Rai: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Italienische Fernsehpolitik Wer macht hier Fehler?

Ein Dorn im Auge der Partei: Matteo Salvinis Lega versucht den Auftritt von Riaces Bürgermeister Mimmo Lucano im italienischen Fernsehen zu verhindern Mehr

23.10.2018, 18:10 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Rai

1 2
   
Sortieren nach

Neuer Rai-Chef Marcello Foa Er versteht sich als Liberaler alten Stils

Marcello Foa wird Chef der italienischen Rai. Er will den öffentlich-rechtlichen Sender von Parteipolitik fernhalten. Hinter seiner Berufung aber wird ein Deal zwischen Regierung und Berlusconi vermutet. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

16.10.2018, 11:09 Uhr | Feuilleton

Italiens Öffentlich-Rechtliche Steht ein Wandel der Fernsehkultur bevor?

Während in Italien die rechte Lega Flüchtlingspolitik macht, kümmert sich die linke „Fünf Sterne“ um Rundfunk. Gründer der Linken, Beppe Grillo, war einst Komiker beim geförderten Sender Rai – und hat dort noch eine Rechnung offen. Mehr Von Matthias Rüb

13.07.2018, 21:24 Uhr | Feuilleton

Sexismus im Fernsehen Italiens Die Sendung mit der Maus

Das italienische Fernsehen ist seit langem für sein sexistisches Frauenbild bekannt. Nun löst eine Sendung im öffentlich-rechtlichen Programm endlich Proteste aus, die Folgen haben. Mehr Von Anna Vollmer

12.04.2017, 06:31 Uhr | Feuilleton

Fernsehsaläre in Italien Generation Gold bittet zur Kasse

Beim öffentlichen Rundfunk zu arbeiten lohnt sich nicht nur hierzulande. Die italienische Rai zahlt Spitzengehälter, bei denen der Regierungschef arm aussieht. Allerdings soll er die Geldposten abgesegnet haben. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

05.08.2016, 01:14 Uhr | Feuilleton

Skandal bei Rai Uno Die Mafia sitzt im italienischen Fernsehen

Das Prunkbegräbnis eines Mafia-Paten löste in Rom einen Skandal aus, der noch nicht zu Ende ist. Auf Rai Uno preisen zwei Mitglieder des berüchtigten Casamonica-Clans den Toten wie einen Heiligen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

11.09.2015, 13:17 Uhr | Feuilleton

Italienische WM-Berichterstattung Der italienische Fußball ist wirklich zum Fürchten

In Italien setzt das Fernsehen beim Fußball spezielle Akzente. Für die ist vor allem die Moderatorin Ilaria D’Amico zuständig. In ihrer Mondiale Show macht sie den Herren Fußballverstehern Beine. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

19.06.2014, 19:05 Uhr | Feuilleton

Filmfest in Venedig Der fünfte Espresso zur vierten Premiere

Die Baugruben werden stilvoll verhängt, Scarlett Johansson lächelt nur außerhalb ihres Hotels und ernsthafte Filmkritiker gehen nicht auf Parties. Langzeitbeobachtungen beim ältesten Filmfest der Welt in Venedig. Mehr Von Dirk Schümer

07.09.2013, 14:07 Uhr | Feuilleton

Silvio Berlusconi Laut, giftig und immer noch gefährlich

In Umfragen mag Silvio Berlusconi hinter anderen politischen Kräften Italiens zurückliegen. Aber vielen Wählern gilt er weiterhin als unterhaltsam - mindestens. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

12.01.2013, 13:36 Uhr | Politik

Silvio Berlusconi Jetzt, liebe Zuschauer, gerät Europa in Panik

Der Cavaliere tritt ab und für seine Sender bleibt die Welt ein Traum. Doch das Personal von Berlusconis Gnaden beschwört zugleich die Angst vor der „Zeit nach ihm“. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

10.11.2011, 16:50 Uhr | Feuilleton

None Salih bei Angriff auf seinen Palast leicht verletzt

Her. ABU DHABI, 3. Juni. Der jemenitische Staatspräsident Ali Abdullah Salih ist bei einem Angriff auf den Präsidentenpalast in Sanaa leicht verletzt worden. Das teilte das jemenitische Staatsfernsehen mit. Mehr

03.06.2011, 18:55 Uhr | Politik

Jemen Salih eingekreist von Stammeskämpfern

Jemens Präsident gerät immer mehr in Bedrängnis. Seine Rivalen sind mächtig, und selbst in seinem Palast kann sich Salih nicht mehr sicher fühlen. Bei einem Angriff wird er leicht verletzt. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

03.06.2011, 17:46 Uhr | Politik

Italienische Befreiungsbewegung im Film Garibaldi erscheint nur als Gespenst

Mit dem Historienfilm Die Fahne der Freiheit versucht Arte mit packenden Bildern zu leisten, was Historiker auch nach anderthalb Jahrhunderten schwer auf einen Nenner bringen können: Wie es zu Italiens nationaler Einheit kam. Mehr Von Dirk Schümer

17.03.2011, 17:56 Uhr | Feuilleton

Leichtathlet Christian Klein Ich war der einzige, der nach Qatar fahren wollte

Christian Klein startete bei der Leichtathletik-Hallen-WM in Doha erstmals für das Nationalteam. Im Vorlauf schied er über 1500 Meter als Siebter aus. Im FAZ.NET-Interview spricht er über die EM in Barcelona, die deutsche Laufkrise und seine Perspektive. Mehr

15.03.2010, 10:58 Uhr | Sport

Zu Besuch bei „Sisi“ Ich darf den Mythos nicht zerstören

In Wien wird eine neue „Sisi“ fürs Fernsehen verfilmt - mit prunkvollen Kostümen, andächtigen Komparsen und einer Italienerin in der Hauptrolle. Beim Dreh hat ein Tourist plötzlich eine Vision: Sisi lebt. Mehr Von Marguerite Seidel, Wien

21.06.2009, 18:31 Uhr | Feuilleton

Italiens Politik und die Liebe Das Imperium und das Herz

Der Ministerpräsident, seine Frauen, Kinder, Affären und Parteifreunde: Wie kein zweites Land ist Italien besessen von Klatsch. Nichts ist mehr geheim. Und Berlusconi verdient mit seinem Medienimperium selbst daran mit. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

19.05.2009, 13:39 Uhr | Feuilleton

Italiens Fernsehen Er ist ein anständiger Mensch

Italiens Rai hat einen neuen Intendanten. Sogar Regierungschef Silvio Berlusconi findet ihn gut, dabei muss der angesehene Journalist Paolo Garimberti gerade gegen Berlusconis Sender kämpfen. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

31.03.2009, 17:24 Uhr | Feuilleton

Italien Chipkarten am Kiosk

Das öffentliche Fernsehen der Rai kommentiert die Spiele in allen Einzelheiten und behilft sich mit einer Talkshow. Bilder vom Spielfeld sind allerdings Tabu. Mehr

11.10.2007, 13:11 Uhr | Feuilleton

Frankreich Sarkozy war wieder schneller

Zwischen dem amtierenden Präsidenten und seinem politischen Erben Sarkozy gab es immer wieder Spannungen. Jetzt ist Jacques Chiracs aufmüpfiger Ziehsohn angelangt, wo der Adoptivvater ihn wohl nie haben wollte. Von Michaela Wiegel. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

07.05.2007, 19:25 Uhr | Politik

Fernsehmarkt Das Programm bin ich

In seiner Heimat verbietet ihm ein neues Mediengesetz die weitere Expansion. Könnten Sat.1 oder Pro Sieben irgendwann aussehen wie „Canale 5“, „Italia 1“ oder „Rete 4“? Wie Berlusconi das italienische Fernsehen befreit und ruiniert hat. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

06.11.2006, 17:16 Uhr | Feuilleton

Mediengesetz in Italien Ein Werk von Banditen

Italiens Regierung unter Romano Prodi hat ein neues Mediengesetz gebilligt. Offiziell soll es auf technische Entwicklungen reagieren, tatsächlich will Prodis Koalition die Medienmacht von Silvio Berlusconi beschneiden. Mehr

13.10.2006, 19:10 Uhr | Politik

Italienisches Fernsehen Mit dem Rasseferkelchen auf der Couch

Sex, Lügen und die älteren Herren aus der Politik: Wie bei dem italienischen Staatsfernsehen Rai Moderatorinnen an ihre Jobs kommen. Die Justiz spricht von sexueller Erpressung. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

23.06.2006, 14:51 Uhr | Feuilleton

Berlusconi Das bin ich

Im April wählt Italien - und Regierungschef Berlusconi startet einen mediatischen Amoklauf. Er läßt sich von seinen Angestellten befragen, plaudert über Privates - und kündigt sexuelle Abstinenz an. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

31.01.2006, 13:35 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Hat er was am Kopf?

Ein Seifendrama der Telekratie, bei dem es um Macht, Geld und Sport geht und der Moderator das eigene Team beleidigt: Warum die größte italienische Fußball-Fernsehshow geplatzt ist. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

09.11.2005, 17:06 Uhr | Sport

Die Vergangenheit hinter sich lassen

ALGIER, im April. Es gibt alles. CDs von Eminem, U2, Whitney Houston und algerischen Rai. Die Musik, die aus dem Geschäft in einer Nebenstraße der Innenstadt von Algier dröhnt, übertönt den Ruf des Muezzins zum Mittagsgebet. Mehr

13.04.2005, 21:15 Uhr | Aktuell
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z