Necla Kelek: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kopftuchkonferenz Wider den Opferkult

Die umstrittene Frankfurter Kopftuchkonferenz markiert einen Wendepunkt: Sie löst Islamkritik vom Rassismus-Vorwurf und öffnet den Raum für eine freie Debatte. Mehr

10.05.2019, 11:25 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Necla Kelek

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Eklat um Kopftuchkonferenz Das Ende von freier Rede und freiem Denken?

Frankfurter Studenten kämpfen im Netz gegen eine Veranstaltung zum Kopftuch. Sie fordern die Absetzung der Ethnologin Susanne Schröter. Der Aufruhr ist groß. Mehr Von Heike Schmoll

26.04.2019, 07:22 Uhr | Politik

Emanzipation junger Frauen Wir sprechen für uns selbst!

Zwischen Zwangsheirat und Ehrenmorden: Wie sich Töchter aus patriarchalen Einwandererfamilien emanzipieren – auch von deutschen Vorurteilen. Mehr Von Meltem Toprak

16.04.2019, 15:18 Uhr | Gesellschaft

Islam-Zitat vor Gericht Weiß Lamya Kaddor besser, was Necla Kelek meinte?

Was hat Necla Kelek über die Sexualität muslimischer Männer tatsächlich gesagt? Lamya Kaddor gibt vor, sie wisse, was Kelek gemeint habe. Nun hat das Landgericht Berlin den Streit entschieden. Mehr Von Jürgen Kaube

20.01.2019, 10:34 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maischberger“ Nun sag, wie hast du’s mit dem Islam?

Sandra Maischberger fragt im Anschluss an die Verfilmung des Houellebecq-Romans „Unterwerfung“: „Wo endet die Toleranz?“ Im Gegensatz zum Film geht es bei ihr tatsächlich um den Islam und unsere Gesellschaft. Und zwar heftig. Mehr Von Michael Hanfeld

07.06.2018, 06:30 Uhr | Feuilleton

Lamya Kaddor gegen Necla Kelek Wen schert schon, ob das Zitat stimmt?

Was lehrt der Islam über die Sexualität des Mannes? Die Soziologin Necla Kelek hat dazu einen Satz gesagt, den ihre Intimfeindin Lamya Kaddor falsch zitiert. Das Zitat wird seit Jahren weiterverbreitet. Ob sich das je ändert? Mehr Von Thomas Thiel

21.12.2017, 14:17 Uhr | Feuilleton

Clubs und Flüchtlinge „Das ist keine Diskriminierung, sondern Notwehr“

Clubbesitzer reagieren wie Seismographen auf die Flüchtlingskrise. Nach den Vorfällen von Köln und der Debatte um Flüchtlingsverbote in Freiburger Clubs reden viele von ihnen so offen wie nie zuvor. Mehr Von Katrin Hummel

13.02.2016, 13:10 Uhr | Gesellschaft

Muslimisches Frauenbild Sie hassen uns

Die giftige Mischung aus nordafrikanisch-arabischer Kultur und Religion, die sich in der Kölner Silvesternacht Bahn brach, wird in Deutschland noch immer beschönigt oder beschwiegen. Islamkritik ist überfällig. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Samuel Schirmbeck

11.01.2016, 17:38 Uhr | Politik

Fereshta Ludin wehrt sich Niemand wird durch das Kopftuch islamistisch

Alice Schwarzer nennt mich eine Islamistin, Necla Kelek in einem Atemzug mit der Terrororganisation Islamischer Staat. Dabei kämpfe ich nur für das Recht, ein Kopftuch zu tragen. Eine Erwiderung. Mehr Von Fereshta Ludin

07.05.2015, 16:59 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maischberger Islamismus eine Entartung des Islam

Sandra Maischberger widmet sich den Gefahren islamistischer Gewaltakte in Europa. Migranten in Deutschland müssten sich anpassen, doch dürfe nicht jeder Kleindiebstahl als Signal eines Kulturkrieges gelten. Mehr Von Kerstin Holm

14.01.2015, 07:15 Uhr | Feuilleton

Jochen Thies: Wir sind Teil dieser Gesellschaft Reifen hier die neuen Preußen heran?

Mit der Zahl der deutsch-türkischen Schulen wächst auch das Misstrauen gegenüber deren Gründer Fethullah Gülen: Jochen Thies hat sich die Bewegung genauer angesehen. Mehr Von Peter Köpf

19.07.2013, 14:39 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Frühkritik Verschleierte Toleranz

Wie verhindert man, dass noch mehr junge Muslime radikalisiert werden? Bei Anne Will war sich nur eine vollverschleierte Schweizerin ganz sicher, dass der Mangel an Toleranz an allem schuld ist. In der Politik hingegen scheint vor allem große Ratlosigkeit zu herrschen. Mehr Von Regina Mönch

30.05.2013, 11:14 Uhr | Feuilleton

Beschneidungen Das Urteil

Die Entscheidung des Kölner Landgerichts zur Beschneidung eines muslimischen Jungen hat eine lange Geschichte. Sie handelt von Angst, Schmerz und Hilflosigkeit. Mehr Von Philip Eppelsheim

15.07.2012, 09:49 Uhr | Politik

Integrationsdebatte Sollen Taxifahrer lieber nicht an Gott glauben?

Schwaben sind klüger, Katholiken sind dümmer, und alle Einwanderer sind Muslime, wenn sie aus Afrika kommen: Thilo Sarrazin denkt sich gruppenbezogene Unterschiede aus, die Migrationsforschung überflüssig machen. Mehr Von Armin Laschet

26.07.2011, 11:31 Uhr | Feuilleton

Integrationsdebatte Die Lücken eines Gutachtens

Über die Unterschiede in den Integrationserfolgen zwischen Muslimen und anderen Migranten verliert Professor Klaus Bade, Vorsitzender des Sachverständigenrats Migration, keine Worte. Er weiß ja, dass die Fakten stimmen. Mehr Von Thilo Sarrazin

07.07.2011, 21:45 Uhr | Feuilleton

Integrationsdebatte Wir sind doch keine statistischen Ausreißer

Integrationsprobleme kann man nicht dem Islam in die Schuhe schieben. Sie sind sozialer Natur. Fronten darf es nur zwischen Demokraten und Nichtdemokraten geben. Mehr Von Cem Özdemir

27.05.2011, 15:34 Uhr | Feuilleton

Migrationsforschung Ich sitze keinem Politbüro vor

Necla Kelek hat den von deutschen Stiftungen berufenen Sachverständigenrat für Integrationsfragen attackiert. Sie beschreibt ihn als machtgierigen Moloch. Ihre Kritik zeigt, dass sie von Wissenschaft nichts mehr verstehen will. Mehr Von Klaus J. Bade

18.05.2011, 11:12 Uhr | Feuilleton

Migrationsforschung Professor Bade gibt den Anti-Sarrazin

Ein Emeritus aus Osnabrück sorgt sich um das Grundvertrauen in Deutschland. Er ist der Sprecher des einflussreichen Kartells staatlich geförderter Migrationsforschung, die offene Debatten unterbindet. Mehr Von Necla Kelek

09.05.2011, 15:18 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Romane der Woche Ein Hund namens Europa

Mit „Cevdet und seine Söhne“ sind Orhand Pamuks „Buddenbrooks“ von Istanbul endlich auf deutsch erschienen, Robert Louis Stevenson überrascht mit einem Stück Weltliteratur und Carlos Ruiz Zafón verabschiedet sich endlich von seiner Jugend. Mehr

01.05.2011, 12:12 Uhr | Feuilleton

Frauen im Islam Die Religion ist nicht das Problem

Das brennende Feuer verzehrt unsere Triebe: Schon ein Blick in den Koran lehrt, dass Mann und Frau gleichberechtigt sind. Trotzdem wird die Unterdrückung der Frau oft zur Spezialität des Islam erklärt. Mehr Von Khola Maryam Hübsch

12.04.2011, 22:30 Uhr | Feuilleton

Islamkritiker-Debatte Man wird doch mal hetzen dürfen

Während Politiker debattieren, ob der Islam zu Deutschland gehöre, verleiden die Starautoren des islamkritischen Zirkus deutschen Muslimen das Leben in diesem Land. Welche Darstellung von Islam und Migration wird sich durchsetzen? Mehr Von Ilija Trojanow

10.03.2011, 15:27 Uhr | Feuilleton

Islam-Debatte Das ist Rechtskulturrelativismus

Geheimkommando Scharia-Import? Die Legende vom heimlichen Umbau des Rechtssystems gehört zu den Erfindungen der Islamkritik. Der Jurist und Islamwissenschaftler Mathias Rohe antwortet auf Necla Kelek. Mehr Von Mathias Rohe

22.02.2011, 14:35 Uhr | Feuilleton

Sarrazin rezensiert Patrick Bahners Erdogans Ghostwriter

Warum verfolgt Patrick Bahners all jene mit solchem Ingrimm, die es wagen, bei der Integration von Muslimen auf Probleme hinzuweisen? Wir Islamkritiker sind weder blind für die Wirklichkeit noch Panikmacher. Eine Kritik von Thilo Sarrazin. Mehr

21.02.2011, 14:13 Uhr | Feuilleton

Beschneidung Blutiger Schnitt

Jahr für Jahr werden in Deutschland jüdische und muslimische Knaben dem Ritual der Beschneidung unterzogen. Es ist eine weithin akzeptierte religiöse Praxis. Dass es auch ein Akt der Gewalt gegen Kinder ist, wird dabei ausgeblendet. Mehr Von Richard Wagner

06.02.2011, 17:11 Uhr | Politik

None Blutiger Schnitt

Eltern ist es verboten, in der Erziehung ihrer Kinder Gewalt anzuwenden. Das Züchtigungsrecht wurde am 6. Juli 2000 aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch gestrichen und den Kindern in Paragraph 1631 ein "Recht auf gewaltfreie Erziehung" ... Mehr

05.02.2011, 20:34 Uhr | Politik
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z