Nobelpreis für Literatur: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Nobelpreis für Literatur

  1 2 3 4 5 ... 12  
   
Sortieren nach

Literatur-Nobelpreis Dylan fühlt sich geehrt und lässt andere singen

Bob Dylan nimmt den Literatur-Nobelpreis nicht selbst entgegen, lässt aber immerhin eine Rede verlesen. Seine Stellvertreterin bei der Verleihung verhaspelt sich im Song. Mehr

11.12.2016, 06:26 Uhr | Feuilleton

Murakamis Essays Von der Dunkelheit des Herzens

Haruki Murakami zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern unserer Zeit. In einem Essayband gibt der Japaner Auskunft über das eigene Schreiben. Doch für Nachahmer ist daraus nichts zu lernen. Mehr Von Andreas Platthaus

02.12.2016, 16:12 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis-Feier Bob Dylan gibt auch Barack Obama einen Korb

Vier Nobelpreisträger aus Amerika sind im Weißen Haus vom Präsidenten empfangen worden. Obama hob den wichtigen Beitrag von Migranten in Amerika hervor. Alle vier Geehrten sind gebürtige Briten. Mehr

01.12.2016, 11:27 Uhr | Gesellschaft

Nobelpreisträger Bob Dylan Vielleicht kommt er ja sowieso vorbei

Schweden beweist Langmut. Erst meldet sich der frisch gekürte Nobelpreisträger wochenlang nicht, dann kann er nicht zur Preisverleihung kommen. Jetzt hofft man in Stockholm auf den Frühling. Mehr

18.11.2016, 15:20 Uhr | Feuilleton

Nicht zu erreichen „Hallo, Mr. Dylan?“

Die Schwedische Akademie erreicht den neuen Literaturnobelpreisträger einfach nicht. Wie sind wohl die Versuche abgelaufen, Bob Dylan ans Telefon zu bekommen? Wir stellen uns das in etwa so vor. Mehr Von Bertram Eisenhauer

24.10.2016, 14:17 Uhr | Gesellschaft

Bob Dylan macht sich unbeliebt „Unhöflich und arrogant“

Mit Kritik an ihrer Entscheidung, Bob Dylan den Literaturnobelpreis zu geben, hatten sie wohl gerechnet. Aber dass er sich noch immer nicht geäußert, geschweige denn bedankt hat, stört ein Mitglied der Schwedischen Akademie nun gewaltig. Mehr

22.10.2016, 09:04 Uhr | Feuilleton

Watson Der Supercomputer hat schon 10.000 Mitarbeiter

Vor fünf Jahren gewann der IBM-Computer Watson spektakulär die Quizshow „Jeopardy!“. Nun hat er deutlich wichtigere Aufgaben. Mehr

17.10.2016, 16:57 Uhr | Wirtschaft

Popmusik und Hochkultur Falscher Preis für den Richtigen

Die Entscheidung für Bob Dylan als Literaturnobelpreisträger soll unkonventionell und zeitgemäß wirken. In Wahrheit ist sie Ausdruck von Desinteresse, von Unsicherheit und vielleicht sogar von Arroganz. Mehr Von Tobias Rüther

17.10.2016, 15:24 Uhr | Feuilleton

Planeta-Literaturpreis Alles für dich

Viel Geld für den „Bob Dylan des spanischen Krimis“: Dolores Redondo erhält den Planeta-Preis. Gerüchte um Gemauschel gibt es wie immer auch. Mehr Von Paul Ingendaay

17.10.2016, 15:05 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Bob Dylan How do we feel?

Wie Homer: Bob Dylan betreibt Gesang und Verskunst – und hat den Nobelpreis verdient. Mehr Von Andreas Platthaus

13.10.2016, 23:05 Uhr | Feuilleton

Philip Roth Heirate mich, du Schlampe!

Wird Philip Roth beim Literatur-Nobelpreis etwa übergangen, weil seine Bücher frauenfeindlich sind? Und sind die Männer bei ihm denn besser? Über ein grundlegendes Missverständnis. Mehr Von Sarah Pines

13.10.2016, 21:48 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Bob Dylan Eine schöne Überraschung

Mit Bob Dylan hat zum ersten Mal ein Künstler den Literaturnobelpreis erhalten, der nicht primär als Schriftsteller gilt. Der Musiker galt schon lange als Kandidat, endlich hat er den Preis erhalten. Mehr Von Andreas Platthaus

13.10.2016, 16:34 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Bob Dylan Ein amerikanischer Songpoet

Der diesjährige Nobelpreis für Literatur geht an Musiker Bob Dylan. Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit. Mehr

13.10.2016, 13:05 Uhr | Feuilleton

Nobelpreisvergabe Was ist große Literatur?

Der Nobelpreis wurde in den vergangenen Jahren meist nach moralischen Kriterien vergeben. Preiswürdig sind politisches Engagement und ethische Tiefe. Kann das richtig sein? Mehr Von Jürgen Kaube

13.10.2016, 11:10 Uhr | Feuilleton

Vision für die EU Europa ist die Lösung

Auf einem zerstrittenen, zaghaft gewordenen Kontinent brauchen wir eine mutige Vision unserer Staatengemeinschaft. Nur so können wir Europas Friedens- und Wohlstandsversprechen erneuern. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Frank-Walter Steinmeier

14.09.2016, 22:06 Uhr | Feuilleton

Farin Urlaub im Interview „Mir reicht es nicht, wenn es ungefähr passt“

Er ist ständig unterwegs – mit der Band Die Ärzte oder ohne. Farin Urlaub über seine Reisen in mehr als 100 Länder, seine Bilder von anderen Kulturen, das Verfassen von Liedern und den Menschen an sich und überhaupt. Mehr Von Timo Frasch

18.01.2016, 12:59 Uhr | Gesellschaft

Schriftsteller Rudyard Kipling Dieser Dschungel ist kein Kindertraum

Die erste deutschsprachige Biographie und viele Erstübersetzungen lassen den Mogli-Erfinder Rudyard Kipling in neuem Licht erscheinen. Vieles klingt großspurig, zuweilen arrogant. Doch alles fasziniert durch sein unverblümtes Staunen. Mehr Von Tobias Döring

31.12.2015, 14:29 Uhr | Feuilleton

Alfred Nobel Vermächtnis mit Sprengstoff

An diesem Donnerstag werden die Nobelpreise verliehen. Die schillernde Persönlichkeit des Stifters kann man am besten im Nobel-Museum in Stockholm kennenlernen. Mehr Von Hubert Spiegel, Stockholm

10.12.2015, 14:35 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis Wer wird denn hier eigentlich geehrt?

An diesem Donnerstag erhält Swetlana Alexijewitsch den Literaturnobelpreis in Stockholm: Ihre weißrussische Heimat reagiert gespalten auf die Auszeichnung – zu groß ist die Übermacht des Nachbarn. Mehr Von Felix Ackermann

10.12.2015, 14:06 Uhr | Feuilleton

Zum Abschluss der Buchmesse 2015 Seid politisch!

Die vergangenen zehn Tage mit seinen bedeutenden Literaturpreisen und großen Reden von Schriftstellern haben es eindrucksvoll gezeigt: Literatur kann immer noch die Welt verbessern. Mehr Von Andreas Platthaus

19.10.2015, 12:17 Uhr | Feuilleton

Literatur-Nobelpreis Schlafhandel

Jedes Jahr wiederholt sich nach der Bekanntgabe des Literatur-Nobelpreises das gleiche Spiel: Im Laden sucht man die Bücher der Sieger vergeblich. Warum sollte das bei Swetlana Alexijewitsch anders sein? Mehr Von Hannes Hintermeier

10.10.2015, 19:08 Uhr | Feuilleton

Swetlana Alexijewitsch Die Frau, die vor ihren Büchern Angst hat

Sie erzählt von dem Menschen, der ohne Leid nicht sein kann. Dafür wird die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch in diesem Jahr mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Mehr Von Kerstin Holm

09.10.2015, 15:24 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis Swetlana Alexijewitschs Sprachkunstwerk aus russischen Ruinen

Ein starkes politisches Signal, zu dem sich die Schwedische Akademie nicht eindeutig bekennt: Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch. Mehr Von Andreas Platthaus

08.10.2015, 14:32 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis Nobel ist das nicht

Die neue Sekretärin der Schwedischen Akademie wünscht sich was, ein Österreicher steht bei den Buchmachern hoch im Kurs, ein Deutscher indes fehlt in diesem Jahr: Viel Bewegung vor der Verkündung des Literaturnobelpreisträgers. Mehr Von Andreas Platthaus

08.10.2015, 11:55 Uhr | Feuilleton

Neuer Roman Gebt Salman Rushdie den Nobelpreis!

Sein neuer Roman „Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte“ ist schwach und bietet bloß verquere Mythen- und Zahlenspielerei. Doch Salman Rushdies wichtigste Bücher sind Weltliteratur und verdienen allerhöchste Ehre. Mehr Von Jochen Hieber

19.09.2015, 11:28 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5 ... 12  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z