 2019 eröffnet. Mehr Von Eva-Maria Magel

19.09.2018, 12:36 Uhr | Rhein-Main

Fassbinders Nachlass Nur ungemütlicher als Beuys, Richter oder Grass

Das Erbe eines der radikalsten Künstler Nachkriegsdeutschlands bekommt eine Heimat in Frankfurt. Hier war Rainer Werner Fassbinders Schaffen besonders umstritten. Mehr Von Verena Lueken

14.09.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Die Familie Brasch“ im Kino Die Buddenbrooks des Ostens

Weltgeist und Widerstand, Orthodoxie und Sozialismus: Ein Dokumentarfilm über „Die Familie Brasch“ zeichnet ein Bild von einer der bedeutendsten Familien der DDR – und ihrer Zerrissenheit. Mehr Von Bert Rebhandl

15.08.2018, 13:57 Uhr | Feuilleton

Reporter Herbert Zimmermann Das Wunder am Mikrofon

Herbert Zimmermann gab dem WM-Finale von 1954 eine legendäre Stimme. Die bewegte sogar die Weltmeister. Bei einem kullerten sogar die Tränen, nachdem er die Reportage gehört hatte. Mehr Von Erik Eggers

29.11.2017, 13:13 Uhr | Sport

Deutscher Kinofilm „Casting“ Herr Fassbinder, bitte ans Telefon!

Wenn das Kino sich selbst beobachtet, schielt es am schönsten: „Casting“ von Nicolas Wackerbarth ist ein großartiger Film über die Übergänge, aus denen künstlerisch etwas entsteht: eine Figur, ein Moment, eine Idee. Mehr Von Bert Rebhandl

02.11.2017, 15:04 Uhr | Feuilleton

Digitalisierung des Filmerbes Filme sollten rentenversichert sein

Was ist der Unterschied zwischen „Digitalisierung“ und „Restaurierung“? Und welche Probleme bringt die Aufbereitung alter Filme? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis der Digitalisierung. Mehr Von Juliane Lorenz

25.08.2017, 01:12 Uhr | Feuilleton

Trauer um Michael Ballhaus „Er hat mir den Spaß am Filmen zurückgegeben“

Sie hätten viel von ihm gelernt, sagen Martin Scorsese und Wolfgang Petersen. Die beiden Regisseure trauern um den Kameramann Michael Ballhaus und erinnern sich an gemeinsame Filme. Mehr

13.04.2017, 13:22 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Michael Ballhaus Der Mann, der die Bilder liebte

Michael Ballhaus ist gestorben. Das ist unendlich traurig. Es ging ihm schon eine Weile nicht so gut, aber wer ihn mochte, dachte nicht daran, dass er sterben könnte. Nicht jetzt. Er wurde 81 Jahre alt. Ein Nachruf. Mehr Von Verena Lueken

12.04.2017, 22:43 Uhr | Feuilleton

„Der Meister des Kreises“ Kameramann Michael Ballhaus ist tot

Er erfand den berühmten Ballhaus-Kreisel und drehte unter anderem für Fassbinder und Scorsese. Jetzt ist der legendäre Kameramann Michael Ballhaus gestorben. Mehr

12.04.2017, 20:27 Uhr | Feuilleton

Kinderstar, Kinostar, Autorin Schauspielerin Christine Kaufmann ist gestorben

„Rosen-Resli“ machte sie im Nachkriegsdeutschland zum Kinderstar, für ihr Hollywood-Debüt bekam sie einen Golden Globe. Im Alter von 72 Jahren ist die Schauspielerin Christine Kaufmann gestorben. Mehr

28.03.2017, 11:29 Uhr | Feuilleton

Fernsehdrama Eine Frau schlägt sich durch

Das Drama Agnieszka vom deutsch-polnischen Regisseur Tomasz Emil Rudzik erzählt davon, wie schwer es ist, Würde, Macht und Liebe unter eine Mütze zu bekommen. Es wurde mit dem Bayrischen Filmpreis für die beste Nachwuchsregie ausgezeichnet. Mehr Von Oliver Jungen

04.01.2017, 18:47 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Donnerstalk Erdogans Mythen und das Geschwafel der AfD

Dunja Hayalis Talkshow-Achterbahn fährt von der Lage in der Türkei über den Erfolg der AfD in ein Pflegeheim für Demenzkranke. Die Moderatorin sucht dabei Nähe zu den Menschen. Etwas mehr Distanz täte ihr aber gut. Mehr Von Hans Hütt

26.08.2016, 06:07 Uhr | Feuilleton

Der verhinderte Kinosuperstar Einer wie Götz George verglüht in seinen Bildern

Vom „Schatz im Silbersee“ über den „Tatort“ und „Die Katze“ zum „Totmacher“: Ein Rückblick auf den Schauspieler Götz George. Mehr Von Andreas Kilb

27.06.2016, 23:41 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Niklaus Schilling Ein ironischer Erzähler par excellence

Er war einer der Großen des Neuen Deutschen Films - bis man ihn ignorierte und ihm Verrat am Kino vorwarf. Zum Tod des Filmregisseurs Niklaus Schilling. Mehr Von Karl Prümm

11.05.2016, 12:41 Uhr | Feuilleton

Karl-Heinz von Hassel Der stets korrekte Kommissar

Im Alter von 77 Jahren starb der Hamburger Schauspieler, der dem Frankfurter Tatort Gesicht und Fliege lieh, in seiner Heimatstadt. Mehr Von Michael Hanfeld

20.04.2016, 17:22 Uhr | Feuilleton

Deutsches Filmmuseum Frankfurt Der Stoff, aus dem die Filme sind

Fassbinder, Schlöndorff, Kubrick: Barbara Baum hat mehr als 70 Mal Filmen ein Kleid gegeben. Jetzt hat die Kostümbildnerin ihr Archiv und Kostüme dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt überlassen. Mehr Von Eva-Maria Magel, Frankfurt

07.11.2015, 17:04 Uhr | Rhein-Main

Zum Tod von Peter Kern Lässigkeit und Anarchie

Er war ein Liebling deutscher Autorenfilmer, Schöngeist und Untergrundkämpfer für die gerechte Sache. Jetzt ist der große Schauspieler, Regisseur und Talkshowperformer Peter Kern in Wien gestorben. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

27.08.2015, 19:46 Uhr | Feuilleton

Rainer Werner Fassbinder Luftdicht in Vitrinen

Rainer Werner Fassbinder war der wichtigste Regisseur der alten Bundesrepublik. Eine Berliner Ausstellung versucht, ihn noch einmal in die Gegenwart zu holen. Mehr Von Peter Körte

05.05.2015, 17:39 Uhr | Feuilleton

Kameramann Michael Ballhaus Dieser Blick liebt die Schauspieler

Er filmte Michelle Pfeiffer auf dem Klavier und drehte mit Fassbinder, Coppola, Scorsese: Der Kameramann Michael Ballhaus hat sie alle gesehen. Ein Gespräch. Mehr

14.09.2014, 18:52 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Gottfried John Wie der einsame Wolf ein Weltstar wurde

Sein Markenzeichen war die markante Nase. Sie ließ ihn herb und streng wirken. Dabei hatte Gottfried John enormen Charme und komödiantische Qualitäten. Dank „Goldeneye“ wurde er zum internationalen Star. Im Alter von 72 Jahren ist er nun in München gestorben. Mehr

02.09.2014, 21:51 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Karlheinz Böhm Wie aus dem Filmstar ein Mensch für Menschen wurde

Die Rolle des Kaisers Franz Joseph in den „Sissi“-Filmen der fünfziger Jahre machte ihn berühmt. Mit gut fünfzig Jahren verließ er die Bühnen der Kunst, um sich in Äthiopien seinem Hilfswerk zuzuwenden. Mit 86 Jahren ist Karlheinz Böhm nun gestorben. Mehr

30.05.2014, 15:20 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik:Beckmann Bekenntnisse eines Unpolitischen

Schauspieler, Musiker, Maler, Autor: Armin Mueller-Stahl, einer der wenigen deutschen Weltstars, hat enorm viele Talente - vor allem aber viel Charakter. Das hat er in der Sendung von Reinhold Beckmann wieder einmal bewiesen. Mehr Von Dieter Bartetzko

11.04.2014, 06:10 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z