Oliver Pocher: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Oliver Pocher

  1 2 3 4
   
Sortieren nach

FAZ.NET-Frühkritik Eine Frau lacht durch

Mit zweimonatiger Verspätung feierte Sat.1 am Freitagabend den 50. Geburtstag Hella von Sinnens - mit so vielen Kollegen und Gratulanten, dass einem fast schwindelig wurde. Und das Geburtstagskind am Ende des Abends vor lauter Lachen heiser gewesen sein muss. Mehr Von Peer Schader

04.04.2009, 15:29 Uhr | Feuilleton

Das Finale von Schmidt & Pocher Letzte Szenen einer Zweckehe

Dass diese Show vorbei ist, ist eine gute Nachricht: In ihrer letzten gemeinsamen ARD-Sendung quälten Harald Schmidt und Oliver Pocher sich gegenseitig und ihre Zuschauer. Es kann für beide nur besser werden. Aber wird es das? Mehr Von Jörg Thomann

03.04.2009, 12:07 Uhr | Feuilleton

Rückschlag für die ARD Das Erste ohne Pocher

An politischem Lobbying und vor allem Geld fehlt es der ARD nicht. Doch der Sender sieht sich selbst im Sinkflug - wegen drohender Einnahmeeinbußen. Jetzt muss er auch noch auf Oliver Pocher verzichten. Dabei benötigte der Unterhaltungskader, reduziert auf Schmidt und Pilawa, dringend neue Gesichter. Mehr Von Michael Hanfeld

02.04.2009, 15:29 Uhr | Feuilleton

Wechsel zu Sat.1 Oliver Pocher verlässt die ARD

RTL fragte an, die ARD dachte, sie behielte ihn, jetzt macht Sat.1 das Rennen: Der Komödiant Oliver Pocher hat einen neuen Sender. Dort wird er das machen, was einst an gleicher Stelle Harald Schmidt machte: eine Late-Night-Show. Mehr Von Michael Seewald

01.04.2009, 20:55 Uhr | Feuilleton

None Ein Quantum Oliver

Noch am Mittwochmorgen, kurz vor dem Treffen mit den Intendanten, war der Programmdirektor des Ersten, Volker Herres, davon ausgegangen, dass es nur noch eine Frage von Tagen sei, dass man sich mit Oliver Pocher über eine gemeinsame Zukunft verständige. Mehr

01.04.2009, 19:05 Uhr | Feuilleton

Tischtennis Würdevolles Revival von Roßkopf und Fetzner

1989 gewannen Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner den Weltmeistertitel im Doppel. 20 Jahre später kehrte Fetzner für ein Revival aus dem Ruhestand zurück. Das Kurzzeit-Comeback des „Seniorendoppels“ endete im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft. Mehr Von Peter Heß, Bielefeld

08.03.2009, 16:33 Uhr | Sport

Echo-Verleihung Fehlstart trotz charmanter Bösartigkeiten

Oliver Pochers böse Kommentare waren das Beste an der Echo-Verleihung - abgesehen von wenigen musikalischen Höhepunkten. Einige Laudatoren waren klar fehlbesetzt. Zudem hatte der diesjährige Beitrag zum „Eurovision Song Contest“ Premiere. Er kam nicht gut an. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

22.02.2009, 16:18 Uhr | Gesellschaft

Fernsehen Mehr Pocher!

Die Gremien-Gremlins (Günther Jauch) der ARD haben wieder zugeschlagen. Ihr Opfer diesmal: Oliver Pocher. Doch die Kritik an dessen Auftritt in Stauffenberg-Uniform ist lächerlich. Mehr Von Michael Hanfeld

27.01.2009, 20:39 Uhr | Feuilleton

Ohne Schmidt und Pocher Pure Verachtung genügt nicht

Oliver Pocher ist exakt, was er scheint. Harald Schmidt ist eine Projektionsfläche, auf der immer noch die Erinnerung an die Zeiten durchschimmert, als er gut war. Wenn Stefan Niggemeier Schmidt und Pocher-Gucker wäre, würde er ab April Pocher vermissen. Mehr Von Stefan Niggemeier

12.01.2009, 15:24 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch mit Volker Herres Das Publikum lässt sich nicht erziehen

Was wird aus Schmidt und Pocher? Wieviel Fußball verträgt das Erste? Will der Zuschauer nur Christine Neubauer sehen? Sind die Olympischen Spiele zu teuer? Volker Herres, Programmdirektor der ARD, im Gespräch mit Michael Hanfeld. Mehr

30.12.2008, 12:54 Uhr | Feuilleton

Mehr Anspruch Schmidt und Pocher endet im April

Dass sie sich zusammen nicht wohlfühlen, merkte man der Sendung Schmidt und Pocher von Beginn an. Jetzt haben Harald Schmidt und Oliver Pocher ihre Trennung verkünden lassen. Von Produzent Fred Kogel, der sich für Geschäftspartner Schmidt im Wahljahr 2009 mehr Anspruch wünscht. Mehr

27.12.2008, 14:04 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Anke Engelke Es ist spannend, was gerade geschieht

An diesem Freitag startet die nächste Staffel von Ladykracher. Anke Engelke ist nicht nur Hauptdarstellerin, sondern auch Produzentin. Im Gespräch äußert sie sich über Reich-Ranickis Fernsehkritik, Harald Schmidts Überdruss am eigenen Sendeformat und die Methoden der Bild-Zeitung. Mehr

07.11.2008, 17:03 Uhr | Feuilleton

Nachgespielt Schmidt, Pocher, Playmobil und große Geschichte

Playmobilkönige in vollem Ornat und ineinander verkeilte Mensch-ärgere-dich-nicht-Figuren: Harald Schmidt und Oliver Pocher spielten gestern in ihrer Show den fünften Band von Hans-Ulrich Wehlers Deutscher Gesellschaftsgeschichte nach. Eine Kritik von Patrick Bahners. Mehr Von Patrick Bahners

31.10.2008, 14:31 Uhr | Feuilleton

Schmidt & Pocher Die größte Playmobilaktion aller Zeiten

Da sage noch einer, Kultur im Fernsehen finde nicht statt: Mit Nachdruck wollen Harald Schmidt und Oliver Pocher heute Abend in die Diskussion um den fünften Band von Hans-Ulrich Wehlers „Deutscher Gesellschaftsgeschichte“ einsteigen. Zwölf Meter Playmobil stehen bereit. Mehr Von Alexander Cammann

30.10.2008, 15:22 Uhr | Feuilleton

Hape Kerkeling Ich bin mal auf Leinwand

Der NDR und die Constantin verfilmen Hape Kerkelings Bestseller „Ich bin dann mal weg“ fürs Kino. Bei der ARD hofft man, dass Kerkeling sich auch für andere Projekte begeistern lässt. Im Augenblick reißen sich alle um den Entertainer. Mehr Von Michael Hanfeld

25.10.2008, 22:13 Uhr | Feuilleton

ARD-Programm 2009 Ich bin die Assistentin von Harald Schmidt!

Die ARD hat ihren Werbekunden in Frankfurt das Programm für 2009 vorgestellt. Oliver Pocher macht daraus als Moderator eine launige Gala und gibt den Reich-Ranicki. Doch plötzlich ist er ziemlich baff. Mehr Von Christina Hucklenbroich

21.10.2008, 14:15 Uhr | Feuilleton

Pro7-Programm Der Bob Geldof des Fernsehens

Der private Fernsehsender möchte Boris Becker eine neue Gesprächsreihe geben und dem Zuschauer eine zweite Chance. Nur den eigenen Hofnarr Christoph Maria Herbst hat man noch nicht unter Kontrolle. Mehr Von Michael Seewald

25.07.2008, 12:53 Uhr | Feuilleton

Schmidt & Pocher Mit den Zweien sieht man das Elend

Harald Schmidt sollte Roman Herzog lesen, sich einen Ruck geben und seine Show retten. Sonst stellt den Präzeptor der Late Night Show im Ersten bald Niels Ruf auf Sat.1 noch wirklich in den Schatten. Mehr Von Michael Hanfeld

28.04.2008, 19:15 Uhr | Feuilleton

Late-Night-Shows Der Wille zur Nacht

Das ist ein Wagnis: Sat.1 beginnt mit dem Moderator Niels Ruf eine Late-Night-Show. Die Zeit dafür scheint reif. Ein Blick in die Geschichte dieses Genres zeigt, welche Ansprüche und Standards es gab. Mehr Von Harald Keller

18.04.2008, 16:22 Uhr | Feuilleton

Comedy-Schmiede Brainpool Alles muss man selber lachen

Wenn es lustig wird im Fernsehen, liegt das meistens an der Produktionsfirma Brainpool und ihrem Comedy-Clan. Manchmal aber ist es kaum zu unterscheiden: Wer darf auftreten, weil er lustig ist, und wer bloß deshalb, weil er unter Vertrag steht? Mehr Von Peer Schader

01.04.2008, 17:27 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Schmidt und Pocher machen weiter

Die Kritik war durchwachsen, doch Harald Schmidt und Oliver Pocher dürfen bei der ARD ein Jahr weitermachen. Weil die Quoten stimmten, wurde ihr Vertrag um ein Jahr verlängert. Mehr

19.02.2008, 16:20 Uhr | Feuilleton

Fred Kogel im Gespräch Der bewegte Mann

Er hat Wetten dass...? produziert und war Geschäftsführer von Sat.1. Der Constantin-Chef Fred Kogel über die Gerüchte zum Verkauf seiner Firma, das schwierige Kinojahr 2008, Leo Kirchs Comeback und die Qualitäten von Oliver Pocher. Mehr

03.02.2008, 16:13 Uhr | Feuilleton

Schleichwerbung ZDF und MDR geben Andrea Kiewel den Laufpass

Die Entschuldigung half nichts mehr: Das ZDF und der MDR ziehen die Konsequenz aus dem Schleichwerbeskandal um Andrea Kiewel. Zum Jahreswechsel trennen sich beide Sender von der Moderatorin. Mehr

21.12.2007, 14:26 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Fernsehkritik Will Jauch ins Erste?

Der Jahresrückblick von Günther Jauch bei RTL war eine der langweiligsten Sendungen des Jahres. Mehr als drei Stunden vergeudete Lebenszeit. Man kann sich gar nicht mehr vorstellen, warum die ARD Anfang des Jahres Jauch unbedingt als Nachfolger von Sabine Christiansen haben wollte. Von Michael Hanfeld. Mehr

10.12.2007, 08:22 Uhr | Feuilleton

„Schmidt & Pocher“ Sie hatten ja keine Zeit

Dem Medienrummel vorab nach zu urteilen, ist die gemeinsame Show von Harald Schmidt und Oliver Pocher die wichtigste Sendung mindestens dieses Jahres. Gestern nun war Premiere. Jörg Thomann beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr Von Jörg Thomann

26.10.2007, 13:30 Uhr | Feuilleton

Schmidt & Pocher Um uns herum gibt es ja sonst nix

In der nächsten Woche beginnt die neue Sendung von Harald Schmidt - und der Entertainer denkt schon ans Aufhören. Wie hat Oliver Pocher es bloß geschafft, von seinem Idol zum Nachfolger erkoren zu werden? Und warum dürfen wir Manuel Andrack nicht mehr sehen? Von Jörg Thomann. Mehr Von Jörg Thomann

18.10.2007, 18:50 Uhr | Feuilleton

Empfang im Römer Eine Nacht mit den Weltmeisterinnen

Der Empfang der Weltmeisterinnen auf dem Römerberg in Frankfurt lockte mehr als 15.000 Fans an. FAZ.NET hat im Rathaus mitgefeiert - und abseits der Fernsehkameras miterlebt, wie schön, aber auch wie anstrengend eine Weltmeisterschaftsfeier sein kann. Mehr Von Tobias Rabe

02.10.2007, 14:55 Uhr | Sport

Deutscher Fernsehpreis Bitte Mutter, hau' auf die Glocke!

Der Deutsche Fernsehpreis scheint am Ende zu sein: Was 2007 im deutschen Fernsehen passiert ist, war am Samstag abend überhaupt nicht wichtig. Stefan Niggemeier über eine Veranstaltung, die möglicherweise die zeitloseste Preisverleihung der Welt ist. Mehr Von Stefan Niggemeier

30.09.2007, 14:14 Uhr | Feuilleton

Pro Sieben Sat.1 Es kann nur einen geben

Eine Privatsendergruppe im Umbruch: Pro Sieben soll so groß werden wie RTL, Sat.1 so klein wie RTL 2. Riskant ist der Strategiewechsel auch für Pro Sieben, das sich breiter aufstellen soll - und sein jugendliches Image einbüßen könnte. Mehr Von Peer Schader

19.09.2007, 18:56 Uhr | Feuilleton

Heinos Gebührenvorschlag Heinoon oder Die Ein-Euro-Frage

Heino will, weil das Fernsehen weniger Volksmusik zeigt, einen Euro der Rundfunkgebühr einbehalten. Wir greifen seine Idee auf: Wofür könnte man dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk etwas von den Gebühren abziehen? Diskutieren Sie mit! Mehr

10.08.2007, 13:46 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Das ist kein Spaß hier

Monica Ivancan war für RTL die Bachelorette, ist die Freundin Oliver Pochers und soll nun bei Pro Sieben aus angeblichen Freaks richtige Männer machen. Wegen dieser Sendung hat sie unsere Verachtung verdient, meint Stefan Niggemeier. Mehr Von Stefan Niggemeier

26.06.2007, 18:51 Uhr | Feuilleton

Ein Kompagnon für Harald Schmidt Idiotentest: ARD plant Schmidt & Pocher

Harald Schmidt musste sich etwas einfallen lassen, und das hat er auch. Statt ab Oktober sechzig Minuten lang allein Stand-up-Kabarett zu bieten, heuert er Oliver Pocher als Kompagnon an - aus Harald Schmidt wird Schmidt & Pocher. Mehr Von Michael Hanfeld

14.05.2007, 19:57 Uhr | Feuilleton

Oliver Pocher Ich bin dann mal da

Oliver Pocher wurde als erster Comedystar durch Werbespots und Fernsehauftritte gleichermaßen bekannt. Nun versucht er, eine neue Stufe zu erreichen und einen ganzen Film zu tragen. Vollidiot ist ganz und gar Pochers Film. Mehr Von Nils Minkmar

16.04.2007, 00:22 Uhr | Feuilleton

Fußball im Fernsehen Das Runde muß ins Eckige

Die WM ist nicht nur ein sportliches, sondern auch ein mediales Großereignis, größer und länger und deutscher und wahnsinniger als je zuvor. Die Sender überfluten die Zuschauer mit schlechten Shows, dabei reicht den Fans ein Klassiker im Nachtprogramm. Mehr Von Harald Staun

30.04.2006, 22:42 Uhr | Sport

Prozeß Fernsehkomiker Pocher muß Schmerzensgeld zahlen

Fernsehunterhalter Oliver Pocher muß einer von ihm in Wetten, daß...? beleidigten Frau 6.000 Euro Entschädigung zahlen. Er hatte ihr live im Fernsehen zu einer Schönheits-OP geraten. Mehr

11.01.2006, 15:37 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z