Michael Werner: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Michael Werner

  1 2
   
Sortieren nach

Markus Lüpertz Welche Welt will dieser Fürst regieren?

Seine Bilder sind Lehrbeispiele dafür, wie ein deutscher Künstler zuverlässig in jede Falle tappt, die sich ihm stellt: Eine Ausstellung in Bonn zeigt das Werk von Markus Lüpertz. Es ist die Demonstration einer exemplarischen Tragödie. Mehr Von Julia Voss

13.10.2009, 17:02 Uhr | Feuilleton

Art Basel 2009 Sie ist nicht zu schlagen

Seit vierzig Jahren unaufhaltsam an der Spitze: Diese Messe wankt nicht, denn sie ist und bleibt die Prachtstraße des internationalen Kunstmarkts - ein Rundgang. Mehr Von Swantje Karich

17.06.2009, 12:47 Uhr | Feuilleton

Stadtreinigung Der Silvestermüll weicht nur langsam

Böllerfetzen, Plastikverpackungen, ausgebrannte Raketen und Glasscherben: Mitarbeiter der Frankfurter Stadtreinigung hatten am Freitag alle Hände voll zu tun, um die Hinterlassenschaften aus der Silvesternacht zu beseitigen. Mehr

14.12.2008, 21:21 Uhr | Rhein-Main

Frauenboxen Damenkampf mit harten Bandagen

Einst war es ein Sport für harte Kerle. Doch das hat sich geändert: Immer mehr Frauen schnüren die Boxhandschuhe und trainieren zusammen. Während die einen ihre Fitness verbessern und das Selbstbewusstsein steigern wollen, träumen andere von einer Karriere im Ring. Mehr Von Jessica Lang und Alexander Wurst

27.09.2008, 12:30 Uhr | Rhein-Main

Original oder Fälschung? Der Fall Immendorff

Der Maler Immendorff soll einige Werke von seinen Assistenten haben malen lassen. Sind das dann überhaupt Originale? Rechtsanwalt Winfried Bullinger ist skeptisch. Mehr Von Winfried Bullinger

12.08.2008, 17:45 Uhr | Wirtschaft

Umzugspläne Köln verliert Galeristen an Berlin

Magnetisch scheint Berlin momentan auf Kölner Galerien zu wirken. Michael Werner wird zunächst lediglich ein Büro in der Hauptstadt eröffnen. Ob die Stadt an der Spree tatsächlich nur zum Nebenstandort taugt? Mehr Von Catrin Lorch

18.01.2008, 15:50 Uhr | Feuilleton

Schröder-Porträt Die Hängung des Kanzlers

Ganz in Gold hängt nun auch Gerhard Schröder in der Kanzlergalerie. Bei der Präsentation in Berlin spricht er, als handle es sich um eine Amtsübergabe. Irgendwann werden Sie neben mir hängen, sagt Schröder zu Angela Merkel. Günter Bannas hat ihn beobachtet. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

10.07.2007, 20:36 Uhr | Politik

Fiac 2006 Französische Luxus-Zentrale

Die Rückkehr der Fiac ins Grand Palais kommt einem strahlenden Neuanfang gleich. Inwieweit die Pariser Messe für zeitgenössische Kunst ihren Status im Konzert der internationalen Veranstaltungen dauerhaft aufwerten kann, bleibt , trotz diverser Trümpfe, abzuwarten. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

30.10.2006, 09:10 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Es wird extra sahnig: Rundgang durch Berliner Galerien

Der Sommer ist bald vorüber, doch Kunstfreunde können sich auf einen vielseitigen Galerienherbst in Berlin freuen: Neben den Alteingesessenen gibt es hier die Jungen, die Zweitgalerien und die ganz Neuen. Mehr Von Lisa Zeitz

26.08.2006, 02:10 Uhr | Feuilleton

None Der Ritter vom molligen Popo

Die Heine-Philologie erhielt 1997, zum zweihundertsten Geburtstag, einen mächtigen Schub. Wie steht es damit beim neuen Jubiläum, dem hundertfünfzigsten Todestag? Der Ertrag ist geringer. Die umfassende Biographie aus dem Jahr 1997 von Jan-Christoph Hauschild und Michael Werner ist von Kiepenheuer ... Mehr

20.07.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Zweitgalerien Von Köln nach Berlin: Raphael Jablonka und Julius Werner

Der Kölner Raphael Jablonka hat in der Berliner Kochstraße Räume angemietet; Vernissage ist im September mit einer Ausstellung von Terry Winter. Auch Julius Werner, Sohn des Kölner Galeristen Michael Werner, eröffnet im Herbst eine Galerie in Berlin. Mehr Von Catrin Lorch

12.07.2006, 02:00 Uhr | Feuilleton

None Geschaukelt von Vater Karl

Führt der Weg der Historiographie von den Nationalgeschichten der Vergangenheit "zu einer wirklich europäischen Geschichtsschreibung" der nahen Zukunft über das Doppelporträt benachbarter Völker und Länder als "eine wesentliche Etappe"? Die Herausgeber einer auf elf Bände angelegten deutsch-französischen Geschichte vertreten diese These. Mehr

31.03.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kunstmessen Nicht Schmalspur: Die Art Cologne soll klassisch sein

Die diesjährige Ausgabe der Art Cologne hat gerade ihre Tore wieder geschlossen. Gérard Goodrow hat die Messe in neue Hallen verlegt und nach der Faustregel Kunstgeschichte neu geordnet. Nun ist es an der Zeit für ein Resümee. Mehr Von Rose-Maria Gropp

06.11.2005, 01:00 Uhr | Feuilleton

Porträt Wer Bilder sammelt, muß meschugge sein: Michael Werner zeigt Stobers Lüpertz-Sammlung

Hans-Hermann Stober war ein passionierter Sammler, der seine Künstler über Jahrzehnte nicht aus den Augen ließ. Seit er Markus Lüpertz Mitte der siebziger Jahre kennenlernte, begleitete er in eigenwilliger Vollständigkeit jede Werkphase des Malers. Mehr Von Catrin Lorch

03.07.2005, 02:00 Uhr | Feuilleton

Sperrmüll "Die Leute werfen einfach alles raus"

"Frankfurt kriegt man nicht sauber." Jürgen Rohleder, Mitarbeiter der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, der seit 18 Jahren täglich seine Touren macht, um den Sperrmüll in der Stadt einzusammeln ... Mehr

17.04.2005, 22:00 Uhr | Rhein-Main

Mode Immer auf Linie

Die neue Männermode traut sich was: Bei den jüngsten Designerschauen in Mailand dominieren kräftige Farben, Muster und helle Anzüge. Weniger für den Hausgebrauch sind wohl Hase und Tiger beim Defilee zu verstehen. Mehr Von Alfons Kaiser

28.06.2004, 21:22 Uhr | Stil

Fußballbücher Fallrückzieher in die Avantgarde

Was haben die Dichter angerichtet, als sie den Fußball und seine Helden überhöhten. Günter Netzer schreibt über die Liebe zwischen dem Fußball und der Kunst; Oliver Kahn über sich selbst. Mehr Von Volker Weidermann

30.05.2004, 19:22 Uhr | Feuilleton

None Fallrückzieher in die Avantgarde

Was will das Feuilleton eigentlich immer in den Fußball hineinquatschen? Was muß denn da immer gedeutet werden und metaphorisch erhöht und dichterisch verschönt und bedeutend gemacht? Nur aus schlechtem Gewissen, daß man ein banales Hobby hat, muß man ja nicht gleich ein Gedicht drauf schreiben. Oder eine kunstvolle Rezension. Mehr

30.05.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Immer Ärger mit Harry

Der Ganze, der Wahre, der Ungeteilte - Literatur zum Heine-Jahr Mehr

09.12.1997, 13:00 Uhr | Feuilleton
  1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z