Neukölln: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kinofilm „Frau Stern“ Den Tod bei der Arbeit aufhalten

Ein Film wie ein Denkmal: Anatol Schusters „Frau Stern“ erzählt mit minimalen Mitteln von einer halbfiktiven Neunzigjährigen. Das Werk widmet er einer Frau, die erst kurz vor ihrem Tod als Schauspielerin entdeckt wurde. Mehr

30.08.2019, 21:23 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Neukölln

1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Mauro Luongo Der berühmteste Eismann Berlins

Ein Bauernsohn aus Ischia dürfte der populärste Eismann Berlins sein. Mauro Luongo hat den Mauerfall erlebt und die Gentrifizierung seines Kiezes – und einmal wurde sogar auf ihn geschossen. Mehr Von Philipp Wurm

22.08.2019, 10:48 Uhr | Stil

Berlin-Neukölln Wo fast alle Schüler einen Migrationshintergrund haben

An einer Grundschule in Neukölln kommen viele Schüler aus einer der acht großen Clan-Familien. Mit ihrem Unterricht und vielen Projekten wollen die Lehrer verhindern, dass sich eine Parallelgesellschaft bildet. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

14.08.2019, 06:24 Uhr | Politik

Initiative zur Emanzipation Alle meine Mädchen

Gegen Abhängigkeit, für mehr Emanzipation: Wie ein Kieztreff in Neukölln es schafft, dass junge Migrantinnen seltener zwangsverheiratet und öfter zu selbstbewussten und gebildeten Frauen werden. Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

17.07.2019, 12:43 Uhr | Gesellschaft

Clankriminalität in Neukölln Gangsta-Rapper als Traumjob

Für manche Jugendliche ist es attraktiver, Gangsta-Rapper zu werden als eine Ausbildung zu machen, beschreibt F.A.S.-Redakteurin Julia Schaaf die Situation im Berliner Stadtteil Neukölln. Genau da wollen die Behörden ansetzen. Mehr

16.07.2019, 12:06 Uhr | Gesellschaft

Modefestival Reference Berlin Eine Alternative zur Fashion Week?

Modefans haben darauf gehofft, dass das Festival „Reference Berlin“ eine Alternative zur Modewoche wird. Trotz prominenter Teilnehmer hat sich diese Erwartung nicht erfüllt. Mehr Von Quynh Tran, Berlin

20.05.2019, 11:46 Uhr | Stil

Alltag in Brennpunkt-Schule Eine friedliche Insel in Neukölln

Das Ernst-Abbe-Gymnasium liegt mitten in einem Berliner Brennpunkt – gewalttätige Zwischenfälle gibt es häufig. Zudem haben 94 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund. Wie gelingt dort der Schulalltag? Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

24.04.2019, 06:28 Uhr | Politik

Mit Hakenkreuzen Gräber ermordeter Polizisten in Berlin geschändet

Zwei Grabstätten von im Dienst getöteten Polizisten sind in Berlin mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Einer der Polizisten war 2003 erschossen worden, als er einen Verdächtigen aus einer Clan-Familie festnehmen wollte. Mehr

03.04.2019, 16:27 Uhr | Gesellschaft

Migration und Fundamentalismus Erwacht aus einem bösen Traum

Eine palästinensische Christin erhoffte sich von Deutschland ein Leben in Freiheit. Schockiert erkennt sie, dass sie hierzulande demselben Fundamentalismus begegnet, vor dem sie geflohen ist. Mehr Von Thomas Thiel

02.04.2019, 11:59 Uhr | Feuilleton

In Berlin Drei Mädchen fremdenfeindlich attackiert

In Neukölln soll eine Frau versucht haben, einem Mädchen das Kopftuch vom Kopf zu reißen – und sie mit einer Spritze zu stechen. In Marzahn wurden zwei syrische Jugendliche attackiert. Mehr

09.02.2019, 16:46 Uhr | Gesellschaft

Clankarte für Berlin „Ich hoffe, dass jetzt nicht auf meine Wohnung geschossen wird“

Zwei Modeblogger haben eine Stadtkarte für die Berliner Parallelwelt geschaffen: Touristen wird zum Beispiel der Weg zur Villa eines Clanchefs gewiesen – und zum Café von Arafat Abou-Chaker. Was soll das? Ein Interview. Mehr Von Sebastian Eder

08.02.2019, 18:17 Uhr | Stil

Bessere Unterrichtsqualität Schluss mit der Berliner Anarchie

Jeder zehnte Jugendliche in Berlin schafft nicht einmal den mittleren Schulabschluss. Quereinsteiger sollen jetzt besser verteilt, der Lehrermangel bekämpft und so die Unterrichtsqualität verbessert werden. Mehr Von Heike Schmoll

24.01.2019, 19:32 Uhr | Feuilleton

Krimineller Araber-Clan Die Familie R.

In Berlin stehen mehrere junge arabischstämmige Männer vor Gericht. Sie sollen eine vier Millionen teure Goldmünze aus dem Bode-Museum gestohlen haben. Der berüchtigte Clan macht schon lange von sich reden. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

09.01.2019, 06:23 Uhr | Politik

Tote in Neukölln Ex-Freund soll Frau in Kopf geschossen haben

Haftbefehl wegen Totschlags ist gegen einen Mann erlassen worden, der seine ehemalige Partnerin in Berlin-Neukölln erschossen haben soll. Genau wie ein mutmaßlicher Mittäter ist er geständig. Mehr

04.01.2019, 16:11 Uhr | Gesellschaft

Mordkommission ermittelt In Neukölln angeschossene Frau gestorben

Am Rande des Tempelhofer Feldes in Berlin wurde Freitagnacht eine schwer verletzte Frau mit einem Kopfschuss gefunden. Kurz darauf verstarb sie im Krankenhaus. Mehr

29.12.2018, 22:35 Uhr | Gesellschaft

Schwerverletzte in Klinik Junge Frau in Neukölln angeschossen

In einem äußerst kritischen Zustand ist eine Frau, die in der Nacht zum Freitag schwer verletzt auf einer Straße in Berlin gefunden wurde. Ihr wurde in den Kopf geschossen. Mehr

28.12.2018, 11:48 Uhr | Gesellschaft

Familienministerin Giffey Verstehen, worum es geht

Von der gefeierten Bezirksbürgermeisterin zur Ministerin: Fast jede Woche stellt Franziska Giffey ein neues Gesetz vor und reist durchs Land. Wofür steht sie? Mehr Von Heike Schmoll

12.12.2018, 20:05 Uhr | Politik

Kriminelle arabische Clans Reichtum, Macht und Lässigkeit

Kriminelle arabischstämmige Großfamilien gibt es in mehreren deutschen Städten. In Berlin, Schauplatz besonders spektakulärer Straftaten, machen Fahnder und Behörden jetzt eine Ansage: Schluss mit der Nachsicht. Mehr Von Julia Schaaf

03.12.2018, 22:20 Uhr | Gesellschaft

Vorfall in Berlin-Neukölln Attacke auf israelische Journalistin

Antonia Yamin berichtet für den israelischen Rundfunk über Europa. Bei einer Aufnahme in Berlin-Neukölln bewarfen Jugendliche sie mit einem Feuerwerkskörper. Weil sie das Hebräisch der Journalistin gehört hatten? Mehr Von Tim Niendorf

27.11.2018, 17:53 Uhr | Feuilleton

Einsatz in Neukölln „Eine ganz normale bekloppte Nacht in der Hauptstadt“

In dem Berliner Bezirk Neukölln gehen Polizei und Behörden gemeinsam gegen die organisierte Kriminalität vor. Das soll Schule machen. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

27.11.2018, 11:01 Uhr | Gesellschaft

Hindu-Tempel in Berlin Meditation im Drogenpark

Seit Jahren wird in Berlin-Neukölln an einem Hindu-Tempel gebaut. Wann er fertig wird, weiß niemand. Eine Bereicherung für das Brennpunktviertel ist er aber schon jetzt. Mehr Von Hannah Bethke, Berlin

07.11.2018, 20:14 Uhr | Gesellschaft

Großstädter ziehen aufs Dorf Die Sehnsucht nach dem guten Landleben

Entschleunigtes Leben auf dem Dorf? Regisseurin Lola Randl ist von Berlin-Mitte in die Uckermark gezogen – und hat ein Hipster-Idyll in der Natur gegründet. Für viele Auswanderer bedeutet es eine Verheißung. Mehr Von Jasmin Jouhar

06.11.2018, 10:36 Uhr | Stil

Spurensuche in Berlin Neukölln Das Rätsel der toten Babys

Im Stadtteil Neukölln sterben nahezu doppelt so viele Säuglinge wie im Berliner Durchschnitt. Unsere Autorin hat sich auf die Suche nach dem Warum gemacht. Mehr Von Julia Schaaf

04.10.2018, 10:54 Uhr | Gesellschaft

Grundschule in Neukölln Schon jetzt fast nicht machbar

Zum Schulbeginn zeigt sich deutlich, woran es fehlt: zunächst an Lehrern. Quereinsteiger sollten die Lösung sein, aber so einfach ist es nicht. Eindrücke aus Berlin. Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

19.08.2018, 08:39 Uhr | Gesellschaft

Doku über Brennpunktschule Das ist ja wie bei „Fack Ju Göhte“

Das ZDF zeigt eine Dokumentation über die Kepler-Schule in Berlin-Neukölln. Wir haben eine Lehrerin aus Duisburg-Marxloh gefragt: Ist die Situation in schwierigen Stadtteilen wirklich so aussichtslos? Mehr Von Philipp Frohn

20.07.2018, 07:58 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z