Pressefreiheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Pressefreiheit

  1 2 3 4 ... 17 ... 34  
   
Sortieren nach

Meinungsfreiheit bedroht? Es spricht die Sprachpolizei

In den sozialen Medien, an den Universitäten, im Journalismus: Überall, so hört man jetzt ständig, sei die freie Rede gefährdet. Aber wer meint warum, dass die Freiheit zu meinen bedroht sei? Und ist da überhaupt etwas dran? Mehr Von Harald Staun

03.11.2019, 12:05 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Fehlersammlung Gesammelte Leidartikel

In 70 Jahren geht manches schief. Eine kleine Zusammenstellung peinlicher – und schöner – Fehler in dieser Zeitung. Mehr

01.11.2019, 18:51 Uhr | 70-Jahre-F-A-Z

Distriktwahlen in Hongkong Joshua Wong darf nicht antreten

Der prominente Hongkonger Aktivist wurde von den Wahlen Ende November ausgeschlossen. Chinas Führung ist er ein Dorn im Auge – weil er international Unterstützung für die Protestbewegung mobilisiert hat. Mehr Von Friederike Böge, Peking

29.10.2019, 22:27 Uhr | Politik

Galerie der Humboldt-Uni Erinnert euch!

Von wegen Meinungsfreiheit: Die Humboldt-Universität will ihre Porträts von Nobelpreisträgern abhängen und sie durch „Humboldtianer*innen mit Zivilcourage“ ersetzen. Dürfen wir jetzt nur noch sehen, was ideologisch gerade gefällt? Mehr Von Hannah Bethke

28.10.2019, 11:41 Uhr | Feuilleton

Lindner, Lucke, de Maizière Wer darf in Deutschland noch etwas sagen?

Viele Deutsche trauen sich nicht mehr, zu sagen, was sie denken. Demonstranten verhindern Auftritte von Politikern. Ist die Meinungsfreiheit in Gefahr? Mehr Von Justus Bender

27.10.2019, 12:44 Uhr | Politik

Ruf nach Pressefreiheit Schwarze Titelseiten in Australien

Einige der großen Tageszeitungen in Australien erschienen am Montag mit geschwärzten Titelseiten. Damit wollten die Blätter nach eigenen Angaben auf die australische Gesetzgebung aufmerksam machen. Diese erschwere Journalisten die Arbeit, biete keinen ausreichenden Schutz der Pressefreiheit und lasse etwa die Durchsuchung von Redaktionsräumen zu. Mehr

21.10.2019, 15:29 Uhr | Feuilleton

Pressefreiheit EGMR-Urteil

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat entschieden: Journalisten darf der Zutritt zu Flüchtlingslagern nicht verwehrt werden. Ein Urteil zugunsten der Pressefreiheit. Mehr

08.10.2019, 19:44 Uhr | Politik

Brief aus Istanbul Pressefreiheit könnte Leben retten

Drohende Erdbeben, krebserregende Substanzen – der türkischen Bevölkerung werden gezielt Informationen vorenthalten. Offenbar betrachtet man es im Präsidentenpalast als Verbrechen, die Bevölkerung vor dem Tod bewahren zu wollen. Mehr Von Bülent Mumay

04.10.2019, 13:57 Uhr | Feuilleton

Hannah Ryggen in Frankfurt Gewebte Waffen

Demokratie weben: Die Schirn Kunsthalle in Frankfurt zeigt die phantastischen und hochpolitischen Bildteppiche der norwegischen Künstlerin Hannah Ryggen. Mehr Von Rose-Maria Gropp

28.09.2019, 16:49 Uhr | Feuilleton

Hypothetische Verbote Eine Fiktion von Zensur

Wir leben in einer Zeit kontrafaktischer Verbote. Was ist von dem Gemeinplatz zu halten, dieses oder jenes klassische Werk hätte heute nie und nimmer publiziert werden können? Mehr Von Johannes Franzen

25.08.2019, 10:29 Uhr | Feuilleton

Pressefreiheit Maas und Lawrow streiten auf offener Bühne

Bundesaußenminister Heiko Maas widersprach dem Vorwurf, deutsche Journalisten würden Aufstände in Moskau anzetteln. Zudem kritisierte er die Festnahme eines Deutsche-Welle-Journalisten. Mehr

22.08.2019, 13:13 Uhr | Politik

Debattenkultur Meine Meinung

Neulich erklärte Angela Merkel einem AfD-Politiker, was Demokratie bedeutet. Denn Meinungsfreiheit geht nicht einher mit einem Recht auf Deutungshoheit. Für manche ist das schwer auszuhalten. Mehr Von Friederike Haupt

18.08.2019, 11:40 Uhr | Politik

Trump gegen Google Man nennt es Meinungsfreiheit

Ohne das Internet wäre Donald Trump wohl nicht amerikanischer Präsident geworden. Jetzt beschwert er sich über politische Ideologisierung bei Google. Aus dem Silicon Valley schallt es zurück. Mehr Von Adrian Lobe

17.08.2019, 20:33 Uhr | Feuilleton

Zensur in Echtzeit So sperrt China Google aus

Das chinesische Internet ist nur über wenige Server mit dem weltweiten Netz verbunden. Die Server werden von staatlicher Seite streng überwacht. Mehr

09.08.2019, 12:37 Uhr | Politik

Umgang mit Rechten und AfD Der Preis der Enge

Die Kommunikationslosigkeit zwischen dem Mainstream und den Rechten und der AfD hat ihren Preis. Sie hat diese nicht schwächer gemacht, sondern stärker. Und sie hat auch dem Mainstream nicht gut getan. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Bernhard Schlink

31.07.2019, 17:32 Uhr | Politik

Zensur in China Das kafkaeske System der schwarzen Listen

Immer häufiger greifen Chinas Behörden zu außergerichtlichen Bestrafungen. Jüngstes Beispiel sind die neuen Regeln gegen die Verbreitung von Gerüchten im Internet. Mehr Von Friederike Böge

30.07.2019, 05:41 Uhr | Politik

Streit um Sun Yang „Wir haben eine Redefreiheit“

Der Ärger um Sun Yang bei der WM geht weiter. Schwimmstar Adam Peaty kritisiert die Verwarnungen für die Protestler. Derweil qualifiziert sich eine deutsche Staffel für Olympia. Und die Wasserballer verlieren knapp. Mehr

25.07.2019, 10:46 Uhr | Sport

Zensur in China Nur Blockbuster mit Drachensiegel

Chinas Filmaufsicht ist unberechenbar. Die Behörde verbietet sogar Filme, die ihre eigene Firma produziert hat. Das verschreckt die Filmindustrie im Land. Mehr Von Friederike Böge, Peking

24.07.2019, 08:05 Uhr | Politik

Streit um „Radio Radicale“ Italiens Regierung hat was übrig für Meinungsfreiheit

Ausgerechnet der rechtsnationale Innenminister Matteo Salvini will das linke „Radio Radicale“ retten. Sein Koalitionspartner, die linkspopulistische Fünf-Sterne-Bewegung, ist dagegen. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

24.07.2019, 07:09 Uhr | Feuilleton

Schmähkritik Verfassungsgericht urteilt zu Meinungsfreiheit

Weil ein Mann die Verhandlungsführung einer Richterin mit nationalsozialistischen Sondergerichten und Hexenprozessen verglichen hatte, wurde er wegen Beleidigung verurteilt. Das Bundesverfassungsgericht sieht in seinen Äußerungen keine Schmähkritik. Mehr Von Marlene Grunert

23.07.2019, 19:00 Uhr | Politik

„Defend Media Freedom“ in London Damit die Mächtigen weiterhin zur Rechenschaft gezogen werden können

Eine Konferenz in London macht sich für die Pressefreiheit als universellen Wert stark. Unter den Gästen: mehr als fünfzig Minister, auch aus Ländern, deren Namen relativ weit unten auf der Pressefreiheitsliste verzeichnet sind. Mehr Von Nora Sefa

12.07.2019, 22:06 Uhr | Feuilleton

Trumps Social-Media-Gipfel Der „zensierte“ Präsident

Präsident Donald Trump lädt zu einem Social-Media-Gipfel ins Weiße Haus ein. Rechtskonservative Internetaktivisten diskutieren, wie sie die Basis für Trump aktivieren können – und beklagen die „Zensur“ rechter Parolen im Internet. Mehr Von Frauke Steffens, New York

12.07.2019, 07:53 Uhr | Politik

CNN-Reporter James Griffiths Eine App, sie alle zu knechten

Chinas „Große Firewall“ soll im Internet nicht nur Inhalte unterdrücken. Sie soll vor allem Solidarität verhindern. Dafür sorgt das Netzwerk „WeChat“ – es dient totaler Überwachung. Gespräch mit einem Hongkong-Reporter. Mehr Von Cornelius Dieckmann

11.07.2019, 06:24 Uhr | Feuilleton

Kritik an Talkshows Meinung bilden, nicht Meinung vorgeben

Olaf Zimmermann ist Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats. Vor einem Jahr empfahl er, dass alle Talkshow einmal Pause machten. Jetzt rät er, „hart aber fair“ einzustellen. Was Pressefreiheit bedeutet, weiß er offenbar nicht. Mehr Von Frank Lübberding

10.07.2019, 19:06 Uhr | Feuilleton

Meinungsfreiheit auf Twitter Trump darf Kritiker nicht blockieren

Präsident Donald Trump darf Nutzer auf Twitter nicht blockieren, wenn sie seine Einträge kritisch kommentieren. Mit diesem Verhalten habe Trump die amerikanische Verfassung verletzt, bestätigte das amerikanische Berufungsgericht. Mehr

10.07.2019, 09:52 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 17 ... 34  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z