Porta: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Porta

  1 2 3
   
Sortieren nach

Fußballfreie Zone (6): Eine Briefmarkensammlerin in San Marino Die kleinen Diplomaten eines winzigen Landes

San Marino steht an letzter Stelle der Fifa-Weltrangliste - und ist damit das Land, in dem ganz offiziell der schlechteste Fußball des Planeten gespielt wird. Vielleicht haben sich die Menschen deshalb auf eine andere Leidenschaft verlegt: Briefmarken. Jeder Sammler kennt sie und hat ein festes Bild im Kopf. Doch was ist es wert? Mehr Von Karen Krüger

09.07.2010, 07:15 Uhr | Reise

Möbelhäuser Sofas zum Schleuderpreis

Die Prospekte der Möbelhäuser flattern momentan besonders zahlreich ins Haus - die Anbieter überbieten sich mit Rabatten. Doch die Industrie sieht darin eine Irreführung der Kunden: Zuerst werde der Listenpreis kräftig erhöht, danach wieder ein saftiger Rabatt eingeräumt. Mehr Von Christine Scharrenbroch

10.01.2010, 15:01 Uhr | Wirtschaft

Neue Technik fürs Wohnmobil Mit eingebautem Mini-Klärwerk unterwegs

Nie wieder die Toiletten-Kassette leeren, nie wieder händeringend nach einer Entsorgungsstation suchen, weil kein Tropfen mehr hineinpasst: Das alles kann man vergessen, wenn man den Aqualizer im Wohnmobil hat. Mehr Von Monika Schramm

20.11.2009, 17:28 Uhr | Technik-Motor

Frankfurter Innenstadt Klassische Architektur für Maintor-Projekt gesucht

Bis Jahresende soll klar sein, wie die Hochhäuser auf dem Degussa-Gelände in der Frankfurter Innenstadt aussehen werden. Das sogenannte Gutachterverfahren für die Architektur von zwei Bürotürmen hat begonnen. Mehr Von Rainer Schulze

01.10.2009, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Baba ist der Großvater, Nyonya ist die Oma

So viel Ming-Porzellan: blau-weiße Teller links, blau-weiße Schalen rechts, dazwischen ein paar Vasen. Echt? Könnte sein. Denn als die Ming-Kaiser in China herrschten, setzten sich schon eine ganze Menge ihrer Untertanen dorthin ... Mehr

19.05.2009, 15:25 Uhr | Reise

Chinesen entdecken Europa Im Laufschritt zu Marx

Ein Aufenthalt in der Geburtsstadt von Karl Marx ist für viele Chinesen der Höhepunkt ihrer Europa-Reise. Doch für einen Besuch im Marx-Museum von Trier bleibt kaum Zeit. Julia Roebke hat eine Reisegruppe begleitet. Mehr Von Julia Roebke

18.07.2008, 08:00 Uhr | Politik

Sizilien - Porto Empedocle Andrea Camilleri: Kommissar Montalbano

Kommissar Montalbano hat unrecht: Es stinkt. Der Hafen stinkt. Romangetreu müßte es nach frischem Fisch riechen und nach Salz und vielleicht nach einem aufregenden Hauch Afrika. Aber es regnet, armselige Häuser ducken sich unter den Tropfen. Mehr

13.09.2007, 20:46 Uhr | Feuilleton

None Mit dem Fahrrad in die Römerzeit

Das Römische Reich hat sich nicht allein mit dem Limes als größtem Denkmal in Europa in unserer Kulturlandschaft verewigt. Auch der zivile Bereich brachte - vor allem in der linksrheinischen Etappe - eine große bauliche Blüte hervor. Sieht man ab von den großen Denkmälern wie der Porta Nigra in Trier, ... Mehr

13.09.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Dänemark Neun Sterne über dem Öresund

Unsere nördlichen Nachbarn haben sich innerhalb kürzester Zeit in den Olymp der Sterneküche gekocht. In Kopenhagen gibt es darum deutlich Spannenderes zu entdecken als die gummirote Pølser. Mehr Von Franz Lerchenmüller

18.08.2007, 18:51 Uhr | Reise

Bauindustrie Aussicht auf Wende beflügelt Aktie von Innotec TSS

Lange Jahre war die Geschichte der C.H.A. Baulemente, mittlerweile Innotec TSS, nicht immer von Erfolgsnachrichten gekennzeichnet. Doch derzeit scheint es, als ob diesmal die Wende gelingen würde. Mehr

28.08.2006, 14:24 Uhr | Finanzen

Unesco Regensburgs Altstadt ist Weltkulturerbe

Die Regensburger Altstadt ist von der Unesco in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden. Die besterhaltene mittelalterliche Großstadt Deutschlands ist damit die 32. Welterbestätte im Land. Mehr

13.07.2006, 14:25 Uhr | Feuilleton

Photovoltaik Aktie von Tauris Solar - eine Spekulation so heiß wie die Sonne

Förmlich explodiert ist der Kurs der Aktie von Tauris Solar seit Beginn des Listings - aller Konsolidierung zum Trotz. Dabei ist über das Unternehmen und sein Beteiligungsportfolio kaum etwas bekannt. Mehr

28.06.2006, 11:28 Uhr | Finanzen

Zocker-Report Schlechte alte Bekannte

In Notzeiten besinnen sich viele Menschen auf alte Bekannte, auch wenn sie nicht die besten Freunde waren. Geht man danach, muß es im April um die Börse wirklich schlecht bestellt gewesen sein. Mehr

02.05.2006, 11:59 Uhr | Finanzen

Zocker-Report Der Glaube bewegt die Kurse

Es geht nicht darum, was ein Unternehmen wert ist, sondern vielmehr darum, was die Mehrheit der an der Börse Handelnden glaubt, daß es morgen wert sein könnte. Und dieser Glaube kann Kurse versetzen - wehe dem, der unter dieselben gerät. Mehr

07.04.2006, 17:18 Uhr | Finanzen

None Der Löwe ist los!

Thomas Schlemmer/Hans Woller (Herausgeber): Politik und Kultur im föderativen Staat 1949 bis 1973. Bayern im Bund, Band 3. R. Oldenbourg Verlag, München 2004. IV und 504 Seiten, 39,80 [Euro]."Porta patet, cor magis. Weit offen steht euch unsere Tür, noch weiter offen unser Herz!" Mit diesen pathetischen Worten richtete der bayerische Ministerpräsident Hans Ehard sich am 30. Mehr

20.08.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Johannes Paul II. Er hat das einfach verdient

Ein breiter Strom von Pilgern, Schaulustigen und stillen Besuchern strömt durch die Altstadt Roms, um sich vom Papst zu verabschieden. Viele Gläubige warten bis zur Erschöpfung auf den einmaligen Moment. Mehr Von Tobias Piller, Rom

07.04.2005, 00:32 Uhr | Gesellschaft

None Die Politik im Segen der Päpste

"Wohin steuert der Vatikan?" fragte 1973 Reinhard Raffalt, Vatikan-Korrespondent des Bayerischen Rundfunks, und blickte mit Skepsis auf die Modernisierung der römisch-katholischen Kirche unter Paul VI. Verkaufte dieser "Papst zwischen Religion und Politik" - wie der Untertitel von Raffalts Buch lautete ... Mehr

22.12.2004, 13:00 Uhr | Feuilleton

Italien Verurteilung Berlusconis wird immer wahrscheinlicher

Der Streit über Steuersenkungen sorgt für eine Regierungskrise in Italien. Silvio Berlusconi droht mit Neuwahlen, ist aber selbst angeschlagen. Denn der Korruptionsprozeß gegen den Ministerpräsidenten belastet die zerstrittene Koalition. Mehr Von Heinz-Joachim Fischer, Mailand

23.11.2004, 21:54 Uhr | Politik

Ausstellung Himmelsscheibe und Sonnenwagen

Was die Welt der Alten zusammenschmiedete: Mit der Schau „Der geschmiedete Himmel“ findet das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle endlich jene Beachtung, die es seit langem verdient. Mehr Von Dieter Bartetzko

04.11.2004, 19:54 Uhr | Feuilleton

None Machtanspruch per Pflasterstein

Kein Besucher Roms kann sich ihrer Faszination entziehen. Jeder, der aus der Porta Sebastiano hinaustritt, will unwillkürlich weitergehen. Wie ein Versprechen auf Ferne und nie gesehene Landschaften lockt ihr abgetretenes, mehr als zweitausend Jahre altes Pflaster: die Via Appia, die antike Straße, die von Rom über Benevent und Capua bis ans Adriatische Meer nach Brindisi führte. Mehr

27.11.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Blinde Luchsäugige

"Galileo Galilei Linceo" - mit dieser Bezeichung stellte sich jeweils der berühmte Hofphilosoph und Mathematiker des toskanischen Großherzogs auf den Titelseiten seiner Schriften vor, wobei der Titel "Linceo" auf die Mitgliedschaft bei der "Accademia dei Lincei" hinweist. Mehr

27.10.2003, 19:07 Uhr | Feuilleton

None Blinde Luchsäugige

"Galileo Galilei Linceo" - mit dieser Bezeichnung stellte sich jeweils der berühmte Hofphilosoph und Mathematiker des toskanischen Großherzogs auf den Titelseiten seiner Schriften vor, wobei der Titel "Linceo" auf die Mitgliedschaft bei der "Accademia dei Lincei" hinweist. Dank Galilei hat diese Akademie ... Mehr

22.10.2003, 14:00 Uhr | Wissen

Modenschauen Back to Blümchen

Die Mailänder Modenschauen für Frühjahr und Sommer zeigen Kuschelfarbkaskaden und wenig Stoff. Mehr Von Alfons Kaiser, Mailand

02.10.2003, 07:16 Uhr | Stil

Rezension: Sachbuch Dreizehnmal wollte er gemeißelt sein

Leben, Geist und Seele habe Bernini seinen Porträts eingehaucht. In diesem Urteil waren sich die Zeitgenossen einig. Schon als junger Bildhauer hatte Bernini erkannt, daß bloße Ähnlichkeit nicht genüge, sondern man ausdrücken müsse, "was in den Köpfen der Helden vorgeht". Die Kunstgeschichte hat Berninis Helden psychologisierend interpretiert. Mehr

13.09.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Rom: Ankunft der Schriftsteller im Wartesaal der Geschichte

Die ideale Welthauptstadt in den Augen von Wolfgang Koeppen, Marie Luise Kaschnitz, Rolf Dieter Brinkmann, Thomas Bernhard und anderen Mehr

20.04.2000, 14:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z