Pulitzer-Preis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Pulitzer-Preis

  1 2 3 4 5 ... 8  
   
Sortieren nach

Fragen an die Lieblingsautorin Obama als Interviewer

Barack Obama liebt die Bücher der amerikanischen Autorin Marilynne Robinson. Und deshalb wollte er sich ausführlich mit ihr unterhalten. Also hat er ein Interview mit ihr geführt. Hier ist es. Mehr Von Barack Obama

04.11.2015, 12:24 Uhr | Feuilleton

Opfer des Vietnamkriegs Kim Phúck wird in Miami behandelt

Das Bild, das Kim Phúck als Kind nackt und weinend nach dem Abwurf einer Napalm-Bombe zeigt, wurde zum Symbol für die Schrecken des Vietnamkriegs. Nach mehr als 40 Jahren hofft sie auf ein schmerzfreies Leben.  Mehr Von Christiane Heil

29.10.2015, 16:35 Uhr | Gesellschaft

Frankfurter Anthologie Gary Snyder: „Vögel bestimmen“

Gary Snyder lernte Zen-Buddhismus in Japan und ließ sich anschließend in der Bergeinsamkeit der Sierra Nevada nieder. Nur in der Lyrik habe die Natur eine Lobby, meinte er. Dieses Gedicht beweist es. Mehr Von Jan Voker Röhnert

23.10.2015, 19:00 Uhr | Feuilleton

Pulitzer-Preise Nachrichtenfotos aus Ferguson prämiert

Gleich drei der begehrten Pulitzer-Preise hat die New York Times für ihre Ebola-Berichterstattung erhalten. Für ihre Nachrichtenfotos von den Unruhen in Ferguson wurde die Lokalzeitung St Louis Dispatch ausgezeichnet. Mehr Von Patrick Bahners

21.04.2015, 10:51 Uhr | Feuilleton

Guardian-Redaktion stimmt ab Wolfgang Blau bei Votum als Chefredakteur abgeschlagen

Mit Katharine Viner könnte eine Frau die Nachfolge von Alan Rusbridger als Chefredakteurin des Guardian antreten. Der deutsche Bewerber Wolfgang Blau landete beim hausinternen Votum auf dem letzten Platz. Mehr

05.03.2015, 19:46 Uhr | Feuilleton

Amerikanische Justiz Hass verdient keine Gnade

Straftaten, die sich aus Hass gegen bestimmte Gruppen speisen, werden in Amerika besonders hart bestraft. Seit der Schauspieler Mark Wahlberg ein Gnadengesuch gestellt hat, fragt sich das Land wieder: Was können wir verzeihen? Mehr Von Patrick Bahners, New York

15.02.2015, 16:25 Uhr | Gesellschaft

Prozess wegen Geheimnisverrats Reden Sie niemals mit der Presse!

Ein CIA-Agent sollte Irans Atomprogramm ausspionieren und versuchte sich als Doppelagent. Sein Chef steckte die Story der New York Times und wird nun verurteilt: Die Justiz statuiert ein Exempel. Mehr Von Patrick Bahners, New York

28.01.2015, 18:03 Uhr | Feuilleton

„Wieder ein Krieg in Europa?“ Wer solche Feinde hat, braucht keine Freunde mehr

Wer über die Ukraine und Russland in Allgemeinplätzen nachdenkt, der kämpft nicht für den Frieden, sondern betreibt Kollaboration: Eine Antwort auf den von vielen Prominenten unterschriebenen Aufruf „Wieder Krieg in Europa?“ Mehr Von Wladimir Jasskow

14.01.2015, 15:18 Uhr | Feuilleton

Wechsel beim Guardian Redaktionschef der Enthüller

Er hat als Chefredakteur die Berichte zum NSA-Skandal betreut. Nun tritt Alan Rusbridger ab. Doch er bleibt seiner Zeitung erhalten. Mehr

10.12.2014, 19:56 Uhr | Feuilleton

Glenn Greenwald erzählt Und dann traf ich den Mann mit dem Zauberwürfel

Glenn Greenwald hätte Edward Snowden fast für einen Wichtigtuer gehalten - und die Welt nichts von der Massenüberwachung durch die NSA erfahren. Nun will er das Material freigeben. Wozu? Mehr

03.12.2014, 17:50 Uhr | Feuilleton

Lagebericht in 45 Punkten Amerika, du hast es schlechter

Weltmacht? Dieses Land kann so nicht mehr funktionieren. Dafür gibt es Gründe. Die Liste ist lang. Von der amerikanischen Wehleidigkeit über die Ivy-League bis zur chinesischen Konkurrenz. Mehr Von Stephan G. Richter

29.11.2014, 13:01 Uhr | Feuilleton

Amerika Watergate-Enthüller Ben Bradlee ist tot

Als Chefredakteur der Washington Post brachte Ben Bradlee den amerikanischen Präsidenten Nixon zu Fall. Der legendäre Journalist ist nun im Alter von 93 Jahren gestorben. Mehr

22.10.2014, 07:31 Uhr | Gesellschaft

„Boston Globe“ startet Katholiken-Portal Jeder nur ein Kreuz, bitte

Der „Boston Globe“ legt ein Katholiken-Portal auf, an dem die Kurie in Rom eventuell keine Freude hat: „Crux“ ist undogmatisch, manchmal ironisch und hoffentlich zukunftsfähig. Mehr Von Ursula Scheer

10.09.2014, 19:24 Uhr | Feuilleton

Ayad Akhtars The Who & the What Islam, sagt Papa, heißt Unterwerfung

Die Tochter schreibt einen kritischen Roman über den Propheten. Ihr frommer Vater möchte sie verheiraten. Familie und Religion geraten durcheinander in Ayad Akhtars Drama The Who & the What. Mehr Von Patrick Bahners, New York

24.07.2014, 23:07 Uhr | Feuilleton

New York Times-Chef Baquet  Er ist ein guter Typ, aber sein Job ist der Horror

Dean Baquet soll die New York Times aus der Krise führen, sein größter Gegner sitzt im eigenen Verlag. Wie wird der neue Chefredakteur das amerikanische Leitmedium positionieren? Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

25.06.2014, 01:06 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Maya Angelou Sie war Amerikas Volksdichterin

Mehr als dreißig Bücher hat sie im Lauf ihres Lebens publiziert. Weltberühmt wurde sie 1993 mit ihrem Gedicht zur Amtseinführung von Bill Clinton. Mit 86 Jahren ist die Autorin und Bürgerrechtlerin Maya Angelou nun gestorben. Mehr

29.05.2014, 12:24 Uhr | Feuilleton

Jill Abramson New York Times trennt sich von Chefredakteurin

Nach weniger als drei Jahren an der Spitze der New York Times muss Jill Abramson bereits ihren Platz räumen. Nachfolger wird mit Dean Baquet der erste schwarze Chefredakteur in der Geschichte der Zeitung. Mehr

14.05.2014, 23:47 Uhr | Feuilleton

Überwachungswahn Big Brother und die kleinen Briten

Einst verkörperten die Briten die Idee der bürgerlichen Freiheit. Heute unterwerfen sie sich gerne der Obrigkeit, solange diese nur für ihre Sicherheit sorgt. Die Maßnahmen sind bisweilen grotesk. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

02.05.2014, 20:20 Uhr | Politik

Sklaverei in Thailand Die Menschenfischer und ihre Köder

Thailand gilt als Urlaubsparadies, und die Menschenrechtssituation im Land wurde in Berichten vergangener Jahre wohlwollend beurteilt. In der Fischereiwirtschaft jedoch wird mit Arbeitskräften gehandelt. Mehr Von Till Fähnders

21.04.2014, 19:05 Uhr | Politik

Pulitzer-Preis an Washington Post und Guardian Ein Sieg für den investigativen Journalismus

Der Pulitzer-Preis setzt mit der Auszeichnung von Washington Post und Guardian ein politisches Zeichen. Edward Snowden sieht die Wahl als positives Zeichen. In der Literatur siegt Donna Tartt. Mehr Von Patrick Bahners, New York

15.04.2014, 12:18 Uhr | Feuilleton

NSA-Enthüllungen ausgezeichnet Pulitzer-Preis für Guardian und Washington Post

Die beiden Zeitungen deckten den Abhörskandal um den amerikanischen Geheimdienst NSA auf. Nun erhalten der britische Guardian und die Washington Post dafür den prestigereichen Journalistenpreis. Mehr

14.04.2014, 23:52 Uhr | Feuilleton

Ein Jahr nach Boston Keine Opfer, sondern Überlebende

Mehr als 260 Verletzte gab es bei den Anschlägen von Boston. Sie haben Gliedmaßen verloren und Albträume durchgestanden. Aber aufgeben wollten sie nicht. Mehr

13.04.2014, 13:00 Uhr | Gesellschaft

Getötete Fotografin in Afghanistan Mord an Niedringhaus aus Rache für Nato-Angriffe

Der Mord an der deutschen Fotografin Anja Niedringhaus in Afghanistan war angeblich ein Racheakt. Der Mörder habe als Motiv Vergeltung für Nato-Luftangriffe auf sein Dorf angegeben, sagte ein Polizeisprecher.  Mehr

05.04.2014, 18:44 Uhr | Politik

Anja Niedringhaus Deutsche Fotografin in Afghanistan erschossen

Die deutsche Kriegsfotografin Anja Niedringhaus ist im Osten Afghanistans erschossen worden. Eine kanadische Journalistin wurde verletzt. Beide Frauen arbeiteten für die Nachrichtenagentur AP. Mehr

04.04.2014, 11:50 Uhr | Politik

Das Geschäft der Überwachung Weh dir, dass du voll Daten bist!

Die Journalistin Julia Angwin hat mit Dragnet Nation ein Buch darüber geschrieben, wer was über sie weiß, und wer sie wie überwacht. Eine Reise in den puren Horror. Mehr Von Patrick Bahners, New York

28.02.2014, 13:21 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z