Nobelpreis für Literatur: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Nobelpreis für Literatur

  1 2 3 4 ... 6 ... 13  
   
Sortieren nach

Für 2018 und 2019 Literaturnobelpreise für Olga Tokarczuk und Peter Handke

In diesem Jahr sind gleich zwei Literaturnobelpreise vergeben worden, da die Verleihung 2018 wegen eines Vergewaltigungsskandals in der Schwedischen Akademie ausgefallen war. Mehr

10.10.2019, 13:02 Uhr | Wissen

Literatur-Auszeichnungen Ein politisch korrekter Nobelpreis?

Gleich zwei Nobelpreise für Literatur vergibt die Schwedische Akademie in diesem Jahr. Das hat Folgen: Die geographische und ethnische Verteilung wird jeweils argwöhnischer Prüfung unterworfen sein. Mehr Von Andreas Platthaus

09.10.2019, 14:52 Uhr | Feuilleton

Zwei Mal Literaturnobelpreis Gewinnerkombination verzweifelt gesucht

Die Schwedische Akademie steht vor einer großen Entscheidung: Wen wählt sie für ihre beiden diesjährigen Literaturnobelpreise aus, ohne sich neue Kritik zuzuziehen? Wir belauschen die Sitzung des Komitees. Mehr Von Andreas Platthaus

06.10.2019, 12:21 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreisträgerin Amerikanische Autorin Toni Morrison gestorben

Die Psychologie des Rassismus prägte ihre Bücher: Toni Morrison gilt als eine der wichtigsten afroamerikanischen Schriftstellerinnen. Jetzt ist sie nach kurzer Krankheit gestorben. Mehr

06.08.2019, 15:45 Uhr | Feuilleton

Melvilles 200. Geburtstag Oh, hätte ich das geschrieben!

Als der eine starb, war der andere 16 Jahre alt. Doch ihr Aufstieg zu den weltweit bekanntesten Romanciers ihrer Sprache erfolgte gleichzeitig. Zum 200. Geburtstag von Herman Melville: eine Lektüre mit Thomas Mann. Mehr Von Andreas Platthaus, Pacific Palisades

01.08.2019, 15:25 Uhr | Feuilleton

Nobelpreisträgerin Undset Die nächtliche Flucht in die Kopfwelten

In Lillehammer verbrachte die norwegische Autorin Sigrid Undset fast drei Jahrzehnte ihres Lebens. Hier schrieb sie „Kristin Lavranstochter“ – und bekam dafür 1928 den Nobelpreis. Ein Hausbesuch. Mehr Von Matthias Hannemann

08.06.2019, 09:40 Uhr | Feuilleton

Herta Müller über Europa Sie ersticken die Grundrechte

„Ja, man kriegt Angst“: Ein Gespräch mit Herta Müller – über den Größenwahn der Nationalisten, die Verrohung der Sprache und die Zerstörung der Demokratie in Europa. Mehr Von Julia Encke und Diba Shokri

27.05.2019, 16:57 Uhr | Feuilleton

Gerald Murnane zum Achtzigsten Im Lichtspielhaus der Gedankenbilder

Er ist Australiens vielleicht bekanntester Schriftsteller und seit Jahren Nobelpreiskandidat. In seinem neuen Buch „Grenzbezirke“ unternimmt Gerald Murnane ein faszinierendes Schreibexperiment. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

25.02.2019, 14:06 Uhr | Feuilleton

Hörbuch von Kazuo Ishiguro Nebel heilt alle Wunden

Mit polternder Gemütlichkeit liest Gert Heidenreich den Roman „Der begrabene Riese“. Wird er damit Kazuo Ishiguros Geschichte über ein keltisches Ehepaar im sechsten Jahrhundert gerecht? Mehr Von Hannes Hintermeier

21.01.2019, 22:35 Uhr | Feuilleton

Nobelpreisträger Modiano Verschwinden sollen auch die menschlichen Details

Das Alter Ego des Literaturnobelpreisträgers Patrick Modiano ist zum ersten Mal nach der Verleihung des Preises zurück. Wie gewohnt flieht es vor den eigenen zwischenmenschlichen Beziehungen – ohne dem Erinnerungsstrom zu entkommen. Mehr Von Lena Bopp

19.01.2019, 21:01 Uhr | Feuilleton

Nach Literaturnobelpreis-Eklat Umstrittenstes Mitglied verlässt die Jury

Die Schwedische Akademie, für die Vergabe des Literaturnobelpreises bekannt, ist durch einen Missbrauchsskandal handlungsunfähig geworden. Jetzt verlässt ihr umstrittenstes Mitglied die Akademie. Mehr

18.01.2019, 20:22 Uhr | Feuilleton

Schriftsteller Murakami Was gibt es jenseits der Tagseite unserer Existenz?

Wandler zwischen den Welten: Der Schriftsteller Haruki Murakami wird siebzig Jahre alt. Noch immer wartet die Welt auf den Nobelpreis des Autors, der englisch und traditionell zugleich zu schreiben scheint. Mehr Von Andreas Platthaus

12.01.2019, 13:44 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Joseph Brodsky: „Mir warfen sie alles vor“

Der aus der Sowjetunion ausgewiesene Dichter erhielt den Literaturnobelpreis im New Yorker Exil. Sein letztes veröffentlichtes Gedicht reflektiert die Wirkung seiner Poesie. Mehr Von Ralph Dutli

06.01.2019, 12:06 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Amos Oz Liebe und Finsternis

Er war ein hellwacher Beobachter, streitbarer Intellektueller, brillanter Stilist: Zum Tod des israelischen Schriftstellers Amos Oz. Mehr Von Andreas Platthaus

28.12.2018, 17:11 Uhr | Feuilleton

Nobelpreisverleihung Literaturverzicht

Mit dem Ausfall der Literatur verkürzt sich die Redezeit bei den Laudationes um ein Fünftel. Stört das überhaupt irgendjemanden? Mehr Von Andreas Platthaus

09.12.2018, 11:16 Uhr | Feuilleton

Karibische Schriftstellerin Leben auf vier Kontinenten

Der Literaturnobelpreis fällt aus, doch am morgigen Sonntag wird in Stockholm ein Ersatzpreis verliehen. Wer ist Maryse Condé, die Preisträgerin aus Guadeloupe? Mehr Von Cornelius Wüllenkemper

08.12.2018, 15:43 Uhr | Feuilleton

Das Archiv von Haruki Murakami Weltweitwirkung

Verlegt, vergeben oder vergebens? Der japanische Schriftsteller Haruki Murakami stiftet sein Archiv. Ist es für alle nutzbar? Mehr

06.11.2018, 15:27 Uhr | Feuilleton

Guillermo Arriaga Der mexikanische Herr der Finsternis

Guillermo Arriaga, preisgekrönter Drehbuchautor und Jäger, hat einen Roman über das Wilde geschrieben. Gemeint ist natürlich die menschliche Seele. Und ein privater Zwist. Mehr Von Airen

29.10.2018, 20:13 Uhr | Feuilleton

Autorin aus Guadeloupe Alternativer Literaturnobelpreis für Maryse Condé

Die Schriftstellerin Maryse Condé gewinnt den alternativen Literaturnobelpreis. Das gab die Jury unter Vorsitz der schwedischen Journalistin Ann Palsson am Freitag bekannt. Mehr

12.10.2018, 12:42 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis-Instanz Schwedische Akademie benennt zwei neue Mitglieder

Ein Jurist und eine Schriftstellerin rücken auf zwei leere Stühle der Schwedischen Akademie. Das für den Literaturnobelpreis zuständige Komittee soll so wieder arbeitsfähig werden. Eine Hoffnung, die der König teilt. Mehr

05.10.2018, 17:00 Uhr | Feuilleton

Vergewaltigungsurteil Jean-Claude Arnault geht in Berufung

Der Auslöser des Eklats um den für dieses Jahr abgesagten Literaturnobelpreis will seine zweijährige Gefängnisstrafe nicht akzeptieren. Sein Anwalt fordert, das Urteil wegen Vergewaltigung und den Haftbefehl aufzuheben. Mehr

04.10.2018, 14:43 Uhr | Gesellschaft

Schwedische Akademie Jean-Claude Arnault im Gericht festgenommen

Der Skandal um die Schwedische Akademie, die den Literaturnobelpreis vergibt, spitzt sich zu: Arnault, der Mann eines Akademiemitglieds, muss sich wegen Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Mehr

24.09.2018, 14:53 Uhr | Gesellschaft

Film zu DDR-Sänger Gundermann Wegen prinzipieller Eigenwilligkeit

Andreas Dresens schöner, bitterer thüringischer Heimatfilm „Gundermann“ erinnert an einen DDR-Liedermacher und ehrlichen Sozialisten, der für sein Ziel auch Unehrlichkeit in Kauf nahm. Mehr Von Günter Platzdasch

28.08.2018, 15:40 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreisträger V. S. Naipaul ist tot

Der Schriftsteller V.S. Naipaul war nirgendwo ganz zu Hause: Auf Trinidad geboren, mit indischen Wurzeln und britischem Pass. Nun ist er im Alter von 85 gestorben. Mehr

12.08.2018, 02:53 Uhr | Feuilleton

Schriftstellerin Lisa Halliday Das ganze Buch war angsteinflößend!

Ihr erster Roman ist gerade auf Deutsch erschienen. „Männern gesteht man mehr Freiheiten zu“, sagt Lisa Halliday im Gespräch darüber, aber sie selbst hat sich beim Schreiben auch nicht einhegen lassen. Mehr Von Karen Krüger

30.07.2018, 14:55 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 ... 6 ... 13  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z