Mitteldeutschland: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Mitteldeutschland

  1 2 3
   
Sortieren nach

Papstbesuch Römisches über den Reformator

Die evangelische Kirche sieht in dem Deutschland-Besuch von Benedikt XVI. eine Chance für die Ökumene. Die Erwartungen verbinden sich mit einem Briefwechsel zwischen dem EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider und dem Papst. Mehr Von Reinhard Bingener

07.09.2011, 12:49 Uhr | Politik

Sozialismus Wenn Nordkorea am Ende ist

Schon bald könnte das kommunistische Nordkorea wirtschaftlich so am Ende sein wie vor 20 Jahren die DDR. Was ist zu tun, damit die Einheit dann in den Schoß fällt - und nicht auf die Füße? Mehr Von Ulrich Blum

10.10.2010, 18:12 Uhr | Wirtschaft

None Sachsens Asphalt unterm Rad

Der vor allem in Mitteldeutschland bekannte Kabarettist Gunter Böhnke fand vor einigen Jahren in einem Dresdener Antiquariat einen Führer für Fahrradtouren durch Sachsen und die umliegenden Provinzen aus dem Jahr 1899. Da Böhnke selbst leidenschaftlich gern auf dem Fahrrad unterwegs ist, entstand ... Mehr

09.09.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Katholische Kirche Im Land der Mutlosen

Missbrauchsskandale, Mitgliederschwund, Vertrauensverlust: Die deutschen Katholiken kennen alle Fehler ihres Bischofs, aber das Ave Maria beherrschen sie nicht mehr. Die Kirche steht auf wackeligen Beinen in der deutschen Glaubenslandschaft. Mehr Von Hannes Hintermeier

09.08.2010, 19:43 Uhr | Feuilleton

DDR-Volkskammer Der unerwartete Sieg im Jahr 1990

Vor 20 Jahren, am 18. März 1990, fand die erste und letzte freie Wahl der Volkskammer statt. Zum ersten Mal erlebte die DDR einen richtigen Wahlkampf. Noch am Wahltag waren die Sozialdemokraten siegesgewiss. Mit einem guten Abschneiden der CDU rechnete niemand. Mehr Von Frank Pergande

18.03.2010, 14:33 Uhr | Politik

Solarbranche Die Angst vor dem Dunkel im Osten

Das Geschäft mit der Kraft der Sonne boomt in den neuen Bundesländern - mehr als drei Viertel der in Deutschland produzierten Solarzellen kommen aus dem Osten der Republik. Jetzt wächst die Sorge, dass es damit bald vorbei sein könnte. Mehr Von Thiemo Heeg

23.01.2010, 08:56 Uhr | Wirtschaft

Historische Eisenbahn Frankfurt Eine Lok muss man besser behandeln als eine Frau

Wer schon einmal mit einem Sonderzug am Main entlanggefahren ist, kennt die 01 118. Denn die alte Dampflok ist der Stolz des Vereins Historische Eisenbahn Frankfurt, der die Fahrten organisiert. Seit 1934 ist sie auf Deutschlands Schienen unterwegs. Mehr Von Manfred Köhler, Frankfurt

16.11.2009, 08:45 Uhr | Rhein-Main

Der Rundling in Leipzig Das Fadenkreuz der Moderne

Die Nibelungensiedlung in Leipzig zählt zu den spektakulärsten Bauprojekten der dreißiger Jahre. Der Architekt des Rundlings war zu modern für die Stadt und wurde vergrault. Heute ist die Großanlage mit fast 1000 Wohnungen ein Denkmal, ein bewohntes. Mehr Von Christian Geinitz

30.08.2009, 09:00 Uhr | Wirtschaft

Natur Der Biber weckt keine Begehrlichkeiten der Jäger

Seit der Wiederansiedlung von Castor fiber im Jahre 1987 ist die Population in Hessen deutlich gewachsen. Bisher konnten Konflikte um Schäden durch die Nagetiere immer gelöst werden. Mehr Von Holger Dell, Bad Soden

10.05.2009, 18:00 Uhr | Rhein-Main

Zerbst Die Zarin kehrt heim

Mitteldeutschland will seine Monarchen wiederhaben, zumindest als Standbilder. Nach 17 Jahren ist es nun einem Förderverein in Zerbst gelungen, Förderer für ein Denkmal der größten Tochter der Stadt zu finden, der Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst. Mehr Von Robert von Lucius

16.04.2009, 17:45 Uhr | Politik

Frauentausch mit Folgen Vom Umtausch ausgeschlossen

Die Reality-Soap Frauentausch ist erschreckend erfolgreich. Im anhaltinischen Zerbst hat die Sendung nun drastische Folgen: Die ostdeutsche Kleinstadt wehrt sich gegen ihre Darstellung - doch richtet ihren Zorn gegen die Falschen. Mehr Von Harald Staun

01.02.2009, 10:42 Uhr | Feuilleton

Ein Pfarrer als Sippenforscher

Titel und Untertitel des Buches erwecken den Eindruck, dass die Kirchen insgesamt den Nationalsozialisten bei der Judenverfolgung geholfen hätten, wobei letzterer Begriff den heutigen Leser unwillkürlich an den Massenmord denken lässt. Auch die Einleitung von Manfred Gailus, der zuvor den seit dem ... Mehr

27.12.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kirchenfusion gebilligt „Ein historischer Schritt“

Die Thüringer Landeskirche und die Kirchenprovinz Sachsen haben nach jahrelangen Verhandlungen eine gemeinsame Verfassung gebilligt. 2009 wird demnach die „Evangelische Kirche in Mitteldeutschland“ entstehen. Mehr Von Robert von Lucius, Magdeburg

06.07.2008, 21:36 Uhr | Politik

Drehort Mitteldeutschland Zittau wird Wien, Görlitz Paris

Die Patina des Verfalls begeistert: Nun entdecken auch ausländische Filmproduzenten Mitteldeutschland als unverbrauchten Drehort. Unsanierte Straßenzüge eignen sich bestens als Kulisse aus früheren Tagen - ein wahrhaft ironischer Vorteil. Mehr Von Reiner Burger

06.06.2008, 21:43 Uhr | Gesellschaft

None Der Profit zuerst

Über Flick zu forschen ist in Mode. Gleich an drei Orten waren Historiker dem Mythos Flick auf der Spur, der auch 20 Jahre nach der sang- und klanglosen Auflösung des Konzerns weder an Faszination noch an Schrecken verloren hat. Jetzt hat ein Freiburger Doktorand den Wettlauf mit den großen Forschungsprojekten ... Mehr

16.12.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Mr. Germany Herr Deutschland ist ein Hauptstädter

Der schönste Mann Deutschlands heißt Müller und kommt aus Berlin. Der Drucker Dennis Müller setzte sich im Finale in Lünstow (Mecklenburg-Vorpommern) gegen siebzehn Mitbewerber durch. Mehr

17.12.2006, 11:10 Uhr | Gesellschaft

None Feindliche Umwelt

Nie hat die katholische Kirche in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR zur Zeit der deutschen Teilung jenes öffentliche Interesse gefunden wie die evangelische Kirche. Das ist für eine Kirche in der Diaspora nicht ungewöhnlich. Hier aber kommt hinzu, daß die katholische Kirche sich zwar in einem fundamentalen Gegensatz zur weltanschaulich intoleranten, atheistischen DDR befand. Mehr

31.07.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Terminal www.flughäfen

Der Flughafen Altenburg-Nobitz hat alles, wovon andere Luftdrehkreuze träumen. "Klar strukturierter Flugplatz mit kurzen Wegen, freundliche und entspannte Atmosphäre im Terminal, schnelle und zuverlässige Passagierabfertigung", so steht es stolz auf der Homepage. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

19.07.2006, 18:46 Uhr | Reise

Rausch der Orgeln in Sachsen-Anhalt

Die Wiedervereinigung Deutschlands hat auch im Orgelbau Spuren hinterlassen. Wahrscheinlich ist es nicht übertrieben zu sagen, daß sie die Wiederentdeckung des deutschen romantischen Orgelbaus angestoßen hat. In den letzten fünfzehn Jahren hat sich das Interesse von Organisten und Orgelenthusiasten ... Mehr

21.12.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Luftschiffer, Ballon und Kamera

Natürlich ist die Erfahrung einer Landschaft aus der Luft schon gut ein Jahrhundert alt, als der Jenaer Carl-Zeiss-Angestellte Ernst Wandersleb zum erstenmal die Kamera einpackt und in den Ballon steigt. Aber Luftbilder, wie sie zur Zeit des deutschen Kaiserreichs entstehen, sind etwas neues. Für ... Mehr

29.09.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Deutschland feiert Mißmut im Mittelalter

Was vereinigt die Menschen im Osten und Westen Deutschlands? Ganz einfach: Sie gehen oft und gern auf Volksfeste, auf denen sie sich aber überhaupt nicht amüsieren. Ein gesamtdeutsches Rätsel: Luther - Das Fest in Eisenach. Mehr Von Peter Lückemeier

25.08.2005, 14:35 Uhr | Reise

Archäologie Am Boden ganz oben

In Goseck über dem Saaletal wird das mit 7000 Jahren älteste Sonnenobservatorium Europas rekonstruiert. Das steinzeitliche Bauwerk soll mit originalgetreuen Materialien und an historischem Ort nachgebaut werden. Im September soll die Anlage fertig sein. Mehr Von Reiner Burger, Goseck

31.05.2005, 19:04 Uhr | Gesellschaft

None Leipzigs Innenstadt am 24. Oktober 1909: Frühe Luftbilder aus Deutschland

Steigt man auf, versinkt die Welt, geht auf Distanz, wird überschaubar. Wer dann noch weitersteigt, verliert diesen Bezug dann irgendwann wieder, er sieht nur noch die ganz großen Strukturen, erkennt aber nicht mehr die vertraute Gegend, von der aus der Aufstieg begonnen wurde. Das macht den Reiz ... Mehr

06.05.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Leipzigs Innenstadt am 24. Oktober 1909: Frühe Luftbilder aus Deutschland

Steigt man auf, versinkt die Welt, geht auf Distanz, wird überschaubar. Wer dann noch weitersteigt, verliert diesen Bezug dann irgendwann wieder, er sieht nur noch die ganz großen Strukturen, erkennt aber nicht mehr die vertraute Gegend, von der aus der Aufstieg begonnen wurde. Das macht den Reiz ... Mehr

06.05.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Die historische Größe in den Augen der Wettiner

Die Markgrafschaft Meißen war im hohen Mittelalter eine entlegene Provinz, die über keine besonderen Ressourcen zu verfügen schien. Lediglich im Norden der Gegend gab es ertragreichere Böden, der Süden dagegen bestand aus rauhem, waldreichem Gebiet. Allerorten mangelte es an Menschen, Städten und ... Mehr

11.04.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z