New York University: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Identität und Weltbürgertum Es bleibt in der Familie

Als die Eltern des Philosophen Kwame Anthony Appiah heirateten, machten sie weltweit Schlagzeilen. Wenn der Sohn seinen Begriff des Weltbürgertums entwickelt, fängt er immer in seiner Kindheit an. Mehr

09.12.2018, 09:40 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: New York University

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Kontaktloses Zahlen Wie lange benutzen wir noch die Karte?

Das kontaktlose Bezahlen nimmt zu, doch Deutschland hinkt anderen Ländern dabei noch immer hinterher. Warum ist das so und wie sicher ist die neue Technik überhaupt? Mehr Von Franz Nestler

10.10.2018, 06:55 Uhr | Finanzen

Der Fall „Avital Ronell“ Die Doktormutter

Avital Ronell, intellektuelle Erbverwalterin Jacques Derridas, wird in New York wegen sexueller Belästigung eines Promovenden zur Rechenschaft gezogen. Die Aufarbeitung der Universität überrascht. Mehr Von Patrick Bahners

27.08.2018, 11:21 Uhr | Feuilleton

Aus sozialen Gründen Universität von New York verzichtet auf Gebühren für Medizinstudium

Hunderttausende Dollar Schulden am Ende des Medizinstudiums? Das kann oder will sich nicht jeder begabte junge Mensch mehr leisten. Die Universität von New York hat jetzt auf diesen Missstand reagiert. Mehr

17.08.2018, 11:21 Uhr | Feuilleton

Belästigungsvorwürfe Die Akte Avital Ronell

Die Professorin Avital Ronell von der New York University steht unter Verdacht, Studierende sexuell belästigt zu haben. Akademische Größen wie Judith Butler stärken ihr nun den Rücken. Das stößt auf Kritik. Mehr Von Patrick Bahners

07.07.2018, 08:27 Uhr | Feuilleton

Möglicher Ministerpräsident Conte soll Lebenslauf geschönt haben

Die New York University widerspricht dem eventuell neuen Ministerpräsident Italiens Giuseppe Conte, er habe je dort studiert oder gelehrt. Die Ernennung einer neuen Regierung verzögert sich derweil noch. Mehr

23.05.2018, 09:51 Uhr | Politik

Blümchen und Security Wenn Anwohner ihre Stadt umgestalten

Was passiert mit öffentlichen Plätzen und Straßen, wenn Anlieger für deren Pflege zahlen? In New York ist genau das passiert und damit war der erste Business Improvement Distrikt geboren. Mehr Von Juliane Wiedemeier

19.04.2018, 11:29 Uhr | Wirtschaft

Adam Alter im Gespräch „Porno-Sucht ist nicht neu, aber die neue Technik erleichtert sie“

Der Psychologe Adam Alter erklärt, wie Sucht entsteht, was neue Technologien von Heroin und Alkohol unterscheidet. Und wie wir unsere Kinder dafür rüsten können. Mehr Von Alexander Armbruster

12.03.2018, 12:46 Uhr | Wirtschaft

Krebsverdacht bei E-Zigaretten Schwerer Dämpfer für die Dampfer

Kann der Qualm aus den elektrischen Glimmstängeln doch Krebs auslösen? Die Skepsis wächst bei Wissenschaftlern. Eine neue New Yorker Studie entzaubert den vermeintlich harmlosen Nikotindampf. Mehr Von Joachim Müller-Jung

30.01.2018, 16:22 Uhr | Wissen

Weltbank-Chefökonom Zu viel gesagt

Der Chefökonom der Weltbank, Paul Romer, ist für seine klare Sprache bekannt. Jetzt hat sie ihn offenbar die Stelle gekostet. Mehr

25.01.2018, 16:49 Uhr | Wirtschaft

Professor über Google und Co. „Wir sollten die großen Tech-Konzerne aufbrechen“

Facebook, Google, Amazon und Apple sind zu groß, sagt der bekannte New Yorker Professor Scott Galloway im Gespräch mit FAZ.NET. Er erklärt, warum er sie aufspalten würde – weil er Kapitalist ist. Mehr Von Alexander Armbruster, München

22.01.2018, 11:43 Uhr | Wirtschaft

Recht und Moralphilosophie Soll Unwissenheit vor Strafe schützen?

Ein Vorschlag zur Milde: Douglas Husak, Philosoph und Rechtsprofessor, möchte nur noch Täter bestraft sehen, die wissen, dass sie etwas Strafwürdiges tun. Mehr Von Miloš Vec

04.12.2017, 16:32 Uhr | Feuilleton

Historiker Tim Naftali „Trump scheint nicht interessiert, aus der Vergangenheit zu lernen“

Erst Bannon, nun Gorka: Trump scheint sich von seinen rechten Ideologen zu trennen. Der Historiker Tim Naftali erklärt, warum sich aber kein Pragmatismus durchsetzen wird – und welchen Vorgänger sich Trump zum Vorbild nehmen sollte. Mehr Von Daniel C. Schmidt

26.08.2017, 19:14 Uhr | Politik

Nachruf auf Werner Hamacher Spurenlese im Bodenlosen

Freier Geist von immenser Flugkraft: Zum Tod von Werner Hamacher, der mit dem Poststrukturalismus die Kunst grenzenlosen Fragens nach Deutschland brachte. Mehr Von Christiaan Lucas Hart Nibbrig

11.07.2017, 01:26 Uhr | Feuilleton

Starinvestor Steven Cohen erwägt Gründung eines neuen Hedgefonds

Steven Cohen gilt in der Finanzwelt als umstritten. Die Erfolge des Investors sprechen jedoch für sich. Mit seinem neuesten Coup will der Fondsmanager nun dem allgemeinen Trend der Branche zuwiderlaufen. Mehr Von Norbert Kuls, New York

07.06.2017, 10:00 Uhr | Finanzen

Stereotypendenken bei Kindern Jungs sind schlauer - so einfach ist das?

Bereits sechsjährige Mädchen trauen dem anderen Geschlecht mehr zu. Die Gründe liegen im Dunkeln, an der Schule liegt es wohl nicht. Doch die aktuelle Studie hat auch Schwächen. Mehr Von Hildegard Kaulen

03.02.2017, 15:53 Uhr | Wissen

Nach den Wahlen Die Schlacht ist verloren

In New York gibt es in diesen Tagen keinen Aufruhr und kaum Proteste. Die Menschen haben die Wahlergebnisse längst hingenommen. Mehr Von Eva Horn

30.11.2016, 22:14 Uhr | Feuilleton

Star-Ökonom Paul Romer Der Rebell

Paul Romer pfeift als Ökonom auf den Mainstream und geht keinem Streit aus dem Weg. Das hat ihm nicht nur Freunde eingebracht. Doch jetzt hat ihn die Weltbank eingestellt. Viel Spaß! Mehr Von Winand von Petersdorff

06.11.2016, 18:46 Uhr | Wirtschaft

Auf einen Espresso Zum Vergessen

Sie kennen das doch auch: diese Tage, die man lieber vergessen würde. Ein Toter wird nicht mehr vergessen – er wird zur künstlichen Intelligenz. Mehr Von Patrick Bernau

07.10.2016, 21:35 Uhr | Wirtschaft

Astronomie Fast mehr Galaxien als Sand am Meer

Astronomen haben einen großen Teil des Himmels durchmustert und eine Karte mit fast 1,2 Millionen Galaxien erstellt. Sie könnte bei der Lösung des größten Rätsels der Astronomie helfen. Mehr Von Jan Hattenbach

08.08.2016, 07:23 Uhr | Wissen

Klarer Standpunkt Obamas Chefökonom gegen bedingungsloses Grundeinkommen

Roboter killen die meisten Arbeitsplätze. Mit diesem Argument wird für das Grundeinkommen geworben. Doch der Chefökonom des Weißen Hauses glaubt nicht dran. Mehr Von Winand von Petersdorff. Washington

08.07.2016, 08:24 Uhr | Wirtschaft

Obamas Chefökonom Grundeinkommen verschärft Ungleichheit

Roboter nehmen Menschen Arbeitsplätze weg. Mit diesem Argument wird für das Grundeinkommen geworben. Doch der Chefökonom des Weißen Hauses sieht das anders. Mehr Von Winand von Petersdorff. Washington

08.07.2016, 05:38 Uhr | Wirtschaft

DIW-Studie Rentenansprüche verdoppeln das Vermögen der Deutschen

Die soziale Ungleichheit sei zu groß, wird oft moniert mit dem Hinweis, wie ungleich die Vermögen in Deutschland verteilt seien. Doch wenn Rentenanwartschaften zum Vermögen gezählt werden, schrumpft die Ungleichheit deutlich. Mehr Von Johannes Pennekamp

07.07.2016, 21:01 Uhr | Wirtschaft

Henry Kissinger Harvard-Professor mit Speisekarte

Am 5. November 1968 gewann Richard Nixon die Wahl, drei Wochen später bot er Henry Kissinger offiziell das Amt des Nationalen Sicherheitsberaters an, das dieser sogleich in eine persönliche Machtzentrale umwandelte. Von hier aus steuerte und verlängerte er vor allem den Krieg in Vietnam. Mehr Von Gregor Schöllgen

04.04.2016, 16:22 Uhr | Politik

Studieren im Ausland (1) „Gute Arbeit. Großartig!“

Wie wäre es mit einem Studium in New York? Glamourös oder runtergekommen? Teuer oder machbar? Und wie groß sind eigentlich die Mentalitätsunterschiede von Deutschen und Amerikanern? Mehr Von Roland Lindner, New York

02.04.2016, 09:13 Uhr | Beruf-Chance
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z