Otto Dix: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ausstellung zur Novembergruppe Die Dissidenten waren die besseren Künstler

Mit revolutionärem Gestus gegründet, vom Staat umarmt und in die Form geflüchtet: Eine Ausstellung in Berlin erzählt von Aufstieg und Fall der Novembergruppe in der Weimarer Republik. Mehr

21.01.2019, 21:14 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Otto Dix

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Vorschau: Koller Zwischen Berg und Bluff

Von einem Großaufgebot an Schweizer Kunst über Impressionistisches und Modernes zu optischen Effekten. Die Dezember-Auktion bei Koller zeigt Breite. Mehr Von Felicitas Rhan

30.11.2018, 17:18 Uhr | Feuilleton

Auktionen bei Grisebach In Zeiten für Kenner

Grisebach in Berlin erwartet für seine Frühjahrsauktionen mindestens 18,4 Millionen Euro – und hält viele attraktive Angebote bereit, die auf Kennerschaft bauen. Mehr Von Rose-Maria Gropp

29.05.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Sammlung Brabant in Wiesbaden Ein Schatz als Geschenk

Frank Brabant stiftet seine Kunstsammlung: Die Ausstellung „Von Beckmann bis Jawlensky“ in Wiesbaden zeigt die Hauptwerke daraus. Mehr Von Christian Riethmüller

12.04.2018, 13:18 Uhr | Rhein-Main

Der Menschenfotograf Stefan Moses mit 89 Jahren gestorben

Stefan Moses zeigte den Deutschen ihr Land. Im Mittelpunkt seines Schaffens stand immer der Mensch. Nun starb der Fotograf in München. Mehr

06.02.2018, 15:18 Uhr | Feuilleton

Autographen Obacht, Kunscht!

Post von Kandinsky, Dix, Nolde & Co. aus dem Archiv einer Kunsthandlung im aktuellen Katalog vom Autographenhandel Eberhard Köstler in Tutzing. Mehr Von Brita Sachs

14.12.2017, 11:00 Uhr | Feuilleton

Bayrles Kriegsgräberteppich Der Tod, der Webstuhl und die Geliebte

Ein Kunstwerk aus Hunderten von Totenschädeln: Frankreichs Präsident Macron und Bundespräsident Steinmeier übergeben Thomas Bayrles Kriegsgräberteppich „Pietà for World War I“der Öffentlichkeit. Mehr Von Stefan Trinks

10.11.2017, 16:51 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Vierzehn Aquarelle für das Mädchen Hana

Zauberhafte Szenen aus Märchen und Bibel: Die Düsseldorfer Galerie Remmert und Barth zeigt ein unbekanntes Bilderbuch von Otto Dix, das der Künstler für seine Stieftochter schuf. Mehr Von Felicitas Rhan

10.12.2016, 11:00 Uhr | Feuilleton

Cologne Fine Art Ein wenig Gegenwart darf’s sein

Eleganz am Rhein: Die Cologne Fine Art setzt mit der Cofa Contemporary auf eine bunte Mischung - Kunst und Antiquitäten treffen auf zeitgenössische Installationen im Obergeschoss. Mehr Von Felicitas Rhan

19.11.2016, 11:00 Uhr | Feuilleton

Auktionen Die Preise haben ein Plateau erreicht, der Druck wächst

Die Londoner Auktionen mit Moderne, Gegenwartskunst und Zeitgenossen bei Christie’s, Sotheby’s, Bonhams und Phillips. Ein Nachbericht Mehr Von Anne Reimers, London

19.02.2016, 13:57 Uhr | Feuilleton

Designer Ingo Maurer Es werde Licht

Lichtdesigner Ingo Maurer ist überzeugt, dass Energiesparlampen eine Nebenwirkung haben: Mehr Menschen werden sich bei Psychotherapeuten behandeln lassen müssen. Über einen Mann, der eine besondere Beziehung zur Glühbirne hat. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt und Tobias Schmitt (Fotos)

14.12.2015, 13:26 Uhr | Stil

Moderne und Gegenwartskunst Wald, Sonne, Kugel und ein Akt

Die Zero-Welle rollt weiter bei Lempertz in Köln: Lose kommen von Uecker, Piene, Mack. Bei der Moderne führen vier Werke von August Macke aus dem Nachlass des Künstlers die Offerte an. Mehr Von Paula Schwerdtfeger

25.11.2015, 12:05 Uhr | Feuilleton

Auktionen bei Karl & Faber Malerstamm-Kurt am Tatort

Violetter Himmel, grüner See: Beim Auktionshaus Karl & Faber spielt der Expressionismus die Hauptrolle. Auch Gegenwartskunst wird in München geboten - wie etwa eine Stahlplastik John Chamberlains. Mehr Von Brita Sachs

09.06.2015, 10:29 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Herfried Münkler Die gemeine Waffe

Warum halten wir Giftgas für die schrecklichste aller Waffen? Was hat der Einsatz von Drohnen mit dem ersten Gasangriff vor hundert Jahren zu tun? Und lassen sich Krieg und Frieden heute noch unterscheiden? Ein Gespräch mit dem Politologen Herfried Münkler. Mehr

13.04.2015, 07:36 Uhr | Feuilleton

Weihnachten im Schützengraben Ein bisschen Frieden

Vor 100 Jahren feierten Deutsche, Briten und Franzosen gemeinsam Weihnachten. Mitten im Krieg, an der Front. Es war ein kleines Wunder zum Fest. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

17.12.2014, 15:59 Uhr | Politik

Gegenwartskunst Starker Auftritt für deutsche Werke

Im Dorotheum in Wien reihen sich die Spitzenlose bei der Auktion mit zeitgenössischer Kunst nur so aneinander, sechsstellige Schätzungen sind keine Seltenheit. Ein Blick in die Kataloge und die Höhepunkte. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

25.11.2014, 16:42 Uhr | Aktuell

Reinhard Osteroths „Ein Maler zieht in den Krieg“ Sonderbar, diese Leinwand aus Militärzeltplanen!

Reinhard Osteroth begleitet den Maler Franz Marc in den Ersten Weltkrieg. Der Autor will zu viel und wagt zu wenig. Mehr Von Fridtjof Küchemann

29.06.2014, 18:42 Uhr | Feuilleton

Beckmann und Dix in Mannheim Diese Bilder sprechen für sich

Verwandt in Gegensätzen: Die Mannheimer Kunsthalle eröffnet mit Max Beckmann und Otto Dix nach drei Jahren ihren sanierten Jugendstilbau. Mehr Von Joseph Croitoru

23.12.2013, 11:15 Uhr | Feuilleton

Moderne und Gegenwartskunst Jede Stirnfalte zählt

Während der Münchner Auktionswochen kommen bei Karl & Faber ausgewählte Werke der Moderne und Gegenwart unter den Hammer. Emil Nolde, Otto Dix und Ernst Wilhelm Nay sind auch wieder dabei. Mehr Von Brita Sachs

29.11.2013, 16:49 Uhr | Feuilleton

Forderungen im Fall Gurlitt Keine Verjährung, mehr Transparenz

Der bayerische Justizminister plant, Besitzansprüche von Kunstwerken auch rückwirkend nicht verjähren zu lassen, wenn sie bösgläubig erworben wurden. Eine Enkelin von Otto Dix fordert unterdessen, alle Werke aus dem Schwabinger Kunstfund zu veröffentlichen. Mehr

24.11.2013, 14:26 Uhr | Feuilleton

Münchner Kunstfund Das Bild von Dix ist längst bekannt

Das Selbstporträt von Otto Dix im Münchner Kunstfund wurde als Neuentdeckung gefeiert: Davon kann keine Rede sein. Das belegt ein Dokument im Nationalarchiv in Washington. Wie konnte das übersehen werden? Mehr

07.11.2013, 18:17 Uhr | Feuilleton

Münchener Kunstfund Bilder 1945 von den Alliierten beschlagnahmt

Einige der in München gefundenen Bilder sollen 1945 beschlagnahmt und 1950 von den Alliierten an Hildebrand Gurlitt rückerstattet worden sein. Der Zentralrat der Juden fordert inzwischen zügige Aufklärung über die Eigentumsverhältnisse. Mehr

06.11.2013, 11:43 Uhr | Feuilleton

Münchener Bilderfund Der Star ist die Kunsthistorikerin

Wie man als Kunsthistorikerin mit einem Mal mitten in der Öffentlichkeit steht: Der Fall Gurlitt macht Meike Hoffmann schlagartig bekannt. Mehr Von Julia Voss, Augsburg

05.11.2013, 18:20 Uhr | Feuilleton

Spektakulärer Kunstfund Bislang unbekannte Meisterwerke von Dix und Chagall entdeckt

Muss die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts neu geschrieben werden? Nach dem sensationellen Fund einer Gemäldesammlung in München sind neue Forschungen zu führenden Künstlern möglich. Die Ermittler haben sich jetzt erstmals öffentlich zu dem Fall geäußert. Mehr

05.11.2013, 11:41 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Götz George „Ich bin jetzt ein freier Mensch“

Fürs Fernsehen spielt Götz George seinen Vater Heinrich, den großen Schauspieler. Ein Gespräch über den „Alten“ und die Nazis, die Mutter und ihre Sorge um den Sohn, über Frauen, Popularität und Glück. Mehr

22.07.2013, 14:48 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z