Nike Wagner: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„100 Jahre Kommunismus“ Die gewalttätige Neufassung der Welt

Das Kunstfest Weimar feiert „100 Jahre Kommunismus“. Mit aggressivem Blech von Prokofjews Meisterwerken wird der Stalinismus zum krachenden Gaudium. Doch sollte Revolutionskunst kritiklos bleiben? Mehr

30.08.2017, 18:17 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Nike Wagner

1 2
   
Sortieren nach

Streit der Wagner-Stämme Erfolg für Festspiele im Bayreuther Wagner-Prozess

Unter den Nachfahren Richard Wagners gibt es Streit über den Einfluss auf die Festspiele in Bayreuth, ihre Leitung und das Festspielhaus. Jetzt hat das Landgericht den Status quo bestätigt. Mehr

15.12.2016, 11:45 Uhr | Feuilleton

Eigene vier Wände Wird Geschmack vererbt?

Die Mutter ist das erste Zuhause. Überträgt sich der Stil von einer Generation auf die nächste? Ein Blick in vier Wände. Mehr Von Judith Lembke

26.09.2015, 10:39 Uhr | Stil

Bayreuther Wagner-Museum Zwischen Grusel und Liebe

Völkische Ästhetik und gemütvolle Verlogenheit: Wer sich im neu konzipierten Richard-Wagner-Museum seinen Weg durch Wagners Welt sucht, begegnet den Gespenstern einer vergifteten Rezeptionsgeschichte. Mehr Von Eleonore Büning

06.08.2015, 18:47 Uhr | Feuilleton

Weimarer Kunstfest „Pèlerinages“ Erhabenes Ende einer Pilgerreise

Bevor sie ab nächstem Jahr die künstlerische Leitung des Beethovenfests in Bonn übernimmt, verbindet Nike Wagner im letzten Weimarer Kunstfest unter ihrer Federführung Schreckensmusikgedenken und Richard-Idyll. Mehr Von Eleonore Büning

26.08.2013, 11:44 Uhr | Feuilleton

Hans-Jürgen Syberberg über Richard Wagner Ich darf, die anderen dürfen nicht

Heros der Wagner-Rezeption: Hans-Jürgen Syberberg hat den Diskurs über die Verstrickung des Werks und der Familie in den Nationalsozialismus angestoßen. Jetzt fordert er gar den Regie-Eingriff in die Partituren. Mehr

29.05.2013, 15:36 Uhr | Feuilleton

Robert Wilsons Liszt-Installation in Weimar Der Hirsch Gottes röhrt nicht

Ein Reigen reinen Lichts: Robert Wilson installiert in Weimar Franz Liszts Via Crucis in einer Viehauktionshalle. Ohne Zweifel ist es der Höhepunkt der diesjährigen Kunstfestsaison. Mehr Von Jan Brachmann

05.09.2012, 22:08 Uhr | Feuilleton

Kultursponsoring Auf der Suche nach dem Kunsttriebtäter

Ohne Sponsoren läuft im Kulturbetrieb fast nichts. Wie schwer es ist, Partner für ein Festival in der Provinz zu finden, weiß Nike Wagner, Leiterin des Kunstfestes Weimar. Mehr Von Ursula Scheer, Weimar

25.08.2012, 13:18 Uhr | Wirtschaft

Führungswechsel bei der Deutschen Akademie Präsident der Dichter

Neuer Chef, neuer Ehrgeiz: Heinrich Detering übernimmt das Amt des Präsidenten der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung von Klaus Reichert. Sein Anliegen: die Politik soll die Akademie fragen. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

28.10.2011, 17:50 Uhr | Feuilleton

Lucerne Festival 2010 Am Nabel der Musikwelt

Richard Wagners Wesendonck-Lieder und Ludwig van Beethoven Fidelio stehen im Zentrum des diesjährigen Lucerne Festvials. Claudio Abbado dirigiert und interpretiert bezwingend, während Matthias Pintschers Wagner-Ton etwas zu feinsinnig wirkt. Mehr Von Julia Spinola

17.08.2010, 19:29 Uhr | Feuilleton

Probenbesuch in Bayreuth Diese Welt will nicht gerettet sein

Erstmals inszeniert Hans Neuenfels in Bayreuth. Mit Lohengrin eröffnen die Wagnerschwestern ihre erste eigene Saison. Zeit des Aufbruchs? Oder der Regression? Trotz der im Vorjahr ausgerufenen neuen Offenheit gehen die Türen wieder zu. Mehr Von Eleonore Büning

19.07.2010, 16:53 Uhr | Feuilleton

Bayreuth Familienstreit überschattet Wolfgang Wagners Trauerfeier

Weil sie sich bei der Sitzordnung zu Wolfgang Wagners Trauerfeier zurückgesetzt fühlten, sagten Nike Wagner und ihre Geschwister ihr Erscheinen im Bayreuther Festspielhaus ab. Die Kinder Wieland Wagners hatten zuvor bei der Festspielleitung vergeblich um eine bessere Platzierung gebeten. Mehr

09.04.2010, 23:34 Uhr | Feuilleton

Nach der Entscheidung Schatten über Bayreuth

Ausgerechnet in dem Moment, da die Bayreuther Festspiele in das Eigentum der öffentlichen Hand übergehen, ist ein Leitungsteam aus dem Kreis der Nachkommen des Gründers eingesetzt worden, dem noch nicht einmal die Mehrheitsmeinung der Familie die Aufgabe zutraut. Mehr Von Patrick Bahners

02.09.2008, 11:29 Uhr | Feuilleton

Entscheidung in Bayreuth Katharina und Eva leiten die Festspiele

Die Überraschung blieb aus: Katharina Wagner und ihre Halbschwester Eva Wagner-Pasquier sollen die Nachfolge ihres Vaters Wolfgang Wagner in der Leitung der Bayreuther Festspiele antreten. Die ehrgeizigen Mitbewerber Nike Wagner und Gérard Mortier fanden beim Stiftungsrat kein Gehör. Mehr Von Julia Spinola, Bayreuth

01.09.2008, 20:39 Uhr | Feuilleton

Wolfgang Wagners Abschied Bayreuther Endspiel

Am Sonntag will Wolfgang Wagner sein Amt als Leiter der Bayreuther Festspiele niederlegen. Ob die neu eingereichte Bewerbung von Nike Wagner und Gérard Mortier tags darauf eine Chance auf ernsthafte Prüfung erhalten wird, scheint noch nicht ausgemacht. Mehr

29.08.2008, 17:00 Uhr | Feuilleton

Bayreuth Nike Wagner und Mortier erläutern ihr Konzept

Nike Wagner und Gérard Mortier wollen die Bayreuther Festspiele im Sinn des „Zukunftsmusikers“ Richard Wagner weiterentwickeln. In einer am Dientag veröffentlichten Erklärung präzisiert das Bewerberduo seine Vorstellungen. Mehr

27.08.2008, 09:34 Uhr | Feuilleton

Kunstfest Weimar eröffnet Ein energisch in die Zukunft gerichteter Sinn

Die Deutsche Sinfonie zur Eröffnung des Kunstfests Weimar? Die Entscheidung der Festivalleiterin Nike Wagner, nach Reden von Staatsminister Neumann und der Leiterin der Bundeskulturstiftung, Hortensia Völckers, Eislers Werk spielen zu lassen, kann man mutig nennen. Mehr Von Wolfgang Fuhrmann

25.08.2008, 15:43 Uhr | Feuilleton

Wende in Bayreuth Mortiers Mut

Mit Gérard Mortier will einer der innovativsten, erfahrensten und erfolgsreichsten Intendanten die Leitung der Bayreuther Festspiele übernehmen - gemeinsam mit Nike Wagner. Nun ist für Bayreuth die Chance gekommen, sich von halbherzigen Kompromissen zu verabschieden. Mehr Von Julia Spinola

25.08.2008, 09:21 Uhr | Feuilleton

Bayreuth Gérard Mortier und Nike Wagner bewerben sich

In der von den Staatsministern in München und Berlin als Chefsache behandelten Bayreuther Nachfolgefrage ist eine spektakuläre Wende möglich. Gérard Mortier, einer der angesehensten Opernmanager der Welt, hat am Sonntag zusammen mit Nike Wagner seine Bewerbung eingereicht. Mehr

24.08.2008, 21:20 Uhr | Feuilleton

Eva Wagner-Pasquier und Nike Wagner Konzept für die künftige Leitung der Bayreuther Festspiele

Tradition versteht sich von selbst in Bayreuth. Sie geht auf Richard Wagner zurück und wurde dann in der Stiftungssatzung von 1973 festgeschrieben: Festliche Aufführungen der Werke Richard Wagners.... Mehr

07.08.2008, 17:29 Uhr | Feuilleton

Serie zur Zukunft der Festspiele Was in Bayreuth möglich wäre

Mit der Chance eines Neubeginns steht das Bayreuther Festival vor der Verpflichtung, sich die Idee Richard Wagners neu zu vergegenwärtigen. Wir fragen Protagonisten des Musiklebens: Was würden Sie auf dem Grünen Hügel ändern wollen? Mehr Von Julia Spinola

20.07.2008, 12:23 Uhr | Feuilleton

Bayreuth Wagner tritt als Festspielchef zurück

In einem Schreiben an den Stiftungsrat der Bayreuther Festspiele hat Festspielchef Wolfgang Wagner seinen Rücktritt offiziell angekündigt. Jetzt kann die Suche nach seinem Nachfolger beginnen, die Wagner selbst verhindern wollte. Mehr

29.04.2008, 13:31 Uhr | Feuilleton

Festspielleitung Feudaler Staatsstreich in Bayreuth

Wenn die Öffentlichkeit es hinnimmt, dass die Bayreuther Festspiele in der Hand der Gründerfamilie bleiben, dann hat sie ein Interesse daran, dass Nike Wagner eine Chance erhält. Jetzt aber will Eva Wagner-Pasquier mit ihrer Schwester Katharina die Festspiele leiten. Nike Wagner war letztlich nur Spielfigur. Mehr Von Patrick Bahners

19.04.2008, 15:24 Uhr | Feuilleton

Wagner-Schwestern Zu gemeinsamer Leitung in Bayreuth bereit

Eva Wagner-Pasquier ist bereit, mit ihrer Halbschwester Katharina Wagner die Leitung der Bayreuther Festspiele zu übernehmen. „Nach reiflicher Überlegung will ich mich - aus privaten wie sachlichen Gründen - dieser Bitte nicht verschließen“, sagte sie. Mehr

19.04.2008, 09:12 Uhr | Feuilleton

Bayreuther Festspiele Staatsgeschenk an Wolfgang Wagner

Der Streit um die Nachfolge der Festspielleitung geht weiter: Auch der Bund hat an der jüngsten Intrige kräftig mitgestrickt, die Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner begünstigt. Mehr Von Julia Spinola

15.04.2008, 20:13 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z