Münchner Tatort: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Tatort“ aus München Surfe nicht dein Leben

Melancholie in Pink: Der „Tatort“ aus München ist ein herrlich bekiffter Wellenritt ins Tal der verpatzten Träume. Und wer hätte gedacht, dass Kommissar Leitmayr einmal ein Beach Boy war? Mehr

26.05.2019, 16:12 Uhr | Feuilleton

Bilder und Videos zu: Münchner Tatort

Alle Artikel zu: Münchner Tatort

1 2 3  
   
Sortieren nach

Tatort-Sicherung Üben Ermittler an Schaufensterpuppen?

In Hanns von Meuffels letztem „Polizeiruf“ übt die nächste Ermittler-Generation mit Bühnenrequisiten und wird über die Kennzeichen von Pornografie aufgeklärt. Ist so viel Realismus realistisch? Mehr Von Eva Heidenfelder

16.12.2018, 21:46 Uhr | Feuilleton

„Polizeiruf 110“ aus München Der Rest ist Schweigen

Matthias Brandt tritt zum letzten Mal als Kommissar Hanns von Meuffels auf. Er sprach schon vor zwei Jahren davon, die Rolle zu beenden. Sein Abgang ist einer mit Würde und Melancholie. Mehr Von Ursula Scheer

16.12.2018, 14:48 Uhr | Feuilleton

Tatort-Sicherung Wie smart darf Spielzeug sein?

Im neuen „Tatort“ aus München dienen Smartpuppen als Spionagewerkzeuge. Wird die Hemmschwelle für deren Einsatz immer niedriger? Wir haben Experten gefragt. Mehr Von Katharina Koser

02.12.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus München Schuld und Selbstjustiz

Die Münchner Kommissare sind einem Mörder auf der Spur, der glaubt, Gerechtigkeit zu üben. Er hat es auf Kinderschänder abgesehen. Der Fall führt Batic und Leitmayr an ihre Grenzen. Mehr Von Matthias Hannemann

02.12.2018, 16:14 Uhr | Feuilleton

Tatort-Sicherung Wie weit sind K.I. und Biohacker?

Der neue „Tatort“ aus München zeichnet ein beängstigendes Bild von der Künstlichen Intelligenz. Wird sie bald schon Fernsehkommissare überflüssig machen? Wir haben Experten über den Stand der Forschung befragt. Mehr Von Kais Harrabi

21.10.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Der „Tatort“ aus München Maria hat geholfen

Nicht viel Logik, aber ein kleines Kunststück: Im Münchner „Tatort – KI“ diskutieren die Kommissare Leitmayr und Batic mit einem Computerprogramm – im Raum steht die Frage nach der Macht der Maschinen Mehr Von Ursula Scheer

21.10.2018, 14:45 Uhr | Feuilleton

Tatort-Sicherung Macht der Verfassungsschutz Straftäter zu V-Männern?

Ein syrischer Asylsuchender belästigt eine junge Frau. Vier rechtsradikale Jugendliche treten ihn darauf tot. Einer von ihnen wird vom Verfassungsschutz akquiriert. Reine Fiktion? Wir haben nachgefragt. Mehr Von Eva Heidenfelder

19.08.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Tatort-Sicherung Haben „Reichsbürger“ ein Callcenter in Niederbayern?

Im neuen Münchner „Tatort“ leben renitente „Reichsbürger“ in einem Dorf an der bayerisch-tschechischen Grenze nahezu unbehelligt, die Behörden haben resigniert. Dystopie oder Realität? Wir haben nachgefragt. Mehr Von Eva Heidenfelder

03.06.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Der „Tatort“ aus München Wir sind doch alle nur Personal

Angestellt beim Staat? Gelenkt vom einer höheren Macht? Im Münchner „Tatort – Freies Land“ ermitteln die Kommissare Leitmayr und Batic unter „Reichsbürgern“. Mehr Von Matthias Hannemann

03.06.2018, 15:12 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus München Liebe und Triebe

Erst müssen die Münchner Kommissare Batic und Leitmayr in der Pornofilm-Szene ermitteln und dann riecht es auch noch streng. Dieser Münchner „Tatort“ ist explizit „Hardcore“. Mehr Von Michael Hanfeld

08.10.2017, 17:36 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus Berlin Und fertig ist die Liebe

Im Berliner „Tatort. Amour Fou“ haben es die zänkischen Kommissare Robert Karow und Nina Rubin mit Zuneigung und Hass im Übermaß zu tun. Wo bleibt da die im Titel erwähnte Liebe? Mehr Von Axel Weidemann

05.06.2017, 17:48 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Tatortsicherung Wie gefährlich sind Kissen?

Im neuen Münchner „Tatort“ wird eine Frau am hellichten Tag auf höchst ungewöhnliche Weise umgebracht. So einfach wie im Film klappt die Methode in der Realität aber nicht. Ein Rechtsmediziner klärt auf. Mehr Von Eva Heidenfelder

21.05.2017, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus München Drum prüfe, wer sich fünfmal bindet

Der Münchner „Tatort“ ist diesmal eine reine Herzensangelegenheit, für den Verdächtigen und die Kommissare. Sie lassen den Krimi einfach sausen. Mehr Von Heike Hupertz

21.05.2017, 16:12 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET Tatortsicherung Was tun bei einem Nagel im Oberschenkel?

Der neue „Tatort“ macht aus Kommissaren Invaliden. Hat die Polizei im Fernsehen an der falschen Stelle gespart? Und hat der Kommissar im blutigen Gemetzel richtig reagiert? Wir haben nachgehakt. Mehr Von Niklas Záboji

30.04.2017, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus München Weitermachen, wenn es weh tut

Im „Tatort. Der Tod ist unser ganzes Leben“ kommen die Kommissare Batic und Leitmayr an ihre Grenzen - und geraten ins Visier der internen Ermittlung. Mehr Von Matthias Hannemann

30.04.2017, 18:04 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Tatortsicherung Welche Regeln gibt es beim Betteln?

Straßenbettler: Die meisten sind von ihnen unangenehm berührt, einige wollen sie loswerden. So auch im neuen „Tatort“. Aber sind sie wirklich so rechtlos? Drei Institutionen geben Auskunft. Mehr Von Teresa Hassan

26.12.2016, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus München Die Bettlerin und ihr Kind

Im Münchner „Tatort“ wird ein Kind geboren. Seine Mutter muss raus auf die Straße und um Geld betteln. Sie und ihre Schwester fürchten die Chefs des Bettlerrings. Wir sehen das Gegenteil einer Weihnachtsgeschichte. Mehr Von Axel Weidemann

26.12.2016, 17:02 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Tatortsicherung Die Wahrheit in den Schweinehälften

Der neue „Tatort“ aus München beginnt mit einem Messerstich-Stakkato auf einen Passanten und endet mit der Frage, welche Wahrheiten ein Mensch ertragen kann. Unser Realitätstest hilft bei der Antwort. Mehr Von Henrik Pomeranz

23.10.2016, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus Bayern Schlaflos in München

Im Münchner „Tatort“ steht Kommissar Batic neben sich. Kollege Leitmayr kann es allein auch nicht richten. Vor allem nicht in einem tragischen Mordfall, in dem sich niemand zurechtfindet. Mehr Von Axel Weidemann

23.10.2016, 16:27 Uhr | Feuilleton

Neue TV-Serie „Blindspot“ Mein Name ist Jane, ich weiß von nichts

Auf dem Times Square erscheint eine nackte Schöne. Ihren ganzen Körper bedecken Tätowierungen, und sie hat ihr Gedächtnis verloren. Woran sie sich nicht erinnern kann - die Serie „Blindspot“ enthüllt es. Mehr Von Ursula Scheer

08.09.2016, 17:34 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Tatortsicherung Tausende Rumäninnen in München?

Ein eigentlich abgeschlossener Fall sorgt für mächtig Wirbel im Münchner„Tatort“. Hier werden Opfer zu Tätern und umgekehrt. Wie realistisch wird das Rotlichtmilieu dabei dargestellt? Mehr Von Anne Heigel

03.04.2016, 21:45 Uhr | Feuilleton

Münchner Jubiläums-„Tatort“ Sie sind noch lange nicht am Ende

Bei ihrem Jubiläum ist den Kommissaren aus München nicht zum Feiern zumute. Sie laufen den eigenen Fehlern hinterher und müssen das Schlimmste verhindern. Mehr Von Ursula Scheer

03.04.2016, 15:35 Uhr | Feuilleton

25 Jahre Münchner „Tatort“ Du kriegst einen Krimi, und wir kriegen den Mörder

Dass sie so lange als „Tatort“-Kommissare Dienst täten, hätten die Schauspieler selbst nicht gedacht. Ans Aufhören denken sie nicht. Aber sie haben eine Idee für ein furioses Ende. Mehr Von Jörg Seewald

31.03.2016, 08:40 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Tatortsicherung Schnuppert die Polizei an Kinderhänden?

Ein Familiendrama reißt bei einer jungen Frau alte Wunden auf. Der Münchner Tatort „Einmal wirklich sterben“ taucht in die Abgründe menschlicher Traumata ein. Überzeugt das Experten? Mehr Von Eva Heidenfelder

06.12.2015, 21:45 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z