Nikolaus Brender: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Preis-Jury über Relotius Erschüttert und wütend

Gleich vier Mal hat Claas Relotius den deutschen Reporterpreis gewonnen, zuletzt mit dem teilweise erfundenen Stück „Ein Kinderspiel“. Jetzt hat sich die Jury des Preises erklärt. Mehr

27.01.2019, 17:16 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Nikolaus Brender

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Nikolaus Brender wird siebzig Ganz schön unbequem

Als Moderator bescherte er uns im Clinch mit Gerhard Schröder eine Sternstunde des politischen Fernsehens. Als ZDF-Chefredakteur war er manchen nicht angepasst genug. Auch das ist eine Auszeichnung: Nikolaus Brender zum Siebzigsten. Mehr Von Michael Hanfeld

24.01.2019, 14:49 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Hart aber fair“ Mathematik kann Politik nicht ersetzen

Wie wird aus einer rechnerischen Jamaika-Mehrheit eine politische Formation? Darüber grübeln nicht nur Parteistrategen. Tröstende Worte hört eine scheidende SPD-Ministerin. Mehr Von Hans Hütt

26.09.2017, 07:38 Uhr | Feuilleton

ZDF-Sendung „Klartext“ Schulz wird persönlich

SPD-Herausforderer Martin Schulz stellt sich im ZDF den Fragen der Bürger – und setzt auf Nähe zu den Studiogästen. Dann überrascht er mit einer Forderung: ein zweites TV-Duell mit Angela Merkel. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

13.09.2017, 08:25 Uhr | Politik

Elefantenrunde im SWR Das ist ja wirklich mainzigartig!

Die Grünen und die SPD führen einen medienpolitischen Karneval auf. In die Bütt steigt vor allem Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Dabei ist der Boykott der Wahlrunde im SWR eine ernste Sache. Mehr Von Michael Hanfeld

22.01.2016, 19:12 Uhr | Feuilleton

Kritik an SWR Dreyer verteidigt Absage der Fernsehdebatte 

Im Streit um die "Elefantenrunde" vor der rheinland-pfälzischen Landtagswahl geht die vielfach kritisierte Ministerpräsidentin Dreyer in die Offensive und wirft dem SWR vor, gegen Gepflogenheiten verstoßen zu haben. Mehr

22.01.2016, 11:06 Uhr | Feuilleton

Washingtons Machtelite Nur der Tod kann sie abberufen

Der Journalist Mark Leibovich hat ein Porträt der herrschenden Klasse in Washington geschrieben: Politiker, Lobbyisten und Journalisten. Sie glauben, sie hätten Amerika in der Hand. Doch das könnte ein Trugschluss sein. Mehr Von Patrick Bahners, Washington

28.10.2014, 18:20 Uhr | Feuilleton

„Jung & Naiv“-Macher Tilo Jung Ein Typ zum Kuscheln

Tilo Jung will mit dummen Fragen den Politjournalismus verändern. Er duzt grundsätzlich jeden und rückt seinen Interviewpartnern gehörig auf die Pelle. Ist das „Jung & Naiv“ oder einfach nur banal? Mehr Von Mareike Nieberding

31.05.2014, 19:21 Uhr | Feuilleton

Karlsruher Urteil zum Staatsvertrag Ein guter Tag für das ZDF

Weniger Einfluss der Politik auf den Sender – dafür soll die ZDF-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts sorgen. Interessant wird, welche Hintertüren bei der Besetzung offen bleiben. Und ob man einen Nebensatz des Gerichts als Freifahrtschein lesen muss. Mehr Von Michael Hanfeld

06.04.2014, 14:01 Uhr | Feuilleton

Bundesverfassungsgericht ZDF darf nicht zum Staatsfunk werden

Das Bundesverfassungsgericht hat den Einfluss von Staat und Parteien auf das ZDF erheblich gestutzt. Im Verwaltungs- und Fernsehrat des Senders muss der Anteil von Politikern und staatsnahen Personen von derzeit 44 Prozent auf ein Drittel reduziert werden. Mehr

25.03.2014, 11:15 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Hart aber fair Demokratie braucht Streit

Frank Plasberg fragte in seiner ersten Sendung nach der Weihnachtspause: Wann werden wir endlich regiert? Was ihm nicht aufgefallen ist? Seit sieben Tagen. Mehr Von Frank Lübberding

14.01.2014, 06:31 Uhr | Feuilleton

Karlsruhe zum ZDF-Staatsvertrag Sender unter Einfluss

In der Anhörung zum ZDF-Staatsvertrag hat das Bundesverfassungsgericht erhebliche Zweifel an der „Staatsferne“ der Aufsichtsgremien erkennen lassen. Dass die Verhältnisse bleiben, wie sie sind, ist nicht zu erwarten. Mehr Von Michael Hanfeld und Reinhard Müller

05.11.2013, 15:08 Uhr | Feuilleton

Talkshow Bei Brender Ich bin nicht der Typ Pickelhaube

Am Donnerstag ist Nikolaus Brender bei n-tv mit seiner Talkshow Bei Brender! auf die Fernsehbühne zurückgekehrt. Die Premiere ist gelungen. Denn sein erster Gast, Finanzminister Schäuble, musste tatsächlich Rede und Antwort stehen. Mehr Von Karen Krüger

02.02.2012, 22:53 Uhr | Feuilleton

Lobbyismus Stoibers Agenda

Bayerns ehemaliger Ministerpräsident hat die Seiten gewechselt. Erst beaufsichtigte er das ZDF, jetzt spricht er für Pro Sieben Sat.1. In seinem neuen Job beginnt er, womit er im alten aufhörte: politisches Lobbying. Mehr Von Michael Hanfeld

19.10.2011, 16:50 Uhr | Feuilleton

Intendant des ZDF Eine einfache Wahl

An diesem Freitag bestimmt der Fernsehrat des ZDF, wer neuer Intendant des Senders wird. Eine echte Wahl wird das nicht. Wie es ausgeht, ist klar. Doch gibt es keine andere Option als Thomas Bellut? Mehr Von Michael Hanfeld

16.06.2011, 18:01 Uhr | Feuilleton

Ein Gespräch mit der Grünen-Politikerin Tabea Rößner Kein Politiker will gleichgeschaltete Medien

Das ZDF wird fünfzig. Da darf man jubeln: Bald kommt ein neuer Intendant, für 54 Millionen Euro hat man die Champions League gekauft. Doch was passiert, wenn das Bundesverfassungsgericht den Staatsvertrag verwirft, auf dem der Sender gründet? Mehr

04.06.2011, 22:23 Uhr | Feuilleton

Steffen Seibert wird Regierungssprecher Der Wechselwähler

Der ZDF-Mann Steffen Seibert wird Sprecher der Bundesregierung. Er hat, was Angela Merkel braucht. Und wird von seinem Chefredakteur mit einem kräftigen Tritt verabschiedet. Mehr Von Michael Hanfeld

11.07.2010, 12:01 Uhr | Feuilleton

Margot Käßmann bei Peter Hahne im ZDF Sie sind ja Margot und nicht Lena!

Die neue Talkshow von Peter Hahne im ZDF ist keine Offenbarung. Weil er niemanden ausreden lässt. Margot Käßmann war sein erster Gast. Sie zeigte sich souverän, erzählte von ihrer Alkoholfahrt und hatte auch schon wieder einen Spruch zu Afghanistan parat. Mehr Von Michael Hanfeld

27.06.2010, 16:49 Uhr | Feuilleton

Neuer ZDF-Chefredakteur Was nun, Herr Frey?

An diesem Donnerstag trat der neue Chefredakteur des ZDF an. Für den Eklat, der seiner Berufung vorausging, kann Peter Frey nichts. Sein Vorgänger fiel der Parteienmacht zum Opfer. Der Neue will befrieden und - die Nachrichten verändern. Mehr Von Jan Hauser

01.04.2010, 21:09 Uhr | Feuilleton

Zum Abschied Nikolaus Brenders Wahrhaftigkeit ist sein Charakter

An diesem Dienstag wird Nikolaus Brender als Chefredakteur des ZDF verabschiedet. Wir wissen, warum er gehen muss. Er war für die Medienpolitik zu unbequem. Das gilt es festzuhalten. Ein Beitrag des früheren WDR-Intendanten Fritz Pleitgen. Mehr Von Fritz Pleitgen

30.03.2010, 09:31 Uhr | Feuilleton

Hauptstadtjournalismus Dauerschleife aus Berlin

Einen Monat lang hat das Land über Hartz IV diskutiert. Am Ende gab es kein Ergebnis, aber jede Menge politischen Journalismus - und nächste Woche kommt schon ein neues Thema. Eine Betriebsbesichtigung der Hauptstadtstudios. Mehr Von Marcus Jauer

23.03.2010, 17:03 Uhr | Feuilleton

Brender über das System ZDF Lauscher auf dem Lerchenberg

Der Chefredakteur des ZDF redet Tacheles, auch zum Abgang. Von inoffiziellen Mitarbeitern der Parteien im Sender spricht Nikolaus Brender. Intendant Markus Schächter widerspricht ihm, und ein CDU-Mann will ihm für seine Äußerungen gar die Pension kürzen. Mehr Von Michael Hanfeld

22.02.2010, 19:02 Uhr | Feuilleton

Medienpolitik Der Verfassungskläger

Wie soll der staatliche Einfluss in den Aufsichtsgremien des ZDF begrenzt werden? Auf einem eigenwilligen Weg will der Jurist Hubert Gersdorf prüfen lassen, ob der Staatsvertrag des ZDF mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Mehr Von Michael Hanfeld

08.01.2010, 16:06 Uhr | Feuilleton

Medien Wegen Brender: Voß tritt aus CDU aus

Der frühere Intendant des Südwestrundfunks, Peter Voß, hat seinen Austritt aus der CDU erklärt. Als Grund nannte Voß das Vorgehen Roland Kochs und anderer CDU-Politiker gegen den scheidenden ZDF-Chefredakteur Brender. Mehr

15.12.2009, 11:31 Uhr | Feuilleton

Kurt Biedenkopf Verfassungsgericht soll ZDF-Staatsvertrag prüfen

Der frühere sächsische Ministerpräsident Biedenkopf hat eine verfassungsrechtliche Prüfung des ZDF-Staatsvertrags gefordert. Nach der Ablösung Chefredakteur Brenders habe die Bevölkerung Anlass, an der Unabhängigkeit des Senders zu zweifeln, schreibt er in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Mehr

12.12.2009, 14:38 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z